Fashion Pre-Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen11
3,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,83 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. November 2006
Diese CD ist mit Abstand das beste Rockalbum das seit langem erschienen ist.JET erfinden die Rockmusik zwar nicht neu,bedienen sich aber all ihrer Facetten und setzen diese perfekt um.Hymnen wie Eleanor und Shine on zum mitgröhlen gemischt mit fetten Rocksongs wie Rip it up und Stand up,immer irgendwo zwischen Punk und den Beatles.Dieses Album macht gute Laune und ist ein Muß für jeden Rockfreund, ebenso wie das erste Album der Jungs.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2006
Ja, so ist es, liebe Leute. Dieses Album ist einfach nur brilliant. Stark. Rockig. Elegisch. Richtige Lückenfüller brauchst du hier nicht zu suchen. Drei lange Jahre nach ihrem sensationellen Debüt 'Get Born' zeigen Nic & Co. was sie wirklich für songwriterische Qualitäten haben. Inzwischen gab es schon wieder viele schlechte Krtikik über das zweite Album von Jet. Wie so üblich bei neuen Bands. Man spricht dann vom schwierigen zweiten Album, das den Vorgänger nie übertreffen wird. Vom Scheitern der Band. Alles bei The Strokes schon mitbekommen, jedoch war deren 2. Album echt nicht so gut wie 'Is This It'. Dafür der Erstling ein Masterpiece der Klasse 1 A. Jet's Debüt 'Get Born' war rock' n' rollig, laut, roh, gerade aus, bluesig mit Balladen. Nicht perfekt, aber eben einfach nur sackstark mit Ecken und Kanten. Was nun mit Jet? Ein 'Morning Glory' Teil 2? Möglich gewesen, aber kaum glaubwürdig. Sogar nahe dran. Jedoch orientieren sich Jet auch nach AC/DC, Oasis dagegen nicht unbedingt.

Dann kam die Sache mit Nics & Chris' Vater. Nochmal geht Zeit verloren, die Jungs sind ein bisschen frustriert. Gerüchte kommen auf, die Band kann sich nicht mehr retten von Tragödien. Lächerlich das Ganze. Jetzt die z. T. schlechte Kritiken. Wieso? Die Musikjournalisten machen sowieso, was sie wollen. Selbst Oasis' Milestone 'Morning Glory' wurde zu Beginn nicht von lausigen Kritiken verschont. Eher sie danach die beste Band der Welt wurden... Doch 'Shine On' von Jet ist ein Meisterwerk!

Doch nun endlich nach dem kurzen Intro zu den einzelnen Songs...:

1. Holiday 5/5 Rockig, Kratzend, perfekter Einstieg für ein Album nach dem genialen Intro von 'L'espirit d'escalier'. Absolute coole Stimme

2. Put Your Money Where Mouth Is 4/5 Die erste Single. Überzeugend und mitreissend. Habe schon länger nicht mehr sone geile Maxi gehört! Mit Kopfstimme das Ganze (Geschmacksache), prima Rocksong mit tollem Solo

3. Bring It On Back 5/5 Einer der vom songwriterischen her gesehen besten Songs. So ein Song ist nun mal noch nichts für's erste Album. Der braucht seinen Platz auf dem 2.! (Hier!)

4. That's All Lies 5/5 Hey, hey, my, my Rock' n' Roll never dies. As long as Jet lives! Hammer Track. Die Strophen sind so lässig cool und irgendwie agressiv gesungen, die Gitarren TOP!

5. King Horses 5/5 Gefühlsvolle Ballade, es wird über die ganzen Wannabes gesungen, das Lied berührt einem. Elegisch. Gute Instrumenteauswahl!

6. Shine On 4/5 Trauriger Song über den Tod von Nics & Chris' Vater. Der Familie gewidmet. Wirklich schön, wenn auch nicht perfekt. Es geht einem wieder nahe.

7. Come On Come On 5/5 Frecher und frischer Rock' n' Roll Burner! Stimme & Melodie gehen super auf, die Gitarren tun wieder mal ganz tolle Arbeit.

8. Stand Up 5/5 Nic schreit den ganzen Mist heraus, kling verdächtig nach AC/DC, die Stimme überschallt sich selber! Sehr rockend! Just a great tune!

9. Rip It Up 5/5 Ähnlich agressiv wie das Lied zuvor, jedoch ganz anders aufgebaut, das Ding. Wieder sehr rockig. Kommt sehr roh rüber. Brilliant!

10. Skin & Bones 5/5 Gesungen wie von Mick Jagger, Gitarre & Keyboard souverän gepaart, einer der besten und ehrlichsten Songs über Liebe der letzten 3 Jahre...

11. Shiny Magazine 5/5 Beatlesk, harmonisch, akkustische Gitarren, Verträumter Text, irgendwie sehr mitreissend, obwohl einfach gemacht

12. Eleanor 4/5 Erneut akkustische Gitarren, Schwanengesang, Guter Chorus, gelungen

13. All You Have To Do 4/5 Passender Abschluss des Albums. Kinks like. Starkes Piano, guter Text, idealer Gesang mit einem Gitarrensolo der ersten Güte gegen Schluss! "All You Have To Do...Is Shine On!!!"

Tipp: Kauft es, lohnt sich absolut! Und überhaupt nicht weniger rockiger als der Erstling, eher stimmungsreicher, ein bisschen düsterer. Doch immer noch mit mehr als genügend Lebensfreude!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. Oktober 2006
Das erste (übrigens genauso großartige Album) der Australier war eindeutig den Faces, den Stones (70er) und auch AC/DC verhaftet, das neue geht da schon mehr in Richtung Beatles bzw. Oasis, hat aber mehr Power als alles, was die zuvorgenannten Bands je gemacht haben (Ausnahme vielleicht 'Helter Skelter' von den Beatles - nach meinem Empfinden übrigens das erste Punk-Stück der Rock-Geschichte, aber da scheiden sich jetzt sicher die Geister...). Und ja melodiös haben Sie's auch voll drauf - jetzt auch mit Balladen - klingt wie eine Waschmittel Werbung: das neue, verbesserte JET, jetzt mit Balladen-Waschkraft!!!

Aber doch ja, das können Sie gut, denn bei diesen Balladen schläft man nicht ein, sondern Sie sind durchaus mitreissend. Noel u. Liam würden für einige dieser Nummern wahrscheinlich töten - nicht daß Sie das melodisch nicht auch könnten, aber die Australier kommen - vor allem mit den Arrangements - einfach besser auf den Punkt. Ja liebe Gallagher Brüder: weniger ist oft mehr. Natürlich muß hier angemerkt werden, daß Jet im Vergleich zum Debüt schon auch aufgerüstet haben, aber es eben noch nicht übertreiben, es stehen die Melodien bzw. die Riffs im Vordergrund, und das ist es ja, was gute Rockmusik letztendlich ausmacht.

Nein zweifelsohne gehört 'Shine On' zu den Alben des Jahres, auch wenn da viele Kritiker schon wieder vom 'schwierigen zweiten Album' reden, Blödsinn, denn ich glaube für Vollblutmusiker ist jedes Album schwierig, und daß sich's Jet nicht leicht gemacht haben, davon zeugt das Resultat, das wie ein Destillat der besten Eigenschaften der Rockmusik aus den letzten 35 Jahren klingt.

Kleine Anmerkung vielleicht noch: so ganz die Unverkennbarkeit, den eigenen Stil, bzw. den Stempel 'JET' haben Sie noch nicht gefunden, aber das darf man einer Band beim erst zweiten Album eigentlich noch nicht übel nehmen.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2006
Stellen Sie sich einmal vor, man würde die Beatles, Small Faces, Kinks, Phil Spector, Wings, Paul McCartney, Mott The Hoople, Black Rebel Motorcycle Club und Muse in einen Topf werfen, kräftig schütteln und dann in den CD-Player stecken. Heraus kämen JET. Auch wenn das jetzt ziemlich nach Retromucke klingt: Ist es aber nicht. Das ganze ist ziemlich neu, frisch und vor allem aufregend rockig.

Dieses Album macht Spaß und will immer wieder gehört werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2007
jet ist einer meiner absoluten lieblingsbands. ihre musik ist einfach geil.

meine höhepunkte des albums:
- put your money where your mouth is
- bring it on back
- shine on
- come on come on
- stand up
- rip it up

also ich empfehle KAUFEN!!!

das is richtig geiler rock and roll
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Meine erste war "get born", die ist echt cool. Ganz kommt Shine on da nicht ran, aber .... passt schon!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2007
Die erste CD hatte ich mir auf gut Glück gekauft - und wurde nicht enttäuscht.

Nachdem ich die Kritiken hier gelesen hatte war ich schon skeptisch - ich habe mir die neue CD trotzdem gekauft.

Fazit - wo sind die guten Songs geblieben? Selbst nach dem zehnten Durchlauf bleibt nicht ein Song im Ohr. Noch so eine CD und das wars.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2007
Vorneweg schonmal:Es kommt nichts neues!

Legt man die Platte ein, könnte man meinen das sei der zweite Part von "Get Born" , nichts wirklich neues oder experimenteles...Jet halt eben.ABER Jet ROCKT!!!Wiso das Rezept verändern wenn hinten doch was geiles rauskommt!?Jedenfalls weiß man was man hat.Man kann getrost zugreifen bei dieser Platte, denn man ist gegen Überrasschungen geschützt. Rock, der aber irgendwie nicht zugreift, dir nicht den gesehnten Tritt in den Hintern verpasst, es fehlt irgendwie der letzte "WUMPS". Eine "normale" Rockplatte, die man nicht unbedingt haben muss, wenn man bereits den Vorgänger besitzt.

Die Songs:

1)L'Esprit D'Escalier - Ein kurzer Opener, der eigentlich Lust auf mehr macht, lediglich ein bisschen zu lau als Track 1.

2)Holiday - Eigentlich der erste richtige Song, beginnt mit coolem Riff, wirkt aber ausgelutscht und das Solo taugt nicht wirklich als Höhepunkt, irgendwie hängt der ganze Song in der Luft, berührt nicht.

3)Put Your Money Where Your Mouth Is - Die Singel, eine solide cool grovende Nummer, das macht Laune und Rockt- mitsingen vorprogrammiert, eine Single eben.

4)Bring It On Back - Langsame Numme, die etwas zu langweilig klingt, irgendwie ein Ohrwurm, was nicht heißt der Song is hervorrangend.

5)That's All Lies - Einer der schlechtesten Songs. Kein wirkliche guter Gesang, nur ein Draufschlagen auf Gitarre und Schlagzeug...klingt fast wie schlechter Punk.

6)Kings Horses - Hört sich ganz süß an, wie ein Kinderlied.Eine kleine Perle mit coolem Backround und gutem Refrain. Ein gelungener guter Song.

7)Shine On - Für mich der absolute Höhepunkt der Platte. Wunderschöner Text (man bedenke: Während der Aufnahmen starb der Vater der Cester Brüder), schön, zerbrechlich und traurig, doch geht vom genialen Refrain sowas wie Freude oder Hoffnung aus (siehe Text). Der Song ist das richtige wenn es Morgens regnet und man allein ist.Einfach klasse, so muss eine Ballade klingen mit Streichern,Bläsern und Chor...grandios!

8)Come On - Geiler Rock, hier sitzt alles und hat doch noch Luft, sozusagen das Gegenteil von Shine On. Hört sich nach Oasis an, dieser Kenn-Ich-Doch-Effekt.

9)Stand Up - Bester Rock Song der Platte. Hier greift die Stimm(e)ung richtig über, wenn Nic brüllt "Can you hear me now!?" will man nur zurückrufen.Geiles Riff und geiler Zwischenteil(Erinnert mich an Are you gonna be my girl)

10)Rip it Up - Schlecht!(siehe Nr.5)

11)Skin and Bones - Guter Laune Song...richtig cool.Wären nur die anderen Songs auch so.Es schwingen Country Teile mit, nehmen aber nicht überhand.

12)Shiny Magazine - Errinert mich an Sugarplum Fairy oder auch an einige der Beatles un Rolling Stones.

13)Eleanor - Hab den Song noch nicht gehört, der absolute Tiefpunkt

14)All you have to do - Ein schönes Goodbye
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2007
We've found the Beatles' waste bin.

Oh Jets, glaubt Ihr wirklich mit Songs, die die Beatles damals weggeworfen haben, könntet Ihr einen Tonträger füllen?

Furchtbar !!! Und ich habe euch geliebt für "Get Born". Die sah zwar aus wie das REVOLVER Album, aber das wars auch...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2007
Nach "Get born" die nächste schöne Platte von Jet!Klar klingen die Songs auf "Shine on"englischer als auf dem Debüt,aber wen störts?
Mich nicht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,38 €