wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen7
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. September 2007
Habe zum Geburtstag die Martin-Stadtfeld-CD Bach Klavierkonzerte bekommen und bin sehr angetan, trotz meiner eigentlichen Skepsis sehr jungen Künstlern gegenüber. Wunderschöne Konzerte, durchzogen von kleinen Präludien und Fugen aus dem Wohltemperierten Clavier. Zugegeben, das Tempo, das Martin Stadtfeld und Achim Fiedler mit den Festival Strings Lucerne anschlagen, ist recht flott. Aber meines Erachtens bietet gerade Bach seinen Interpreten eine größtmögliche Bandbreite und Spielraum, auch in den Tempi. Und, wer's kann, kann Bach auch schnell spielen - und Martin Stadtfeld kann. Virtuos, technisch perfekt und dennoch sensibel ausgekostet: so lässt sich seine Einspielung der Konzerte knapp umreißen. Dieser junge Pianist hat nun doch mein Interesse geweckt - und ich werde mir wohl bald eine weitere CD holen - oder schenken lassen.
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2013
Manche bevorzugen die Aufnahmen von Glenn Gould, doch das basiert ja hauptsächlich auf Geschmackssache, die Gouldsche Interpretation der Bachschen Klavierkonzerte hat natürlich auch was, doch die von Stadtfeld ist auch sehr gut gelungen! Stadtfeld hat ein sehr schnelles Tempo gewählt, wogegen man ja nichts sagen kann, da die genauen Tempobezeichunungen ja hauptsächlich nicht von Bach selbst, sondern von denen, die die Noten bearbeitet haben (Fingersetzte, etc.) gewählt wurden (siehe auch das Wohl-Temperierte-Klavier oder andere Werke). Stadtfeld überzeugt auch mit hoher technischer Brillianz und einem perfektem Anschlag, er "hämmert" (im positiven Sinne) die Presto-und Allegrosätze direkt in den Flügel, was zu einer sehr schönen, Bach-typischen, Klangfarbe führt.
Alles in allem ist diese Interpretation sehr gut gelungen (deshalb auch die 5 Sterne) und ich würde sie auf jeden Fall weiterempfehlen!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2008
Unter einigen Einspielungen der Bach'schen Klavier-Konzerte in meiner Sammlung ist mir diese CD die liebste: Sehr dynamisch und schwungvoll; Bach mal ganz anders - unkonventionell. Tonqualitaet ist Extraklasse.
Aehnlich gut sind nur die Einspielungen mit Murray Perahia, bei letzteren kommt aber das Klavier nicht so vordergruendig zur Geltung (leiser abgemischt).
22 Kommentare3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2008
Die Solostücke sind sehr schön gespielt, aber für die Konzerte gilt dasselbe, was ich auch schon über die "Bach Pur"-CD geschrieben habe: Durch die übertrieben forcierten Tempi entsteht ein staccatohafter "Nähmaschineneffekt" auf Kosten der dynamischen Nuancen und Cantabilität. Schade eigentlich....
33 Kommentare5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2009
Seit Glenn Gould wieder mal ein "junger Wilder" der Bach in einer erfrischenden neuen Art spielt. Bach selbst wäre wahrscheinlich angetan gewesen von Stadtfelds Interpretation auf dem Flügel. Immerhin hat ja auch Bach das Cembalo weiterentwickelt und war neuen Instrumenten mehr als aufgeschlossen. Stadtfeld schöpft die Möglichkeiten eines modernen Konzertflügels voll aus und bringt uns einen Bach der eben zeitlos ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2009
Ich frage mich, wieso man bei den besten Künstlern immer mit dem "Stöhnen" im Hintergrund leben muss. Schon bei Glenn Gould hatte mich das immer ziemlich genervt. Auch Martin Stadtfeld macht solche Geräusche. Naja, eben ein Zeichen dafür, dass er wirklich voll bei der Sache ist. Ich frage mich nur, warum man das nicht technisch hinbekommt, solche Geräusche NICHT mit aufzunehmen. Vielleicht sollte Herr Stadtfeld einen Helm beim Spielen aufziehen ;-).

Jedenfalls sind die Stücke so dermaßen genial interpretiert, dass ich diese CD trotzdem wärmstens empfehlen möchte.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2010
Zwar höre ich gerne klassische Musik, fühle mich aber als Rezensent für diese Musik eigentlich nicht geeignet, dennoch trau ich mich mal daran, dieses fünfte Album des Starpianisten Martin Stadtfeld zu kommentieren, denn ich bin ein grosser Fan von ihm und sammle seine CDs genau so, wie die mancher Pop- und Schlagerkünstler. Es gibt grosse Pianisten von Gould über Argerich bis zu Korstick und ich mag sie alle gern, aber Stadtfeld ist für mich neben Gould der, dessen Klavierspiel mir am meisten zusagt. Ich liebe seine Eigenartigkeit und seine Einmaligkeit, jede seiner mittlerweile neun CDs ist etwas Besonderes und da er sich ganz besonders für das Werk Bachs interessiert, hat er die hier enthaltenen Klavierkonzerte mit viel Hingabe und Begeisterung eingespielt. Mir geht Stadtmanns Spiel unter die Haut und ich werde auch weiterhin alle seine Alben kaufen und hoffentlich irgendwann einmal die Möglichkeit haben, ihn live zu erleben.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €