Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Langzeitmotivation, aber Minuspunkte beim Multiplayer
Das Spiel habe ich nun seit etwa 5 Wochen und kann es eigentlich bedenkenlos empfehlen. Wer Spaß an Ego-Shootern hat, wird dieses Spiel lieben. Insbesondere der Taktik-Bereich kommt bei Rainbow Six Vegas nicht zu kurz. Blindes "Drauflosgeballer" wird hier empfindlich bestraft, die KI der Computergegner ist nicht zu unterschätzen, der Schwierigkeitsgrad ist...
Veröffentlicht am 19. März 2007 von Proceed 1972

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wo Tom Clancy drauf steht...
...Ist leider nicht immer Tom Clancy drin! Schade das Spiel ist an und für sich recht spaßig aber das verlegen der Checkpoints ist absolut mies! Ich hatte erhlich gesagt mit Tom Clancy's Ghost viel weniger frust und ein ticken mehr spaß!! Vieleicht haben User die sich wirklich ProGamer nennen Super viel fun damit aber ich als normalo Gamer finde...
Veröffentlicht am 7. Oktober 2009 von linkkatze


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Langzeitmotivation, aber Minuspunkte beim Multiplayer, 19. März 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
Das Spiel habe ich nun seit etwa 5 Wochen und kann es eigentlich bedenkenlos empfehlen. Wer Spaß an Ego-Shootern hat, wird dieses Spiel lieben. Insbesondere der Taktik-Bereich kommt bei Rainbow Six Vegas nicht zu kurz. Blindes "Drauflosgeballer" wird hier empfindlich bestraft, die KI der Computergegner ist nicht zu unterschätzen, der Schwierigkeitsgrad ist schon recht anspruchsvoll. Da schon viel geschrieben wurde, hier meine wichtigsten Punkte:

Positiv:

-sehr guter Singleplayer- und auch Multiplayermodus, motiviert auf lange Sicht

-gute KI der Computergegner

-gute Grafik, die aber erst auf einem großen HD-Schirm richtig wirkt

-Bombastische Waffensounds

-Vielfältige Auswahl bezüglich Waffen und Ausrüstung

-Eigenes Gesicht mit der XBOX-Kamera nutzbar, funktioniert super!

-Storymodus aus dem Singleplayer auch im Multiplayer spielbar!

-Geniale Nutzung der natürlichen Deckung, wie bei Gears of War

Negativ:

-auf kleinen Bilddiagonalen können zum Teil Texte nicht gelesen werden

-Die Farben wirken zum Teil monochrom bzw. ausgewaschen

-Speicherpunkte zeitweilig sehr weit auseinander, manchmal frustrierend

-Karrieremodus im Onlineplayer wirkt sich dauerhaft auf Waffenauswahl und Panzerung aus. Dies empfinde ich als größten Nachteil, denn die Leute mit "viel Freizeit" sind gegenüber den Gelegenheitsspielern durch bessere Panzerung + stärkere Waffen im Vorteil. Also sind in der Regel die besseren oder trainierteren Spieler auch noch ausrüstungstechnisch haushoch überlegen, was die Online-Motivation ziemlich dämpft. Mir jedenfalls macht es wenig Laune, einem Gegner "stundenlang" in den Rücken zu schießen, nur damit dieser sich noch locker umdreht und mich mit seinem Überpanzer nebst Super-Wumme im Handstreich erlegt.

-Online-Matches mit vielen Teilnehmern laufen oft nicht korrekt

Fazit:

Durch die Vielfältigkeit ein absoluter Kauftipp, insbesondere als Nutzer von XBox-Live. Aber gerade im Multiplayer liegen Licht und Schatten dicht zusammen. Nicht jeder hat Lust, in "gefakten" Online-Spielen seine Spielfigur mit einem Gummiband am Controller über Nacht im Kreis laufen zu lassen, nur um über die damit gesammelten Erfahrungspunkte befördert zu werden und die stärksten Panzerungen und Waffen nutzen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Spiel mit leichten Mängeln, 29. Dezember 2006
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
Rainbow Six Vegas ist wirklich ein unglaublich gutes Spiel mit viel Atmosphäre. Die Schauplätze sind atemberaubend und man fühlt sich mitten im Geschehen. Besonders gut gefällt mir der Klang und das Handling der Waffen welches mir bei diesem Spiel besonders realistisch erscheint.

Kritisieren muss ich, dass der Umfang des Einzelspieler Modus einfach zu knapp ist. Es gibt 6 Schauplätze (Mexiko, 4 mal Las Vegas, Nevada Damm) die jeweils in 1,5 bis 2 Stunden zu machen sind. Man schafft die Story in ca. 10 Stunden Spielzeit. Danach kommt nichts neues mehr. Man kann das Spiel dann höchstens im Mehrspielermodus oder auf höherem Schwierigkeitsgrad erneut spielen...

Das Spiel hört dann quasi mitten in der Story mit "Fortsetzung folgt..." auf. Auch nicht wirklich befriedigend.

Ziemlich doof finde ich auch, dass man die meisten Stellen schafft indem man einfach seine Kameraden vor schickt. Dadurch verliert das Spiel an Substanz. Besonders im hohen Schwierigkeitsgrad ist das sogar die bessere Strategie, da man mit wenigen Treffen getötet wird, die Teamkameraden jedoch in der Regel aus der Deckung heraus wieder geheilt werden können. Man schickt also einfach seine Kameraden vor, wartet bis alle Gegner tot sind und weiter gehts...Die Taktik funktioniert bei ca. 75% der Szenen problemlos. Wo sie nicht so gut funktioniert kann man seine Kameraden einfach langsamer von Deckung zu Deckung schicken und schon gehts wieder. Das kanns nicht wirklich sein. Außerdem kommen Gegner selten von hinten oder aus Bereichen wo man sie nicht erwartet hätte. Das nimmt dem Spiel schon etwas Spannung.

Außerdem finde ich den Schwierigkeitsgrad etwas unausgewogen. 95% der Szenen schafft man im normalen Schwierigkeitsgrad mit 1 bis 4 Anläufen. Dafür gibt es dann aber 4 bis 5 Stellen wo man 25 Anläufe braucht und wo es eigentlich auf Glück ankommt ob man es schafft. Das könnte ausgewogener sein.

Obwohl das alles vielleicht eher negativ klingt...die Atmosphäre ist einfach der Wahnsinn und ich würde das Spiel jedem zum Kauf empfehlen, trotz des geringen Umfangs und diverser Mängel. Die einzelnen Level sind schon sehr spektakulär gemacht und man will ja auch nicht Umfang zulasten der Qualität... Jeder dem die Demo gefallen hat wird von der Vollversion begeistert sein.

Mein Tipp: Spiel von Anfang an im Schwierigkeitsgrad "realistisch" spielen... Dann zieht sich die Spielzeit etwas in die Länge und man kommt vielleicht auf 15 bis 20 Stunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Spiel, bei dem FAST alles passt, 4. Dezember 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
Ich hab mir Rainbow Six: Vegas gleich zum Release gekauft und war von Anfang an so überrascht und begeistert darüber. Es beginnt nämlich in Mexico und nicht in Las Vegas, wo man sich gleich vom Helicopter abseilen muss und auf den ersten Terroristen trifft. Nach ca. 15 Spielstunden (mittlerweile bin ich auch in Vegas angekommen) bin ich immer noch begeistert von der Grafik, dem Gameplay (Headshots gehen so gekonnt von der Hand wie noch nie) und dem Flair, das die Stadt Las Vegas in diesem Spiel versprüht.

Die kleinen Schwächen sind die gelegentlichen KI-Aussetzer(ab und zu bleiben die Teamkollegen im Türstock etc. hängen, kommt aber nur sehr selten vor) und der sehr hohe Schwierigkeitsgrad, der im Verlauf des Spiels immer mehr und mehr anzieht. Dies ist aber nicht nur negativ, da es auch motivierend ist und gewisse Geschicklichkeit erfordert die Abschnitte zu schaffen.

Fazit: sehr empfehlenswert für alle die selbst mal gegen den Terror kämpfen wollen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Taktikshooter für die 360, 8. Mai 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
Also am Anfang war ich doch ziemlich skeptisch. Aber dann habe ich mich doch entschlossen mir das Spiel zuzulegen..und ich habe es nicht bereut.

Der erste Eindruck war überwältigend. Die Grafik ist einfach traumhaft und die Animationen der Figuren suchen ihresgleichen.Der Waffensounds sind zudem sehr realistisch nachempfunden worden. Jede Waffe fühlt sich anders an.

Und der Realismusgrad wirkt sich auch auf das Gameplay aus. Anders als in anderen Spielen, wo man ein ganzes Magazin in den Gegner verschleudert, braucht man hier nur wenige gut platzierte Schüsse ehe der Gegner zu Boden sinkt. Andersrum ist es allerdings auch so, denn die Gegner zielen sehr gut. Das Spiel ist wirklich extrem realistisch und man braucht schön öfters mehrere Anläufe. Wer einfach so drauf los rennt sieht dann nur noch schwarz. Taktisches Vorgehen ist Pflicht! Ich finde das RSV mehr taktische Möglichkeiten als sein Konkurrent G.R.A.W bietet. Man kann entscheiden, wie ein Raumgestürmt wird, entweder mit Stürmen, Splittergranate oder Türladung, und öfters gibt es auch mehrere Wege. So kann man beim nächsten Durchspielen völlig andere Wege nehmen.

Der Multiplayer Modus ist ebenfalls hervorragend und sehr motivierend. Vor allem die Möglichkeit im Rang aufzusteigen gefällt und treibt einen immer wieder an weiterzumachen um neue Gegenstände freizuschalten. Es gibt haufenweise Maps und Spielmodi. Die Teamgefechte sind ähnlich spannend wie bei CSS.

Alles in allem kann man mit diesem Spiel absolut nichts falsch machen. Einzig und allein die Spielzeit war recht kurz, aber dafür war das ganze Spiel knackig und spannend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stellen sie sich vor,..., 13. April 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
sie hangeln sich kopfüber eine Glasfassade ab, zücken ihre Schallgedämpfte Pistole, visieren mit dem Laserpointer einen Geiselnehmer hinter der Scheibe an, der seiner Geisel gerade eine Waffe an den Kopf hält. Im nächsten Moment sinkt der Geiselnehmer lautlos zu Boden. Plötzlich erhellt ein gleißender Lichtstrahl den Raum, gefolgt von Schusssalven: Ihre beiden Kollegen, die sie angewiesen haben wegen der Geisel möglichst vorsichtig vorzugehen, stürmen gerade den Raum von der Tür aus. Diesen Moment nutzen sie um sich mit Schwung durch die berstende Glasscheibe in den Raum zu schwingen um danach sofort hinter einer Theke in Deckung zu springen. Da noch keinen Überblick über die Situation haben, feuern sie zunächst blind ein paar Schüsse in die Richtung, wo sie den Rest ihrer Feinde vermuten um sich dann in eine bessere Position zu bringen. Sie sehen, dass sich die übrigen Geiselnehmer hinter einer soliden Deckung verschanzt haben, also werfen sie gezielt eine Splittergranate, woraufhin zwei von ihnen durch die Luft geschleudert werden...moment da waren doch vorher drei! Im letzten Moment entdecken sie in ihrem Augenwinkel den letzten, der die Ablenkung seiner Kollegen genutzt hat sich von der Seite an sie heranzuschleichen. Sie springen in Deckung, warten auf das Fluchen des Gegners über sein leer geschossenes Magazin und mit einigen gezielten Schüssen aus ihrem Gewehr erledigen sie ihn. Raum gesichert, Geisel am leben...
Herzlich Willkommen in Las Vegas, herzlich Willkommen in der Elite Einheit Rainbow Six!
Nach einem Abstecher in das staubige MExiko, landen sie in der von Terroristen besetzten Stadt der tausend Lichter und Sünden.
Vor jedem Einsatz, dürfen sie ihre Ausrüstung zusammenstellen: Zwei Primärwaffen, eine Pistole und zwei weitere Gegenstände, wie etwa Blend-, Rauch- oder Splittergranate, sowie Türsprengladungen. Außerdem könne sie jedem erledigtem Gegner seine Waffe abnehmen. Die Schusswaffen können mit einer aus vier möglichen Zelvorrichtungen versehen werden (Laiserpointer, Rotpunktvisier, normales Zielfernrohr und 6x-Zielfernrohr), verfügen über verschieden Feuermodi und können alle mit Schalldämpfer ausgerüstet werden(die beiden letzten Einstellungen können jederzeit während den Aufträgen geändert werden, genauso, wie ihre beiden Sichthilfen für dunkle Bereiche und Wärme). Der Schalldämpfer ist dabei nicht nur eine Spielerei, je nach Situation empfiehlt sich eher lautloses Vorgehen und hilft manch brenzliger Situation aus dem Weg zu gehen. Demzufolge können sie ihre beiden Teamkollegen wahlweise anweisen, zurückhaltend vorzugehen (Schalldämpfer nutzen, nur schießen, wenn selber angegriffen) oder sofort alle potentiellen Gefahren auszuschalten.
Nähern sie sich einer Tür, können sie den näheren Bereich dahinter zunächst mit der "Snake-Cam" gefahrlos und ohne entdeckt zu werden auskundschaften und ihrem Team schon bis zu zwei Gegner zuweisen, deren Ausschalten höchste Priorität hat. Danach suchen sie einen anderen Eingang zum Raum (nahezu jeder Raum im Spiel hat zwei davon) um, wie in anfangs beschrieben, den Raum von zwei Seiten zu stürman. Je nachdem, welchen Feuermodi sie ihrem Team zugewiesen haben, haben sie verschiedene Möglichkeiten den Raum zu stürman: Bei "Vorsichtig" etwa per Blendgranate, bei "Stürmen" etwa per Türsprengung.
Die Feuergefechte selbst sind sehr intensiv und erfodern auch taktisch kluges Vorgehen in dem Sinne, als dass man sich vorsichtig von Deckung zu Deckung vorarbeiten muss(die intuitive Deckungsteuerung sei hier besonders hervorgehoben) und dabei bedacht sein sollte die Eigenarten jedes Raumes zu seinem Vorteil zu nutzen. Insgesamt halten sich die taktischen Möglichkeiten aber durch die eng konzipierten Level gegenüber GRAW2 in Grenzen, während die Schusswechsel dadurch allerdings an Intensivität gewinnen.
Die Gegner-KI ist anspruchsvoll und versucht immer wieder sie von verschieden Richtungen anzugreifen und die Deckung zu wechseln und setzt auch immer wieder auf Überraschungsmomente mithilfe von Blend- oder Rauchgranaten.
Die Team-KI gibt ebenfalls keinen Grund zu mäkeln. Sie befolgen ihre Befehle anstandslos und suchen selbständig Deckung. Allerdings kann man immer nur beide Kollegen gleichzeitig befehligen und ihre Auskünfte über gesichtete Feinde beschränken sich lediglich auf die Sichtung selbst und nicht auf den Aufenthaltsort. Werden sie verletzt kann man sie per Spritze heilen oder heilen lassen. Man selbt hat keine Lebensanzeige, wird man getroffen, verschwimmt das Bild und wird dunkler, dann muss man in Deckung einige Sekunden ausharren bis es sich wieder bessert.
Insgesamt gibts sowohl grafisch als auch soundtechnisch nichts zu bemängeln: So kann man etwa, wenn man sich leise durch die Gebäude bewegt, anhand der Stimmen die möglichen Aufenthaltsorte von Feinde lokalisieren odedr Dringlichkeit einer Geiselrettung einschätzen.
Der Online-Modus ist ebenfalls über allen Zweifel erhaben. Neben dem typischen Deathmatch oder Capture-the-Flag, verdient vor allem der Koop-Story-Modus Erwähnung. Eine gute Headset-Kommunikation vorrausgesetzt, macht die Story mit bis zu drei weiteren menschlichen Mitstreitern gleich doppelt so viel Spass.

Fazit: Rundum gelungener Auftritt von der altbekannten Rainbow-Six-Truppe auf der Xbox360, mit intuitiver Steuerung und kleinen Verbesserungsmöglichkeiten im taktischen Bereich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich motivierend und genial dazu, 30. November 2007
Von 
TheSchnurpsi (Aspach, Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
Ich habe dieses Spiel nun beinahe 1 Jahr und zocke es noch immer fast jeden Tag. Grafisch ein absolutes Highlight, ebenso die Atmosphäre.

Der Schwierigkeitsgrad ist in Ordnung, manchmal brauch man zwar etwas länger um einzelne Stellen zu meistern, aber oft hilft halt ein Strategie Wechsel. Der Story Modus umfasst so ca. 12 Stunden beim ersten durchlauf, in der schwierigsten Stufe wirds dann etwas mehr.

Wirklich Spitze ist der Multiplayer Modus. Hier gibts nicht nur das klassische "Hau drauf", sonder man kann Story Modus coop oder Terroristenjagd online machen. Das mit bis zu 4 Freunden auf zig maps. In der Zwischenzeit gibt es auch die ehemals kostenpflichtigen Mehrspielererweiterung kostenlos zum herunterladen. Spielen ohne Ende.

Allerdings in Manko hat das Game. Bis zum Rang ELITE ist es ein weiter weiter weg. Gleichzeitig ist es aber auch eine echte Motivation (eins geht noch) weiterzuspielen. Selten hat mir ein Spiel so viel Spass gemacht. Auch hier ein echter "Must have" Titel. Freu mich schon auf die Fortsetzung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester Shooter 2006, nach GoW!, 20. Februar 2007
Von 
Nils Eberhardt (Südkirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
Rainbow Six: Vegas ist zweifellos eines der besten Shooter überhaupt. Die KI ist größtenteils sehr gut, nur die Teamkameraden sind teilweise ein wenig stupide. Von der Grafik bin ich sehr überzeugt, doch leider hat mich das ,manchmal unlineare und von Clippingfehlern überhäufte, Mapping weniger beeindruckt. Spielerisch ist RS:V ein absoluter Kracher. Die taktischen Elemente wurden super ins Spiel übertragen. Der Multiplayer ist eine zusätzliche Motivation, da man bei öfterem spielen in einen höherern Rang aufsteigen kann, Gamescorepunkte freischaltet und Zusatz-Waffen erhält. Der Schwierigkeitsgrad ist für Gelegenheitsspieler ein wenig zu hoch, aber man gewöhnt sich schnell dran. Rainbow Six: Vegas ist auf jedenfall seinen Preis wert und sorgt dank seines MP-Modus für lange actionreiche Spielstunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ubisofts nächster Geniestreich, 1. Dezember 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
Ich besitze seit gestern dieses Spiel und muss sagen, das ich den Kauf nicht bereut habe. Die Grafik ist einfach der Hammer...die Bewegung sind realistisch und sehr flüssig. Auch vom Schwierigkeitsgrad her ist das Spiel nicht nur für erfahrene Spieler geeignet. Besonders gut gefällt mir die Möglichkeit seinem Team Befehle zu erteilen. Dies ist sehr einfach, mit ein paar Tasten umgesetzt. Wer Lust hat, kann hierfür auch das Headset verwenden.

Also volle 5 Sterne für Ubisofts neuen Geniestreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer Game!!!!, 14. Februar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
dieses Spiel ist einfach nur gut!Es gibt 4 Level,die in jeweils 4 abschnitten unterteilt sind!Die Missionen sind ziemlich Lang und vorallem schwer!!!Der Multiplayer ist auch klasse!Man kann am Anfang einen eigenen Charakter erstellen um diesen dann im Onlinekampf zu benutzen!Es gibt sehr viele spielmodi u.a.Scharfschütz,Teamscharfschütze,Bergung,Angriff und Verteidigung,Überleben,Teamüberleben,Coopkampagne und terroristen jagd!Dann kann man noch Ränge aufsteigen(von Privat bis zum General)Man braucht aber sehr viele Punkte um Ränge aufzusteigen!Und wenn man aufgestiegen ist dann schaltet man neue Waffen,Ausrüstung und neue Panzerung frei!Ich hoffe ich konnte euch helfen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Game mit Suchtfaktor, 13. Juli 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom Clancy's Rainbow Six Vegas (Videospiel)
Ich habe das Spiel seit Release. So ziemlich alle Erfolge und nichts mehr "offen" was machbar wäre.

Trotzdem packe ich es immer wieder raus und zocke mit Freunden eine Terroristenjagt. Auch die neuen Maps (Red pack und Black Pack) welche gerade erschienen sind, taten ihr gutes dazu.

Die Grafik ist im Singleplayer top! Im MP wurde sie leider etwas runtergeschraubt - ist am ersten Blick schon mit einem nasenrümpfen zu sehen, stört aber nach wenigen Spielzügen nicht mehr.

Die Mischung zwischen Shooter und 3rd Person View ist genial.

Dieses Game kann getrost als MUST HAVE in die Wunschliste gereiht werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tom Clancy's Rainbow Six Vegas
Tom Clancy's Rainbow Six Vegas von Ubisoft (Xbox 360)
EUR 15,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen