Kundenrezensionen


62 Rezensionen
5 Sterne:
 (45)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Edition weltweit!!
Aus dem Vereinigten Königreich kommt die bisher weltweit beste Edition des Meisterwerks von Giuseppe Tornatore, in dieser Box gibts nicht nur die normale Kinofassung auf Disc 1, sondern auch den ungekürzten Directors Cut mit 167 Minuten (zur Erinnerung: Die Kinofassung läuft nur 125 Minuten) auf Disc 2!! Auf Disc 3 finden sich die Extra Features bzw. Dokus,...
Veröffentlicht am 9. Januar 2009 von Da Wulf

versus
65 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bild und Ton mangelhaft
Wirklich nichts gegen den Film, der unbedingt sehenswert ist! Doch sollte man diese Produkt aus der "FOCUS-Edition" meiden: am Anfang hat man unerträgliche Reklame für die insgesamt eher mäßige Reihe - da hilft nur der Schnelldurchlauf. Der Film zeichnet sich danach durch schlechte Bild- und Tonqualität aus. Warum haben die Einkäufer nur so...
Veröffentlicht am 6. April 2007 von Martin Lehmann


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Edition weltweit!!, 9. Januar 2009
Von 
Aus dem Vereinigten Königreich kommt die bisher weltweit beste Edition des Meisterwerks von Giuseppe Tornatore, in dieser Box gibts nicht nur die normale Kinofassung auf Disc 1, sondern auch den ungekürzten Directors Cut mit 167 Minuten (zur Erinnerung: Die Kinofassung läuft nur 125 Minuten) auf Disc 2!! Auf Disc 3 finden sich die Extra Features bzw. Dokus, als da wären Giuseppe Tornatore: A Dream of Sicily (52 Minuten) + A Bear and a Mouse in Paradise - Feature Documentary (26 Minuten) + The Kissing Scene (7mins)+ Trailer usw. Als besonderes Schmankerl gibt es auf Disc 4 als CD den unsterblichen Soundtrack von Meister Ennio Morricone!

Für diese geniale Edition verzichte ich dann gerne mal auf die deutsche Tonspur, hier gilt für den wahren Cineasten: Den DC mit Originaltonspur in italienisch mit englischen Untertiteln anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


65 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bild und Ton mangelhaft, 6. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso - FOCUS-Edition (DVD)
Wirklich nichts gegen den Film, der unbedingt sehenswert ist! Doch sollte man diese Produkt aus der "FOCUS-Edition" meiden: am Anfang hat man unerträgliche Reklame für die insgesamt eher mäßige Reihe - da hilft nur der Schnelldurchlauf. Der Film zeichnet sich danach durch schlechte Bild- und Tonqualität aus. Warum haben die Einkäufer nur so sehr sparen wollen? Fazit: Es gibt auf dem Markt erheblich bessere DVD-Aufnahmen zum gleichen Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cinema fantastico!!, 8. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso [2 DVDs] [UK Import] (DVD)
Dieser Film ist meiner Meinung nach einer der schönsten Filme überhaupt.
Der Regisseur Giuseppe Tornatore hat es meisterhaft geschafft, die Atmosphäre und die Menschen dieser Zeit einzufangen und in wunderschöne Bilder zu verpacken. In Italien als Meilenstein des italienischen Kinos anerkannt, verdient dieser Film auch international mehr Anerkennung; die Musik von Ennio Morricone ist in Auszügen auch sehr bekannt, selbst wenn man nicht weiß, dass sie für diesen Film geschrieben wurde.
Der Film erzählt die Geschichte eines Provinzkinos auf Sizilien und seines Filmvorführers Alfredo, meisterhaft gespielt von Philippe Noiret, der einen kleinen Jungen, Toto, in die Faszination Kino "unterweist". Toto wird später aufgrund dieser Erfahrungen selbst ein berühmter Regisseur.
Wichtiger ist aber die Jugend des Jungen, immer zwischen dem Kino mit seinen Filmen, der harten Realität in einem kleinen, armen Dorf auf Sizilien, der ersten großen Liebe... der Film beschreibt einfach wie schön das Leben, die Träume und die kleinen Dinge im Leben sein können!
Ein Film mit leisen Tönen, mal zum Lachen, mal zum Weinen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grazie Tornatore!, 16. Februar 2008
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso (DVD)
"Nur aus diplomatischen Gründen wurde der Film zur Berlinale 1989 eingeladen und im Vorfeld als völlig misslungen eingestuft" erzählt Giuseppe Tornatore im Making Of- und er lehnte deswegen seine Teilnahme in Berlin ab. Um so bewegender Noirets Schilderung, wie das Filmteam in Cannes überwältigend mit Standing Ovations vom Kino bis zum Hotel von den Zuschauern enthusiastisch gefeiert wurde!
Sicher, es gibt einige wirklich grandiose Filme, z.B. von Kubrick, Hitchcock oder Sergio Leone, aber eine solche
Liebeserklärung an das Kino, an seine Magie, an den Film an sich und das Publikum zu drehen, das ist Tornatore
bis ins letzte Detail unvergleichlich gelungen. Ein atmosphärisch einzigartiges Filmkunstwerk, bei dem jede Geste, jeder Blick der Schauspieler, jede Kameraeinstellung und natürlich die wie immer sensationell stimmige Filmmusik Morricones nach dem FINE die Frage aufwirft, welche Filme derzeit auch nur anähernd so gut ins Kino verführen würden......
Eine der wenigen DVDs, die man wirklich besitzen MUSS!! Als Bonus gibt's Interviews mit den Hauptdarstellern sowie dem ausgesprochen sympathischen Regisseur, u.a. zur Idee und der Entstehung des Films, zum Making Of u.a. Was mir besonders gefällt- mal in Originalsprache mit Untertiteln.
Grazie Tornatore! Bellissimo!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


65 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunder des Films, 11. Dezember 2006
Von 
Jan Ruths "weiserriese" (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso (DVD)
Dass es erst im Herbst 2006 eine deutsche Einzel-DVD mit diesem traumhaften Film von 1988 gibt, ist eigentlich ein Skandal - handelt es sich zudem noch um die gleiche Ausgabe, die bereits vor Jahren in der Giuseppe-Tornatore-Edition zusammengefasst war - nur die Beschriftung auf dem Cover ist um ein "Classic Selection" ergänzt...

Giuseppe Tornatore hat mit "Cinema Paradiso" eines der Wunder unserer Zeit geschaffen, einen Film über die Liebe zum Kino der zugleich selbst grosses Kino ist, in absoluter Perfektion. Dazu trägt einmal mehr die traumhafte Musik von Ennio Morricone bei, der hier einen Soundtrack geschaffen hat, der auch für sich alleine bestehen kann, mit den Bildern jedoch erst zu einer sensationellen emotionalen Einheit verschmilzt. Aber auch die sorgfältig ausgewählten Darsteller tragen ihren Teil zu dem Erfolg bei - allen voran der grosse Phillippe Noiret (in memoriam), der in diesem Film alle seine guten Eigenschaften bündelt.

Die DVD von Concorde ist (wie fast alle Concorde DVDs) qualitativ sehr ordentlich - das Bild ein einwandfrei und scharf - vor allem in Anbetracht des Alters und der verwendeten Materialien. Vom Ton muss man nicht viel erwarten und Extras gibt es auch keine - hier zählt der eigentliche Inhalt.

Was muss man zu diesem Film noch sagen? Wer ihn nicht kennt, der sei aufrichtig bedauert und soll hier schnell zuschlagen. Wer ihn nicht mag, dem ist nicht mehr zu helfen - unwiderruflich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Achtes Weltwunder in der beschnittenen Fassung, 4. Juli 2007
Von 
Hugo Humpelbein "das Viech" (in Sicherheit) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso (DVD)
Ich habe das achte Weltwunder (den Film "Cinema Paradiso") erstmals im Alter von 16 Jahren betrachtet. Seit ich es kenne, habe ich nichts Besseres mehr auf einem Fernsehbildschirm gesehen. Wahrscheinlich liegt das daran, dass es nichts Besseres gibt.
Den Film aller Filme, den ich plane, auch am letzten Tag meines Lebens wieder zu sehen, sollte sich jeder Kinoliebhaber kaufen.

Jetzt kommt die Einschränkung und der Grund, warum dies trotz aller Bewunderung für den Film nur eine 3-Sterne-Rezension ist:
Die ungeschnittene italienische Fassung (der unsynchronisierte Director's Cut) hat mich dazu gebracht, die "vergewaltigte" Kurzfassung (die hier zu besprechen ist) nicht mehr sehen zu wollen, da in ihr so viel Entscheidendes weggeschnitten wurde, auf das ich nicht mehr verzichten mag. Erst in knapp 3 Stunden Laufzeit entfaltet der schönste Film aller Zeiten seine gesamte Kraft, und wenn man weiß, was alles fehlt, ist die Kurzfassung nur noch ein Ärgernis.
Wer wissen will, was in der zweistündigen Version alles fehlt, dem möchte ich es gerne sagen:

- Mit einer Prostituierten erlebt Salvatore di Vita (genannt Toto) als Jugendlicher sein erstes Mal im Kinosaal. Okay, das darf man rausschneiden. Aber den Rest nicht!

- Es wird, nachdem Toto von seinem Jahr Militärdienst zurückkehrt, noch einmal Bezug genommen auf die Geschichte mit dem Soldaten und der Prinzessin, die Alfredo ihm erzählt hatte. Alfredo sagte, wenn du dahinter kommst, warum der Soldat nach 99 Nächten Warten unterm Fenster kurz vor dem Ziel aufgegeben hat und seines Weges ging, dann solle Toto es sagen. Toto weiß es nun: "Noch eine Nacht und die Prinzessin wäre sein gewesen. Aber sie hätte wohl ihr Versprechen nicht gehalten. Das hätte den Soldaten innerlich zerstört. Auf diese Weise hat er wenigstens 99 Nächte in Hoffnung gelebt."

- Toto begegnet Elenas Tochter, als er 30 Jahre später nach Giancaldo zurückkehrt. Aus ihm ist ein erfolgreicher Regisseur geworden, der niemals geheiratet hat. Was Toto beruflich macht, geht aus der gekürzten Fassung überhaupt nicht richtig hervor.
Toto spricht die junge Frau an, die seiner geliebten Elena von damals wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Er folgt ihr nach Hause. Über sie findet er heraus, wo Elena jetzt wohnt, und dass sie seinen damaligen Zelluloid-Filmrollen-Transporteur Boccia geheiratet hat, welcher Politiker geworden ist. Toto ruft Elena von einer Telefonzelle aus an und bittet um ein Treffen. Elena lehnt ab, überlegt es sich aber anders und findet ihren Salvatore di Vita. "Es gibt nicht viele Stellen, an die du gehen würdest. Ich hab sie alle abgesucht."
Beim Gespräch in Elenas Wagen über alte Zeiten kommt etwas Ungeheuerliches ans Tageslicht. Elena war kurz vor ihrem Umzug in die Toskana ein letztes Mal mit Toto im Cinema Paradiso verabredet gewesen. Sie hatte sich wegen eines Streits mit den Eltern etwas verspätet, so dass sie nur Alfredo dort antraf, der zu ihr sprach: "Verzichte auf Toto. Aus dem Feuer der Liebe entspringt Asche. Selbst die größte Flamme erlischt irgendwann. Für Toto gibt es nur eine Zukunft, die er selber noch nicht kennt. Wenn ich es ihm sagen würde, würde er mir nicht glauben. Aber du, Elena, du musst es verstehen."
Elena hatte so getan, als hörte sie auf Alfredos Rat. Sie verließ ohne auf Toto zu warten das Kino, aber sie hatte einen Zettel hinterlassen, den sie an einen Nagel in der Wand gesteckt hatte, über einer Reihe von Merkzetteln. Toto hatte den Zettel ungesehen mit einem neuen Merkzettel überdeckt.
Salvatore: "Dieser Alfredo! Ich hatte viel Glück in meiner Karriere, aber etwas hat mir immer gefehlt. Und das hat ausgerechnet der Mann verschuldet, der für mich wie ein Vater gewesen ist."
Elena:"Wenn du dich entschieden hättest, bei mir zu bleiben, hättest du nie angefangen, diese wunderschönen Filme zu drehen, und das wäre schade gewesen. Ich hab sie alle gesehen. Aber du hättest deinen Namen nicht ändern sollen. Was stimmt nicht mit deinem Namen ? Salvatore di Vita!"

- Salvatore sucht vor dem Abriss des Cinema Paradiso im alten Vorführraum nach Elenas letzter Nachricht. Unter all den brüchigen Zetteln an der Wand findet er sie tatsächlich. Es steht darauf:
"Eines Tages erzähle ich dir, was passiert ist. Leider ziehen wir heute um, aber hier hast du die Adresse eines Freundes, an den du schreiben kannst. Ich schwöre, nie einen anderen zu lieben. Verlass mich niemals."

- Bei einem letzten Telefonat mit Elena sagt diese: "Dass wir uns gestern im Wagen geliebt haben, erscheint mir heute wie ein großartiger Traum. Ich hätte mir kein besseres Ende erhoffen können. Aber es gibt keine Zukunft. Es bleibt für uns bloß die Vergangenheit."
Salvatores abschließende Worte: "Ich werde dir niemals zustimmen."

Danach wird das Kino gesprengt, und mit ihm zerfallen alle Erinnerungen an die Zeit, als eine Filmvorführung noch ein Ereignis war, zu Staub. Und der Zuschauer sieht vor lauter Tränen die letzten Filmminuten völlig verschwommen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rührende Liebeserklärung ans gute alte Lichtspielhaus, 20. Januar 2008
Von 
Stephan Seither (Berg / Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso (DVD)
Italien in der frühen Nachkriegszeit des Zweiten Weltkrieges, individuelle Fernsehabende sind noch in weiter Ferne, an VHS und DVD ist überhaupt noch nicht zu denken, das gute alte Cinema Paradiso ist sozialer und kultureller Mittelpunkt einer sizilianischen Dorfgemeinschaft... - es wird gelacht, geweint, geliebt, untereinander gestritten, man fürchtet sich sogar kollektiv....

Der wichtigste Mann, wenn auch im Hintergrund aktiv, ist Filmvorführer Alfredo - zumindest nimmt er diesen Platz im Leben seines größten Bewunderers ein - die Rede ist von dem kleinen Kriegsweisen Salvatore, kurz Toto genannt.

Zwischen Alfredo und Toto entwickelt sich ein besonders stabiles Band der Freundschaft, die zwei werden einander die wichtigsten Vertrauten.... - bis Toto Dorf und Insel den Rücken kehrt, in Richtung Rom aufbricht - die Lebenswege trennen sich - nach 30 Jahren Abwesenheit erhält Toto, inzwischen selbst Filmregisseur, einen Anruf - Alfredo ist tot, die Beerdigung der für ihn wichtigsten Bezugsperson aus Jugendtagen ist bereits für den nächsten Tag angesetzt...

Salvatore liegt wach, vor seinen Augen läuft nun sein ganz persönlicher Lebensfilm ab, als Zuschauer begleitet man den inzwischen selbst ergrauten Mann zurück ins Cinema Paradiso seiner Kindheit und Jugend - zurück in die Zeit, als es noch keine FSK und Jugendfreigabe brauchte, zurück in die Zeit, da der Pfarrer vor Ort noch selbst die Zensur in Händen hielt, Filme vor deren Veröffentlichung sichtete und die moralisch bedenklichsten Szenen auf seine Weisung hin entfernt wurden... - so dauerte es für manchen Kinogänger Jahrzehnte, bis endlich ein Kuss auf der Leinwand zu sehen war...

Es passt einfach alles in diesem Film - der kleine Toto ist ein so liebenswürdiger Bengel - der Regisseur des Filmes hat ganz einfach den Nagel auf den Kopf getroffen, als er im Making-Of den Vergleich zog, dass der "kleine Toto" neben dem kräftigen Filmvorführer Alfredo wie eine gewitzte und flinke Maus wirkt.

Schauen Sie nach dem Film unbedingt das Making-Of zum Film an - selbst dort werden Sie mindestens ein Taschentuch verbrauchen!

Der Film ist in der Tat ein wahrer Schatz, für mich die gelungenste Liebeserklärung an die vielen kleinen Kinos - es lebe somit das Programmkino, möge es die überteuerten Konsumtempel mit deren angehängter Erlebnisgastronomie, saftigen Eintrittspreisen und den superflauschigen Kinositzen überdauern!

Fazit - für einen Film mit soviel Seele sind 5 Sterne ganz einfach 50 zu wenig!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der "ewige" Film., 18. August 2005
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso [2 DVDs] [UK Import] (DVD)
Wenn der Satz "Ein Meilenstein des Kinos" nicht schon so abgegriffen wäre würde ich ihn für Cinema Paradiso benutzen. Er versteht es dem Betrachter eine Geschichte zu erzählen ohne aufdringlich oder überdreht zu wirken. Giuseppe Tornatore hat es geschafft mit großartigen Schauspielern und einer zu Herzen gehenden Musik ( Ennio Morricone) das Leben auf 170 Minuten Film zu reduzieren. Der Film begleitet mich schon viele Jahre und ich werde nicht müde in weiter zu empfehlen, doch als was? Ich denke als das wofür er aus meiner Sicht erschaffen wurde, ein Film der nicht weniger versucht als die Liebe zu erklären. Meiner Meinung nach schafft er es.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für schlechtes Encoding gibt es keine Entschuldigung, 26. August 2008
Von 
Pino "Pino" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso - FOCUS-Edition (DVD)
Dieser Film ist die ultimative Liebeserklärung an das Kino und gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Ich kann mir die Geschichte vom kleinen Salvatore, der jede freie Minute im sizilianischen Dorfkino verbringt und praktisch dort aufwächst, und dem bärbeissigen, aber lebensweisen Filmvorführer Alfredo - unerreicht: Philippe Noiret - immer wieder ansehen.

Leider läuft der Film - Ironie des Schicksals - nicht mehr im Kino und meine Suche nach einer akzeptablen TV-Konserve war bislang erfolglos. Auch die hier vorliegende FOCUS-Edition hält nicht das , was sie verspricht. Zwar ist das Bild nicht ganz so grottenschlecht wie bei der unterirdischen Ausgabe des Films als Dreingabe bei der Tornatore-Edition von 2002, aber was bedeutet das schon. Das Bild strotzt nur so vor Codierungsartefakten wie verschwimmenden Konturen, nachlaufenden Bewegungen, schlecht aufgelösten Strukturen, verwaschenen Farben, unsteten Bildelementen und ist auf einem Fernseher einfachster Ausstattung so gerade eben noch zu ertragen. Auf dem Computermonitor ist diese Bildqualität reine Folter.

Ich bin von dieser DVD-Ausgabe aus der ansonsten ambitionierten FOCUS-Edition enttäuscht. Wann begreifen die Home-Cinema-Herausgeber endlich, dass es heutzutage für schlechtes Encoding keine Entschuldigung mehr gibt? Ein solches Filmjuwel muß gerettet, d.h. in bestmöglicher Qualität gescannt und somit der Nachwelt erhalten bleiben, bevor das Negativ zerfällt.

Wann darf ich den Film endlich in einer angemessenen Qualität genießen? Ich erwarte ja nicht einmal HD oder Dolby 5.1. Muß ich mir weiterhin wehmütig die zerkratzte 35-mm-Kopie aus dem kleinen Programmkino vor 15 Jahren in Erinnerung rufen?

Bis dahin Finger weg von Ausgaben wie dieser!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cinema Paradiso - Das Original und die "Special Edition", 10. April 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Cinema Paradiso [VHS] (Videokassette)
Das Wichtigste an allererster Stelle: Ich liebe "Cinema Paradiso"! Obwohl ich die Originalversion unzählige Male gesehen habe, versetzt mich dieser Film jedesmal wieder in dasselbe unbeschreibliche Gefühl von Freude, Glück, Melancholie und Tragik - und das alles im selben Augenblick. Ich bin der festen Überzeugung, daß das europäische Kino bislang nicht in der Lage war, einen ähnlich brillianten Film hervorzubringen, wie dies Giuseppe Tornatore mit seinem Meisterwerk gelungen ist - und ich habe meine Zweifel, ob dies in Zukunft möglich sein wird.
Soweit zur Originalversion! Als ich dann vor kurzem zufällig die um eine gute Stunde längere "Special Edition" im Angebot von Amazon entdeckte, war für mich klar, daß ich auch diese Version sehen mußte. Obwohl das Betrachten der italienischen Version mit englischen Untertiteln durchaus eine gewisse Herausforderung darstellt, bestellte ich die Videocasette unverzüglich und einige Tage später sah ich dann schließlich mein "Cinema Paradiso" in der "Special Edition".
Zurück bleibt ein schaler Nachgeschmack! Zugegeben, die Langversion erklärt - besonders gegen Ende der Jugendzeit von Salvatore - viele jener kleinen Fragezeichen des Originals. Durchaus unscheinbare Kleinigkeiten, die in der Erstausgabe zwar angesprochen, aber nie weiterverfolgt werden (z.B. die Geschichte vom wartenden Soldaten), erfahren nun ihre Einlösung und verweben sich erst jetzt zu einem vollständig stimmigen Handlungsfaden.
Doch zu welchem Preis! Möglicherweise ist dies ein sehr subjektiver Standpunkt, aber in meinen Augen ist viel vom Zauber des Films für immer verloren gegangen. Die wunderbare Freundschaft zwischen Salvatore und Alfredo, um die herum sich das Original zu seiner unvergleichlichen Wirkung aufbaut, ist plötzlich in Frage zu stellen - Motive und Beweggründe von Alfredo sind für mich nun ungleich schwerer nachvollziehbar. Und trotz der wundervollen, und zum Glück unverändert erhalten gebliebenen Schlußszene, stellt sich das oben beschriebene Gefühl ganz plötzlich nicht mehr ein.
Menschen, die diesen Film als einen unter vielen sehen wollen, können ob der stimmigeren Handlung durchaus zur Special Edition greifen. Jene aber, die wie ich diesem Film auf einer völlig anderen Ebene begegnen wollen, sollten sich diesen Schritt jedoch wirklich gut überlegen. Und obwohl ich den Film nach wie vor für ein Meisterwerk ersten Ranges halte, wird für mich "Cinema Paradiso" leider nie wieder der Film sein, in den ich mich einst so "verliebt" habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cinema Paradiso
Cinema Paradiso von Philippe Noiret (DVD - 2006)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen