Kundenrezensionen

66
4,4 von 5 Sternen
Cinema Paradiso
Format: DVDÄndern
Preis:8,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Januar 2004
ein wunderbarer Film, den ich mir immer wieder gerne ansehe; ich habe ihn in der französischen Version auf Video.
Unvergesslich und immer wieder zum Weinen schön: Eine der letzten Szenen des Films, in denen sich der mittlerweile auch nicht mehr junge Toto die ihm von Alfredo vermachte Filmrolle ansieht, auf der sämtliche, aus den Kinofilmen herausgeschnittenen Kußszenen zu sehen sind.
Fazit: ein Must!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2001
Schon der Titel deutet auf den Inhalt dieses Filmes. Guisseppe Tornatore hat hiermit eine Liebeserklärung an Kino und Film geschafen; das Kino als ein "Paradies" der Träume, als ein Ort der Leidenschaft für die siebte Kunst. Jeder Filmliebhaber kann sich mit dem kleinen Toto identifizieren; dieser kleine, süsse Junge der diesen Ort mehr liebt als alles andere und der hier eine Zuflucht findet von der äusserlichen Welt, und wie er so wurde auch manch anderer durch diese Welt der erfüllten und unerfüllten Träume geprägt und dessen Leben verändert.
Ich weiss noch wie ich mit vierzehn Jahren diesen Streifen zum ersten mal sah und er hat bis heute seine Wirkung auf mich nicht verloren. Noch heute fasziniert mich die gefühlvolle Erzählung Tornatores; mit Nostalgie an das frühere italienische Kino der 40er und 50er, mit humorvoller Charakterisierung der Kinobesucher und beeindruckenden Bildern der Wirkung der Ortes in der sizilianischen Kleinstadt wird die beste Liebeserklärung der italienischen Filmgeschichte an ihr eigenes Kino dargestellt.
Ich bin selber ein grosser Filmliebhaber und habe "Cinema Paradiso" zu meinem Persönlichen Top Nummer 1 Film ernant und ich kann mit Sicherheit sagen: Wer diesen Film nicht unter seinen fünf Lieblingsfilmen hat, der kann sicht NICHT als Filmliebhaber bezeichnen !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. November 2005
Eine aussergewöhnliche Hommage ans Kino, wunderbar inzeniert und photographiert. Mit einer einzigartigen melankolischen Leichtigkeit, wie man sie wahrscheinlich nur in italienischen Filmen finden kann, wird man in eine traumhaft schöne Geschichte entführt, die von der ersten Liebe und der lebenslangen Leidenschaft für den Film erzählt.
Wer das Kino und seine Geschichten liebt, wird diesen Film für immer in sein Herz schliessen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Mai 2009
Dieser Film ist traumhaft. Die Tränen fließen immer wieder von allein, wenn ich mir diesen Film anschaue.
Es ist einfach eine tolle Geschichte vom Leben und von der Liebe und Freundschaft.
Wer diesen Film noch nicht gesehen hat, hat definitiv etwas verpasst.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Oktober 2013
Es ist leider nur die Kurzfassung des Films. Die Hilfestellung zum Thema "Directors Cut" wurde vom Lieferanten nur mangelhaft beantwortet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Mai 2010
Ja, wirklich wundervoll. Der wahre Star ist Kameramann Blasco Giurato: wundervolle Bilder, Schwenks, Schärfeverlagerungen (focus pulls), Farbharmonien. Die Musik von Ennio Morricone ist überaus malerisch, klingt nicht nach Western, aber nun gut, man kann sie gewiss auch kitschig finden. Liebenswert auch das Buch mit seinen unsentimental sentimentalen Sätzen.

Obwohl abgehärtet von 100 Hindifilmen, den wahren Manipulateuren der Tränendrüse, hat mich dieser Film doch sehr angerührt. Ich habe die Fast-Drei-Stunden-Version gesehen (italienischer Ton, englische UT) und bin hellwach geblieben, das gelingt nicht jedem Streifen. Von den Italien-Nostalgie-Filmen, die ich bisher kenne - neben "Cinema" noch "Solino", "Il Postino" (auch mit Philippe Noiret) und "Es begann in Neapel" - ist dies der Schönste; aber die anderen sind auch nicht schlecht. Weil "Cinema Paradiso" letztlich vielleicht doch einen Tick zu luftig, zu windbeutel-süß ist, komme ich indes nicht über 4,4 Sterne hinaus.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juni 2011
Den Film habe ich mir aufgrund der Rezensionen gekauft und wusste somit, dass der Film nicht die Originallänge hat. Da ich aber die Originalfassung nicht kannte, dachte ich, passt schon.
Der Film ist wundervoll, voller Emotionen und schöne Bilder. Lebendig und doch nicht allzu kitschig. Einfach ein ganz besonderer Film.
Leider hat man auch als nichtkenner der Originalversion ständig das Gefühl hier ist was unvollständig. Es bleiben Fragen offen und Situationen nicht erklärt, das ist unbefriedigend und Schade. Warum um Himmels willen schneidet man Szenen aus einem Film, wenn sie so entscheidend dazu gehören? Zum Glück könnte ich anhand der Rezensionen lesen was im Film fehlt und nun ergibt der Film auch ein Ganzes. So macht der einfach Sinn.
Trotz der fehlenden und anscheinend wirklich entscheidenen Szenen im Film, sehenswert und schön!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Februar 2011
Ganz großes, bewegendes, aufwendiges Kino über das Kino! Perfekt besetzt; magische Athmosphäre,stimmig bis in kleinste Detaills; tolle Bilder und eine unwiderstehliche Mischung zwischen Nostalgie, Humor und Drama zeichnen den Film aus. Die Einmaligkeit des Kinos. Natürlich trägt auch die grandiose Musik von Morricone viel dazu bei. Ein Film wahrlich für Herz und Hirn. Die Bildqualität der DVD ist okay, der Ton ebenso, wenn auch nicht unbedingt überdurchschnittlich. Schade, dass der Film noch immer nicht in Deutschland auf Blu-ray erschienen ist, sondern nur als UK-Import zu haben ist. Warum dauert dass bei solchen unvergänglichen Klassikern oft solange? Z.b. auch bei "Spiel mir das Lied vom Tod", der doch gerade auf Blu-ray nochmal ein besonderer Genuß sein muss.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juli 2006
Eine Liebserklärung an die FIlmkunst. Die Liebe einer Freundschaft zwischen eines alten Mannes und eines Jungen. Die Liebe einer Mutter und ihrem Sohn. Eine verlorene Jugendliebe. Das harte Leben des Süditaliens nach dem II.WK. Armut, Trauer, Traditionen, Melancholie. Disparitäten zwischen Nord und Süd. Der Arbeiterstrom aus dme Süden nach Deutschland. Ein emotionaler, inetelligenter, melancholischer und humorvoller Film. Mit wunderschönen Filmszenen der Kindowelt der 40er und 50er Jahre und am Ende die ehemals zensierten schönsten Kussszenen zusammengeschnitten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 3. Februar 2015
Produkt: Blu Ray (2 Stück) mit kleinem, schönem Beiheft
Disk 1: Internationale Kinofassung (123 Minuten) und Specials
Disk 2: Directors Cut (173,31 Minuten)
Herausgeber: Arrow Academy. ASIN: B00EZ7K51I
Deutscher Titel: Cinema Paradiso. Originaltitel: Nuovo Cinema Paradiso
Produktionsland: Italien. Premiere: 1988
Mit: Philip Noiret, Jacques Perrin, Salvatore Cascio, Marco Leonardi, Agnese Nano, Brigitte Fossey, Antonella Attili, Enzo Cannavale, Isa Danieli, Leopolodo Trieste u. A.
Regie: Giuseppe Tornatore
Musik: Ennio und Andrea Morricone
Genre: Drama
Auszeichnungen: mehrere nationale und internationale Auszeichnungen für Film und Mitwirkende
Bild: gut. Sprache: Italienisch. Synchronisation: keine. Untertitel: Englisch (ausblendbar)
Disk 1: Internationale Kinofassung und Specials
Filmlänge: 123 Minuten
Specials:
a.) 55 Minuten Dokumentation über Filme zum Thema Sizilien mit Szenen
b.) 28 Minuten Interview mit Philip Noiret und Giuseppe Tornatore über den Film mit Szenen
c.) 7 Minuten Interview mit Giuseppe Tornatore über die Kusssequenz mit Szenen
d.) Audiokommentar von Giuseppe Tornatore und Millicent Marcus
Disk 2: Langfassung / Directors Cut
Filmlänge: 173 Minuten und 31 Sekunden

Der Film ist eine Hommage an die Liebe zum Medium Film, zum Leben in der ländlichen Kleinstadt und zur Liebe im Allgemeinen. Er ist ebenfalls eine Art Würdigung an eine verlorene kleinstädtische Zeit, welche den unschuldigen, naiven, unvergleichlichen Charme in sich trug, den es später nie mehr geben werde.
Das Werk gliedert sich in drei Abschnitte, in denen die Hauptperson als kleiner Bub, junger Mann und erwachsener Mensch gezeichnet wird. Die Zeichnung des erwachsenen Mannes erlangt erst in der Langfassung ihren gerundeten Charakter, wirkt fassbar und schließt mit einem verständlichen Ausgang.
Die interessanteste visuelle Phase ist die Zeit der Kindheit, obzwar sie nicht die tiefsinnigste ist. In dieser Phase werden in dem Kleinstadtkino die meisten Filmszenen reflektiert, welche durch den Ortspfarrer gnadenlos zensiert werden - alle Küsse werden als Pornographie betrachtet und den Zuschauern vorenthalten.
Die Menschen dieser Epoche verkörpern den ländlichen, naiven, einfachen Charakter, welcher dem neorealistischen Wesen äußerst nahe kommt. Überhaupt scheint der Film mit sehr vielen Laiendarstellern gespickt zu sein, welche mit professionellen Akteuren nahtlos verflochten sind.
In die kindlichen Verhaltensweisen der Menschen mischen sich Schwarzweißszenen aus den bewunderten Filmen mit italienischen, französischen, englischen oder amerikanischen Stars. Kinder und Alte, Frauen und Männer teilen sich das visuelle Staunen, wobei der Kinderdarsteller Salvatore Cascio in der Verkörperung des herzigen Toto herausragt.
In der Langfassung (Directors Cut) finden auch einige kurze Sexszenen ihren Platz, sowie mehrere kurze Szenen, welche in der Summe den Charakter des sizilianischen Lebens deutlicher herausstreichen.
Der Hauptanteil des Filmabschnittes in der Langfassung, der im Verhältnis zur kürzeren Fassung dominiert, ist die Epoche des erwachsenen Helden, der als erfolgreicher aber nachdenklicher Filmregisseur in Erscheinung tritt.
In diesem finalen Abschnitt wird das ganze Liebesunglück des Helden zu seiner Angebeteten ausführlich aufgerollt und zu einer denkwürdigen Antwort gebracht, als er nach vielen Jahren endlich Aussprache mit ihr findet.
In der mittleren Phase des jungen Mannes ist auch der Charakter des Städtchens bereits ein anderer. Die Filme werden nicht mehr bestaunt, sondern angesehen. Küsse und nackte Körper finden Einlass, verlieren aber auch ihren verborgenen Reiz. Der Held spult die Filme trocken ab und beschäftigt sich nur noch mit seiner blinden Verliebtheit.
Die Leistungen der Darsteller sind herausragend, und nicht umsonst gewann der Film einen Oscar als bester ausländischer Film. Neben dem bereits gelobten Kinderdarsteller sind zu würdigen die Darstellungen von Philip Noiret als Filmvorführer Alfredo, Marco Leonardi (der in Hollywood Fuß fasste) als Jüngling Toto, Jacques Perrin als der erwachsene Toto, Agnese Nano als die junge und schließlich Brigitte Fossey als die ältere Elena, die leider nur in der Langfassung vorkommt.
Emotional bewegend sind die originalen Szenen der vorgeführten Filme, aber auch Plakate berühmter oder verehrter Filmwerke, welche die Herzen der sizilianischen Zuseher ergriffen.
Wer das Medium Film liebt, wird diesen Film in liebender Dankbarkeit verehren und würdigen.
Die eine oder andere übertriebene Dreistheit ist verzeihlich.
Die Musik von Ennio und seinem Sohn Andrea Morricone ist stimmig und einfühlsam.

Mladen Kosar
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Der Zauber von Malèna
Der Zauber von Malèna von Monica Bellucci (DVD - 2002)
EUR 8,27

Baarìa - Eine italienische Familiengeschichte
Baarìa - Eine italienische Familiengeschichte von Francesco Scianna (DVD - 2010)
EUR 5,99

Die große Tornatore-Edition [Box Set] [3 DVDs]
Die große Tornatore-Edition [Box Set] [3 DVDs] von Giuseppe Tornatore (DVD - 2002)
EUR 28,86