Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Januar 2014
Zu der Serie muss man ja nicht viel sagen entweder man mag sie oder halt nicht,ich mag sie also habe ich sie gekauft.
Meine negative Bewertung betrifft nur die Datenträger nicht die Serie,was man da verkauft ist schon Betrug ich habe mir von den 27 DVD 9 schon angeschaut und davon sind 7 defekt es ist praktisch nicht möglich alle Episoden vollständig anzuschauen entweder ist der Anfang nicht abspielbar oder sehr häufig das Ende nicht abspielbar,es gibt starke Bild und Ton Störungen bis hin zum kompletten Abbruch der Episode es liegt mit Sicherheit nicht an meinen Player bis jetzt hat er alles ohne Probleme abgespielt ,einige DVD waren schon zerkratzt weil die Verpackung aus scharfkantiger Pappe besteht wo die DVD gerade so hineinpasst,wer sowas herausbringt ist in meinen Augen nur Geld Geil den die Kundenzufriedenheit wohl völlig egal ist.
Also ich kann diese Kollektion aus technischer Hinsicht nicht empfehlen!

Update!
Muss jetzt nochmal ein neuen Kommentar dazu geben es hängt sehr stark ab was man für einen Player benutzt mein etwa 2 Jahre alter LG Blueray Player hat sehr große Probleme mit den DVD,jetzt habe ich einen Samsung Blueray Player gekauft und dort laufen die DVD ohne Probleme also muss jeder selber entscheiden ob er die Kollektion kauft.
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Meiner Meinung nach top Serie. Die fehlerhaften Kapitelnummerierungen und die gewöhnunsbedürftige Menüführung stören mich nicht.
Leider ist selbst nach Umtausch das Abspielen, insbesondere der jeweiligen zweiten und dritten Episoden auf einer DVD durchgehend nicht möglich. Episoden bleiben "hängen" und das war es dann.
Schade, dass hier scheinbar der Gewinn und nicht die Qualität im Vordergrund stehen. Am DVD Player kann es nicht liegen (ist neu).
55 Kommentare|52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Achtung, diese Rezension bezieht sich auf das Medium, NICHT auf die Serie als solche!!!

Über die Serie als solche brauch man wohl keine Worte mehr verlieren, eine wahre Perle des StarTrek Universums und jeder der dies hier liest wird wohl ohnehin daran interesse haben. Kleinere Macken des Menüs wie übersetzungsprobleme oder Nummerrierungs und Positionierungs ausbrüche sind eher nervig als störend. Die Reihenfolge der Episoden ändert sich teils von DVD zu DVD was zusammen mit manch falschen Nummerierungen schonmal verwirrung stiftet was als nächstes kommt. Bis hier hin erreicht Star Trek Enterprise locker 5Sterne, die Menüprobleme stören nur Pedanten.

Was man aber an DVD Qualität geboten bekommt ist schlicht eine Unverschämtheit, ja fast schon Kriminell.
Trotz tadelloser DVD's, ohne Kratzer/Verschmutzungen/o.ä., wird man mit abspielproblemen Bombardiert. Ruckeln, Stottern, Kapitelsprünge oder gar Episoden Abbrüche findet man zu hauf. Keiner meiner Player hat es geschafft dies zu kompensieren.
Einzig ein Computer DVD Laufwerk und der VLC Media Player schaffen es mit viel Mühe die DVD's am kaufen zu halten und dort wo DVD Player, Konsolen oder DVD Software kapitulieren und ganze Kapitel oder Episoden überspringen, mit etwas stottern und ruckeln gerade so durchzuziehen. Das dies keine Kleinigkeit ist hört man am massiven knattern und arbeiten des DVDLaufwerkes. Leider hilft das aber auch nicht immer und so manches mal muss auch der Computer + VLC die Fahne schwenken und Episoden abbrechen.

Eine schweinerei das man als ehrlicher Kunde derart verarscht wird. Man kann sich auch ohne weiteres alle Episoden, teils sogar in HD, im Internet streamen... ohne Stottern oder Abbrüche. Da verwundert es mich nicht wieso Verkaufszahlen zurückgehen, wenn die rechtliche Grauzone Streaming besser läuft als die ordentlich erworbene DVD.
Sowas ist im besten Fall als Inkompetenz der Produzenten zu werten, im schlimmsten Fall als Betrug anzusehen... man bekommt bewusst billige und fehlerhafte Ware angedreht!

Müsste ich nicht fürchten das es bei der nächsten und übernächsten und überübernächsten usw. Box das gleiche Problem wieder gibt, würde ich die Box umtauschen.

Star Trek Enterprise hat es nicht verdient einen Stern zu bekommen aber was man hier geboten bekommt ist eine Sauerei.
Das bei 27 DVD's die ein oder andere DVD eine Macke hat ist ärgerlich aber noch hinnehmbar... sowas kann, sollte aber nicht, passieren. Das jedoch 3 von 4 DVD nicht ohne ruckeln oder schlimmeres auskommen is nicht hinnehmbar.
Keine meiner bisherigen Serien hatte solche massiven Probleme... auch nicht bei 30, 40 oder 50 DVD's. Hier wurde also definitiv billigste Fertigungsverfahren und Materialien verwendet und bewusst minderwertige Qualität verbreitet.

Sowas sollte man sich nicht gefallen lassen und aus Sympathie für die Serie relativiert werden, schließlich ist es nicht das erste mal das die bei einer Star Trek Serie passiert...
2424 Kommentare|104 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Ich bin ein großer Star Trek Fan und war begeistert als die komplette Serie im Amazon Angebot für unter 40 Euro zu kaufen war, leider muss ich feststellen das die Qualität der DvD`s sehr zu wünschen überig lässt. Ich konnte bisher nicht eine Folge zu ende schauen da spätestens nach 35 min. die DvD "hängt"! Schade ums Geld! In Zukunft werde ich was Angebote dieser Art angeht sicher nicht mehr so freudig zugreifen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
Als echter Trekkie konnte ich an dieser günstigen Box nicht vorbei - und habe mich danach wirklich ausgiebig geärgert.

Die DVDs sind von unterirdischer Materialqualität: Rasierklingen-dünn, ein "Hauch von Beschichtung" = so dünn, dass ich sogar durch 2 hintereinander gelegte DVDs noch hindurchschauen konnte.
Entsprechend haben die meisten für mich verfügbaren DVD-Player (Yamaha, Sony) die größten Schwierigkeiten mit den Scheiben: immer wieder Sprünge, Aussetzer oder Einfrieren, ganze Folgen nicht abspielbar.
Nach viel Gefluche habe ich kurzerhand alle Filme über einen LG-Brenner (LG GH22NS50, ein imho äußerst fehlertolerantes Gerät) ausgelesen und private Sicherheitskopien erstellt: die konnte ich dann anschauen, nur auf 2 Folgen musste ich selbst mit diesem Umweg verzichten.
Der Sinn der Sache ist das aber nicht...
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
DVD rattert vor sich hin und lässt sich nicht abspielen (mein Player ist von Sony und ca ein Jahr alt), ich würde die Finger davon lassen. Scheinbar ist es eine sehr schlechte billige Qualität.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 24. August 2013
Eigentlich dürfte diese Box gar nicht mehr im Handel sein, da die Datenträgerqualität ganz erbärmlich ist!
Die Serie selbst ist grandios und begeistert durch die wirklich sinnvolle Darstellung des Übergangs der Menschheit ins Star-Trek-Universum, wie man es seit vielen Jahren kennt, aber eben nicht wußte, wie es entstand. Die Serie kriegt daher alle 5 Sterne: *****

Allerdings sind die DVDs unterirdisch schlecht. Die Menüs sind wirklich nicht der Brüller, aber akzeptabel. Das Übelste ist aber, daß fast keine DVD ohne Fehler, Aussetzer oder Reboot des Players abgespielt werden kann.
Zuerst habe ich es mit einem SONY Blu-Ray Player probiert: Die erste Disk hatte einen Hänger, na gut. Aber keine der weiteren Disks lies sich überhaupt bis zum Ende abspielen und meist mußte der Player vom Strom getrennt werden, um wieder zu Leben erweckt zu werden.
Dann habe ich es auf einem Samsung Blu-Ray Player probiert: Hier war es viel besser, aber auf jeder zweiten Disk ließen sich Episoden nicht vollständig abspielen.
Zu Testzwecken habe ich es mal auf einem DVD-Brenner am PC probiert: Hier laufen die DVDs ohne Fehler, Brenner haben nun mal die beste Fehlerkorrektur. Aber es kann ja nicht der Sinn sein mehrere Tage am Schreibtisch zu verbringen nur um die DVDs sehen zu können...

Wer also einen HTPC mit PC-Laufwerk hat, der sollte keine Probleme haben, aber für normale Stand-Alone-Player wohl eher ungeeignet, daher ging die Box zurück.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Habe mir die 4 Staffeln in der Box letzte Woche für nur noch 49,- Euro gekauft. Das ist als Neupreis für über 4000 Minuten gute Serienunterhaltung schon mal sehr gut. Die Voyager Sammelbox besitze ich ebenfalls. Die DVD`s beider Boxen zeigten die hier ausführlich beschriebenen Mängel. Ein Wechsel des Abspielgeräts bringt wenig, aber eine intensive Reinigung der DVD wirkt bei mir Wunder. Ich hauche einen Teil der Oberfläche an und reinige diesen Teilbereich mit einem Taschentuch. Dabei übe ich verhältnismäßig hohen Druck aus und wische mehrmals in kreisenden Bewegungen über die Fläche. So gehe ich Stück für Stück vor, bis die gesamte Scheibe behandelt ist. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Scheiben mit einer Art durchsichtigem "Schmierfilm" überzogen sind. Ungefähr so, als hätte jemand Haarspray daraufgesprüht, nur nicht ganz so klebrig. Manchmal mußte ich die Reinigung noch ein zweimal wiederholen, aber letztlich habe ich jede DVD auf diese Weise zum Laufen gekriegt. Und das mit einem Player für 24,- Euro!!
Wer mit der billigen Verpackung und dem daraus resultierenden Schadenspotential (Kratzer) nicht leben kann sollte so vorgehen: DVD`s gar nicht erst herausziehen, sondern die Verpackung komplett am Rand öffnen (aufreissen, aufschneiden), DVD`s entnehmen und umverpacken. Ich lege sie immer in diese platzsparenden Reissverschlustaschen, die es in allen Größen gibt.
Wegen der Qualitätsmängel kann ich dennoch leider nur vier Sterne geben. Inhaltlich ist an der Serie nichts auszusetzen. Meine Star Trek Hitliste sieht übrigens so aus:

1. Originalserie (Kirk)
2. Voyager (Janeway)
3. Star Trek Enterprise (Archer)
4. The next Generation (Picard)
5. Deep Space nine (hat mir nicht gefallen - Ferengis sind doof!)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Die Datenträger laufen auf meinem alten LG BD370 BluRay-Player zwar bis jetzt ohne Ruckeln aber die Bildqualität der Realszenen liegt weit unter den Möglichkeiten einer DVD. Unscharfes und verrauschten Bild bei den Realszenen, während die Computeranimationen einwandfrei sind. Selbst die alten Kirk-Folgen sehen besser aus. Liegt es daran, dass die Enterprise-Episoden 2001 auf Magnetband gedreht wurden, während die Kirk-Folgen noch auf Film entstanden? Trotzdem: Wie kann 2001 die Qualität einer Magnetaufzeichnung noch derart bescheiden gewesen sein? Oder liegt es doch an der DVD-Produktion? Ich meine, dass die Qualität im Fernsehen wesentlich besser gewesen ist. Sieht fast aus wie eine illegale Kopie aus einer Internettauschbörse. Insgesamt sehr enttäuschend. Verdirbt den Spaß an dieser tollen Serie.

Zu früh gefreut; eben ruckelte es am Ende der ersten Folge auch bei mir und auch das DVD-Menü ist eine Zumutung. Ich jedenfalls habe noch keinen Menüpunkt gefunden, um alle Folgen einer DVD am Stück abzuspielen. Falsch übersetzt ist das deutsche Menü außerdem. Im Hauptmenü kann man zwischen den verschiedenen Episoden einer DVD auswählen. Wie bereits gesagt, fehlt hier bereits der Punkt "Alles abspielen". Also wählt man jede Folge einzeln aus und kommt dann in ein Untermenü, in dem man zwischen "START", "LOGBUCH", "KOMMUNIKATOR" und "EINGABE" auswählen. Dass man mit "START" die Episode startet, ist ja noch einigermaßen logisch aber wieso kommt man mit "EINGABE" zurück ins Hauptmenü? Die Antwort erfährt man, wenn man seinen DVD-Player mal auf das englische Menü einstellt. Dort heißt der Menüpunkt nämlich "RETURN", als so viel wie "ZURÜCK", "RÜCKSPRUNG". Da hat wohl ein 14jähriger Praktikant das deutsche Menü übersetzt. Auf der Computertastatur sind "RETURN" und "EINGABE" vielleicht ein- und dieselbe Taste aber bei einem DVD-Menü passt es einfach nicht. Ich werde das Disc-Set auf alle Fälle zurück senden und nicht bezahlen. Es ist eine Unverschämtheit, was einem hier technisch geboten wird:

- Defekte Datenträger, die bei der Wiedergabe ruckeln
- Miserable und verrauschte Bildqualität
- Defekte Menüs
22 Kommentare|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2010
Zuerst ein Statement zur Qualität.
Im Vergleich mit den anderen Serien ist diese wohl die beste.
Bild und Tonqualität sind ohne Tadel. 5.1 Effekte könnten noch etwas besser sein, aber für eine TV-Serie OK.
Die Extras sind interessant und sehenswert.
Navigation auf den DVD's ist die beste im Vergleich zu den anderen Serien.
Filmisch setzt diese Star Trek Reihe neue Maßstäbe hinsichtlich Special Effects.
Masken, Aliens, Umgebungen sind mit viel Liebe zum Detail exzellent.
Auch fallen die Leute nach einem Phaser-Treffer nicht einfach um. Man sieht
auch sehr genau die Wunden. Für Kinder daher nicht unproblematisch.
Ein Vergleich mit der Alien-Reihe ist manchmal durchaus angebracht.

Zur Story:
Ich rate die Serie unvoreingenommen zu betrachten und nicht zu vergleichen.
Diese Crew ist von einem ganz anderen Kaliber.
Die ersten beiden Seasons fällt einem das noch nicht so sehr auf. Alte Trekkies wissen, dass die
Serie immer etwas Zeit braucht um in Fahrt zu kommen.
Man sieht eine Crew, die sehr glaubhaft mit den Anfängen der intergalaktischen Raumfahrt kämpft.
In der letzten Folge der 2. Season dreht sich die Szenerie um 180 Grad.
Die Erde wird Opfer eines Angriffs einer Massenvernichtungswaffe (Millionen sterben).
Enterprise bricht auf um die Attentäter zu finden und unschädlich zu machen.
Eine Spezialeinheit des Militärs kommt mit an Bord. Diese Truppe ist nicht von Pappe. Seals oder KSK laden zum Vergleich.
Die gesamte 3. Season ist ein mehr als actionreicher Kampf. Man legt eine DVD nach der anderen ein.
Aus der netten Crew mit ihrem menschlichen Captain wird eine zu allem entschlossene Einheit.
So etwas gab es bei Star Trek in dieser drastischen Form noch nie.
Z.B. kämpft Captain Archer mit einem echsenhaften Alien und klebt ihm eine Sprengladung auf den Rücken.
Dann dreht er sich mit starrem Gesicht hinter eine Säule und bumm... Völlig ohne Emotion des Captains.
Ich traute meinen Augen nicht.
Die letzte Season holt nach der Anfangs-Doppelfolge nur ganz kurz Atem und danach geht es dynamisch weiter.

Als überzeugter Tekkie ist es sehr schwer, sich an diese Serie zu gewöhnen.
Wer allerdings auch den Stil von Alien mag, der kommt voll auf seine Kosten.
Die Serie hat einfach etwas.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden