Kundenrezensionen


186 Rezensionen
5 Sterne:
 (100)
4 Sterne:
 (41)
3 Sterne:
 (21)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gott hat Afrika schon verlassen ......
....sagt Bruce Willis in dem Film in einem Gespräch mit einem Pfarrer. Und - sieht man sich die Realität dort an, die jegliche unserer Alpträume weit übersteigt, ist man geneigt, ihm zuzustimmen.
Als Anführer einer Eliteeinheit handelt er gegen seine Befehle - und tut, was das Richtige ist. Ein Klassefilm, insbesondere in der Langfassung, die...
Veröffentlicht am 15. November 2007 von Gunbuster

versus
63 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen vorsicht (unvollständige) Kinoversion !!
Diese Rezension bezieht sich auf "Tränen der Sonne (Steelbook".

Achtung:
Steelbook hin oder her: Es handelt sich hier um nichts anderes als den Kinocut (121 min) dieses wirklich sehenswerten "Anti"-Kriegsfilms.

Der hier dringend notwendige und seit Jahren (seit 2005) auf DVD erhältliche Directors Extended Cut ist 137 Minuten lang...
Veröffentlicht am 14. November 2010 von Film & Heimkino-Fan, Kai


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich hörte und las soviel Schlechtes, nichts davon wiedergefunden, 24. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tränen der Sonne. Bevor ich an diesen Titel heran trat, traten sehr viele negative Ktitiken über diesen Film an mich heran. Zu Amerikanisch, Klicheehaft bis hin zu Kriegsverherrlichend etc...

Insofern betrachtete ich den Film beim ersten Mal recht zurückhalten, und wurde dem entsprechend sehr überrascht. Zwar ist die Kernhandlung nicht unbedingt Realitätsgetreu, fast zu verglichen wie die Rettungsaktion in "Der Soldat James Ryan", aber der Konflikt, in dem die Charaktere dadurch verwickelt werden, ist dafür umso mitreißender. Burce Willis, dem man gerne unterstellt, dass er sobald geballert wird in seine "Stirb Langsam"-Mine verfällt, stellt seinen Charakter angemessen und gut dar, sprich völlig überzeugend. Der moralische Ton des Films, der über das Wegsehen der Welt vor den kriegerischen Konflikten in Afrika handelt, ist keinesfalls aufdringlich, sondern, wie er sein sollte: aufrüttelnd.
Dies geschieht durch immer wiederkommende starke und tragische Szenen über die brutalen Folgen solcher Kriege. Die Handlung ist im Kern vielleicht unrealistisch(eine solche Rettungsaktion würde real wahrscheinlich nie durchgeführt werden), aber ihr Verlauf ist überzeugend. Die Marines sind eben nicht die Über-Soldaten, die mal eben im Dschungel aufräumen, sondern neben ihrer harten Tätigkeit mitfühlende und mitdenkene Wesen, das hat mir am Film am meisten gefallen, und erhebt "Tränen der Sonne" völlig zurecht über den 08/15 Film ala "ruft die Marines, hier muss aufgeräumt werden".

Der Film ist durchaus mit den heutigen Meisterwerk "Blood Diamond" zu vergleichen, man sollte aber den unterschiedlichen Blickwinkel beachten, da in "Tränen der Sonne" eher aus der Sicht eines Soldaten, und in "Blood Diamond" eher aus der Sicht eines Zivilisten erzählt wird.
Einen Punkt abzug gibt es aber wegen der Todesfälle zum Schluss. Zwar ist es ein Showdown, aber Zeitpunkt und die Art und Weise lassen diese zu sehr gewollt aussehen, ala "naja, ein oder zwei müssen draufgehen, sonst ist es nicht tragisch genug". Hier hätte man vielleicht cleverer inszenieren können. Nicht desto trotz, das macht den Braten auch nicht fett, ein allemal und immer wieder sehenswerter Film.

Noch dazu möchte ich sagen, das man für den Preis von 10 Euro hier zuschlagen sollte! Aus irgendeinen mir unbekannten Grund, rümpft man die Nase in Filmliebhaberkreisen über Steelbooks. Aber meiner Meinung nach sind Steelbooks die einheitlich edelste Variante, einen Film zu verpacken, und im Vergleich zu den Preisen anderer Steelbook-Edetionen, liegt einwandfrei ein Schnäppchen vor! Guter Film, um den Abend zu gestalten und eine edle Verpackung, um das Regal zu schmücken, was will man mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Technisch top, 5. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Tränen der Sonne [Blu-ray] (Blu-ray)
Ob man nun den Film mag oder verdammt ist so eine Sache, denn ob man die traurigen und explosiven nigerianischen Umstände mit Spannung und dramatischen Pathos erzählen sollte ist eine Frage, so alt wie das Kino, denn letztendlich wird Entertainment geboten. Was jedoch die Blu Ray betrifft, so hat sich Sony mächtig ins Zeug gegelegt, das Bild ist flimmerfrei (was man von der DVD nicht sagen kann), größtenteils sehr scharf, in der Farbgebung beeindruckend und bietet zudem einen sehr guten Kontrast. Auf Leinwand wirkt das lebendig und sehr dynamisch. Auch Artefakte wie sie zuweilen die Blu Ray Into the Blue manchmal zeigt, sucht man vergebens. Die Extras sind untertitelt und von der DVD her übernommen worden. Technisch kann man den Film uneingeschränkt empfehlen. Bleibt also für jeden Einzelnen nur noch die anfangs erwähnte Entscheidung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht kitschig sondern realitätsnah, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tränen der Sonne (DVD)
Eine packende und fesselnde Geschichte über die Brutalität des Biafra-Krieges (1967-1970).
Wir machen Witze über Ostfriesen, Preußen und Bayern etc., und amüsieren uns köstlich darüber, aber in Afrika würde dafür Blut fließen. Das tief verwurzelte Stammesdenken, die grassierende Korruption und der nicht vorhandene Wert eines Menschenlebens wird in dem Film genauso echt dargestellt wie ich es in den 7 Jahren Leben und Arbeiten im tropischen Regenwald Südostnigerias in den 1990er Jahren eigenhändig erlebt habe. Und die Schilderungen von Nigerianischen Freunden und Bekannten über das Erlebte, auch über deren Familienschicksale während des Biafra-Krieges stimmen ziemlich genau mit dem im Film Geschilderten überein, auch wenn es für uns aus der gemütlichen Sofa-Perspektive bei Chips und Cola vielleicht übertrieben, zu brutal, zu blutrünstig vorkommt. Es ist der realitätsnahe Einblick in eine andere Welt, die noch gar nicht so lange her ist, hervorragend und spannend verpackt in die Rettungsgeschichte einer Missionsärztin, die selbst ihren Mann und viele ihrer Freunde durch den Krieg aber nie ihren Idealismus und ihre Liebe zu den Menschen verloren hat.
Unbedingt empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Den Inhalt vergisst man nicht so schnell!, 26. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Tränen der Sonne (DVD)
Vorab sollte man sich wirklich sicher sein,diesen Film zu schauen.
Der Film "Tränen der Sonne" hat im Allgemeinen nicht viel mit den typischen Krach-Boom-Filmen zu tun, in denen Bruce Willis normalerweise mitspielt.
Dieser Film ist einfach unglaublich.Die Geschichte ist anderen Rezensionen zu entnehmen.Ich halte nich viel davon,hier zuviel zu verraten.Ich habe ihn zweimal hintereinander gesehen.Da ich Kriegsfilme zu einen meiner Lieblingsgenre zähle kann ich sagen,dass dieser Film nicht allzuviel mit diesem zu tun hat,aber um einiges grausamer ist,als alles was ich jemals zuvor sah.
Hier wurde auf beeindruckende,erschreckende und wahnsinnig realistische Weise auf das Bürkerkriegsgebeutelte Nigeria eingegangen.Die "ethnische Säuberung" durch die Rebellen ist so grausam und doch ohne Umschweife gezeigt,dass selbst dem hartgesottensten Kriegsfilmfan ein kalter Schauer über den Rücken läuft und die Tränen in die Augen schießen...einfach unglaublich diese Brutalität.
Bei Bruce Willis denkt man normalerweise an den übermäßigen Einsatz an Special Effects und Explosionen.Doch hier:Fehlanzeige.Eine begrenzte und gut eingesetzte,sich in die Handlung integrierende Action.
Man weiß zwar,dass am Ende alles gut wird,sie es schaffen aber auch am Ende gibt es doch Überraschungen,sodass nicht alle Helden überleben.
Super gelöst!So wie am Ende sind mehrere Überraschungen im Film vorhanden,Dinge mit denen man nicht rechnet oder Dinge die nicht passieren,mit denen man gerechnet hat.
So bleibt der Film von der ersten bis zur letzten Minute an spannend und man ist doch irgendwie froh,wenn er vorbei ist.
Das relativ offene Ende,man weiß nicht,trotz der Bombardements(die relativ kurz sind und somit realistisch wirken),ob die Rebellen überleben oder nicht.Auch wenn es sich meiner Meinung nach nicht um einen klassischen Kriegsfilm handelt,erzielt er genau die Wikrung,die so einem Film abverlangt wird.
Das Ende regt den Zuschauer auf jeden Fall zum Nachdenken an und das ist ja das Ziel eines solchen Filmes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Actionfilm mit nachdenklichen Hintergrund, 14. Februar 2013
Steelbook Blu-Ray:
Das Steel selbst sieht sehr Edel aus, fällt in einer Sammlung auf, ganz klar für Sammler ein Must-have.
Das Bild der Blu-Ray ist klar ohne Rauschen, im Dschungel sind Details sehr bemerkbar, also volle 5 Punkte hier.
Der Sound ist eine Wucht, die hinteren Surroundboxen werden gerade in den Gefechtszenen voll in Anspruch genommen. Aber auch in ruhigen Szenen hört man beispielsweise den Dschungel im Surroundeffekt.
Der Film selbst hat keine große Leerläufe und steigert sich ständig bis zum großen Showdown. Es ist kein Director's Cut drauf, aber ehrlich gesagt, wer schauen will was die Unterschiede sind, findet im Internet genug Informationen und ich kann drauf verzichten.
Fazit: Tolles Steel für Actionfans und oder Sammler geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im Blindflug gekauft. Resultat: positiv, 12. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Tränen der Sonne [Blu-ray] (Blu-ray)
Diese Blu-ray Disc gehört zu den Blindkäufen in meiner Sammlung, die
definitiv einen Ehrenplatz verdient haben. Die Handlung, sowie das Thema
Afrika und Bürgerkrieg sind Geschmackssache und so komme ich doch lieber zum
eigentlichen Kaufgrund: Blu-ray

Hülle & Verpackung:
- Schmales Slimcase mit Blu-ray Gravur +
- Einlage Doppelseitig bedruckt +
- Beilage/Begleitheft zum ausklappen (informativ) +
- Werbebeilage
Die Hülle & Verpackung macht insgesamt einen guten Eindruck

Blu-ray Daten:
- 25 GB Scheibe -
- Volle 1080p +
- Dolby 5.1 dt./eng.
- PCM 5.1 dt. +
- Format 21:9 +
Oh, leider nur 25GB release.

Menü:
Die Blu-ray Scheibe hat ein Hauptmenü, das mit dem Soundtrack(Stereo)
hinterlegt ist. Wird aber nicht voll durchgespult und endet somit in einer
1 Minütigen Schleife. Das Menü ist gut leserlich. Die einzelnen Menüpunkte
lassen sich mit einem Fadenkreuz "abschiessen". Da bleibt sogar ein Loch
im Bildschhirm. Die Szenenauswahl ist sehr übersichtlich.
Insgesamt positiv!

Bildeindruck:
Eines vorneweg. Für eine 25 GB Blu-ray ist die Qualität Klasse.
Codiert ist der Film in MPEG2 mit Spitzen bis zu 25 Mbit/s.
Das Material ist leicht grobkörnig, was aber kaum auffällt.
Da ein Grossteil der Handlungen im Dschungel spielt, hat man es nicht
schwer nach Details zu suchen. Pflanzen, Gräser, viele Nah- und
Landschaftsaufnahmen kommen auf dieser Blu-ray gut zur Geltung.
Einzig dunkle Szenen, bzw. dunkle Stellen in verschiedenen Szenen, saufen
schon mal ab. Genau hier muss der Film einen von 5 Sternen opfern.

Dennoch - Resultat: positiv
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blu Ray Spitze, 28. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tränen der Sonne [Blu-ray] (Blu-ray)
Da leider Amazon nicht in der Lage ist die Kundenwünsche einer Formattrennung zu berücksichtigen und lieber alles in einen Topf geschmissen hat muss ich hier ausdrücklich erwähnen das es um die BLU RAY geht! Leider ist die Suche nach geeigneten Rezensionen aufgrund der Amazon Politik sehr schwer geworden.

Gesagt wurde schon ein wenig was zur Qualität der Disc und ich kann nur sagen, würde ich 10 Sterne vergeben können, ich würde sie vergeben. Das Bild ist absolut gestochen scharf und spitze! Wären alle Blu Ray Scheiben so, hätten wir nur Referenzmaterial!

Zum Film selbst, sehr guter Film. Schade das manche Rezessionen die antiamerikanische Haltung ihrer Verfasser beinhaltet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Pathetische Heldenstory ohne Überzeugungskraft für die wahre Situation!, 30. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Tränen der Sonne [Director's Cut] (DVD)
Skrupellose nigerianische Militärs überfallen, nach einem Machtwechsel an der Regierung, Dörfer und ermorden deren Bewohner, auf brutalste Art und Weise. Da diese mit der neuen Regierung nicht sympathisieren. Das selbe Schicksal droht auch Dr. Lena Kendricks (Monica Bellucci), die in einer kleinen Mission den Flüchtlingen aus den Dörfern hilft. Navy Seal Lieutenant Waters (Bruce Willis) und sein Trupp, sollen die Ärztin aus dem gefärdeten Gebiet holen und außer Landes bringen. Doch Dr. Kendricks geht nicht ohne ihre "Schützlinge" und so begibt sich das Team widerwillig auf einen Fussmarsch zur nächstgelegenen Grenze, dicht verfolgt von einem Trupp nigerianischer Soldaten...

"Tränen der Sonne" erzählt eine fiktive Heldengeschichte, wie sie quasi alltäglich passiert, wenn das US-Militär im Einsatz ist. Zumindestens soll man das glauben. Verkörpert wird diese "Heldengeschichte" von Bruce Willis und seiner Elitetruppe, die auf einem schier unerträglichen Grad zwischen Befehlen und dem Sinn für Menschlichkeit wandeln müssen und den vorprogrammierten Tod natürlich dabei gerne in Kauf nehmen. Eine großmütige Geste, die durchaus Anerkennung verdient. Nur leider hätte man dabei auf den überzogenen Pathos und Patriotismus verzichten sollen, der den ganzen Film umgibt und auf eine andere Art und Weise auf die teils schrecklichen Zustände in Afrika aufmerksam zu machen. Denn so eine hollywood-typische und vom US-Militär sicherlich abgesegnete "Heldenstory", rückt vielleicht das Image der US-Soldaten ins bessere Licht, lässt die eigentlichen Betroffenen aber im Schatten stehen.

So ist "Tränen der Sonne" eine Gradwanderung zwischen den schlimmen Gräueltaten im Film und den heldenhaften Momenten der Darsteller, die natürlich zweifelsohne auch ihr Blutzoll bezahlen, um ihre "Heldentaten" damit für alle filmische Ewigkeiten zu zementieren. Ein fader Beigeschmack bleibt trotzdem die ganze Zeit haften.

Aber wer kann diesen unbeugsamen Helden dabei besser verkörpern als Bruce Willis?! Spätestens seitdem er in der "Die Hard"-Saga gezeigt hat, dass er unkaputtbar ist, ist er quasi prädestiniert für jeden lauten Actionstreifen.
Das der gute Bruce schon zahlreiche Actionfilme auf dem Buckel hat, merkt man natürlich sofort bei diesem Film. Sehr routiniert wirkt er gegenüber "Freund & Feind". Natürlich stets mit einem Blick für seine Schützlinge und für Monicas Beluccis stets fotoreifen Ausschnitt. Von Selbiger kann man bei so einem Film nicht viel erwarten, sie ist präsent, dass ist das Einzige, was auffällt. Ein paar zickige Dialoge, ein wenig gesäuselte "Romantik" und schon sind 140 Minuten vorbei.

Das Ende liefert natürlich das "heldenhafte" Finale und das erwartungsgemäße Ende, ohne wirkliche Nachwirkungen dabei zu erzeugen oder gar Kritik zu üben. So bleiben am Ende vielleicht noch die Szenen im afrikanischen Dorf zu Anfang im Gedächtnis haften. Aber auch die verblassen, schneller als die Sonne in diesem Film untergeht. Das ganze "Leid" für den Zuschauer wurde mit den Directors Extended Cut, dann immerhin noch ganze 20 Minuten hinausgezögert. So dass zumindestens die eine oder andere inhaltliche Lücke geschlossen werden konnte - für mehr als 2 Sterne reicht es aber unterm Strich trotzdem nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiespältig, 16. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Tränen der Sonne [Director's Cut] (DVD)
Das Böse triumphiert dort, wo gute Menschen nichts unternehmen. Dieses Zitat Edmund Burkes ist sicherlich zitierenswert. Doch wie es sich mit klugen Thesen zu verhalten pflegt, wirft deren Erkenntnisgewinn meist neue Fragen auf. Im Falle obigen Zitates könnte eine bemerkenswert simpel sein: Wer kann wissen, ob er zu den Guten zählt oder der Böse ist ? Was, wenn das Böse denkt, gut zu sein ? Oder Das Gute, indem es triumphiert, böse wird ?
Philosophische Tiefenschärfe weist der Film „die tränen der sonne“ gewiss nicht auf, nimmt das aber auch nicht für sich in Anspruch. Der Plot ist klar: Eine militärische Elitetruppe hat den Auftrag, eine ihrer Staatsbürgerinnen aus einem vom Bürgerkrieg zerrütteten Land zu evakuieren. Die Hauptfigur, dargestellt von Bruce Willis, erfüllt diesen Auftrag zunächst mit emotionsloser militärischer Effizienz, gerät aber angesichts der Gräuel in einen ethischen Konflikt und entscheidet sich dafür „das Richtige“ zu tun und greift ein – Im Wissen, sein Leben und das seiner Männer im Widerspruch zu seinen Befehlen für Hilflose aufs Spiel zu setzen.
Da der weitgehend gesichtlose Gegner entsetzliche Gräueltaten begeht, lässt das Drehbuch keinen Zweifel an der moralischen Überlegenheit der Truppe und heroisiert sie zunehmend im Verlaufe des Films. Dies mag undifferenziert sein - wer sich hingegen einmal näher mit dem Genozid in Ruanda beschäftigt hat, der weiß, dass die Zeichnung des fiktiven Gegners auf durchaus realen Alltäglichkeiten in Afrikas Krisengebieten beruht. Hier liegt nicht die Schwäche des Films sondern eher seine Stärke. Auf die Hölle, die sich zuweilen in den Bürgerkriegsregionen Afrikas auftut, kann nicht drastisch genug hingewiesen werden. Und sei es durch einen Hollywood- Film.
„Tränen der sonne“ tut dies in der Tat. Die Bildhaftigkeit orientiert sich auffällig an „black hawk down“ was durchaus als gute Entscheidung der Verantwortlichen zu werten ist.
Der unerträgliche Pathos insbesondere gegen Ende des Filmes, nimmt ihm allerdings jede Aussicht darauf, ein bedeutender Film zu sein, geschweige denn eine (erwähnenswerte) Aussage zu haben. Außer vielleicht, man liebäugelt mit folgendem Standpunkt: „wenn alle „guten“ Soldaten eines „guten“ Landes am richtigen Ort auf die „bösen“ Soldaten eines „bösen“ Landes schießen würden, wäre die Welt gerecht und gut.
Wenn die Welt doch nur so einfach wäre. Das zuweilen durchaus naive Selbstverständnis der betreffenden Nation, zu der die im Film agierende Eliteeinheit zugehörig ist, tritt im Film nicht nur in den Vordergrund, gegen Ende glaubt man, einen Propagandafilm gesehen zu haben.
Spätestens dann wendet man sich mit leicht angewidertem Stirnrunzeln ab.
Ein interessantes Thema, eine tolle Kameraführung und die bestechend gute Inszenierung des Grauens machen noch lange keinen guten Film.
3 Sterne für einen zwiespältigen Film, der zumindest sehenswert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Eisblock schmilzt im grausamen Krieg, 14. März 2004
Rezension bezieht sich auf: Tränen der Sonne (DVD)
Meine Erwartungen an diesen Film wurden deutlich überboten. Sekptisch betrachtete ich den Trailer sowie die kitschige, klischeehafte Aufschrift auf der DVD: "Er war entschlossen, seine Befehle zu befolgen. Er wurde zum Helden, weil er sie missachtete." So beginnt der Film mit alten Nachrichtenausschnitten die die Spannungen in Nigeria aufgrund der ethnischen Vielfältigkeit zeigt.
Der Befehl für Ltn. Waters (Bruce Willis) und seine Männer, unter Anderen Cole Hauser (2Fast 2Furious) und Monica Bellucci (Pakt der Wölfe) lautet, Dr. Lena Kendricks (Monica Bellucci) sowie einen Prister und 2 Nonnen aus einer Mission in Sicherheit zu bringen. Letztendlich stiefelt die S.E.A.L. Einheit durch tiefsten Wald mit über 30 Flüchtlingen.
Die erschreckend und nahgehende Grausamkeit dieses Films wird deutlich sichtbar als die Mission von den Fulanirebellen überfallen und regelrecht verwüstet wird. Später nehmen Ltn. Waters und seine Männer ein weiteres Dorf in ihre Macht, nachdem sie die ethnische Säuberung der Rebellen aufgehalten haben.
Insgesamt ein sehr spannender Film, der zeigt, wie harte Männer menschlisch werden um den Auftrag zu trotzen, dazu im Hintergrund mal wieder eine grandiose Musik von Hans Zimmer, eine echte Empfehlung, allerdings nicht für schwache Nerven!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tränen der Sonne [Blu-ray]
Tränen der Sonne [Blu-ray] von Antoine Fuqua (Blu-ray - 2006)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen