Kundenrezensionen


88 Rezensionen
5 Sterne:
 (62)
4 Sterne:
 (18)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


157 von 162 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super-Zoom, sehr gute Abbildungsleistung , robust, zum fairen Preis
Habe das Nikon AF-S Zoom 70-300 mm 1:4,5 - 5,6 VR zum Kauf meiner Nikon D 90 dazugegönnt.
Vom ersten Foto an hat mich dieses Objektiv überzeugt und nur wenige Schwächen aufgezeigt.

Im Einzelnen

Verarbeitung:

Geliefert wurde es in einem separaten Beutel und Gegenlichtblende. Die Verarbeitung ist anständig, wobei...
Veröffentlicht am 9. Dezember 2010 von norway123

versus
45 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Allround mit typischen Schwächen
+ Bildstabilisator
+ Handlichkeit
+ geringes Gewicht

- Lichtstärke
- Autofocus-Tempo
- Kontrastumfang bei hoher Brennweite (> 200 mm)

-- Abbildungsqualität im hohen Telebereich

Als immer-dabei-Optik für Wanderungen mit Gepäck oder kleinere "Safaris" sicherlich ein nettes Objektiv, das durch den...
Veröffentlicht am 24. Februar 2011 von pascal


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

68 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow !, 26. November 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Ich habe das VR 70-300 heute bekommen und gleich an meine D700 geschraubt. Da ich wusste, dass der Bildstabi dieses Objektivs zwei Modi hat im Gegensatz zu meinem VR 24-120, und dass der eine von beiden nur eine Teilfunktion bietet, dachte ich mir, es wäre gut, den "Aktiv"-Modus einzuschalten ("Aktiv" ist ja nun ein hübsches Wort und klingt in jedem Fall besser als "Normal"...). Ich habe mich dann natürlich gewundert, dass der Bildstabi nicht so toll funktioniert. Wie mich die Anleitung dann aber belehrte, ist "Aktiv" die Teilfunktion, während "Normal" der volle Bildstabi ist.

Dann habe ich bei 300mm ein Blatt fotografiert und mir ist erst mal fast das Herz in die Hose gerutscht. So milchig und unscharf... uuuuäääääh. Aber dann ist mir bewusst geworden, dass bei 300mm die einzelnen Pixel schon einen recht kleinen Winkel auflösen, und dass es vielleicht keine so gute Idee war, durch meine ungeputzte Fensterscheibe zu fotografieren... :-)

Also Fenster aufgemacht, nochmal fotografiert, top scharf !

Einige Tests zu Fokusabweichungen mittels Meterstab verliefen zunächst auch nicht vielversprechend. 5cm Backfocus... oh jeh. Nachdem ich dann aber eine viertel Stunde lang herumgespielt hatte, auch die AF-Feinjustierung der D700 extremst verändert hatte, dann aber wieder auf Null gestellt hatte, passte der Focus plötzlich haargenau, und das auch unabhängig davon, ob der AF von unendlich oder von der Nahgrenze loslief. Ich kann nicht sagen, dass ich das verstehe, denn unterm Strich habe ich ja nichts verändert. Meine Vermutungen:

1) das Objektiv kam per Post angeliefert und hatte eine Temperatur etwas über Null Grad; möglich, dass ich es so unmittelbar nach dem Auspacken außerhalb seiner Spezifikation betrieben habe (kalte Motoren/Aktuatoren, engere Lager), vielleicht war es auch irgendwo kaum sichtbar beschlagen ?

2) vielleicht mussten sich die nagelneuen Lager erst ein bisschen einlaufen ? Klingt komisch, aber wer weiß...

Jedenfalls sind dann meine weiteren Tests äußerst positiv verlaufen. Das Objektiv verzeichnet auf Testbildern bei 300mm sehr leicht kissenförmig, etwas weniger als das VR 24-120 bei 120mm. Überraschend fand ich, dass am kurzen Ende bei 70mm KEINE erkennbare Verzeichnung auftritt. Chromatische Aberration, bzw. Farbsäume am Rand sieht man zwar, aber erst bei Vergrößerungen über 100% deutlich, und auch nur bei einem Testbild mit weißen Linien auf schwarzem Hintergrund. Bei "echten" Motiven dürfte man die Farbsäume wohl kaum bemerken, es sei denn man hat Adleraugen. Es wurde ja schon von einigen Leuten wiederholt darauf hingewiesen, dass erst die heutige Technik (>100% Vergrößerung am PC) es Laien überhaupt regelmäßig ermöglicht, Linsenfehler zu erkennen !

Das Objektiv ist mit etwa 700g außerdem sehr leicht für seinen Brennweitenbereich, was zwar für Zittern eher schlecht ist, aber für entscheidend weniger Hemmungen sorgt, das Objektiv auch öfter zu benutzen. Ich hatte vor dem Kauf auch erwogen, das Sigma 150-500 zu nehmen, aber rund zwei Kilo in einem Objektiv ist für meinen Geschmack schon hart an der Grenze der Selbstbestrafung, YMMV.

Der Bildstabilisator ist insbesondere bei einem Tele wie diesem sehr bemerkenswert, wenn man bedenkt wie übel der Bildausschnitt bei langer Brennweite ohne VR zittern kann.

Hervorheben möchte ich weiter noch den günstigen Preis, der im Verhältnis zur hervorragenden Leistung 5 Sterne rechtfertig. Wer Höchstpräzision braucht (und die auch mit bloßem Auge erkennen kann, bzw. im praktischen Betrieb erfühlen kann), der wird vermutlich zu einem Pro-Objektiv wie dem 70-200,2.8 greifen. Für Tiefenschärfe braucht man jedenfalls keine Offenblende 2.8, es sei denn man möchte gerne Ameisen freistellen. Vielleicht hilft 2.8 auch noch einen Tick beim Autofokus, wer weiß.

Nun fällt mir aber doch ein kleiner Wermutstropfen ein: die Naheinstellgrenze von 1,5m schmerzt etwas. Vielleicht würde ich ja die geringe Verzeichnung bei 70mm gerne für Kopfporträts nutzen. Geht halt nicht. Aber die Canon-Nahlinse 500D soll ja ein guter Kauf sein, um ein Tele in ein Makro zu verwandeln. Braucht man hier nur einen passenden Adapterring von 77mm auf die 67mm des Objektivs.

Ich bin aber insgesamt nach meinen ersten Tests, die mich auch darüber belehrt haben, dass der größte Bildfehler hinter der Kamera sitzt, mit dem 70-300 selbst an meiner D700 vollauf zufrieden und habe nicht das Gefühl, deren Potential verschenkt zu haben. Falls doch noch Pferdefüße auftreten, werden die hier veröffentlicht.

Nachtrag: die positive Abbildungsleistung unbelassen (das Experiment mit Canon-Nahlinse verlief auch sehr gut), finde ich aber doch leicht unangenehn, dass das Objektiv beim Ausfahren auf 300mm etwas luftpumpenmäßig zischt (was ja wohl öfter bei Telezooms vorkommt), und dabei irgendwie ziemlich hohl klingt, wie eine leere Coladose. Ist nicht wirklich schlimm, aber ich denke, dort schlägt halt doch die Beziehung zum Verkaufspreis zu. Nur damit niemand nach meiner Rezension der Enttäuschung anheim fällt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Objektiv, zu günstigem Preis, 26. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Moin,

ich fotographiere nun mehr als fünf Jahre. Habe mich dann irgendwann dazu durchringen können Geld zu investieren und mir eine Nikon D5000 zu kaufen, in einem Kit mit einem 18-105er Objektiv. Für Portraiaufnahmen und auf engeren Räumen auch sehr schön, nun bin ich aber auch auf viel in der Spotfotographie unterwegs.
Dafür habe ich mir das Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm gekauft.
Ich bin mit jedem geschossenem Bild mit dem Objektib sehr zufrieden, gerade am Wochenende habe ich über 1.500 Bilder damit gemacht und auf Grund des VR auch auf die schnelle mal eben ziemlich scharfe Bilder.
Das einzige Manko ist für mich, dass man darauf achten muss den VR vor dem Ausschalten der Kamera auch auszuschallten, weil sonst klappern die Linsen im Rucksack.

Alles in Allen ein Super Objektiv, welches ich mir wieder kaufen würde, aber mehr als eine Kamera gleichzeitig zu bediehnen fällt ja schwer.
lieben Gruß, L.Z.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scharfer Zoom, 30. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Das Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR war nicht meine erste Wahl. Zuerst wollte ich eigentlich etwas Geld sparen und hatte ein Tamron AF 70-300mm 4-5.6 Di SP VC USD und das Nikkor 55-200. Nach reichlich Ausprobieren fand ich das Tamron sehr gut verarbeitet, aber etwas träge beim Fokussieren. Das Nikkor 55-200 fand ich vom Gewicht und der Verarbeitung her "nicht nach meinem Geschmack". Hier hätte ich zwar deutlich Geld sparen können, traute jedoch der Technik nicht. Falls mir das Objektiv mal irgendwo hängen bleibt? Ein Freund hatte das Nikkor 70-300 und ich fand es spontan als genau richtig für meine D90. Die Bilder sind mehr als gelungen, der Stabi funktioniert hervorragend und der Autofokus spricht m. E. (natürlich bei entsprechendem Licht...) sehr schnell und genau an. Das Gewicht ist gerade noch "tragbar", falls ich mal zwei Objektive dabei haben möchte. Die Verarbeitungsqualität finde ich persönlich deutlich über dem Tamron. Bei der Bildqualität musste ich schon sehr deutlich hinschauen. Das Nikkor 70-300 VR ist eine ideale Ergänzung für meine Nikon D90. Kaufempfehlung!

Update vom 05.12.12
Nach ca. 1.500 Bildern mit dem Nikkor 70-300 bleibe ich dabei. In Verbindung mit meiner D90 ist es eine klasse und jederzeit empfehlenswerte Kombi. Der relativ große Zoom-Bereich lässt mir genügend Spielraum für eine kreative Motivsuche und die Ergebnisse sprechen für sich. Besser geht wahrscheinlich immer, aber (bei gleicher Verarbeitungsqualität) zu dem Preis?

Update vom 16.07.14
Seit meinem letzten Update habe ich mir, da sehr günstig angeboten, eine D5100 (Body) geholt. Zwar wirkt das große und schwere Objektiv an diesem Body etwas überdimensioniert, lässt sich jedoch sehr gut einsetzen. Wirklich wahnsinn ist jedoch die Abbildungsleistung des Objektivs mit dem Sensor der D5100 (und D7000)! Auch der Fokus trifft m. E. noch besser.
Für mich noch immer eines der besten Zooms von Nikkor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Kauf, tolle Bildqualität, 12. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Ich benutze die D80 von Nikon und nun seit mehreren Monaten und zig Hundert Bildern das beschriebene Zoom-Objektiv.
Sehr erfreulich ist die exzellente Bildqualität, egal bei welcher Blendeneinstellung. Dank des VR, den man bei Bedarf - zum Beispiel, um Batterie zu sparen - auch aussschalten kann, kann man auch bei relativen langen Belichtungszeiten gute bis sehr gute Bilder machen. Ich habe diverse Male auch bei 1:200sek noch topscharfe Bilder ohne Stativ geschossen.
Der Unterschied zu einem Objektiv ohne VR ist leicht auszuprobieren, wodurch schnell deutlich wird, dass bei einer vergleichbaren Brennweite schon ein sehr lichtstarkes Objektiv her muss, um die Nachteile eines Objektivs ohne VR auszugleichen. Ich habe eine ganze Zeit geschwankt, ob ich nicht lieber das Sigma 80-400mm nehmen soll, aber ohne VR habe ich beim Test nur mit Stativ gute Bilder machen können. Die Bequemlichkeit war für mich hier ausschlaggebend. Empfehlenswert ist in jedem Fall auch noch ein Blick in photozone.de, da hier Vignettierung und Verzeichnungen festgehalten sind. Konnte selber bislang auch bei voll ausgefahrenem Tele aber noch keine Mängel feststellen.

In jedem Falle für den Preis ein absolutes TOP-Gerät!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartungnen mehr als erfüllt, 4. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Ich habe das Objektiv nun seit mehreren Wochen und hatte die Chance, es ausgiebig zu testen.
Ich nutze es an einer Nikon D5000, so dass sich meine Aussagen auf die Nutzung mit einem DX-Sensor beziehen. Wie sich das Objektiv an einem Vollformat-Sensor verhält weiß ich nicht.
Ergebnis: Das Objektiv macht an meiner Kamera genau, was es soll. Und das in einer ausgezeichneten Qualität.
Man könnte jetzt wieder in's Lamentieren kommen, dass bei den Extrembrennweiten (von 70mm - ca. 90mm und ab ca. 250mm) Verzerrungen und Unschärfen auftreten, wenn man aber die Rezensionen der vergleichbaren Objektive anschaut, dann haben die das auch. Wer sich ein Zoom-Objektiv kauft, der weiß, dass er einen Kompromiss eingeht.
Ich glaube, dass diese Probleme früher in der alten analogen Welt schlimmere Konsequenzen hatten. Heutzutage gibt es Lightroom und das Objektiv macht nichts, mit dem Lightroom nicht zurecht käme!!!
Ich habe glaube, dass ich für meine Ansprüche mit diesem Objektiv die beste Wahl getroffen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nikon AF-S 70-300 4,5-5,6G - Das (fast) Profi-Tele, 25. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Betreibe das Objektiv an einer Nikon D90 (DX, d.h. dort entspricht es 105-450mm). Verarbeitung sehr gut. Schärfe ist beeindruckend. VR funktioniert hervorragend, macht allerdings (harmlose) "Klack"-Geräusche. Bei ca. 150mm mit 1/30s aus der freien Hand (noch) gestochen scharfe Fotos. Vingnetierung und Verzerrung sind gering. Fokussierung sehr schnell. Etwas schwere und größer als die DX Objektive 55-200 oder 55-300, aber wohl in Summe die bessere Wahl, nicht zuletzt weil es eine Option in Richtung FX offenhält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes und leichtes "Reisetele", 30. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Habe mir das 70-300 VR zusammen mit meiner D700 gekauft, als leichtes Reise-Telezoom. Für diesen Zweck ist es auch gut geeignet - Städte- und Landschaftsaufnahmen, aber auch schnelle Action (der Fokus ist erstaunlich schnell). VR funktioniert super und das ermöglicht dann auch Bilder, für die man sonst ein Stativ braucht. Hier eine Liste der Pluspunkte:

+ Praktischer Zoombereich von 70-300mm
+ Geeignet für Vollformatkameras (D3, D700)
+ Gute Schärfe - fast schon unverschämt für ein "Plastikzoom"
+ Sehr kompakt und leicht (schon mal das 70-200 VR gehalten?)
+ Gut funktionierende VR
+ Schneller und genauer Fokus
+ Kommt mit Gegenlichtblende

Allerdings hat das 70-300 VR auch seine schwachen Seiten:

- Bokeh ist nicht besonders schön und manchmal regelrecht störend - man sollte vor allem Lichtreflexe im Hintergrund meiden, die können sehr aufdringlich wirken
- Mikrokontrast fehlt - kann nicht mit einem Pro-Objektiv mithalten (z.B. 80-200/2.8 oder 70-200/2.8 VR)
- Langsam - maximal Blende 4.5 bzw. 5.6 bei grösserem Zoom - da kommt ein F2.8er Objektiv mit nahezu 1/4 des Lichtes aus. Also nichts für Action-Fotografie unter schlechten Lichtverhältnissen.

Mit etwas Vignettierung an Vollformatkameras und dem geringen Schärfeabfall bei 300mm kann man Leben, ersteres lässt sich leicht in der Bildbearbeitung beheben.

Für mich erfüllt das Objektiv seinen Zweck als Reisezoom - dafür ist es wirklich gut! Für Portraits und Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen bzw. wenn Bokeh gefragt ist, gibt es bessere Alternativen: Nikon 85/1.8 oder besser (aber einiges teurer) 85/1.4, 80-200/2.8 AF-D, 70-200/2.8 VR oder das kompakte und optisch hervorragende 180/2.8 AF-D.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Immerdrauf - aber saugut!, 23. März 2010
Von 
R. Schulz (Bad Segeberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Das Nikon AF-S VR Zoom-Nikkor 70-300mm f/4.5-5.6G IF-ED habe ich mir zusammen mit meiner Nikon D5000 und dem Nikon 18-55mm Kit-Objektiv gekauft und bin seitdem begeistert!

+ Das Objektiv wird komplett mit Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende und stabilem Objektivbeutel geliefert. Es hat ein 67mm Filtergewinde.

+ Die Verarbeitung ist tadellos: Ein gedichtetes Metallbajonett ist vorhanden. Der VR (Bildstabilisator) funktioniert einwandfrei und zuverlässig.

+ Das Objektiv besitzt einen eigenen Autofokusmotor. Sehr gut!

+ Und sogar eine Entfernungsskala ist vorhanden - das ist heute keinesfalls selbstverständlich!

+ Ist die Sonnenblende montiert, was man, um die Frontlinse zu schützen, immer machen sollte, und ist der Zoom voll ausgefahren, sieht das Objektiv wegen seiner imposanten Länge beeindruckend aus - immerhin besitzt es (Kropfaktor der D5000 eingerechnet) eine Brennweite von über 450mm.

+ Damit kann man z.B. in der Naturfotografie richtig etwas anfangen.

Ein Tipp:

Wird der Zoom voll auf 300mm (KBE= 450mm) ausgefahren, sollte man mit höchstens 1/500 Sek. freihand aufnehmen um Verwacklungsunschärfen zu vermeiden. Ein Stativ ist (trotz VR!) angebracht, wobei ein Einbein schon ausreicht. Der Stativkopf sollte allerdings solide sein, weil das Objektiv einiges auf die Waage bringt und dadurch leicht nach vorne kippt. Es wiegt ca. 750g.

+ Die Naheinstellgrenze liegt bei ca. 1,50m - das Objektiv benutze ich deshalb auch für Nahaufnahmen (für Makros müsste man noch ein Stück dichter herangehen können).

+ Die Abbildungsleistung ist sehr gut: Die Auflösung (Schärfe und Brillanz) ist schlichtweg beeindruckend für ein Objektiv dieser Preisklasse. Egal bei welcher Brennweite - das Objektiv liefert gestochen scharfe Fotos, die sich problemlos vergrößern lassen - selbst bei ungünstigen Lichtverhältnissen! Es leistet sich bei keiner Blendenstufe Ausreißer!

+ Vignettierungen sucht man auf den Fotos vergebens!

+ Auch bei Tests mehrerer Foto-Fachzeitschriften hat das Objektiv hervorragend abgeschnitten.

Fazit:

Wer für sein Fotohobby ein Zoom - Teleobjektiv sucht, dass einfach schöne Fotos liefert, kommt an dem Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv nicht vorbei.

Man bekommt zu einem absolut angemessenem Preis ein Zoom - Tele, an dem jeder Fotofreund durch die solide Verarbeitung lange Freude haben wird.

Ein echtes Fünf-Sterne-Objektiv!

Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Telezoom, 13. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Auch wenn in einer renommierten Fachzeitschrift die Abbildungsleistung dieses Objektivs bei 300mm etwas moniert wird, denke ich dass jeder Amateurfotograf
mit den Bildern hochzufrieden sein wird. Von 70 bis etwa 200mm ist die Schärfe fantastisch, danach nimmt sie minimal ab, aber man muss das Bild schon sehr stark vergrößern, um es zu sehen.(Nicht falsch verstehen, das Bild ist im Grunde immer noch gestochen scharf, auch bei 100% Ansicht!)
Wahrscheinlich wird es bessere Teleobjektive geben, das Nikkor 70-200,f/2,8 wird da oft genannt, es kostet aber auch etwa 2000 Euro und hat eben als längste Brennweite "nur" 200mm.
Wenn ich hier nun das bildwichtige Motiv am Rechner ausschneiden muss, habe ich auch Verluste.

Die Lichtstärke des 70-300mm ist nicht groß, was zumindest bei statischen Objekten durch den Bildstabilisator kompensiert wird, bei sich bewegenden Objekten hilft er nicht, da kann man nur die ISO Zahl an der Kamera erhöhen, um kürzere Verschlusszeiten zu realisieren.

Das Einzige, was mir an diesem Objektiv negativ aufgefallen ist, ist eine gewisse Streulichtanfälligkeit im Zusammenhang mit meiner D300, die sich so äußerte, dass ich bei sehr heller Umgebung (Gegenlicht), auch wenn diese garnicht mit aufs Bild käme, Probleme mit der Belichtung hatte und recht stark unterbelichten musste, um ordentliche Ergebnisse zu erzielen.

Ansonsten:
Der Autofokus ist schnell und auch recht leise.
Das Bajonett ist aus Metall.
Die Verarbeitung ist sehr gut, auch wenn das Gehäuse aus Kunststoff besteht (es wiegt auch so schon einiges!).
Der Lieferumfang ist mit Gegenlichtblende, Deckeln und Objektivbeutel ziemlich komplett(fehlt eigentlich nur noch ein Schutz-, oder UV-Filter)
Kann sowohl an DX (D90, D300...), als auch an FX Kameras benutzt werden(z.B. an der D700, D3...)

Mein Fazit: Kauf nicht eine Sekunde bereut, das Objektiv ist sein Geld wert und bereitet viel Freude!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Leistung für (relativ) wenig Geld, 1. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G VR Objektiv (67mm Filtergewinde, bildstabilisiert) (Camera)
Das original Nikon AF-S 70-300 VR ist vollformattauglich und wegen des eingebauten AF-Motors auch an der D40-D60 zu verwenden. Es bietet außerdem noch einen eingebauten Bildstabilisator, der besonders am langen Ende des Zoombereichs sehr hilfreich ist. Wunder darf man sich von ihm natürlich nicht erwarten: Wenn sich das Motiv bewegt, muss man eben eine kürzere Verschlusszeit wählen - und dem setzt die Lichtstärke des Objektivs Grenzen. Aber für die meisten Fotografen ist ein lichtstärkeres Telezoom unerschwinglich;für (noch) mehr Leistung muss man schon richtig tief in die Tasche greifen. Ein Objektiv mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis in dieser Spielklasse kenne ich jedenfalls nicht - wo sonst bekommt man für unter 400 Euro einen Telezoom mit dieser ausgezeichneten Abbildungsleistung?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen