Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein düsteres Meisterwerk
Vielen gefällt das erste Sisters-Album "First And Last And Always" besser als "Floodland". Ich selbst bin unentschieden. Es stimmt, dass die Stücke auf "Floodland" melodiöser sind und damit automatisch zugänglicher. Jim Steinman hat hier gezeigt, was für ein Ausnahmeproduzent er sein kann. "Floodland" ist...
Veröffentlicht am 8. Oktober 2005 von darkdancer

versus
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolles Album, aber mit einem bitteren Beigeschmack.
Die Floodland ist ein tolles Album - das war es schon bei Ihrer Erscheinung 1988 und wird es auch immer bleiben. Ueber eine Wiederveroeffentlichung habe ich mich sehr gefreut, allerdings haette man das besser machen koennen! Waehrend Von The Cure oder Nine Inche Nails, etc die "Deluxe Edition" aus ZWEI CDs besteht hat man bei den Sisters gespart: bei der First & Last &...
Veröffentlicht am 10. Januar 2007 von sonobox


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein düsteres Meisterwerk, 8. Oktober 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
Vielen gefällt das erste Sisters-Album "First And Last And Always" besser als "Floodland". Ich selbst bin unentschieden. Es stimmt, dass die Stücke auf "Floodland" melodiöser sind und damit automatisch zugänglicher. Jim Steinman hat hier gezeigt, was für ein Ausnahmeproduzent er sein kann. "Floodland" ist sehr gut und nicht überproduziert wie das Nachfolgealbum "Vision Thing", bei dem Steinman seine Produktion viel zu sehr in den Vordergrund gestellt hat, so dass es nicht mehr wie ein richtiges Sisters-Album klingt, sondern stellenweise wie ein düsterer Meat Loaf-Verschnitt. "Floodland" hat dagegen alle Qualitäten, die die Sisters of Mercy ausgemacht haben. Mein Lieblingsstück war früher "Dominion", weil es nicht nur eingängig ist sondern auch einen treibenden Beat hat. Leider ist es auf dem Album übergangslos mit "Mother Russia" zusammengemischt. Der Grund liegt darin, dass irgendjemand ja auch noch die Single bzw. Maxi-Single kaufen sollte, nachdem selbst die Maxi-Version unverändert gegenüber der Album-Version war. "Dominion" ist immer noch genial. Ein besseres Wave-Stück habe ich bis heute nicht gehört (Von "Marian" vom "First And Last And Always"-Album abgesehen). Schön ist auch das sehr fast vollständig mit Synthesizern eingespielte "Flood I", obwohl mir persönlich die gitarrenlastige Version "Flood II" wesentlich besser gefällt. "Lucretia My Reflection" ist ein ganz klassisches, sehr bassorientiertes Sisters-Stück, das auch auf der "First And Last And Always" hätte enthalten sein können. Die Melodie ist allerdings nicht sonderlich eingängig, und eine gute Hookline gibt es auch nicht, weswegen die Single-Auskopplung (Die dritte Single aus "Floodland") auch wie ein Stein in den Läden liegen blieb. Ein Meisterstück ist das ruhige "1959", bei dem die einzigen Instrumente Andrew Eldritchs eindringlicher Gesang und ein Klavier sind. Danach kommt dann das für Sisters-Verhältnisse poppige und üppig instrumentierte "This Corrosion". Muss man zu diesem Stück noch viel sagen? Mein Lieblingsstück auf "Floodland" ist mittlerweile das ruhige und schön düstere "Driven Like The Snow". Auch "Never Land (A Fragment)" ist von herausragender Qualität. "Torch" ist leider keine Cover-Version des gleichnamigen Soft Cell-Stücks (Das hätte ich lustig gefunden), sondern eine kleine Belanglosigkeit, die man sich besser geschenkt hätte. Mit "Colours" gibt es dann noch einen schönen, melodiös-düsteren, weitgehend instrumentalen Schlusspunkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen THE SISTERS OF MERCY - FLOODLAND 2006, 18. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
Endlich ! Die 3 Album Klassiker von den Sisters als Remastered and Expanded Re-Releases !
ab 31.10.2006 !

FLOODLAND

"A definite milestone, newly remastered and housed in a foldout digipak sleeve with new liner notes and with four bonus tracks"

FLOODLAND
01 Dominion / Mother Russia
02 Flood I
03 Lucretia My Reflection
04 1959
05 This Corrosion
06 Flood II
07 Driven Like The Snow
08 Never Land, A Fragment

BONUS TRACKS
09 Torch
10 Colours
11 Never Land - full length
12 Emma

Die Bonus Tracks 09 und 10 waren schon auf der ursprünglichen CD von 1987 drauf, fehlten auf der Vinyl Ausgabe, waren aber B-Seiten der THIS CORROSION Maxi (09 auch auf der Single). 10 ist offensichtlich aus der SISTERHOOD Phase, das hört man sofort. SISTERHOOD war die Übergangszeit zwischen FIRST AND LAST AND ALWAYS, dem ersten "richtigen" Album, und FLOODLAND. Inwieweit sich die Sisterhood Version von "Colours" von der Sisters of Mercy Version unterscheidet kann ich aber nicht sagen. Auch ist mir unklar warum der Titel nochmal veröffentlicht wurde, denn so herausragend ist er sicher nicht.
12 ist eine Cover-Version, die Original Version von HOT CHOCOLATE sollte bekannt sein, war B-Seite von DOMINION (nur auf der Maxi), aber schon lange vorher im Live Programm der Sisters.
Never Land Full Length ist meines Wissens bislang unveröffentlicht.

Randnotiz: Von FLOODLAND gibt es eigentlich 2 Versionen. Die CD Version und die Vinyl Version. Einige Stücke sind unterschiedlich, besonders bei DRIVEN LIKE THE SNOW fällt es besonders auf. Offenbar hat man die Vinyl Versionen mal mehr (DRIVEN) mal weniger (CORROSION) zurechtgestutzt damit die LP keine Überlänge bekommt. Jedenfalls wär's schön gewesen die Vinyl Fassung auch auf CD zu pressen, denn m. E. hat die Vinyl Fassung ihre eigene Existenzberechtigung. Das liegt vielleicht auch nur daran dass ich bei Veröffentlichung die LP gekauft und die CD erst einige Jahre später erstmals gehört habe.

Ausserdem gibt es noch einige B-Seiten von DOMINION die hier fehlen (Untitled, Sandstorm, Ozymandias - das sind im Grunde Remixes von Dominion), ausserdem für Komplettisten die gekürzten Single- und verlängerten Maxi-Versionen von This Corrosion, Dominion und Lucretia...

Und wie wäre es mit Live Aufnahmen der FLOODLAND Songs ? Zwar gab es damals keine Tour, aber seit den 1990ern sind die diversen SISTERS Besetzungen immer wieder mal unterwegs und spielen auch die FLOODLAND Songs... Da würde sich doch ein 20th Anniversary Box Set (näxtes Jahr) anbieten, Original CD Version, Original Vinyl Version, die gesammelten Non-Album Tracks und Versionen, Live Aufnahmen, DVD mit den Video Clips und TV Auftritten... Ich träume weiter.

Anmerkung 01.11.2006:
Im UK wurden die 3 CDs am 30.10.2006 veröffentlicht, in Deutschland wurde die VÖ anscheinend auf Anfang Dezember verschoben. Warum auch immer.

Die Verpackung ist ein schön gestalteter Digipak. Das Remastering ist in Ordnung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsalbum ist wieder da, 9. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
Nachdem ich diese Platte 1988 erst auf Kassette, dann auf Vinyl, in den 90ern auf CD gekauft hatte, greife ich jetzt schon wieder zu: Grund ist die Veröffentlichung des Liedes "Never Land" in voller Länge.

Dieser Song gehörte in der alten zweiminütigen Fassung schon zu meinen Favoriten. Hier ist nun eine volle Fassung in zwölf Minuten Länge und mehreren Strophen, offensichtlich eine ebenfalls 1987 komplett getrennt aufgenommene Fassung, die damals nicht auf das Album paßte.

Durch den kompletten Text erklärt sich jetzt übrigens, daß "Never Land" nicht im Sinne eines "nicht existierendem Landes" zu verstehen ist. Die Strophe lautet "We fall... we are coming down, but we will never land."

Achtung: Beim Kauf den Inhalt der drei wiederveröffentlichen CDs überprüfen. Bei mir war eine "Vision thing" in der "First and last and always" verpackt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Black in black, 9. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
Selbst mit mehr als zehn Jahren Abstand ist Floodland noch immer das beste Gothic-Album aller Zeiten. Nahezu durchgehend hervorragende Songs, mit "1959" auch eine wundervolle Ballade, Andrew Eldridge klingt als hätte er nach 200 Jahren gerade das erste Mal wieder den Sargdeckel gelüftet und die Produktion ist noch immer taufrisch und druckvoll. Und "Dominion" ist ohnehin das Beste in diesem Sektor, was seit der seligen Joy Division veröffentlicht wurde. Der Höhepunkt einer ohnehin grossen Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze, 28. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
Dieses Album aus dem Jahre 1987 ist eins der besten von den Sisters Of Mercy. Sie haben hier einen Geniestreich gespielt, die Lieder sind total klasse. Dabei kann man sich nicht einmal entscheiden ob jetzt "Dominion", "Mother Russia", "Lucretia", "1959" oder "This Corrosion" das beste Stück auf dem Album ist. Am bekanntesten ist aber definitiv "This Corrosion", was nicht nur Leuten der Wave Szene bekannt ist. Mit diesem Lied hatte die Band ihren ersten größeren Durchbruch im Musikgeschäft. Das Lied ist so gut, daß es selbst jetzt noch auf den Musiksendern gespielt wird und mittlerweile schon Kult Status erreicht hat. Jeder der die Band oder düstere Musik mag, ist mit dieser CD gut beraten, sie ist total klasse. Selbst unbekanntere Lieder wie z.B. "Torch" oder "Driven Like The Snow" sind gut genug um keinen Vergleich mit anderen Band scheuen zu müssen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Bonus Track aller Zeiten: Never Land, 11:44 min, 16. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
Wer Sisters in den 80er geliebt hat, der wird ueber dieses Re-issue unendlich gluecklich sein. Ich hatte mich schon immer gefragt, ob es eine Vollversion vom genialischen "Never Land" (das auf der LP als "a fragment" bezeichnet wird) gibt. Auf diesem Re-issue ist die Antwort, 11:44 min full length!!! Es ist ein Traum (unbegreiflich, warum Plattenfirmen solche Juwele 19 Jahre in Archiven verrotten lassen). Dazu gibt es Emma zum ersten mal auf CD und ein klasse Booklet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer durfte denn da remastern?, 28. Februar 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
Erstens:

Floodland ist ganz klar der Höhepunkt der (bisherigen) "THE" (!) Sisters of Mercy Karriere

(5 Sterne)

Zweitens:

Expanded Edition: Grossartiges Digipak, umfangreiche Liner Notes

(5 Sterne)

Drittens:

Bonus Tracks: Never Land in Full Length ein Juwel

(5 Sterne)

Viertens:

Remastered: Katastrophal, wenig Bass, scheppernde krächzende schleifende Höhen...

(1 Stern)

4 Sterne weil mein "Sisters" Herz bei diesem Album höherschlägt, aber wer die Bonus Tracks nicht zwingend braucht, sollte bei der Original Version bleiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes album, 19. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
als dieses album veröffentlicht wurde, war ich sehr gespannt und hatte erwartet dass dieses album so klingt wie das album davor, oder zumindest an "sisterhood", (einem ausflug des sängers, wegen streiterreien mit ex-bandmitgliedern),anknüpft. schon bei der singleauskopplung "this corrosion" war klar dass es nicht die "sisters" sind die man gewohnt war."na gut" dachte ich mir, die brauchen geld, deswegen so ein song und freundete mich mit der single an, weil es ja die "sisters" waren. als das album erschien, war ich doch ein wenig enttächt, die "sisters" wurden charts-tauglich gemacht. sie klangen gar nicht mehr so, wie ich sie mochte, düster und einfach, außerdem hauchte der sänger mehr ins mikro als dass er sang. nur ein song der an früher erinnert" lucretia my reflection" auch wenn andrew eldritch dort auch haucht. trotzdem ist es ein gutes album, ich höre es manchmal noch sehr gerne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Sisters Of Mercy waren schon einzigartig!, 25. November 2007
Von 
Christian Latussek "milkspan" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
FLOODLAND hat neben den Klassikern Dominion und This Corrosion zusätzlich eine bizarre, großartige und sehr eigene Version des Hot Chocolate Song's Emma und die komplette Version von Never Land. Gänsehautmusik im besten Sinne des Wortes! THE SISTERS OF MERCY waren schon einzigartig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen es war so:, 18. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Floodland (Audio CD)
ich saß auf kundschaft wartend in einem cd-verleih. an der decke hingen riesenboxen mit tollem klang. im cd-spieler lag floodland. die war rein zufällig da hinein geraten. musste ja mal hören, was es so gab. was dann aus den boxen kam, hat mich zwar nicht zum som-fan werden lassen, - dafür ist herr eldritch einfach zu wenig von einer muse außer der der selbstüberschätzung geküsst - aber floodland dröhnte fortan in dauerschleife. alles, was danach an gutem kam, hätte auf eine maxi gepasst. schade, dass floodland keine do-cd ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa48d37bc)

Dieses Produkt

Floodland
Floodland von The Sisters Of Mercy (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen