Kundenrezensionen

6
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Händel Arien
Preis:10,98 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Oktober 2006
Angelika Kirchschlager zählt für mich zu den sympathischsten und bemerkenswertesten Sängerinnen unserer Zeit, und das obwohl (oder vielleicht auch weil) um sie längst nicht so ein Rummel gemacht wird wie um einige ihrer Kolleginnen. Dabei hat sie sich solide nach oben gesungen, war überaus erfolgreich an der Met, der Scala, in der Wiener Staatsoper – und natürlich bei den Salzburger Festspielen. Aber was auch immer sie macht, sie scheint es mit absoluter Sorgfalt anzugehen. Auch mit ihren CD-Aufnahmen scheint sie sich Zeit zu lassen und sich offenbar bewusst nur für Projekte zu entscheiden, die ihr wirklich am Herzen liegen. Jetzt also Händel-Arien – und zwar ein klug ausgewähltes Programm mit ein paar echten (und eben auch schon häufig eingespielten) Klassikern wie „Svegliatevi nel core“, aber auch Raritäten wie die bewegende Arie „Scherza infida“ aus Ariodante – für mich eines der Highlights der CD. Wie Angelika Kirchschlager hier ganz „trauriger Schatten und purer Geist“ ist, wie dazu das Kammerorchester Basel einfühlsam agiert und die einzelnen Instrumente transparent in Erscheinung treten lässt (das Fagottsolo!), das ist wirklich ganz große Kunst. Angelika Kirchschlagers Stimme vermittelt manchmal die Reinheit und Schärfe eines Countertenors, dann aber haucht sie ganz zart und sinnlich, aber dennoch absolut intonationssicher, ein paar tiefe Töne dahin – und ich bin hin und weg!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2006
Ich bin wahrlich kein Kenner oder Konsument klassischer Musik, diese Musik aber,

vor allem diese Stimme, hat es in sich.

Emotional wie auch technisch auf höchstem Niveau, dass

es sogar einen Laien wie mich gebannt zuhören lässt.

Dachte ich immer Arien seien nur ein hysterisches Gejodel zickicker Operndiven,

werde ich hier endlich eines besseren belehrt.

Was hier transportiert wird ist schlicht und ergreifend einfach nur Kunst und schön.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Februar 2007
Bin ganz hin und weg nach dieser tollen CD. Mit ihrer lyrischen Mezzosopranstimme verblüfft Angelika Kirchschlager den Hörer. Gerade über die schwierigen Koloraturen schwebt sie mühelos hinweg. Eine tolle Künstlerin von der man sicher noch viel erwarten darf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Februar 2007
Es trifft's sich selten dass so vieles zusammenpasst: es ist eine Einladung in die Oper fuer die die keine Opernfans sind (sie muessen nur ihre Ohren offen halten), es ist ein Genuss fuer die Kenner, eine Wiedergutmachung an so oft und zu unrecht vernachlaessigte Haendels Opernwerke, weiter eine gelungene Aufnahme einer schoenen, souveraenen und ueberall kultivierten Stimme mit einem sehr guten, stilgerechten Orchester, Hififans sollen die super Aufnahmequalitaet beachten usw.usw.

Ein rundum empfehlenswertes Stueck der Hifigeschichte, sozusagen eine Valentinsgabe fuers ganze Jahr.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Januar 2009
Es ist einfach nur Zurücklehnen und entspannen. Kein aufdringliches Gesinge, sondern der volle Genuss. Sehr empfehlenswert für Geniesser der Klassik.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juli 2013
Im Jahr 1992 erschienen Arien aus Händels "Giulio Cesare", von Lorraine Hunt gesungen, vier Jahre später die Einspielung mit ihr als Ariodante. Mehr als eine Dekade später hat A. Kirchschlager einige dieser wunderbaren Arien sowie einige aus "Arianna" ebenfalls aufgenommen - und fällt in der Gesangstechnik um ca. vierzig Jahre hinter Hunt zurück. Spätestens seit den neunziger Jahren weiß man, dass barocke Musik eine andere Gesangstechnik erfordert als die des 19. Jahrhunderts. Frau Kirchschlager aber singt Händel mit zu großer, gedeckter Stimme in der Höhe, kaum hörbar in der Tiefe, mit enormer Schwerfälligkeit in den Koloraturen und einem starken Vibrato, alles schlicht nicht angemessen für dieses Repertoire. Inzwischen haben diDonato, von Otter, Hallenberg, Genaux, Jaroussky gezeigt, wie ein Mezzosopran diese Musik mit echtem Barockstil singen kann und welches Entzücken die Klangschönheit und Präzision genau ausgeführter Koloraturen dem Zuhörer bereitet - dies findet man auch schon bei L. Hunt, aber es gibt inzwischen eben viele andere Sänger, die diese Arien ebenfalls hervorragend interpretieren können. Frau Kirchschlager gehört leider nicht zu diesen. Außer der generellen Verfehlung des Stils finden sich bei den Arien dieser Aufnahme leider ein von Lage zu Lage sehr ungleichmäßiges Klangbild, beinahe als sängen verschiedene Personen, sehr verwaschene Koloraturen, teilweise seltsam verschleppt die Tonhöhe findende Einsätze und auch immer wieder schlechte Intonation. Außerdem ist die Stimme für Koloraturen so unbeweglich, dass einige Arien bis zum scheinbaren Stillstand verlangsamt worden sind, was sie gänzlich ihres dramatischen Sinns beraubt und wahrlich kein Hörvergnügen ist. Sehr schade, da die Sängerin sympatisch wirkt und die Arien per se wundervoll sind. Frau Kirchschläger ist mit einem anderen Repertoiere entschieden besser beraten.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Caro Amor
Caro Amor von Angelika Kirchschlager (Audio CD - 2009)

Lieder
Lieder von Angelika Kirchschlager (Audio CD - 2010)

Erste Begegnung (First Encounter)
Erste Begegnung (First Encounter) von Angelika Kirchschlager (Audio CD - 2004)