summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2007
Dies war leider eines der aller letzten erstklassigen Thrash Metal Scheiben, mit der eine tolle Ära zu Ende ging. 1990 noch wollten es Xentrix wissen, und bliesen zum Sturm mit einer grandiosen CD im Gepäck. "For Whose Advantage?" wird wohl so ziemlich jedem alten Metallica Fan die Freudentränen in die Augen treiben, denn wie eine geniale Mischung aus "Master of Puppets" und einem Schluß "Kill 'em All" hörte sich diese CD an. Was auch nicht unbedingt verwundert wenn man weiß, daß die Band ursprünglich als Metallica Cover Band unter dem Namen Sweet Revenge 1986 gegründet wurde.

Aber Xentrix (stammt übrigens vom Begriff Central ab, also zentral zu sein auf Deutsch) brauchen sich nicht hinter der bekannten Größe aus der Bay Area verstecken. Übrigens ist der Begriff Bay Area goldrichtig, denn keine andere Band außerhalb den USA verstand es so sehr nach diesem seligen Mekka aller Thrash Metal Fans zu klingen, wie eben die Engländer.

Und um so eine Hyme zu schreiben wie der Titelsong, würden Metallica - heute nach dem schwachen "St. Anger" Album -, wohl richtig viel Geld hinlegen. Aber nicht nur dieser ist erstklassig, auch Songs wie "Questions" oder "Bitter End" sind Thrasher, auf die heute jede Band im Genre stolz wäre.

Leider ist die CD längst zur Rarität geworden, sie zu suchen lohnt sich aber auf jeden Fall.

Ach, ja bevor ich es vergesse, die Band hat sich wieder zusammen getan und spielt zumindest in England wieder live. Bleibt nur noch zu hoffen, daß sie (a) eine klasse CD machen und (b) auch noch Deutschland kommen.

Und was den Albumtitel betrift, "For Whose Advantage" da faellt mir die Antwort sofort ein: "For Your Advantage!"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. März 2005
Nachdem noch keine Rezension zu dieser CD verfasst wurde, fühle ich mich jetzt doch bemüßigt, diese sträflich untergegangene Truppe aus England zumindest hier bei Amazon etwas hervorzuheben:
Nachdem ich zu seligen Zeiten bei Annette Hopfenmüllers "Hard 'n' Heavy" das Video von "For Whose Advantage ?" gesehen habe, war ich absolut begeistert. Habe mir dann sofort die LP gekauft und bin seitdem ein großer Fan der Band, die sich ja leider schon vor einigen Jahren aufgelöst hat.
Mir gefällt zwar sämtliches Material von Xentrix, aber die o. a. LP ist wohl mein Lieblingsalbum der Band und gehört wohl zu den Top 10 meiner Sammlung, falls ich so eine Liste einmal erstellen müsste. Die LP verbindet traditionellen Heavy Metal mit Trash-Einflüssen und kann wohl am Besten mit Metallicas "And Justice For All" verglichen werden. Dabei gehen Xentrix jedoch einen Tick eingängiger zu Werke als Metallica und bestechen durch unglaubliche Kompositionen. Auch textlich versuchen Xentrix, sich durch sozialkritische Texte auf gleichem Niveau zu bewegen, was vortrefflich gelingt.
Auch als großer Metallica-Fan, insbesondere bis zum Album "And Justice For All" kann ich nur sagen, dass "For Whose Advantage ?" zumindest meinem Geschmack nach eines der besten Heavy-Trash Alben überhaupt ist - also sofern noch verfügbar, unbedingt kaufen !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Dezember 2014
Das ich erst die 5. Rezension zu diesem Genickbrecher schreiben darf, wundert mich, steht dieses Werk doch in überhaupt keiner Weise den Klassikern von Metallica oder Megadeth nach. 1990 brachten die Jungs aus Preston/GB mit diesem Album einen echten Hammer heraus, der leider noch immer sträflich vernachlässigt ist. Angefangen vom ersten Track, "Questions", über den killerhaften Titeltrack und anderen Brechern wie "The Bitter End" bis zum letzten Titel des Originalalbums "Running White Faced City Boy", einem gecoverten Gillan-Klassiker, gibt es keinen Ausfall auf diesem Silberling, der zum einen durch ausgefeilte musikalische Arrangements, zum anderen durch exquisite Texte, die haufenweise kritische Themen haben, vollkommen zu überzeugen weiß. Die Produktion ist saustark und auch das Coverartwork weiß mit seiner auf die Texte anspielenden Illustration zu gefallen. Als Extrasnack gibt es noch 6 Bonustracks, die z.T. live im Polytechnic in Preston, also bei einem "Heimspiel" eingenagelt wurden und u.a. das bezaubernde "Ghostbusters" beinhalten! Herrliches Trash-Metal Vergnügen, dem man nur 5 Sterne geben kann! Christian Schauer, Berlin. Weitere von mir verfaßte Rezensionen: Steppenwolf "Slow Flux", The Exploited "Beat The Bastards"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 29. März 2006
Dies war leider eines der aller letzten erstklassigen Thrash Metal Scheiben, mit der eine tolle Ära zu Ende ging. 1990 noch wollten es Xentrix wissen, und bliesen zum Sturm mit einer grandiosen CD im Gepäck. "For Whose Advantage?" wird wohl so ziemlich jedem alten Metallica Fan die Freudentränen in die Augen treiben, denn wie eine geniale Mischung aus "Master of Puppets" und einem Schluß "Kill 'em All" hörte sich diese CD an. Was auch nicht unbedingt verwundert wenn man weiß, daß die Band ursprünglich als Metallica Cover Band unter dem Namen Sweet Revenge 1986 gegründet wurde.
Aber Xentrix (stammt übrigens vom Begriff Central ab, also zentral zu sein auf Deutsch) brauchen sich nicht hinter der bekannten Größe aus der Bay Area verstecken. Übrigens ist der Begriff Bay Area goldrichtig, denn keine andere Band außerhalb den USA verstand es so sehr nach diesem seligen Mekka aller Thrash Metal Fans zu klingen, wie eben die Engländer.
Und um so eine Hyme zu schreiben wie der Titelsong, würden Metallica - heute nach dem schwachen "St. Anger" Album -, wohl richtig viel Geld hinlegen. Aber nicht nur dieser ist erstklassig, auch Songs wie "Questions" oder "Bitter End" sind Thrasher, auf die heute jede Band im Genre stolz wäre.
Leider ist die CD längst zur Rarität geworden, sie zu suchen lohnt sich aber auf jeden Fall.
Ach, ja bevor ich es vergesse, die Band hat sich wieder zusammen getan und spielt zumindest in England wieder live. Bleibt nur noch zu hoffen, daß sie (a) eine klasse CD machen und (b) auch noch Deutschland kommen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Januar 2006
Schade, schade, schade !
Leider gibt es diese Combo schon seit viel zu langer zeit nicht mehr. Dieses wohl beste Album von Xentrix ist defintiv ein Überknaller. Die Titel klingen musikalisch nach den guten alten Metallica ohne allerdings zu kopieren. Der Gesang,halt Xentrix typisch zwar sicherlich etwas einsilbig aber rockt wie die Sau und ist einfach charakteristisch für diese Band. Man könnte ohne Probleme jeden Song mitbrüllen ! Ich habe mir diese CD damals bei Erscheinen gekauft nach einmaligen reinhören und war sofort überzeugt. Seitdem hat sich nichts geändert. Schade, dass ich die auch geile Shattered Existence nicht mehr bekommen habe !!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Shattered Existence
Shattered Existence von Xentrix (Audio CD - 1992)

DILUTE TO TASTE
DILUTE TO TASTE von Xentrix (Vinyl)

Kin
Kin von Xentrix (Audio CD - 2007)