Kundenrezensionen


79 Rezensionen
5 Sterne:
 (52)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Opulente Bildpracht
Ich habe diesen Film auf Hindi mit englischen Untertiteln gesehen. Ich kann nur hoffen, daß Universum eine gute deutsche Fassung vorlegt. Hinsichtlich der Hindi-Fassung hat Universumfilm bestätigt, daß das Original keine deutschen Untertitel haben wird. Dies ist schade, da die Synchronisationen indischer Filme meist bestenfalls mittelmäßig...
Veröffentlicht am 11. September 2006 von seskowi

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Achtung: Keine Untertitel in der Originalfassung
Nur wer Hindi spricht, kann etwas mit der Originalfassung anfangen. Die anderen müssen sich in diesem Film daran gewöhnen, dass Aishwarya Rai, Madhuri Dixit und Shah Rukh Khan plötzlich deutsch sprechen. Denn es gibt keine Untertitel zur Originalfassung.
Veröffentlicht am 20. Oktober 2008 von Allesleser


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Opulente Bildpracht, 11. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Devdas (DVD)
Ich habe diesen Film auf Hindi mit englischen Untertiteln gesehen. Ich kann nur hoffen, daß Universum eine gute deutsche Fassung vorlegt. Hinsichtlich der Hindi-Fassung hat Universumfilm bestätigt, daß das Original keine deutschen Untertitel haben wird. Dies ist schade, da die Synchronisationen indischer Filme meist bestenfalls mittelmäßig sind, so daß das Original mit Untertiteln den größeren Filmgenuß erzeugt (einzige Ausnahme in meiner Erfahrung bisher war 'Raincoat').

Obwohl der Inhalt des Films stark von der von Saratchandra Chattopadhyays 1917 geschriebenen Novelle abweicht (dort sind die Protagonisten bei Paros Eheschließung erst 13 und 19 Jahre jung und damit weitaus überzeugender in ihrer Hilflosigkeit gegenüber ihren Eltern und in ihren schwankenden - von Stolz und Hemmungen beeinflußten - Gefühlen; Devdas hat Indien nie verlassen und während seiner vier Jahre Studium in Kalkutta nur eine oberflächliche Weltläufigkeit erlangt) überzeugt dieser Film trotz logischer Probleme durch die Darstellerleistungen der drei Protagonisten. Shah Rukh Khan als Devdas liefert eine grandiose tour de force vom arroganten Schnösel über den hoffnungslosen Trinker zum an Leberzirrhose Sterbenden, Madhuri Dixit als Kurtisane Chandramukhi war selten besser, und Aishwarya Rai liefert eine facettenreiche Wandlung von der kapriziösen Liebenden Paro zu entsagenden Ehefrau Parvati.

Was den Film aber eigentlich sehenswert macht ist die hemmungslose Prachtentfaltung, die 'Devdas' zu einem der teuersten Filme Bollywoods machte. Die Paläste, die in diesem Film zu sehen sind (selbst die verachtete Händler-Familie von Paro bewohnt einen Märchenpalast aus bunten Glasfenstern) sind optisch so überwältigend, daß man den Film allein deswegen öfters ansehen kann.

An der Regie von Sanjay Leela Bhansali gibt es nichts zu mäkeln. Die Kameraarbeit von Binod Pradhan paßt perfekt. Die Nebendarsteller sind durchwegs sehr gut (z.B. Kiron Kher als Paros Mutter, Jackie Shroff als Devdas’ Freund Chunnilal), es gibt hier keine Ausfälle wie in anderen indischen Filmen. Die komplex strukturierte Musik von Ismail Darbar ist gut, wenn auch für westliche Ohren gewöhnungsbedürftig. Die Choreographien von Saroj Khan überzeugen. Nur die Filmstory vom Regisseur Sanjay Leela Bhansali, die an das Alter der Stars angepaßt wurde, wirkt oft unlogisch (Warum sollte ein gestandener Jurist mit 10 Jahren Auslandserfahrung eine solche ungefestigte Persönlichkeit aufweisen? Warum durchschaut niemand die ewigen Intrigen von Devdas' Schwägerin, die als Film-Bösewicht hinzuerfunden wurde?).

Fazit: der Film ist ein opulentes Gesamtkunstwerk fürs Auge (Ausstattung, Kostüme, Sets, Ausleuchtung, Kamera), das zwar leider nicht den psychologischen Tiefgang der Romanvorlage erreicht, dafür aber prunkvolle Unterhaltung nonstop bietet - selbst der Tod wird in regnende Blüten gebettet und mit goldenen Palastszenen gegengeschnitten. In knapp 80 indischen Filmen habe ich nichts ähnlich bombastisches gesehen. Trotz des nichtvorhandenen Bollywood-üblichen Happyends für Leute geeignet, die Bollywood in seiner typischen - in Emotionen gebadeten - Realitätsferne kennenlernen wollen.

DVD laut FSK, cinefacts und Universum am 11.9.06: 175 Min (meine EROS-Fassung läuft 185 Min.), FSK 12 Jahre, 16:9 anamorph, Tonformat: Dolby Digital 5.1 in Deutsch, Dolby Digital 5.1 in Hindi, Extras: Making of (ca. 20 Minuten)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Devdas- Es waren zwei Königskinder..., Klassiker UK Version, 12. Februar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Devdas (Hindi Language) [UK Import] (DVD)
Dieser Film erinnerte mich sofort an die zwei Königskinder die nicht zusammengekommen sind, weil das Wasser zu tief war.
Das tiefe Wasser in diesem Fall waren Devdas´s despotischer und elitärer Vater, seine Mutter, die eine standesgemässe Heirat für ihren Sohn will und nicht Paro, die Tochter einer ehemaligen Tänzerin. Auch die geldgierige, missgünstige Schwägerin spinnt intrigant alle Fäden um Devdas späteres Zerwürfnis mit der Familie noch mehr zu vertiefen.
Devdas und Paro lieben sich seit ihrer Kindheit. Nach zehn Jahren Abwesenheit kehrt Devdas in den Schoss der Familie und auch zu Paro zurück.
Devdas ist unfähig sich gegen seinen strengen Vater durchzusetzten und sich zu Paro zu bekennen. Er schreibt ihr sogar einen Abschiedsbrief.
Er ist verzweifelt vor Liebeskummer und lässt sich von einem Freund überreden, Ablenkung zu suchen, an einem Ort wo die Frauen zugewandter sind, ein Edelbordel.
Dort trifft er auf Chandramuki.
Für Chandramuki ist Devdas von Anfang an: der Mann, ihre grosse Liebe.
Devdas befangen vor Arroganz und Vorurteilen gegenüber einer Kurtisane, verlässt fluchtartig das Etablisement, will zurückkehren zu Paro, sich in Liebe zu ihr bekennen. Es ist zu spät. Paro heiratet einen anderen.
Die Tragödie nimmt ihren lauf. Paro endet in einem goldenen Käfig und Devdas verfällt der Trunksucht und wünscht sich nur noch den Tod.
Dieser Film ist für mich nicht deswegen so großartig, weil er melodramatisch eine unerfüllte Liebe beschreibt, sondern weil in ihm etwas ganz besonderes vorborgen ist.
Devdas kehrt ja wieder, nachdem Paro verheiratet wurde, in das Bordell zurück. Zu Chandramuki. Kurtisanen sind nicht nur in Indien, sondern wie auch in unserer ach so lieberal geltenden westlichen Welt, nach wie vor verfehmt(wenn auch heimlich begehrt).
Devdas öffnet sich also für die Liebe zu einer anderen Frau und diese Frau ist eine Kutisane. Er liebt Paro und Chandramuki
("die Heilige und die Hure" das gespaltene Frauenbild in der männlichen Psyche). Devdas hebt dadurch, dass er sich auch zur Liebe für Chandramuki bekennt diese Spaltung auf. Seine Liebeserklärung zu Chandramuki ist übrigens eine der berührendsten Szenen, mit einer unglaublichen zu Herzen gehenden Innigkeit, die einen fast atemlos beim Zusehen macht.
Nach und nach lässt er zu, dass sie ihn bei seinem unaufhaltsamen Abstieg liebend begleitet.
Dieser Film ist ein Klassiker. Von der Kulisse her könnte er in jeder Zeit spielen, prunkvolles Bollywoodkino, sehr kostbar und leibevoll ausgestattet. Wunderschöne Musik und Tanzeinlagen (Paro und Chandramuki tanzen gemeinsam auf einem Fest).
Die Frauenrollen toll besetzt. Aischwarya Raij als Paro: voller Mädchenblütenträume, neckisch-süss, wunderschön.
Maduri Dixit als Chandramuki: sehr schön, begnadete Tänzerin, erotisch, weise.
Noch etwas zu Shahrukh Kahn. Jeder weiß, dass er ein wahnsinnig talentierter und großartiger Schauspieler ist. Aber es gibt Filme in denen er seine Rolle so spielt, dass ich mich vor seinem hohen Können nur noch verneigen möchte. Devdas ist zum Beispiel so eine Rolle.
Ich habe die UK-Version gesehen und würde mir wünschen, das es diesen Film mit deutschen Untertiteln gäbe (aber wirklich gut untertitelt, nicht so luschig wie manche Filmvertreiber arbeiten). Er gehört auf jedenfall in die Bollywoodsammlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Devdas - gut gelungene deutsche Syncronisation- empfehlenswert, 13. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Devdas (DVD)
Ich habe die UK-Version gesehen und würde mir wünschen, das es diesen Film mit deutschen Untertiteln gäbe (aber wirklich gut untertitelt, nicht so luschig wie manche Filmvertreiber arbeiten).............schrieb ich vor längerer Zeit in der Rezension zur UK Version.

Mein Wunsch ging leider nicht in Erfüllung. Der Film hat bedauerlicherweise keine Untertitel auf der Hinditonspur.

Aber......... welche Überraschung. Die deutsche Syncronisation ist UNIVERSUM hier bestens gelungen. Pascal Breuer, Shahrukh Khans deutsche Stimme, hat sich diesmal selber übertroffen. Man hat hier den Eindruck, daß er sich inzwischen sehr in Shahruks sprachliche Charakterisik eingefühlt hat.

Diese Devdas Version kann ich daher jedem wärmstens empfehlen.
Obwohl ich den deutschen Filmvertreibern trotdem anraten möchte die DVDs auch mit deutschen Untertiteln anzubieten. Ich weiß, daß eingeschworene Fans die Filme, alleine schon wegen Shahrukhs Stimme, immer im Original anschauen wollen.
__________________________________________________________________________

Hier nocheinmal die Rezension:

Dieser Film erinnerte mich sofort an die zwei Königskinder die nicht zusammengekommen sind, weil das Wasser zu tief war.

Das tiefe Wasser in diesem Fall waren Devdas's despotischer und elitärer Vater, seine Mutter, die eine standesgemässe Heirat für ihren Sohn will und nicht Paro, die Tochter einer ehemaligen Tänzerin. Auch die geldgierige, missgünstige Schwägerin spinnt intrigant alle Fäden um Devdas späteres Zerwürfnis mit der Familie noch mehr zu vertiefen.

Devdas und Paro lieben sich seit ihrer Kindheit. Nach zehn Jahren Abwesenheit kehrt Devdas in den Schoss der Familie und auch zu Paro zurück.
Devdas ist unfähig sich gegen seinen strengen Vater durchzusetzen und sich zu Paro zu bekennen. Er schreibt ihr sogar einen Abschiedsbrief.
Er ist verzweifelt vor Liebeskummer und lässt sich von einem Freund überreden, Ablenkung zu suchen, an einem Ort wo die Frauen zugewandter sind, ein Edelbordel.
Dort trifft er auf Chandramukih.
Für Chandramuki ist Devdas von Anfang an: der Mann, ihre grosse Liebe.

Devdas befangen vor Arroganz und Vorurteilen gegenüber einer Kurtisane, verlässt fluchtartig das Etablisement, will zurückkehren zu Paro, sich in Liebe zu ihr bekennen. Es ist zu spät. Paro heiratet einen anderen.
Die Tragödie nimmt ihren lauf. Paro endet in einem goldenen Käfig und Devdas verfällt dem Alkohol und wünscht sich nur noch den Tod.

Dieser Film ist für mich nicht deswegen so großartig, weil er melodramatisch eine unerfüllte Liebe beschreibt, sondern weil in ihm etwas ganz besonderes vorborgen ist.
Devdas kehrt ja wieder, nachdem Paro verheiratet wurde, in das Bordell zurück. Zu Chandramukih. Kurtisanen sind nicht nur in Indien, sondern wie auch in unserer ach so lieberal geltenden westlichen Welt, nach wie vor verfehmt(wenn auch heimlich begehrt). Devdas öffnet sich also für die Liebe zu einer anderen Frau und diese Frau ist eine Kutisane. Er liebt Paro und Chandramukih ("die Heilige und die Hure" das gespaltene Frauenbild in der männlichen Psyche). Devdas hebt dadurch, dass er sich auch zur Liebe für Chandramukih bekennt diese Spaltung auf. Seine Liebeserklärung zu Chandramukih ist übrigens eine der berührendsten Szenen, mit einer unglaublichen zu Herzen gehenden Innigkeit, die einen fast atemlos beim Zusehen macht. (Pascal Breuer exzellent.)

Dieser Film ist ein Klassiker. Von der Kulisse her könnte er in jeder Zeit spielen, prunkvolles Bollywoodkino, sehr kostbar und leibevoll ausgestattet. Wunderschöne Musik und Tanzeinlagen (Paro und Chandramukih tanzen gemeinsam auf einem Fest).
Die Frauenrollen toll besetzt. Aischwarya Raij als Paro: voller Mädchenblütenträume, neckisch-süss, wunderschön.
Maduri Dixit als Chandramukih: sehr schön, begnadete Tänzerin, erotisch, weise.
Noch etwas zu Shahrukh Kahn. Jeder weiß, dass er ein wahnsinnig talentierter und großartiger Schauspieler ist. Aber es gibt Filme in denen er seine Rolle so spielt, dass ich mich vor seinem hohen Können nur noch verneigen möchte. Devdas ist zum Beispiel so eine Rolle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als Hollywood, 16. Mai 2004
Ich habe mir dann den Film angesehen und war und bin begeistert. Zur Story: Der (natürlich reiche) Sohn einen Familien kehrt nach langen Studienaufenthalt in London zurück nach Indien. Zeit ca. 1850. Er ist seit früheren Zeiten in die Nachbarstochter verliebt (und sie in ihn). Sie schwören sich ihre Liebe. Aber da die Mutter von ihr eine ehemalige Tänzerin ist und der Vater nur ein Beamter, lehnt seine Mutter eine Verbindung ab, da nicht standesgemäß und beleidigt ihre Mutter. Diese schwört sich zu rächen und verheiratet ihre Tochter mit einem Aristokraten (noch unglaublich reicher und angesehener), der verwitwet ist und nur eine Mutter für seine Kinder sucht (sonst nichts). Der Sohn fügt sich seiner Mutter und wird darüber zum Alkoholiker. Sie sehnt sich nach ihm, fügt sich aber den Konventionen. Der Sohn schlüpft bei einer Kurtisane unter, die wiederum ihn liebt, was er nicht erwidert. Zum Schluss stirbt er am Alkoholismus und sie darf das haus nicht mehr verlassen, da auch sie die Kastengrenzen überwinden wollte. Der Film ist einfach opulent mit Bauten, Kostümen und Licht ausgestatten. Die Tanz und Singszenen sind einfach atemberaubend. Wer glaubt, dass die Bühnenperformances eine Madonna, Spears oder ähnlich gut sind, sollte sich einmal so etwas ansehen. Das bläst es weg. In dem Film sind alle Rollen mit den Superstars des indischen Films besetzt. Die Bonus DVD bietet noch viele Extras. Unbedingt ansehen. Ach ja, ich bekenne mich dazu: Ich bin der Hauptdarstellerin Aishwarya Rai hoffnungslos verfallen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schaurig schön, 4. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Devdas (Hindi Language) [UK Import] (DVD)
Dieser Film ist Perfekt wie kein anderer Bollywood Film bisher. Er ist durch und durch perfekt. Die Maske, die Statisten, die Drehorte, Aishwarya's Lächeln und Shah Rukh's Charme (ich finde er hat selten eine solch männliche Rolle gespielt bzw. so reif und ernsthaft gewirkt, wow!)- er sprüht förmlich vor Vollkommenheit. Dies alles ist so schön, dass meiner Meinung nach die Geschichte etwas darunter gelitten hat, sie wird irgendwie in den Schatten gestellt (nicht das sie schlecht ist!!).

Trotzdem... hat man den Film erst ein Paar mal geschaut, rückt das perfekte Bühnenbild ein wenig nach hinten und man begreift wahrscheinlich erst wirklich nach dem zweiten oder dritten mal welches Ausmaß die Tragik dieser Geschichte nimmt.

Dieser Film ist einfach schaurig schön, traurig und ergreifend. Für alle SRK Fan's wie mich ein absolutes muss, ebenso wie die Taschentücher und eine Schulter zum anlehnen und ausweinen und ein wenig Zeit danach zum alleinsein und nachdenken.

Viel Freude beim anschauen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Opulente Bildpracht, 11. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Devdas (Hindi Language) [UK Import] (DVD)
Ich habe die EROS-2-DVD-Version gesehen. Obwohl mit anamorphem Bild und Untertiteln bei den Songs versehen, bin ich auch hier verwundert, wie lieblos EROS mit vielen Filmen umgeht. Die Bildqualität ist ziemlich schlecht und der Aufdruck der beiden DVDs (Movie und Special Features) ist vertauscht.

Obwohl der Inhalt des Films stark von der von Saratchandra Chattopadhyays 1917 geschriebenen Novelle abweicht (dort sind die Protagonisten bei Paros Eheschließung erst 13 und 19 Jahre jung und damit weitaus überzeugender in ihrer Hilflosigkeit gegenüber ihren Eltern und in ihren schwankenden - von Stolz und Hemmungen beeinflußten - Gefühlen; Devdas hat Indien nie verlassen und während seiner vier Jahre Studium in Kalkutta nur eine oberflächliche Weltläufigkeit erlangt) überzeugt dieser Film trotz logischer Probleme durch die Darstellerleistungen der drei Protagonisten. Shah Rukh Khan als Devdas liefert eine grandiose tour de force vom arroganten Schnösel über den hoffnungslosen Trinker zum an Leberzirrhose Sterbenden, Madhuri Dixit als Kurtisane Chandramukhi war selten besser, und Aishwarya Rai liefert eine facettenreiche Wandlung von der kapriziösen Liebenden Paro zu entsagenden Ehefrau Parvati.

Was den Film aber eigentlich sehenswert macht ist die hemmungslose Prachtentfaltung, die 'Devdas' zu einem der teuersten Filme Bollywoods machte. Die Paläste, die in diesem Film zu sehen sind (selbst die verachtete Händler-Familie von Paro bewohnt einen Märchenpalast aus bunten Glasfenstern) sind optisch so überwältigend, daß man den Film allein deswegen öfters ansehen kann.

An der Regie von Sanjay Leela Bhansali gibt es nichts zu mäkeln. Die Kameraarbeit von Binod Pradhan paßt perfekt. Die Nebendarsteller sind durchwegs sehr gut (z.B. Kiron Kher als Paros Mutter, Jackie Shroff als Devdas’ Freund Chunnilal), es gibt hier keine Ausfälle wie in anderen indischen Filmen. Die komplex strukturierte Musik von Ismail Darbar ist gut, wenn auch für westliche Ohren gewöhnungsbedürftig. Die Choreographien von Saroj Khan überzeugen. Nur die Filmstory vom Regisseur Sanjay Leela Bhansali, die an das Alter der Stars angepaßt wurde, wirkt oft unlogisch (Warum sollte ein gestandener Jurist mit 10 Jahren Auslandserfahrung eine solche ungefestigte Persönlichkeit aufweisen? Warum durchschaut niemand die ewigen Intrigen von Devdas' Schwägerin, die als Film-Bösewicht hinzuerfunden wurde?).

Fazit: der Film ist ein opulentes Gesamtkunstwerk fürs Auge (Ausstattung, Kostüme, Sets, Ausleuchtung, Kamera), das zwar leider nicht den psychologischen Tiefgang der Romanvorlage erreicht, dafür aber prunkvolle Unterhaltung nonstop bietet - selbst der Tod wird in regnende Blüten gebettet und mit goldenen Palastszenen gegengeschnitten. In knapp 80 indischen Filmen habe ich nichts ähnlich bombastisches gesehen. Trotz des nichtvorhandenen Bollywood-üblichen Happyends für Leute geeignet, die Bollywood in seiner typischen - in Emotionen gebadeten - Realitätsferne kennenlernen wollen.

DVD-Version: EROS, 185 Min., 31 Kapitel inklusive der 8 Songs, Altersfreigabe Parental Guidance, 2.35:1 anamorph, Tonformat: Dolby Digital 5.1 in Hindi, englische Untertitel auch bei den Songs, Extra-DVD ohne UT: Trailer (ca. 30 Min.), Premiere in Mumbai (ca. 18 Min.), Making of (ca. 24 Minuten), Cannes (ca. 9 Min.), Szenen aus versch. Filmen mit den Hauptdarstellern (ca. 41 Min.), Werbung Shakti (1 Min.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Traumhaft, 10. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Devdas (DVD)
Dieser Film ist einfach wundervoll!!!

Paro und Devdas sind Freunde aus Kindheitstagen. Als Devdas nach 10 Jährigen Auslandsaufnthalt wieder nach Indien zurückkommt wird aus dieser Freundschaft mehr ein zartes Band baut sich zwischen den beiden auf das jedoch schon blad zerrissen wird. Devdas Eltern sind strikt dagegen das er Paro heiratet da sie aus einer niedrigeren Kaste stammt als er.

Devdas verlässt die Stadt und schreibt Paro einen Brief in dem er die Liebe zu ihr als "Kinderrei" bezeichnet.

Als Devdas seinen Fehler einsieht ist es zu spät Paro muss einen reichen Witwer heiraten.

Devdas verfällt daraufhin dem Alkohol und treibt sich immer in dem Brodell von Chandramukhi rum, diese hat sich in Devdas verliebt, er kann jedoch den schmerz über den Verlust von Paro nicht vergessen und verbietet ihr sogar ihn auch nur anzufassen.

Devdas ist ein beeindruckender Film mit wunderschönen Tanzszenen.

Devdas basiert auf dem gleichnamigen Buch von Sharatchandra Chattopadhyay.

Devdas ist eine Anklage gegen das Kastensystem aber auch gegen die Zwagsheirat junger Frauen.

Ein Film den man gesehen haben muss!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Farbenprächtiges Bollywoodkino, 5 + Sterne !, 30. Juni 2005
Von 
"Devdas" wird mit den bisherigen wenigen Sternen unrecht getan. Er gehört meiner Meinung nach zu den besten Filmen Sharukh Khans. Wer sich an deutschen oder englischen Untertiteln stört, sollte das nicht an der Zahl der Sterne für den Film auslassen, denn ein Bollywoodstreifen wirkt nur in Hindi. Einen synchronisierten Film würde ich mir niemals ansehen. Die Synchronisation nimmt soviel von der Darstellungskraft der Schauspieler und deren Stimmung weg, daß nur noch ein Teil des Gesamtwerks übrig bleibt.
Devdas ist nunmal kein üblicher Bollywoodfilm, der mit einem Happy End schließt und gerade das, macht ihn außergewöhnlich. Und doch ist er wieder typisch, da er mit einer Farbenpracht und den wundervollsten Tanzszenen (Dola Re)ausgestattet ist, der uns Europäern, vom amerikanischen Actionkino und pragmatischen deutschen Filmen geprägt, nur noch in Staunen versetzen kann.
Devdas war mein erster Bollywoodfilm und wird wohl auch immer an erster Stelle von allen anderen Filmen sein, die ich danach gesehen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Devdas-ein wahrer Augenschmaus, 20. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Devdas (DVD)
Devdas ist einer jener Filme, von dem man einfach begeistert sein muß!!!
Der Film ist ein Fest für Augen & Ohren, die Ausstattung ist bombastisch.
Unglaublich schöne Kulissen, mit dem Blick für's kleinste Detail, aufwendige Kostüme & mittendrin eine unglaublich schöne Aishwariya Rai(wie ich finde,war sie nie schöner als in Devdas).
Shah Rukh Khan liefert wie gewohnt eine super Leistung ab, besonders als im Selbstmitleid versunkener, Titelheld.
Devdas gehört zu meinen absoluten Liebliengsfilmen, man leidet mit Paro & Devdas, in der Hoffnung, sie finden doch noch am Ende zueinander.
Ich sage nur, Taschentücher gezückt halten, Telefon abstellen & den Film in aller Ruhe genießen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend, 3. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Devdas (DVD)
Devdas ist ein gelungenes Resultat indischer Filmkunst. Eine Geschichte die einen fesselt und beeindruckt. Die Kulissen, die Kleidung, auch das Zeitalter in dem dieser Film spielt entführen einen irgendwie in eine indische Märchenwelt, nur mit dem Unterschied, dass es im Märchen immer ein Happy End gibt. Auch wenn es den Anschein hat man befindet sich in einem Märchen, geht die Geschichte eher in Richtung Alptraum. Das sind die zwei Komponenten die den Film so gut machen. Aber auch die schauspielerische Leistung von Shahrukh Khan, Aishwarya Rai und Madhuri Dixit ist einfach nur genial und gibt dem Film den letzten Schliff. Nicht umsonst trat Devdas beim Filmfestival in Cannes an.

Also anschauen und staunen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Devdas
Devdas von Sharat Chandra Chattopadhyay (DVD - 2006)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen