Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Äusserst schwache Umsetzung einer erfolgreichen Serie, 13. September 2007
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Tom & Jerry Tales (Videospiel)
Hallo!

Tom & Jerry ist ein Klassiker unter den Zeichentrickfilmen und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Wenn ich lustlos durch die TV-Programme switche und es läuft auf einem Sender gerade eine Folge, dann amüsiere ich mich immer wieder gerne über den doofen Kater und die listige Maus.

Genau dasselbe erwartete ich von dem DS Spiel "Tom & Jerry Tales".

Leider wurden meine Erwartungen enttäuscht. Angefangen hat das schon bei der Grafik. Während Nintendo mit Nintendogs bewies das man auch reale Tiere ziemlich lebensecht umsetzen kann, schafft es der Hersteller dieses Games nichteinmal Zeichentrickfiguren so darzustellen wie sie im TV zu sehen waren.

Unwillkürlich frage ich mich, ob für den DS einfach die GBA-Version (die ich nur von Testberichten kenne) übernommen, und nur die Steuerung/Games etwas verändert wurden?

Die Musik und der Sound sind auch nicht viel besser als die Bilder. Zum Glück kann man die Lautstärke auf Null reduzieren ;)

Vielleicht tröstet ja der Spielspass ein wenig über die erste Ernüchterung hinweg?

Wie ihr aus der Amazon Produktbeschreibung entnehmen könnt, hat Tom JerryŽs Käsevorräte geplündert und das ganze Haus mit Fallen bestückt.

Es gibt insgesamt 6 Level die in verschiedenen Räume des Hauses spielen. Nämlich Wohnzimmer, Küche, Spielzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer und Garten.

Angefangen wird beim Wohnzimmer. Der Spieler kann zwischen vier Spielmodi wählen:

Normal
Jerry wird von Tom durch das jeweilige Zimmer gejagt und muss Hindernissen ausweichen bzw. sie überspringen und dabei Käsestückchen einsammeln. Dabei kommt er auch an diversen Gegenständen vorbei die er schnell zu Fallen umbauen kann (muss, sollte).
Das funktioniert in der Praxis so: Man (Jerry) läuft und weicht den Hindernissen aus, und plötzlich wechselt der Bildschirm und man steht z.B.: vor einem Plattenspieler. In der Bildschirmmitte wird ein Kreissymbol eingeblendet, das man rasch mit dem Touchpen nachfahren muss. Macht man es richtig und zeitgerecht, bewegt Jerry die Platte und Tom fängt an zu tanzen. Schafft man es nicht, kommt Tom Jerry ein wenig näher (zu sehen an der Abstandsanzeige im oberen Screen).
Je nach Situation kommen unterschiedliche Symbole die unterschiedlich mit den Touchpen bearbeitet werden müssen. Damit man das vorher ein wenig üben kann, gibt es auch einen Trainingsmodus wo die verschiedenen Symbole erklärt werden.
Sobald diese Zwischensequenzen vorüber sind, geht das Wettrennen unvermittelt weiter. Meist gerade vor einem Hindernis, was ich etwas unfair finde. Schafft man 2 - 3 dieser Fallen nicht zu aktivieren, oder wird von Hindernissen gebremst, hat Tom gewonnen und erwischt die Maus. Sollte Jerry erfolgreich entkommen zählt das nur wenn man unter den ersten drei Plätzen in der Highscore landet. Andernfalls "muss" man das Spiel wiederholen um weiterzukommen.

Zeitspiel
Diesmal geht es nicht um Punkte, sondern um Zeit. Ansonsten sind kaum Unterschiede zum vorherigen Modus.

Zerstörung
Diesmal wird Jerry nicht von Tom gejagt, sondern kann sich ganz drauf konzentrieren diverse Einrichtungsgegenstände zu zerstören. Ähnlich wie bei den ersten beiden Spielen läuft Jerry Rundenweise durch das Zimmer, sammelt Käsestückchen auf und weicht Hindernissen aus. Währenddessen muss man mit dem Touchpen die Käsestückchen auf Vasen, Krüge, Flaschen etc. werfen und diese ruinieren. Wie schon bei den ersten beiden Disziplinen (und auch der nachfolgenden) muss man unter die ersten drei Plätze der Highscore gelangen um weiterzukommen.

Tempo
Jerry hat einen Raketenrucksack (Salzstreuer), fliegt durch das Zimmer und muss durch farbige Ringe durchfliegen um Punkte zu sammeln. Auch weitere Salzstreuer muss er einsammeln, damit ihm nicht die Energie ausgeht und er abstürzt. Je nach Farbe des Ringes durch den Jerry fliegt gibt es positive (Geschwindigkeit erhöht sich) oder negative (Energie wird weniger) Extras bzw. mehr oder weniger Punkte.

Features
Bei den ersten drei Spielmodi gibt es zwischen den normalen Käsestückchen, spezielle andere Käsestückchen die entweder die Geschwindigkeit erhöhen, verlangsamen oder ganz stoppen, die Links- und Rechtsbewegungsbefehle vertauschen, oder kurzfristig einen Schutzschild um Jerry erzeugen.

Außerdem findet die schlaue Maus immer wieder Geschenkpäckchen bei ihrem Lauf. Werden diese eingesammelt, erhält man einen neuen Einrichtungsgegenstand für die Mäusewohnung.

Kritik
Alle vier Spielmodi haben eines gemeinsam: Es gibt einen vorgegebenen Weg (ähnlich einer Rennstrecke bei einem Autorennen, nur unsichtbar) den man nicht verlassen kann. Man kann nur ein wenig nach rechts oder links ausweichen bzw. nach oben hüpfen. Das ist leider schon alles.

Die Einrichtungsgegenstände die man für das Mäuseloch bekommt, werden automatisch platziert. Es wäre nett gewesen, wenn man zumindest hier etwas kreativ sein könnte und nach eigenem Geschmack einzurichten.

Positiv sind kleine Animationen nach erfolgreichem Abschluss eines Levels, das man Kleidungsstücke für die nackte Maus freispielen kann und manche Fallen die Jerry für Tom baut. Wenn man sich an die schlechte Grafik gewöhnt, kommt ein Hauch des Flairs der Serie rüber.

Fazit:
Schlechte Grafik, unterdurchschnittliche Musik und Soundeffekte sowie die sich kaum unterscheidenden Spielmodi halten den Spielspass in engen Grenzen. Die vorgegebene Rennstrecke tut ein übriges um rasch Langeweile aufkommen zu lassen. Meiner Meinung nach ist die Zielgruppe für dieses Game max. zwischen 7 - 10 Jahre. Jüngere kommen wahrscheinlich nicht mit der Steuerung/Spielgeschwindigkeit mit und Ältere werden sich wohl schon nach einer Stunde langweilen. Doch selbst für die Zielgruppe wird der Spielspass nicht sehr lange anhalten.

Schade, das hier wiedereinmal ein potentielles Topgame so schlecht und lieblos umgesetzt wurde.

Wenn ihr diese Rezension hilfreich findet, würde ich mich über eine Bewertung freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tom & Jerry Tales
Tom & Jerry Tales von EIDOS GmbH (Nintendo DS)
Gebraucht & neu ab: EUR 19,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen