Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen94
3,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Januar 2012
Vorweg: Ich bewerte hier nicht die journalistische Qualität der FAZ, hier geht es ausschliesslich um die Unmsetzung für den Kindle.

Ich würde mich selbst eher als "Zeitungsmuffel" bezeichnen, da ich schon viele Tageszeitungen in Probe-Abos getestet habe, mir aber bei jedem Mal - ungeachtet der journalistischen Qualität der Zeitung - aufgefallen ist, dass ich eigentlich nicht der Typ zum Zeitunglesen bin. Es fängt damit an, dass ich an Arbeitstagen morgens weder die Zeit habe, noch die Lust verspüre, vier Stockwerke runter zu rennen um mir die neueste Ausgabe zu holen. Ws geht weiter mit meinen anscheinden mangelhaften motorischen Fähigkeiten, die solch einen Papierberg nicht bändigen können. Und Altpapier produziere ich eigentlich auch schon genug.
All dies ist bei der Kindle-Ausgabe anders. Diese habe ich meistens zwischen 23 und 24 Uhr am Vortag auf dem Kindle - ohne die Wohnung verlassen zu müssen, so dass ich abends schon ein bischen drin blättern kann. Morgens beim Lesen kann ich in der einen Hand den Kindle, in der anderen die Kaffeetasse halten, versuchen sie das mal mit der Papierausgabe. Schlussendlich habe ich Zugriff auf die Ausgaben der letzten zwei Wochen, ohne ein Altpapierlager aufmachen zu müssen und in den Bergen zu wühlen, wenn ich mal einen Artikel suche. Die sonstigen Vorteile des Kindles gegenüber Papier sind hier natürlich auch vorhanden: Suchen im Volltext, Speichern einzelner Artikel, Anbringen von Anmerkungen etc., alles funktioniert genauso wie bei eBooks. Ein Weiterer Vorteil für Menschen, die viel Reisen: Ich kann auch auf Dienstreisen (oder im Urlaub, wenn ich denn will) die Zeitung lesen, für mich von unschätzbarem Wert, da ich viel beruflich unterwegs bin.
Zur Umsetzung: Ich finde das "Layout" sehr ansprechend, das Hauptmenü jeder Ausgabe (das einige Rezensenten anscheinend nicht gefunden haben...) ist gut stukturiert und gibt einen guten Überblick über die Artikel. Das Blättern duch die Artikel ist auch gut gelöst (mit dem Cursorpad immer einen Artikel vorwärts springen) und das Layout des Textes meistens zufriedenstellend. Es gibt sehr selten kleine Fehler in der Konvertierung (es fehlt ein Leerzeichen, eine Überschrift ist nicht im sonst üblichen Font usw.), was mich aber bisher nie beim Lesen gestört hat. Weiterer Vorteil: Entgegen den Angaben des Herausgebers ist die Zeitung auf mehreren dem gleichen Amazon-Konto zugeordneten Geräten lesbar. Zwar nicht Gleichzeitig (beim Übertragen auf ein anderes Gerät wandert diese Ausgabe auf dem ersten Gerät ins Archiv), aber dennoch ein Feature (oder bug ;)) das ich gerne Nutze.
Kritikpunkte: Größtes Manko aus meiner Sicht ist die schlechte (bzw. nicht vorhandene) Formatierung von gespeicherten Artikeln: Diese werden als reiner ASCII-Text ohne Zeilenumbrüche oder Absätze, geschweige denn Bilder gespeichert in "meine Clippings". Da ist dann Nachbearbeitung erforderlich. Es wäre schön, wenn man den Artikel im jeweiligen Layout speichern könnte. Fehlendes Wetter und Sporttabllen habe ich bisher nicht vermisst (habe ich in der Printausgabe aber auch nicht beachtet), ist für manche aber sicher wichtig und ein Kritikpunkt. Alle anderen Nachteile, die mir einfallen oder von anderen Rezensenten erwähnt werden sind in meinen Augen Kindle-spezifisch, also die selben, die im Vergleich von eBook und gedrucktem Buch auffallen: Haptik, kleinerer Bildschirm als Print etc.; Für mich alles unwichtige Punkte.
Ich habe dieses Abo mittlerweile 3 Wochen und lese im Grunde zum ersten Mal regelmässig Zeitung. Das die e-Ausgabe noch ca. ein Drittel günstiger ist, als die Printausgabe ist ein weiterer Grund, dass ich dieses Abo auch nach dem kostenlosen Test weiter bezogen habe und beziehen werde.

Fazit: Sehr gute Alternative für Leser, die nicht am physischen Produkt Zeitung hängen (oder gar davon abgeschreckt werden), die Umsetzung ist sehr gut, und für mich überwiegen sehr klar die Vorteile der elektronischen Gegenüber der Printausgabe.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Nach wie vor: Interviews sind fast nicht lesbar. Bei den Porträts der Geburtstagskinder der Woche am Montag muss man raten, um wen es sich handelt. Autoren werden nicht immer angegeben. Neu: Die Schallplattenseite am Freitag fehlt völlig.
Ein Bemühen der "Kindleredaktion", die Präsentation zu verbessern, ist nicht erkennbar.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2015
Vorbemerkung: Meine Bewertung bezieht sich NICHT auf die journalistische Qualität der F.A.Z. Vielmehr möchte ich nur die Darstellung der Artikel auf dem KINDLE Paperwhite bewerten.

Vorteil des Kindle im Vergleich zu einem Tablet (z.B. Apple iPad): Das Lesen in der prallen Sonne (z.B. Balkon) ist möglich. Es gibt keine Spiegelungen im Display und die Schrift ist hervorragend lesbar.

Nachteil: Es wird der reine Text angezeigt. Es fehlen die Grafiken. Lese ich mit Kindle im Bett (mit Hintergrundbeleuchtung, dann erkenne ich gegenüber dem iPad keinen Vorteil. Vielmehr ist die Schrift auf dem iPad schärfer, da dieses Gerät über eine höhere Auflösung verfügt.

Fazit: Meine persönliche Meinung ist, dass sich der KINDLE am besten für die Lektüre von Büchern (Roman ohne Grafiken oder Fotos) eignet. Insbesondere dann, wenn man unter freiem Himmel lesen möchte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2011
Die FAZ gilt zu Recht als eine der besten Tageszeitungen der Welt und ist in einer Zeit, in der sich die Aufmerksamkeit des Publikums immer stärker auf Soundbites, Balkenüberschriften und leicht konsumierbare Texthäppchen verengt, der Fels in der Brandung der medialen Beliebigkeit. Auch wenn ich mit den politischen Kommentaren nicht immer übereinstimme, liefert mir die FAZ dennoch viele wertvolle Informationen und Hintergrundberichte.

Die Umsetzung für den Kindle darf als vorbildlich gelten. Das Layout gleicht weitgehend dem der ZEIT (vgl. meine Rezension dort), bietet zusätzlich aber noch die Bilder und Grafiken. Darauf könnte ich zur Not auch verzichten, manchmal trägt das Bildmaterial aber doch zur Vertiefung oder zumindest zur Auflockerung bei.

Das Abonnement finde ich zu teuer, daher einen Punkt Abzug. Auch reicht mein Zeitbudget nicht für den Dauerbezug. Ich schätze aber die Möglichkeit, jederzeit eine Einzelausgabe direkt aus dem Netz zu beziehen und so z. B. das Wochenendfrühstück intellektuell aufzuwerten. Über den Kindle-Shop direkt auf dem Gerät ist das ein Kinderspiel.

Abgesehen vom Preis eine klare Empfehlung.
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
Nach über zwanzig Jahren Printausgabe, bin ich vor zwei Jahren auf die Kindle -Fassung umgestiegen. Überall gibt es Fortschritte in der digitalen Aufbereitung , hier nur Rückschritte. Neben den bekannten Auslassungen fehlt seit kurzem auch der wochenendliche Musikteil. Die Grafik wird immer leseunfreundlicher. Headline, Subline und Verfasser haben seit dieser Woche plötzlich eine extreme Schriftgröße im Vergleich zum Artikeltext und nehmen fast die halbe Seite ein! Dem Auge werden erhebliche und stark ermüdende Akkomodierungsleistungen abverlangt. Ist dies der Rachefeldzug der FAZ gegen Amazon, der auf dem Rücken der Leser ausgetragen wird oder einfach nur Gleichgültigkeit ? Hat irgendein verantwortlicher Mitarbeiter jemals das eigene Kindle Traktat gelesen?
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Seit einiger Zeit wird die Umsetzung der FAZ in die Kindle-Version immer schlechter. Inzwischen ist es einfach nur noch ärgerlich, so werde mein Abo jetzt kündigen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2015
Warum hat sich das Kindle-Format so verschlechtert? Was soll das? Vorher ging es doch.
Wer ist verantwortlich für die Verschlechterung? Muss ich mich bei Amazon beschweren oder bei der Zeitung??
So, wie die Kindle-Version der FAZ jetzt ist, werde ich das Abbo sicherlich nicht fortsetzen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2012
Ich muss bekennen, dass ich keine Zeitungsleserin bin. Ich fand das Format schon immer unhandlich und unsympatisch. Außerdem mag ich keine bedruckten Papierberge, von denen ich es dann doch nur schaffe, einen Bruchteil zu lesen. Also wagte ich ein neues Experiment mit dem Kindle. Seitem lese ich täglich etwa eine Stunde "Zeitung". Unter anderem lasse ich mir diverse RSS Feeds der FAZ auf den Kindle schicken.

Das Layout der FAZ bietet sich für die Umsetzung mit dem Kindle an. Mit ein bisschen mehr Mühe könnte es richtig schick sein. Schade, dass sich in meinen Augen für die Aufbereitung mit eInk nicht viel mehr Mühe gegeben wurde, wie bei den Feeds. Die Inhalte sind überzeugend. Für die solide journalistische Arbeit bin ich durchaus bereit, Geld zu zahlen. Aber ich würde mir beim Abo mehr Flexibilität wünschen. Bei den Feeds kann ich beispielsweise nur einzelne Rubriken abonnieren. Der Preis für das Abo schreckt mich ab. Für 2/3 des Preises des Papierabos bekomme ich eine inhaltlich doch teilwese minderwertigere Ausgabe, in einem soliden aber doch teilwese lieblosen Format. Schade. Ich denke, ich werde mir hin und wieder eine Einzelausgabe können, aber kein Abo abschließen.

4 Punkte gibt es, weil die FAZ mir inhaltlich doch sehr gut gefallen hat. Außerdem sind einige Kindle-Ausgaben von Zeitungen, die ich mir angesehen habe noch Welten schlechter, das sollte aber für die FAZ kein Maßstab ein.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2011
Die Version für den Kindle ist gerade um über 50% teurer geworden (ich zahlte bis jetzt 27,99 $). Dafür gibt es jetzt vereinzelt Bilder von der Größe einer Briefmarke. Ich habe das Gefühl, daß der neue Kindle Store Deutschland nur Nachteile bringt.

Aber bei allem Groll ist die Kindle Edition der FAZ auch für 29,90 € ein gutes Angebot. Für die Leser außerhalb Deutschlands hoffe ich, daß das Abo weiterhin verfügbar ist - mit meinem Account kann ich das nicht testen...
22 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
Ich bitte Amazon Streits beizulegen und die FAZ mit Bildern und Grafiken darzustellen. Ansonsten verliert Amazon mich als Kunde.

Die FAZ ist eine der besten Zeitungen und war bis September 2014 optimal umgesetzt. Seit September scheint Amazon nicht in der Lage Material korrekt umzusetzen.
33 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €
11,90 €
29,99 €
14,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)