Kundenrezensionen


47 Rezensionen
5 Sterne:
 (33)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste bislang
Ich kann meiner Begeisterung über dieses Spiel kaum Worte verleihen. Hier passte einfach alles. Die Musik immer passend zur Stimmung, abwechslungsreiche Missionen, Spielspass und keine Frustationen wegen unlösbarer Fälle oder zu wenig Speicherpunkten...

Auch schön, dass endlich mal eine Alternative zu diesen Gangsterspielen in düsterer...
Veröffentlicht am 26. Februar 2007 von Christian Lampert

versus
3.0 von 5 Sternen Spiel
Playstation 2 Spiel, Canis Canem Edit, Take-Two. Ein Spiel, welches jeder Jugendliche mal durchgespielt hat. Nun wird eher auf XBox oder anderen Konsolen weitergespielt.
Vor 16 Monaten von E. Lauterböck veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste bislang, 26. Februar 2007
Von 
Christian Lampert "Coils" (Ratingen bei Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Ich kann meiner Begeisterung über dieses Spiel kaum Worte verleihen. Hier passte einfach alles. Die Musik immer passend zur Stimmung, abwechslungsreiche Missionen, Spielspass und keine Frustationen wegen unlösbarer Fälle oder zu wenig Speicherpunkten...

Auch schön, dass endlich mal eine Alternative zu diesen Gangsterspielen in düsterer Atmosphäre geboten wird. Ich hätte mich am liebsten direkt selber in ein Internat eingewiesen - ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung...

Das Rockstar Gameplay geht natürlich voll auf, die Bewegungsfreiheit ist fantastisch. Zuerst die Schule, dann die Stadt, dann die Slums - es gibt nichts, was man nicht bewegen, benutzen oder irgendwie analysieren kann. Die Grafik ist klasse, die Ladezeiten erträglich und der Schwierigkeitsgrad steigert sich mit den neu gewonnenen Fähigkeiten die man dank der sehr guten Tastenbelegung immer sehr gut einsetzen kann.

Wer darauf steht, sich nochmal als Schüler zu fühlen will kann hier bedenkenlos zugreifen - allen Rockstar Zockern sei gesagt, dass ich es für das beste Spiel (inkl. GTA) der Adventureschmiede halte - alle, auf die die oberen beiden Punkte nicht zutreffen: Auch zugreifen, hier macht man nichts falsch...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergleichbar mit GTA, aber viel viel besser!, 15. März 2007
Von 
Miriam Schäfer (Frankfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Wer GTA mag/mochte, wird dieses Spiel lieben!

Es ist abwechslungsreich, da man sich frei in der Stadt bewegen kann, meistens verschiedene Missionen zur Auswahl hat, sein Outfit mit jede Menge neuen Shirts, Hosen, Hüten, Schuhen und Schmuck aufstylen kann und mit der Zeit einfach jede Menge geniale Items erhält wie Fahrrad, Roller und ganz nette Waffen ;-)

Die Dialoge und die Story sind einfach nur genial, sie langweilen nicht und sind mit reichlich Humor gespickt.

Die Missionen bringen ebenso Abwechslung, Spaß machten mir vor allem die "Saisonmissionen" - z.B. zu Halloween einigen Schülern fiese Streiche spielen. Wenn man darauf keine Lust hat, vergnügt man sich an den verschiedenen Unterrichtsfächern (super lustige Minispiele!) oder an ein paar Radrennen.

Die Grafik ist gelungen, nicht zu bunt und nicht zu fad.

Die Orte haben mir auch gefallen, es war von jedem etwas dabei - der tolle Jahrmarkt mit den absolvierbaren Minispielen, der Strand, die mit Geschäften ausgestattete Innenstadt, die etwas ärmlichere Gegend mit den Wohnwagen, das Fabrikgelände...

Dieses Spiel ist echt ein Geheimtipp! Und wer immer brav am Unterricht teilnimmt, alle Rennen bewältigt, geheime Items in der gesamten Stadt einsammelt und an sonstigen Wettbewerben teilnimmt, wird einen sehr langen Spielspaß erleben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut gemachtes Game!, 14. März 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Ich bin kein Hardcore Zocker, aber Canes Canem Edit fesselt mich immer wieder vor dem Bildschirm. Auch wenn einige Aufträge sich zugegebenermassen wiederholen, das gute Gameplay und die interessante Umgebung machen immer wieder Spass. Grafisch gibt es vielleicht besseres aber die gesamte Story ist weitgefächert, man hat viele Möglichkeiten und ein sehr grosses Areal um sich auszutoben. Sicherlich ähnelt es von der Art und Weise dem Klassiker GTA - aber die andere Umgebung macht es allemale sehr reizvoll zumal die guten GTA Eigenschaften der Steuerungen und Möglichkeiten übernommen wurden. Wer GTA im Schrank hat sollte auch Canis Canem Edit sein Eigen nennen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein sehr geniales Spiel mit ein paar, kleinen Schönheitsfehlern., 19. Januar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Nach dem Lesen einiger Previews und Reviews, habe ich dieses Spiel gekauft, ohne irgendwelche Erwartungen zu stellen. Was ich aus den Kritiken erfuhr war vielversprechend, aber irgendwelche Erwartungen hatte ich trotzdem nicht. Gekauft habe ich es jedoch und bin sehr begeistert...

Der pupertierende Junge Jimmy Hopkins wird für ein Jahr auf die 'Bullworth Academy', ein Internat, geschickt, nachdem er von sieben anderen Schulen geflogen ist. Dass Jimmy kein Junge ist, der sich an irgendwelche Regeln hält, dürfte spätestens jetzt klar sein. Doch auch wenn man das Spiel so spielen wöllte, dass Jimmy keine Dummheiten anstellt, so wäre es wohl aufgrund der vielen Aufgaben und Herausforderungen so wie so nicht möglich. In erster Linie sollte man natürlich Unterrichtsstunden besuchen. Das sind je 5 Prüfungen in 6 Fächern. In 'Englisch' (bzw. 'Deutsch') muss man aus einem Buchstabensalat so viel wie möglich deutsche Wörter bilden. In 'Chemie' muss man im richtigen Moment die richtigen Knöpfe drücken (erinnert an so ein Tanzspiel oder so etwas), damit Jimmy die richtigen Substanzen zusammen mischt. In 'Kunst' muss man mit einem Pinsel über eine Fläche gehen und mit eingeschlossenen Vielecken Teile des Bildes freimachen. Dabei darf man sich von diversen 'Feinden' nicht stören lassen. In 'Sport' wird entwerde geboxt oder Völkerball gespielt. In 'Fotographie' muss man auf dem Schulgelände oder in der Stadt verschiedene Photos schießen und in 'Arbeitslehre' bastelt man an einem Fahrrad herum, wobei man die aufgeführten Tastenbefehle mit dem Controller ausführen muss. All die Stunden sind natürlich nicht umsonst. 'Englisch' steigert verbale Fähigkeiten, 'Sport' die körperlichen. Durch bestandene Chemie-Prüfungen kann man Juckpulver, Stinkbomben etc. selbser bauen und durch bestandene 'Arbeitslehre'-Prüfungen bekommt man BMX-Räder.

Es ist jedoch nicht schlimm wenn man mal eine Prüfung vergeigt oder erst gar nicht zum Unterricht erscheint. Man darf sich beim Schwänzen jedoch nur nicht von den zahlreichen Aufsehern erwischen lassen, sonst landet man sofort wieder im Klassenzimmer. Konzentrieren sollte man sich aber auf die vielen Nebenherausforderungen, denn nur damit kommt man im Spiel wirklich weiter.

Die Schüler des Internats spalten sich in verschiedene Gruppen: die Bullys, die Streber, die Preps (Kinder von reichen Leuten), die Greaser (Elvis-Verschnitte) und die Jocks (Muskeln aber kein Hirn). In den verschiedenen Kapiteln geht es darum, all die Gruppen unter Jimmy's Kommando zu bringen. Das geschieht, indem man zum Schluss jedes Kapitels jeweils den Anführer der Gang besiegt. Mit erledigten Aufgaben kommt es jedoch meistens vor, dass der Respekt von den verschieden Gruppen sinkt und/oder steigt. Außerdem muss man je eine Herausforderung pro Gruppe schaffen, mit der man beim jeweiligen Mädchen eindruck schinden kann. Es ist wichtig, dass Jimmy von Mädchen gemocht wird, weil man durch Küssen Gesundheit bekommt. Durch bestandene 'Kunst'-Prüfungen steigt die Energie, die man dadurch bekommt. Dann gibt es Herausforderungen, bei denen man das Clubhaus der Gruppen zugesprochen bekommt. In den Clubhäusern befinden sich ein Speicherbuch, ein Bett und ein Getränkeautomat (ebenfalls Energiespender).

Es ist wichtig, dass man schläft, denn um Punkt 2 Uhr schläft Jimmy dort ein, wo er gerade ist. Dabei wird er im Schlaf meistens bestohlen. Weiterhin ist um 23 Uhr Sperrstunde, ab dann sollte man sich von keiner Aufsichtsperson mehr sehen lassen.

Durch Aufgaben, Botengänge, Jobs und Herausforderungen bekommt Jimmy Geld. Davon kann man sich Sachen kaufen, zum Frieseur oder Tattoo-Shop gehen, etc. Auf dem Schulgelände herrscht aber eine Kleidervorschrift. Selbst eine Armbanduhr wirkt sich negativ aus, aber das ist nur ein minderes Delikt, dass nicht geahndet wird. Irgendwann hat Jimmy aber so viel Geld, dass man nicht weiß, was man damit anfangen soll.

Weiterhin gibt es eine sehr umfangreiche Statistik. Dort ist alles verzeichnet, was Jimmy gemacht hat. Jeder in den Papierkorb gestopfte Mitschüler und jedes mit Eiern beworfene Auto wird dort gezählt. Da von vernherein alles drinsteht, was man machen kann, wird die Überraschung ein wenig genommen, da nicht von Anfang an alles möglich ist. Jedoch verhilft die Statistik auch zu vielen Ideen, auf die man allein wohl nicht kommen würde.

Die Möglichkeiten im Spiel sind wirklich fast unbegrenzt. Von Feuerwerkskörpern in Toiletten bis hin zu Tritt-mich-Schildern sind so ziemlich alle Streiche, die einem gelangweilten Schüler so einfallen, machbar. Des Weiteren sind in Stadt und auf dem Schulgelände verschiedene Objekte versteckt, die es zu finden gilt. Neben Gummibändern und Spielkarten, die Geheimnisse freischalten, kann man durch gefundene Radiotransistoren vom Landstreicher neben dem Schulhof neue Kampftechniken lernen. Die sind ziemlich notwendig, um in Rauferein bestehen zu können.

Die Aufgaben an sich sind sehr gut erklärt. Nachdem in Sequenzen die Aufgabe geschildert wird, steht alles nochmal eindeutig auf dem Spielbildschirm und sollte man das vergessen, kann man es sich mit einem Knopfdruck noch einmal ansehen. Weiterhin kann man mit der Links- und der Rechts-Taste die Aufgaben, Unterrichtsfächer oder Jobs, die gerade aktuell sind, auf Bildschirm und Karte anzeigen lassen. Das meiste ist jedoch zeitabhängig, soll heißen, dass bestimmte Aufgaben (Unterrichtsfächer so wie so) nur in bestimmten Zeiträumen möglich sind.

An der Graphik gibts eigentlich nichts auszusetzen, außer dass das Bild in der Ferne unscharf wird. Die Hintergrundmusik ist meist ganz gut, wirkt aber meistens zu trüb, was die quälende Atmosphäre zum einen ganz gut darstellt, zum anderen aber nicht unbedingt motivierent ist.

Der größte Mängel ist meiner Meinung nach die englische Sprachausgabe. In Sequenzen kann man zwar den Untertitel mitlesen, aber in 'Alltagssituationen' wie Provokationen, Flirts oder ähnlichem würde eine deutsche Sprachausgabe für den deutschen Spieler besser kommen. Auch die Sequenzen wären in deutsch sicher besser, damit man sich mehr auf die Sequenz an sich konzentrieren kann.

Die Personen sind hingegen schön ausgearbeitet. Es gibt ungefähr 60 Schüler, die alle einen Namen haben und unterschiedlich aussehen. Man sieht zwar im selben Moment nie die selbe Person mehrmals, aber wenn man an einem Schüler vorbei läuft, kann es sein, dass man ihn eine Ecke weiter gleich wieder sieht, was ja eigentlich nicht sein kann und deswegen anfangs für Verwirrung sorgt.

All das ist noch einigermaßen erträglich, was aber gar nicht geht, sind die langen Landezeiten. Selbst wenn man man nur in ein Gebäude geht, lädt das Spiel ziemlich lange und wenn man eine Mission startet noch länger. Das hätter wirklich nicht sein müssen.

Aber letztlich habe ich mich von den kleinen Schönheitsfehlern nicht aufhalten lassen. Dieses Spiel macht ziemlich Spaß wenn man einmal drin ist und irgendwie kann man das zocken dann nicht mehr lassen. Absolut großartig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ThatŽs how you spell "political incorrectness" !, 1. Oktober 2007
Von 
A. F. Ricke "apemandt" (Sporthausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Das Spiel ist der absolute Kracher, schon der Vorspann und die Einführung ins Spiel machen Mordslaune, und wenn es dann erstmal auch Storymäßig losgeht, kommt man von dem kleinen schwarzen Kasten kaum noch weg. Im Prinzip isses ja GTA im Internat, ich muss aber sagen, mir macht CCE mehr Spaß, einfach weil man soviele durchgeknallte Sachen machen kann, auch wenn man nicht gerade eine Mission macht. Und die Missionen sind teils echte Gagkracher, ich sag nur "Edna" und ihr Date mit dem Chemielehrer, oder beknackte Fantasy-Trading Cards für nen dickeb bebrillten Streber wieder besorgen...Ausserdem ist das Spiel sehr detailreich und die Personen sind witzig getroffen und spaßig vertont.Durch das Ganze zieht sich ein sehr inkorrekter, schwarzer Humor und man kann eigenlich dauernd auf den Putz hauen...einfach mal Murmeln abwerfen und Schüler und Lehrer auf die Nase fallen lassen, ab und an mal einen in Žnen Spind stecken, Spinde knacken oder auch mal Mädels in den Po kneifen oder ne Knutscherei starten...undundund, es gibt soviel zu machen, dass man schnell mal ein paar Stunden vor der Glotze hängen bleibt, weil man immer mehr entdeckt. Ein Superspaß,ich kleb jetzt seit zwei Wochen nonstop jeden Tag mal ein paar Stunden dran, man kriegt schwer genug von und der Schwierigkeistgrad ist recht einfach bis angemessen schwierig, und das mal so mal so, der Frustgrad ist also recht niedrig, da hab ich bei GTA doch eher mal meine Ausraster...Klare Empfehlung !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial - GTA auch für jüngere Spieler, 21. August 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Also ich war sehr skeptisch am Anfang... Ein GTA Verschnitt in der Schule? Sah für mich nach Abklatsch aus.

Nach zwei Minuten Spielen dann aber die grosse Überraschung... das Spiel ist total genial. Es spielt sich genau wie GTA, sprich man steuert einen Charakter, hat Waffen (allerdings nur ungefährliche wie Schleuder, Knallkörper, Kartoffelkanone usw), kann sich prügeln und es gibt Gangs in der Schule bei denen man sich nach erledigten Aufträgen Respekt verschafft.

Das ganze ist eine Nummer schwächer als GTA in Punkto Gewalt - man kann niemanden umbringen, überfahren oder sonstwie töten. Allerdings kann ich mit jedem Passanten eine Schlägerei anfangen, was mir dann aber auch die Polizei auf den Hals schickt. Der Schwerpunkt auf Fahrzeuge wie in GTA gibt es hier nicht... Der Hauptcharakter (der wie üblich ne richtig harte Sau ist *g*) ist erst 15 und fährt dementsprechend nur Skateboard, Fahrrad, Gokart oder Moped. Autos gibt es hier nicht zum Selbersteuern. Aber so gross ist die Stadt dann auch nicht.

Ausserdem sehr gut gemacht ist das Schulsystem - es gibt jeden Tag 2 Fächer die man belegen muss, wobei jedes Fach von Lektion 1 bis 5 geht. Man muss diese nicht besuchen, kann auch einfach schwänzen (vorsicht nicht erwischen lassen) aber wenn man sie mit Erfolg meistert (in Form von Minispielen) schaltet man Boni frei, die sehr hilfreich sind bei den Missionen. Nicht dass man die wirklich braucht - das Spiel ist ziemlich einfach. Das ist auch eventuell der einzige kleine Nachteil - aufgrund des relativ einfachen Schwierigkeitsgrades hatte ich die Hauptstory nach nur 2 Tagen spielen schon beendet - Story ist eh relativ, das Ziel ist imgrunde, alle Gangs zu beherrschen und Ruhe in die Schule zu bringen - aber ich hätte mir viel mehr Missionen gewünscht. Natürlich gibt es nach Storyende noch die Möglichkeit weiterzuspielen und alles nachzuholen was man noch nicht gemacht hat, wie Nebenmissionen oder 75 Gummibärchen sammeln etc...

Aber irgendwie gehört Story auch schon immer dazu und so wird es nach deren Beendigung doch etwas schwer, die Motivation aufrechtzuerhalten wenn es keine Missionen mehr gibt.

Aber trotzdem, mein Fazit: Jeder GTA Fan muss dieses Spiel kaufen, abgeschwächte Version, die allerdings in Spielspass der Originalreihe von Rockstar in Nichts nachsteht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zur Schule zu gehen macht doch Spaß, 29. Oktober 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Es ist schon sehr waghalsig ein Spiel auf den Markt zu bringen, das unter solchen Vorzeichen wie Canis Canem steht. Sie schlüpfen in die Rolle von Jimmy, einem Schüler, der von seinen rücksichtlosen Eltern an die Bullworth School geschickt wird, die nur ein Motto verfolgt: Der Stärkere gewinnt.

Von nun an bekommt es Jimmy mit verschiedenen Charakteren zu tun, wo er sich selbst behaupten muss und es liegt an Ihnen, welchen Gruppen ( es gibt vier: Die Reichen, die Looser, die Starken und die Streber) er sich anschließt. Auf jeden Fall und das ist unabhängig für welche Gruppe Sie sich entscheiden, kommt es tagtäglich zu Auseinandersetzungen mit anderen Schülern.

Der größte Pluspunkt gebürt wohl der absoluten Handlungsfreiheit, die man bei Canis Canem hat. Sie können sich frei bewegen, können sogar den Unttericht schwänzen ( Fächer: Chemie, Fotografie, Englisch, Arbeitslehre, Kunst, Sport). Wenn sie dies aber tun und ein Aufseher erwischt sie dabeí und Sie schaffen es nicht mehr rechtzeitig zu verschwinden, kann es sein, dass man Ihnen zusätzliche Arbeit aufdrückt, wie Rasen mähen ;-)

Es gibt vielerlei Missionen außerhalb des gewöhnlichen Untterichts. Einmal müssen Sie anderen Mitschülern helfen, manchmal sollen Sie andere verprügeln, um Ihren eigenen Rang und Ihr Ansehen zu verbessern, oder Sie nehmen an Rennen teil. Es gibt noch vielerlei andere Missionen. DAZU KOMMEN NOCH DIE HAUPTMISSIONEN!!!!!! In Läden können Sie vierlei Dinge kaufen, wie Blumensträuße, Schokoherzen, um Mädchen für sich zu gewinnen. Außerdem können Sie in Boxstudios Ihre Kraft trainieren und dadurch sich besser vereteidigen und sich wehren, falls es zu Kämpfen kommt.

Mit der Hilfe von Mitschülern erwerben Sie Geld, was Sie für den Einkauf in den genannten Läden benötigen. Sie können aber auch mit dem Geld andere Schüler besänftigen, so dass diese Sie in Ruhe lassen.

Die Grafik ist auserorderntlich gut gelungen, die Texturen sind sehr schön gestaltet und sind kein Pixelalbtraum!

Der Umfang, die Grafik und vorallem die große Handlungsmöglichkeit machen Canis Canem zu einem absoluten Hit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Spiel!!!!!!!!!!!!, 15. Oktober 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Dieses Spiel ist einfach super!!!
Meiner Meinung nach ist es eins der besten Spiele überhaupt!!!
Es ist viel abwechslungsreicher und fesselnder als GTA, mit dem es ja oft verglichen wird.Die Missionen sind Witzig,Logisch und machen echt Spaß!
Es gibt kaum eine Mission die keinen Spaß macht.Außerdem kann man auch noch zahlreiche Nebenmissionen,wie Fahrradrennen und Botengänge erledigen!
Das Kampfsystem ist gut gemacht und es gibt viele verschiedene Moves.
Vor allem die Städte mach sehr viel Spaß,da sie detailgetreu sind.
Leider ist die letzte Stadt(Blue Skies Industriegebiet)etwas lieblos gestaltet und es gibt keine Geschäfte usw.!

Da die Rezension zu lang wäre wenn ich noch mehr schreiben würde habe ich hier noch mal ein Fazit:

POSITIV:

-Gameplay
-Klasse Missionen
-Tyrranniesieren-Modus(Feinde können in den Mülleimer gesetzt werden,in die Toilette getunkt werden usw.)
-Lange Spielzeit
-Der Jahrmarkt macht eine Menge Spaß
-Viele Klamotten

NEGATIV:

-Die letzte Stadt!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich vermisse die Schule, 12. Oktober 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Tja was soll ich sagen ist halt ein Rockstar Titel, absolut gelungene Charaktere, super Spielwelt und eine interessante Story. Die Story ist zwar nichts groß weltbewegendes aber dadurch das man halt einen Schüler in einer Schule spielt ist das Spiel um einiges frischer als es das x-te Gangster Spiel sein könnte. Waffen gibt es keine, außer halt den Kram den man so in der Schule hatte, Zwille, Knallkörper, Juckpulver usw. da gibt es noch sehr viel mehr. Was meiner Meinung nach die größte Faszination am Spiel ausmacht ist die recht große Spielwelt mit ihren vielen Charakteren, von denen sich niemand gleicht. Wenn man des öfteren genau hinschaut könnte man sich sogar selber in den Schülern erkennen. Da gibt es die üblichen Loser die jedoch für sich selber sehr stark sind jedoch halt vor dem Kontakt anderer zurück schrecken, die Sportler die jeden ärgern der ihnen unterkommt im endeffekt jedoch zu wenig Selbstvertrauen haben und es nicht zu geben. Dann die arroganten Schnösel die es an jeder Schule gibt und sogar die richtig fiesen Bully's unter denen jedoch, bei genauerer Betrachtung auch ein weicher Kern ist.
Die Grafik ist für PS2 Niveau jedoch nur durchschnitt, wird jedoch durch die wechselnden Jahreszeiten wieder aufgewertet,
Die Musik passt an jeder stelle perferkt ins Geschehen und die Synchro ist wie üblich bei Rockstar auf Meister-Niveau.
Die größten Minuspunkte an dem Game ist vorallem die sehr störrische Kamera die ziemlich nervt und außerdem finde ich das das Geld in dieser Spielwelt irgendwo überflüssig ist. Man bekommt zwar in diversen Minispielen Geld und auch in den Missionen man kann das auch ausgeben aber warum sollte man? Klar man kann sich Klamotten kaufen, das ist vielleicht das einzigste. Doch den ganzen rest kann man auch irgendwo anders herbekommen, seien es das Juckpulver oder Pralinen für die Freundin all das ist auch in der Spielwelt irgendwo herzukriegen von daher finde ich das irgendwo schwach.
Aber im großen und ganen ist dieses Spiel wirklich sehr stark und wirklich jeden zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Canis Canem Edit VS. GTA III San Andreas -Ein RockstarGames Vergleich-, 13. November 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Canis Canem Edit (Videospiel)
Canis Canem Edit (nachfolgend CCE genannt) liegt vom Typ her in der selben Spur wie GTA 3 San Andreas (nachfolgend GTASA genannt). Daher liegt es nah diese beiden Spiele der Kult-Firma Rockstar zu vergleichen. Auf die Story werde ich nicht eingehen, da im Grunde schon alle wichtigen Infos darüber in der "Produktbeschreibung des Herstellers" stehen.

Grafik: 1:0 für CCE. In Sachen Grafik ist RockstarGames bis ans Limit gegangen..noch nie kam die schon aus der GTA-Reihe bekannte "Cartoon-Optik" so liebevoll und ausgereift daher wie in CCE. Kantige Elemente wie noch in GTASA sind kaum noch aufzufinden.

Sound: 2:1 Unentschieden, CCE besitzt einen tollen selbstkomponierten u. abwechslungsreichen Background-Sountrack der dem Spiel zusätzliche Atmosphäre verleiht. Zu einem Punktsieg in dieser Kategorie kann es gegen GTASA dennoch aus Prinzip nicht reichen, da die (lizensierte) GTASA Musikuntermalung, mit Klassikern der 90er Musikgeschichte, einfach zur besten aller Zeiten gehört. Somit ein respektables Unentschieden für CCE..

Steuerung: 3:2 keinerlei Unterschiede zwischen CCE und GTASA...Gut so !! Die Steuerung ist und bleibt sehr ausgereift und benutzerfreundlich.

Technik/Bugs: 4:2 weniger Bugs und Ruckler bei CCE, wobei diese schon bei GTASA eher selten und unerheblich waren.

Missionen: 4:3 Kleines CCE-Manko. In beiden Spielen sind die Missionen sehr abwechslungsreich, spassig und actionreich...doch jene in CCE sind leider viel zu leicht..spätestens im 3. Anlauf ist jede Mission zu schaffen..ausserdem ist CCE von der Story her sehr kurz geraten (nach nur ca. 20 Spielstd. bekam ich den Abspann zu sehen. Man kann aber nach dem Abspann weiterspielen wie bei GTASA und sich z.B. den zahlreichen, lustigen Minigames, dazu gleich mehr, o. den Sammelgegenständen widmen mit denen man weitere Items freischalten kann)

Minigames: 5:3 Riesenlob für CCE !!! Die Minigames sind um Längen interessanter als in GTASA. Z.B. gibt es ein Rennspiel im Stil vom alten Super-Nintendo-Klassiker F-Zero (Suchtpotential ! Habe des öfteren CCE nur eingelegt um dieses Minigame zu zocken) Genauso toll ist das (zunächst gelegentliche) Völkerballspiel im Sportunterricht (Hat man die 5 Sportlektionen gemeistert,was kein Problem ist, steht Völkerball immer zur Verfügung). GTASA kann da mit z.B. seinem Billard-Game nicht mithalten. CCE besitzt somit, trotz insgesamt geringer Spieldauer, ein gutes Argument zum Thema Langzeitmotivation.

Stimmung: 6:4 Unentschieden. RockstarGames ist einfach meisterlich wenn es um Atmosphäre geht. Der typische zynische Humor steckt in beiden Spielen, man fühlt sich einfach mittendrin, egal ob Ghetto oder Schulhof. Ganz grosse Klasse im Doppelpack..

FAZIT: Canis Canem Edit ist tatsächlich das etwas ausgefeiltere Spiel. Es ist vom Umfang her zwar bei Weitem nicht so überwältigend wie GTASA, aber liebevoller und dazu mit einigen originellen Ideen und einer authentischen Schulatmosphäre die wohl jeden motivieren wird der schon immer gerne mal einer Pausenaufsicht in die "Kronjuwelen" schlagen o. sich in den Mädchenschlafsaal (samt Duschen) einschleichen wollte um mit Juckpulver und Stinkbomben für Action zu sorgen.

Für alle GTASA-Fans die Lust auf Schule statt Ghetto verspüren und keinen Wert auf Kalashnikovs, Molotov-Cocktails und Blut legen, sowie für alle anderen Actionspiel-Freunde die gern eine Zeitreise zurück auf die Schulbank unternehmen möchten gilt absolute Kaufempfehlung !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Canis Canem Edit
Canis Canem Edit von Take-Two (PlayStation2)
EUR 11,96
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen