Kundenrezensionen


69 Rezensionen
5 Sterne:
 (57)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toto feiern Geburtstag
Zu ihrem 25-jährigen Bestehen haben Toto dieses Konzert in Amsterdam aufgenommen und uns einen Mitschnitt von 1 Stunde, 43 Minuten Minuten beschert. Vor gut gelauntem, großem Publikum präsentieren sie eine große Vielfalt an Songs von ihrem ersten Album 1978 bis zum letzten, "Through the Looking Glass", das ausschließlich aus...
Veröffentlicht am 14. Oktober 2003 von Boris Theobald

versus
6 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur Songs bis zur "Seventh One" - Gut, aber zu wenig
Vorab: Ich bin großer Toto-Fan und das ganze Geblubber meiner damals pubertierenden Zeitgenossen in den 80er Jahren von wegen Mainstream und uncool hat mich bezüglich Toto nie interessiert.
Jeff Porcaro, Mike Porcaro, Steve Lukather und David Paich sind einfach ungeschlagene Götter auf ihren Instrumenten und "zu allem Überfluss" auch noch ziemlich...
Veröffentlicht am 14. März 2006 von nodi66


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toto feiern Geburtstag, 14. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Zu ihrem 25-jährigen Bestehen haben Toto dieses Konzert in Amsterdam aufgenommen und uns einen Mitschnitt von 1 Stunde, 43 Minuten Minuten beschert. Vor gut gelauntem, großem Publikum präsentieren sie eine große Vielfalt an Songs von ihrem ersten Album 1978 bis zum letzten, "Through the Looking Glass", das ausschließlich aus Coversongs besteht. Und davon sind auch drei Titel auf dieser Liveversion gelandet: I CAN'T GET NEXT TO YOU, das quicklebendige BODHISATTVA und das emotionale WHILE MY GUITAR GENTLY WEEPS, das Steve Lukather nicht nur dem Komponisten George Harrison widmet, sondern auch dem verlorenen 'Bruder', Drummer Jeff Porcaro, dem auch vom Publikum nach wie vor enorm viel Sympathie zukommt.
Über das gesamte Konzert sind Toto wie gewohnt super gut aufgelegt. Bobby Kimball gibt alles, singt ekstatisch und einfach fantastisch und ist auch in seinen Pausen, wenn er den Gesang meist an Steve "Luke" Lukather abgibt, mit Backings sehr aktiv und schwingt darüber hinaus das Tanzbein. Von der Einzigartigkeit seiner brillanten Stimme kann man sich am Besten bei seinem Paradestück HOLD THE LINE inklusive einer sagenhaften Soloeinlage überzeugen. Lukes rauchiger, emotionaler Gesang sitzt ebenfalls perfekt und bildet zu Kimballs hohen Vocals die optimale Ergänzung (die Setlist ist entsprechend abwechslungsreich gestaltet!). Besonders bei Lukes Pflichtnummer - der Jahrhundertballade I WON'T HOLD YOU BACK, in neuem Arrangement mit neuartigen Sounds - ist Gänsehaut garantiert. David Paich an den Keyboards ist bester Stimmung und versteht es brillant, mit dem Publikum zu spielen. Und auch die Live-Fähigkeiten von Drummer Simon Phillips und Bassist Mike Porcaro erweisen sich einmal mehr als legendär. Luke nennt Mike Porcaro in der Bandvorstellung "Der Groovemeister" - jawohl, sauberes Niederländisch - und den Beweis dafür erbringt er im coolen Jam, den Toto in AFRICA und HOLD THE LINE einbauen. Und was die Live-Performance aller Totoisten im Zusammenspiel angeht: Tighter spielt einfach keine Band auf Gottes grüner Erde. Die Spielfreude, die diese Band ausstrahlt, und die prickelnde Atmosphäre, die sie erzeugt, sind einfach unübertrefflich. Und dabei scheint es fast symbolisch zu sein, dass kein einziges Mitglied der Band graue Haare aufweist.
Außer weltbekannten Stücken wie AFRICA, ROSANNA und HOLD THE LINE öffnen Toto ihr Repertoire hier auch für seltenere Darbietungen wie GIFT WITH A GOLDEN GUN, das genau wie auch GIRL GOODBYE, GEORGY PORGY und I WON'T HOLD YOU BACK eine ungeheure Magie entwickelt, wenn die ganze Band mit einem gänsehauterregenden Feeling den Chorus singt.
Das komplette Konzert jagt von einem Höhepunkt zum nächsten. Von der gefühlvoll variierten Live-Version von GIRL GOODBYE über das inklusive Jam-Sesssion auf sieben einhalb Minuten gestreckte ROSANNA mit jazzigem Keyboard-Solo von Steve Lukather (!) bis hin zur letzten Zugabe WHITE SISTER, wo Toto mit einem extralangen Outro überraschen und Simon Phillips seine Bass Drums als Pauken benutzt.
Von den letzten beiden Studienalben vor "Through the Looking Glass", "Mindfields" und "Tambu", ist leider kein Song vertreten. Totos Songauswahl befasst sich dafür verstärkt mit dem Hitfeuerwerk der frühen 80er Jahre. Allein vom absoluten Meisterwerk "Toto IV" von 1982 spielen sie 5 Songs - und allesamt klingen sie frisch wie eh und je. Was Toto nicht in ihrer Setlist unterbringen konnten, das spielen sie teilweise in ihren super Medleys an, z.B. die markanten Instrumentalstellen von HYDRA oder LION.
Das Bonusmaterial zeigt Toto auf der "Through the Looking Glass"-Tour in Asien und Europa... und zwar von ihrer nicht sehr seriösen, dafür aber urkomischen Seite. "The following film is intended for immature adult audiences and is not suitable for viewing by violent children, precocious children or...well, children in general.", mit diesem Text werden 37 Minuten voller Klamauk und Behind the Scenes- Amateurvideos zum Wegschreien eingeläutet. Da saufen sie sich im japanischen Restaurant unter den Tisch, denken sich beim Bowling-Match Strafen für den Verlierer aus, präsentieren eine ausgesprochen geniale Jingle Bells-Version aus Körpergeräuschen, wärmen sich mit "Stairway to Heaven" in der Kabine auf oder beschäftigen sich beim Gig auf der Bühne mit einem batteriebetriebenen Schaf.
Fazit: Ob es die bestechende musikalische Performance ist oder aber der extrem hohe Spaßfaktor, wenn Toto gerade nicht auf der Bühne stehen - "Live in Amsterdam" ist einfach kultverdächtig und darf in keiner Sammlung fehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich, 2. Oktober 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Meine Empfehlung: Anlage bis zum Anschlag aufdrehen und wenn die Nachbarn klopfen evtl. auf Kopfhörer umsteigen. Der Sound dieser DVD ist der Wahnsinn !! Die Jungs sind bei diesem Konzert nicht mehr ganz jung aber sie legen ihr volles Herzblut in jedes 16tel !! Leider ist Jeff Porcaro nicht mehr unter uns Lebenden aber Simon Phillips ist meiner Meinung nach ein würdiger Nachfolger und grooved absolut perfekt ! Ich habe diesen ca. 165cm großen Mann einmal live gesehen. Man kann es einfach nicht beschreiben wie der "abgeht" ! Und natürlich Steve Lukather mit seinen begnadeten Gitarrensoli, der wiederauferstandene Bobbie Kimball, Mike Porcaro am Bass. Wiegesagt, es sind relativ alte Herren, teilweise mit einem kleinen Bierbauch aber ich schwöre, dass es noch kein leidenschaftlicheres TOTO-Konzert gab !!!! (Ist echt nur eine ganz ganz ernst gemeinte Empfehlung für alle TOTO-Fans und sonstige Rockmusikliebhaber !)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toto in Höchstform!, 2. Oktober 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Passend zu ihrem 25-jährigen Bandjubiläum haben Toto eine LIve-DVD und CD herausgebracht. Was hier zu sehen und hören ist, sind Toto in Höchstform und nicht nur ein Muss für Toto-Fans, denn die beiden Medien bieten einen gelungen Querschnitt durch die gesamte Schaffensphase der Band und sprühen geradezu vor Energie und dem Spaß der fünf Musiker (John Jessel und Tony Spinner nicht zu vergessen!). Ein sich verausgabender Bobby Kimball, der sich gerade bei den beiden Medleys zu Beginn und im letzten Drittel des Konzerts zu Höchstleistungen antreibt, ein wie immer virtuos aufspielender Steve Lukather mit einem netten Keyboard-Solo bei Rosanna und natürlich David Paich, Mike Porcaro und Simon Phillips nicht zu vergessen, die ein unglaubliches Groove-Trio abgeben! Diese Tatsache lässt dann auch vergessen, daß außer einem kleinen Solo von David Paich keine weiteren Solo-Einlagen der anderen Musiker zu finden sind.
Technisch präsentiert sich die DVD einwandfrei, ein gutes Bild und ein toller Klang sowohl in Dolby Digital, als auch DTS und wer Simon Phillips Mischungen kennt kann schon ahnen, was ihn klanglich hier erwartet! Neben diesem Konzert bietet die DVD auserdem diverse Backstage-Berichte von der "Through the looking glass"-Tour, in welchen nicht nur geklärt wird, was sich in Steves ominöser Tasse befindet...
Nach der meiner Meinung nach etwas enttäuschenden "Through the looking glass"-CD ist diese DVD ein wahrer Augen- und Ohrenöffner und bekommt von mir die Höchstwertung von 5 Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für eine Party! 5 Sterne +, 22. September 2003
Von 
Oliver Knieps "soul4rock" (Münster) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Lang wurde die DVD erwartet, endlich nach monatelanger - streng genommen jahrelanger - Wartezeit liegt sie nun endlich im Player und enttäuscht in keinster Weise! Neben der hübschen Aufmachung im Pappschuber und schönem Booklet sind hier das brillante Bild und der saubere Ton zu erwähnen. Toto haben hier erstklassige Arbeit geleistet, das betrifft insbesondere Drummer Simon Phillips, der sich für das Abmischen der Audiospur und dem Mixing in Dolby 5.1 und DTS verantwortlich zeichnet.
Aber natürlich wurde musikalisch ein Knüller nach dem anderen gezündet. Toto haben nicht schon wieder eine 100. Live-Version von Songs wie Rosanna abgliefert, sondern bauen mal ganz fix hier und da einen Jam ein und zeigen mit teils neuen Arrangements (I won't hold you back) das die Songs auch im 2003er Gewand toll wirken. Schon der Opener "Girl Goodbye" mit dem donnernd einsetzendem Drumkit sind ein Hingucker und Hinhörer. Das Toto einige Songs im Medley abwickeln mag sicherlich dem ein oder anderen Fan nicht so sehr gefallen, aber dafür werden die Stücke nicht schon nach einer Minute abgelöst. Die Improvisationskunst der Kalifornier kennt keine Grenzen, und wenn dann noch Gitarren-Genie Steve Lukather das Piano-Solo von 'Rosanna' spielt weiß man, warum man so lange auf eine Live-DVD gewartet hat!
Steves Gitarrensolo und Simon Drumsolo wurden aus u.a. Gründen der Länge herausgeschnitten, dafür glänzt David Paich mit einem einfühlsamen Keyboardsolo, das später von Steve Lukather im Pink-Floyd Stil begleitet wird. Songs aus dem aktuellen Album "Through The Looking Glass" wie auch die alten Hits und kaum live gehörte Perlen wie 'Gift with a golden Gun' sind auf der DVD mit insgesamt 143 Minuten Laufzeit zu finden. Gut 33 Minuten davon entfallen auf hochgeradig amüsante Backstage Impressionen wie etwa das Dinner in einem japanischen Restaurant (Zu viel Reiswein, Steve?), der Soundcheck oder Simon Drumsolo (der währendessen relaxt Zeitung liest) sowie ein Bowling Match und andere Kurisositäten sind zu finden.
Fazit: Die wohl definitive Live-DVD im Moment. Auch Musik-Fans zu empfehlen die nicht zu den eingefleischtesten Toto-Fans zählen. Hier gibts erstklassige Rock-Musik in allerfeinstem Bild und Ton.
Performance: 9.5/10 Sound: 9/10 Bild: 9.5/10
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toto Live - besser gehts nicht!!!, 7. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Eigentlich muss man zu den Livequalitäten von Toto nichts mehr anmerken. Toto ist in der Lage Live einen Sound zu bringen wie es wohl keine andere Band schafft. Jeder von Toto beherrscht sein Instrument bis zur perfektion und der Sound könnte klarer kaum sein.

Zudem ist die Songauswahl auf dieser DVD sehr gut gelungen. "Africa", "Rosanna", Hold the Line" und "I wont hold you back" die Alltime Hits von Toto sind natürlich vertreten, aber auch unbekantere Stücke vorallem aus den frühen Jahren der Band.

Das tolle bei dieser DVD ist es geht einfach nur um die Musik. Die Bühne ist schlicht geschmückt und es sind auch nicht übermäßig viele Lichteffekte. Bei dieser DVD geht es einfach nur um perfekt gespielte Livemusik. Ich denke, dass viele Kritiker von Toto die immer meinen der Livesound taugt nichts weil Toto Studiomusiker seien und der Sound zu steril klinge ihre Meinug nach dem hören dieser DVD überdenken würden

Uneingeschrenkte Kuafempfehlung für alle Liebhaber von ehrrlicher und selbstgemachter Rockmusik
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich eine DVD von TOTO mit Klasse!, 16. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Die letzte Live-DVD von Toto war ja von der Band gar nicht gewollt und dementsprechend lieblos und am Ende auch belanglos war sie auch.
Jetzt aber vröffentlichten TOTO eine Konzert-DVD nach ihrem Wunsch. Herausgekommen ist eine Aufnahme aus Amsterdam, die in Ton und Bild zufriedenstellt.
Das Konzert selber stellt eine Momentaufnahme der Tour da. Mit dabei sind Songs des THROUGH THE LOOKING GLASS Albums, die Klassiker ROSANNA, HOLD THE LINE, AFRICA oder 99 und auch HOME OF THE BRAVE, dazu die ein oder andere Überraschung.
Sicher kann man immer was bemängeln, zum Beispiel das Fehlen von STOP LOVING YOU, das auf dieser Tour endlich mal wieder gespielt wurde und herrvorragend funktionierte. Es gibt auch keinen Song des grossartigen TAMBU Albums.
Aber letztendlich ist das hier nicht Karl Moiks Wunschkonzert, sondern ein Schnappschuss der TOTO Tour. Da werden Erinnerungen wach und die DVD ist so wie sie ist spitze und sehr zu empfehlen. Als Bonus gibt es Backstage-Material satt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Handarbeit, 23. Oktober 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Ein fantastisches Konzert (über 100 Minuten), an dem es an nichts fehlt. Allein das Intro ist genial: Der Drummer beginnt und baut einen Spannungsbogen auf. Nacheinander fallen die anderen Musiker ein - super gemacht. Die virtuose Beherrschung der Instrumente durch die Musiker wird ergänzt durch den ausgezeichneten Sound/Klang (Tipp: Signal nicht mit Fernsehton, sondern über Stereoanlage verstärken) und die guten Bilder auf der DVD. Die Auswahl der Titel ist gut gelungen. Sicherlich hätten sie auch neuere Stücke bringen können, aber dafür auf Hits wie "Hold The Line", "Rosanna" oder "Africa" verzichten? Das denn doch nicht. Zumal diese Hits live ganz anders rüberkommen als auf den Studioscheiben.

Fazit: Nur live erlebt wäre besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellenter Sound, sehr gutes Bild!, 8. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Netterweise hatte ich das Privileg, mir schon mal eine Vorab-DVD anzuschauen und ich muss klar sagen: was Konzert-DVDs angeht, ist "Live In Amsterdam" eine Referenz-Produktion. Der Sound liegt in dts und Dolby Digital 5.1 vor, je nach Anlage ist eins der beiden Formate zu bevorzugen. Bei mir hat vor allem die dts-Spur einen fantastischen Sound, einen knackigen, trockenen Bass und einige nette Mini-Effekte für die Rear-Lautsprecher. Teilweise wurde der Sound schon sehr auffällig schöngemischt, aber das macht nichts, denn da werden nur die kleinen Unzulänglichkeiten ausgemerzt, die beim Live-Sound nun mal so da sind. Das Bild ist im 16:9-Format, störungsfrei und sauber. Die Kameraführung ist ruhig und ohne Hektik, man sieht die Musiker und nicht dauernd das Publikum oder dazwischen geschnittene Interview-Fetzen. Die Setliste ist eine wunderbare Mischung klassischer Toto-Hits, dazu kommen einige neu arrangierte Stücke ("Girl Good-Bye", "Won't Hold You Back") und zwei nette Medleys. Somit wird diese DVD zum eindrucksvollen Dokument der wahren Klasse dieser immer wieder verkannten Band und der Profi-Musiker in ihr, die auf der Bühne immer wieder ihr Bestes geben - auch wenn Sänger Bobby Kimball hin und wieder sehr zu kämpfen hat. Als Bonus gibt's übrigens ein kleines Tour-Video, das nur bedingt jugendfrei ist ;-). Wären jetzt noch ein Paar gute Interviews dabei sowie eine Discografie oder eine kleine Doku mit alten Live-Mitschnitten, dann wäre das Paket perfekt. Trotzdem ist "Live In Amsterdam" immer noch besser als z.B. "The Ultimate Clip Collection". Diese DVD hingegen sollten Fans der Band und Soundfreaks ins Regal stellen - und immer wieder anhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spielfreude pur - ein Muß nicht nur für die 70er Generation, 28. Dezember 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Spielfreude pur - das kennzeichnet durchgehend diese DVD. Ein absoluter Leckerbissen und der Sound kommt auch perfekt rüber.
Wer dann noch einen Beamer und eine 5.1 Anlage sein eigen nennt, dann kommt Gänsehaut auf - nicht nur bei "Africa". In punkto Live Musik DVD's wohl derzeit einfach richtungsweisend. Ein Muß und Highlight für jedes Heimkino. Ist jeden Cent wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, ein Konzert- und Musikerlebnis der Oberklasse, 7. Oktober 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Toto - Live in Amsterdam (DVD)
Da wird man in den letzten Jahren von Sony/Columbia (der ehemaligen Plattenfirma von Toto) mit unzähligen "Best-of"-Compilations überschwemmt, die bis auf den wechselnden Albumtitel eigentlich nichts Neues mehr bringen von der Superband aus Californien. Tja, Anspruchslosigkeit und vielleicht auch Frust (als langjähriger Toto-Fan) machen sich da breit. Auch nach dem letzten Coup, dem Cover-Album "Through The Looking Glass", welches zwar mehr oder minder Toto typisch instrumentaltechnisch gut gespielt war, aber bei dem - trotz erstem Hoffnungsschimmer - der Funke von früher (man bedenke das Toto-Album schlechthin: TOTO IV, bei dem die Jungs um Steve Lukather 4 Grammys abstauben konnten)nicht so richtig überspringen wolte...und trotzdem habe ich mir die DVD "Toto - Live in Amsterdam" gekauft, zu Ehren des 25jährigen Bandjubiläums und weil das Konzert in München einfach super geil war.
Und was ich nun zu sehen, aber vor allem zu hören bekam, ist eines der besten Konzererlebnisse auf DVD der letzten Jahre. Steve Lukather (Gitarre, Vocals), Simon Phillips (Drums - und wie!!!!), David Paich (Keyboards, Vocals), Bobby Kimball (Vocals) und der Groovemeister himself Mike Porcaro (Bass) liefern hier pure Musik vom Feinsten; mit soviel Gefühl und Dynamik spielen die Jungs total tide und groovig gegen ihre Altersfalten an - und es hilft. Phänomenale Musik mit den besten Songs von TOTO (Africa, Rosanna, Girl Goddbye, usw., und auch ein Stück aus dem Soundtrack von Dune, der Wüstenplanet), ware Sahnestücke, die einem als Musiker und auch als Nichtmusiker Bauchkribbeln und die ekstatischsten Verzückungen erleben lassen.
Die DVD ist mit einer Stereo, einer Dolby 5.1 und (das ist der Himmel auf Erden für soundverliebte Ohren) einer DTS-Spur ausgestattet, die einem das Gefühl gibt, mitten im Konzert zu sein. Und wie gesagt: der Sound ist einfach phänomenal!!! Simon Phillips - einer der besten Rock-Pop Drummer unserer Tage - hat dieses Meisterwerk höchstpersönlich abgemischt, und man hört es. Zum Sound-Vergleich habe ich dann Grönemeyer "Stand der Dinge - Live" in meine DTS-Anlage gelegt. Fazit: keine DTS-Spur, Grönemeyer ist mit seiner Stimme zu sehr im Vordergrund und die Band klingt etwas breiig und dumpf.
Weitere Extras auf der Toto DVD "Live in Amsterdam": ein Blick hinter die Kulissen der "Through The Looking Glass Tour", bei dem als Höhepunkt sowohl der nackte Hintern von Steve Lukather, als auch eine Version von Jingle Bells als Kacka-Phonie, ähh Kakophonie glänzen kann.
Fazit: Lange Rede kurzer Sinn; wer auf gute Musik steht und die Nase voll von Popstars, Bohlen, Chartbrei und Co hat, der findet in dieser DVD mit ihrem überragenden Sound die Erfüllung seiner Träume. Ein Meilenstein der Rock-Musik, das Beste, was Toto je veröffentlicht haben und ein Konzertfeeling, welches die meisten anderen Musik-DVDs auf dem Markt erblassen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Toto - Live in Amsterdam [Blu-ray]
Toto - Live in Amsterdam [Blu-ray] von Aubrey Powell (Blu-ray - 2007)
EUR 9,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen