Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen29
3,7 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:19,69 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. August 2006
Nun erwartet man vielleicht nich unbedingt von einem Erwachsenen,

das er noch an Lego-Spielen großen Spaß haben kann,

doch das täuscht gewaltig ;)

Meine Bewertung begründet auf der kürzlich erschienen Demoversion.

Lego Star Wars 2 - The Orginal Trilogy bezieht auf die zuerst

erschienen Teile der Star Wars Trilogie,

sprich man spielt vom 4. bis zum 6. teil die komplette Handlung nach.

Wobei hier die Geschichte etwas anders erzählt wird

und durch die Legofiguren teils sehr humorvolle Stimmung aufkommt.

Hat man schon Teil 1 gespielt, kommt man auf Anhieb mit Teil 2 klar,

man benötigt eine Eingewöhnungszeit von rund 2min =)

Was neu ist:

- Es gibt Fahrzeuge, z.B. in der Demo spielbar einen AT-ST und einen Gleiter

- Man kann eigene Charaktere frei aus den vorhandene zusammensetzen und im Freien Spiel auswählen, z.B. Darth Yoda ^^

- Etwas bessere Grafik und wieder orginaler Star Wars Sound

- Auch wieder zu zweit an einem PC spielbar, macht superspaß!

Einzigstes Bedenken ist wieder die relativ geringe Spielzeit,

aber da ist der Preis zum Glück nicht zu hoch gegriffen.

Für alle StarWars Fans ein MustHave, aber auch für den Rest spielbar.

Die besten Eindrücke holt man sich selbst in der Demoversion.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2006
Welche bessere Vorlage für ein LEGO-Spiel könnte es geben als die legendären STAR WARS Episoden IV-VI? Den ersten Teil habe ich wegen der schlechteren Vorlage nicht gespielt; daher kann ich keine Vergleiche anstellen. Im zweiten Teil darf der Spieler nun die Story von IV bis VI durchspielen; dabei sind alle wichtigen Schauplätze dabei, alle Charaktere und Gegenstände sind originalgetreu mit Legosteinen nachgebaut. Allein das ist irre komisch, vor allem weil in den vielen vielen Zwischensequenzen genau die Kameraperspektiven aus den Filmen benutzt wurden. Immer wieder streuen dabei an genau den richtigen Stellen parodisierende Einlagen ein, die immer wieder extrem komisch sind. Jeder weiß, wie viel man in Sachen Humor bei Computerspielen falsch machen kann. Die Telltale Studios zeigen sich in dieser Disziplin extrem sicher; jede Pointe passt perfekt, kein Witz wirkt aufgesetzt. Allein dadurch verdienen sich die Entwickler ein großes Lob. Das Spiel selbst ist dabi extrem abwechselungsreich: Man bestreitet in Jump-and-Run-Manier witzige Gefecht gegen Sturmtruppen, löst einige nicht auf den ersten Blick einleuchtende Rätsel und darf in einigen STAR WARS-Vehikeln durch die Gegend brausen. Was alleine schon recht witzig ist wird durch den genialen KOOP-Modus (2 Spieler gleichzeitig) ein geniales Erlebnis. Die meisten Rätsel sind nur zu zweit lösbar, so dass man mit seinem Partner vor dem Monitor am Rätseln ist, was denn nun zu tun ist. Oder man muss sich gegenseitig Feuerschutz geben. So baut ein Spieler durch Legoklötze gerade ein Gefährt zusammen, während der andere ihm die heranstürmenden Sandleute vom Leib hält. Ergo: Es befinden sich so viele Spielelemente in LEGO Star Wars II, wie es andere Spiele selten aufweisen. Zugleich sind diese Spielelemente allesamt sinnvoll eingesetzt und ergeben eine stimmige Einheit: Aufgesetzt wirkende Minispiele gibt es nicht! Dadurch stimmt auch die spielerische Abwechslung. Einen hohen Wiederspielwert gibt es dabei auch, denn nachdem man im normalen Story-Modus die Kampagnen durchgespielt hat, darf man sich eigene Figuren entwerfen (Obi-Yoda-Vader :) ) und erhalten dadurch individuelle Eigenschaften. Zugleich gibt es in den Levels viele Stellen, die eben nur mit bestimmten Fähigkeiten zu nutzen sind. Nach dem ersten Durchspielen hat man daher noch lange nicht alles gesehen. Auch ein großes Lob dafür.

Gibt es denn auch Kritikpunkte?

Ja, die gibt es, aber es sind nur wenige. So kann die Kameraperspektive manchmal ein wenig nerven, wenn beide Spieler gerade in verschiedene Richtungen laufen. Einmal mussten wir in der Schlacht um HOTH sogar neustarten, da mein Mitspieler und ich uns in Stellen manövriert hatten, aus der wir aufgrund der Kamera nicht mehr heraus kamen. Es kommt selten vor und wenn man sich daran gewöhnt hat und sich gut abspricht relativiert sich dieses Problem. Ein weiteres Problem gibt es auf meinem PC: Es lässt ich keine höhere Auflösung als 640x480 einstellen, aber mit 4-fach Kantenglättung ist das nicht das Problem. Auf meinem Laptop gibt es dieses Problem jedoch nicht. Für diese beiden Kritikpunkte möchte ich jedoch keinen Stern abziehen.

FAZIT:

Schnappen Sie sich zwei GamePads, einen Kollegen und legen Sie los! Fans der Filme bekommen ein Meisterwerk geboten. Der LEGO-Charme, die witzigen Spielideen, der genial zielsichere Humor und das extrem gelungene Rätseldesign ergeben zusammen eine Offenbarung, der man sich nicht entziehen kann. Bitte verurteilen Sie dieses Spiel nicht, nur weil Ihrer Meinung nach "langweilig" LEGO draufsteht. Sonst verpassen Sie einen Glanzpunkt der multimedialen Unterhaltung. Zusammen mit Ihren Freunden, Kindern, Bekannten oder Verwandten werden Sie Tränen lachen, Gänsehaut spüren, rauchende Köpfe bekommen und wahre Jedis werden: Das alles in einem Spiel! Auch wenn das hier nach Packungstext klingt: LEGO Star Wars II ist ganz ganz großes Kino! Für alle Zielgruppen uneingeschränkt empfehlenswert!
0Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2006
Wir haben schon den ersten Teil gespielt, aber dieser 2. Teil ist noch viel besser.

Es spielt sich sehr leicht und vor allem können immer 2 Spieler zu gleich spielen und so einanader helfen.

Der Schwierigkeitsgrad ist nicht sehr hoch. So haben auch jüngere Kinder sofort ihren Spaß damit.

Für alle die die Filme kennen sind die Zwischenvideos einfach köstlich und der Original Soundtrack rundet alles ab.

Ein sehr zu empfehlendes Spiel für Kinder und Ur Star Wars Fans.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2006
Auch ich hatte Probleme bei der Installation, sie blieb

ziemlich am Anfang hängen (*icd Datei?). Es ging weiter,

nachdem ich "Abbrechen" und "Weiter" ausgewählt habe.

Wirklich ärgerlich, aber kommen wir zum eigentlichen Spiel, das

läuft bei mir nämlich im Gegensatz zu der Demo ganz ohne

Abstürze!

Fazit:

Im Koop-Modus wieder ein geniales Spiel für Jung und Alt,

aber der Schwierigkeitsgrad (Sammeln aller Münzen) hat

in vielen Kapiteln angezogen. Die Arcade-Kapitel sind

unübersichtlich und hektisch, daher für "Jung" zu schwer

und keine Bereicherung für das Spiel.

Die frechen Filmsequenzen im Lego-Look sind eine positive

Überraschung und sehenswert.

Etwas ausführlicher:

Das Spiel dreht sich um die erste Krieg der Sterne Trilogie,

man spielt die Filme nach, die heute als Episode IV - VI bekannt sind.

Dabei hat man sich einige Freiheiten erlaubt, so

wurde die Handlung teilweise erweitert und auch abgeändert.

Das schadet dem Spielerlebnis aber überhaupt nicht, ganz

im Gegenteil, ich konnte über die ein oder andere

Änderung am Drehbuch während der Einspielfilme herzhaft lachen.

Jeder Film ist in sechs Kapitel unterteilt. In den meisten

Kapitel spielt man eine Gruppe von Charakteren aus den Filmen,

es gibt aber auch "Arcade"-Kapitel,

in denen man ein Raumschiff steuert und auf Endor spielt

man ein gemischtes Kapitel mit den schwebenden Schlitten.

Wie schon bei Teil 1 kann man zu zweit im Koop-Modus zwei

Charaktere gleichzeitig steuern und zu anderen Figuren

der eigenen Gruppe wechseln, wenn diese neben einem stehen.

Zuerst gilt es die Filme im Story-Modus quasi nachzuspielen,

d.h. man startet mit einer fest vorgegebenen Gruppe oder

einem Raumschiff.

Insgesamt gibt es in jedem Kapitel folgende Hauptaufgaben

zu erfüllen, sortiert nach Schwierigkeitsgrad:

1) Das Kapitel im Story-Modus durchspielen

2) Das Kapitel im freien Modus durchspielen und

dabei genug Münzen finden, um als wahrer Jedi zu gelten.

3) Im Story-Modus genug Münzen finden für den "wahrer Jedi" Status

4) Im freien Modus alle 10 Minikits finden (Schwerer als

im ersten Spiel)

5) Den roten Spezialstein finden.

Die Kapitel in denen man mit Fahrzeugen spielt sind aufwändiger,

aber auch schwerer, als bei Teil 1. Gerade junge Spieler werden

an den neuen Aufgaben verzweifeln, zumal sie die Filme nicht

kennen dürften (Altersfreigabe!).

Auch diese Kapitel kann und muss man jetzt mit zugekauften

Raumschiffen noch einmal im freien Modus spielen, will man

alle Minikits finden.

Ich finde es ist im Story-Modus zu schwer, alle Münzen

zu finden, das unterscheidet sich auch zu stark von

Kapitel zu Kapitel. Bei den wenigsten Kapiteln dürfte man

das Ziel im ersten Anlauf erreichen, aber es gibt solche

Selbstläufer. Auf der anderen Seite wäre da

das 5. Kapitel in Episode VI,

der Kampf gegen den Imperator, wo ich nach einem perfekten

Spiel bei 95% bin - Frust!

Hat man alle Kapitel eines Films im Story-Modus durch

(dafür habe ich etwas über 10 Std. gebraucht),

gibt es drei weitere Aufgaben, z.B. die ganze Story unter

Zeitdruck durchspielen oder in einem Mini-Spiel

eine Million Münzen unter 5 Minuten "zusammenballern"

(das unter 7 Minuten zu schaffen ist schon gut).

Wie schon bei Teil 1 kauft man sich für die Münzen dann

Extras wie neue Charaktere oder weitere Raumschiffe.

Das ist zum Teil auch zwingend notwendig, um alle Minikits

einzusammeln, da diese häuftig nur von Charakteren erreicht

werden können, die man zukaufen muss.

So braucht man z.B. einen Ewok oder einen Java,

um in kleine Luken zu kriechen und es gibt Hindernisse,

die nur ein Kopfgeldjäger mit seinem Detonator wegräumen kann.

Um alle Minikits zu finden, muss man wie schon im 1. Teil

auch von der nur im freien Modus verfügbaren Möglichkeit

Gebrauch machen, sich jederzeit in eine andere Figur

verwandeln zu können.

Die bekannte Musik und die Soundeffekte wurden gut

ins Spiel integriert und auf dem PC kann man mit

entsprechend guten Grafikauflösungen spielen

(bei mir 1280x1024).
0Kommentar|37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2008
Wir spielen dieses Spiel jetzt schon Monate (Mama und Sohn) und es wird nicht langweilig. Wir hatten auch schon Lego Star Wars 1, was ebenfalls toll ist, was wir aber aus unerfindlichen Gründen nur über die Tastatur spielen konnten (war ein bißchen lästig). Es macht einfach Spaß und ist kindertauglich (und erwachsenentauglich!), obwohl die Jedis natürlich die Klone und andere Feinde "beseitigen" müssen (es fließt aber kein Blut, es fliegen nur die Legoteile herum...).
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2006
Auch wir sind über die Installationsprobleme gestolpert und haben vom offiziellen Support von activision folgende Mail bekommen:

- kopieren Sie den Inhalt der CD/DVD in einen Ordner auf Ihrer Festplatte

- benennen Sie die Defaul~1.cab um in x.x

- führen Sie Setup aus und warten Sie, bis die Meldung erscheint "Kann Datei nicht finden"

- benennen Sie nun die Datei wieder in Defaul~1.cab um

- gehen Sie zurück ins Setup und geben Sie den Befehl "Wiederholen"

Die Meldung wird durch eines der neueren Windows Updates hervorgerufen.

Ein Fix soll binnen zwei Tagen bereitgestellt werden.

So hat das Ganze auch funktioniert, zum Spielspaß muss man glaube ich nicht mehr viel sagen
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2007
Ich war schon von Lego Star Wars I beeindruckt. Der 2. Teil ist jedoch noch besser. Auch wenn das Spiel etwas kindisch aussieht ist es ein Muss für alle Fans der "alten" Trilogie. Die Story ist fast identisch mit der der Filme und man erkennt Charaktere wie Luke Skywalker, Han Solo, Darth Vader, Prinzessin Leia, R2-D2, C3-PO und Chewbacca wieder. Natürlich gibt es noch viele andere Spielfiguren auf den Seiten der "Guten" und "Bösen".
In diesem Spiel kann man endlich auch Fahrzeuge wie den AT-ST benutzen und spannende Schlachten im Weltraum schlagen. Wie im ersten Teil geht es wieder darum so viele Lego Steine wie möglich zusammeln, um sich neue Charaktere der "Dunklen Seite"(Die guten werden automatisch nach jedem Level freigeschaltet) und Boni, wie Unsterblichkeit und Minikit-Detektor, zu kaufen. Außerdem wurden wieder in jedem Level 10 Minikit Teile versteckt, die man finden muss (oft nur im freien Spiel möglich, da man bestimmte Charaktere benötigt), um kleine Raumschiffe zu bauen, die man auf dem "Parkplatz" vor der Cantina besichtigen kann. Aber es gibt auch noch sogenannte Powersteine. In jeder Mission gibt es einen und man benötigt sie um verschiedene Boni freizuschalten, die man dann mit einer Menge "Geld" kaufen kann.
Nach jeder Mission werden goldene Steine verteilt: einen gibt es für das abschließen des Levels, einen weiteren für Wahrer Jedi (eine bestimmte Anzahl von Steinen sammeln) und einen fürs Finden aller Minikit-Teile. Mit ihnen kann man Bonusmissionen und Bonusobjekte für die Cantina freischalten. Bonusmissionen können aber auch mit bestimmten Charakteren freigespielt werden: wenn man alle Kopfgeldjäger hat, kann man bei Jabba 8 Kopfgeldjägermissionen absolvieren, bei denen es wieder goldene Steine gibt.
Fürs freie Spiel, kann man sich in der Cantina noch 2 Bonuscharaktere zusammenbauen: je mehr Charaktere man schon freigespielt hat, desto mehr teile hat man für die Eigenen Figuren.

Ich empfehle dieses Spiel allen die von LSW1 oder von den Episoden IV,V,VI begeistert sind.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2007
Lego Star Wars 2 macht sowohl im Singleplayer- als auch im Kooperativ-Modus durchweg Spaß. Knuffig animierte Figuren, viele Bonus-Features und Geheimverstecke erhöhen den Spieltrieb und den Wiederspielwert und die Story wird durch witzige Zwischensequenzen gut ergänzt. Das Spiel ist in fast allen Punkten gut durchdacht und mit seinen gut und gerne 40 Stunden Spielspaß handelt es sich noch dazu um ein super gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (Verglichen mit anderen PC-Spielen).

Kleine Mankos: Die eine oder andere Aufgabe ist etwas nervig, sofern man mit Tastatur spielt. Aber ich denke, darüber kann man hinwegsehen.

Auch kann es passieren, dass man in den Abgrund stürzt und beim Respawn erneut und erneut und erneut abstürzt. Dies ist eine kleine Spaßbremse, aber wenn man etwas aufpasst oder zur Not den 2. Spieler kurzfristig dazuschaltet, dann geht das schon.

Nervig sind dann schon eher die Zwischensequenzen, da man sie nicht abbrechen kann und man sie aber zumindest im Story-Modus und Super-Story-Modus anschauen muss. Immerhin kann aber der Beschreibungs-Text des jeweiligen Levels abgebrochen werden.

Insgesamt gebe ich dem Spiel vor allem für das gut durchdachte Design, dem 40 Stunden Spielspaß und den ganzen Bonus- und Geheim-Features 5 Sterne, da ich einfach mal über die oben beschriebenen Kleinigkeiten hinwegsehe.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2006
Aus einem Forum einer bekannten deutschen Spielezeitschrift stammt folgender Hinweis, der bei mir das Installationsproblem umgangen hat:

Kopiert den Inhalt der CD auf die Festplatte, außer die Defaul~1.cab.

Startet das Setup von der Festplatte und wenn er nach der Defaul~1.cab fragt kopiert sie jetzt von CD auf Festplatte. Klickt auf Wiederholen und es sollte klappen!

Zum Spiel selbst ist zu sagen, dass es bisher viel Spass macht. Die drei bekommt es wegen der Installationsprobleme. Das gehört sich nicht, dass ein Spiel solche Installationsprobleme mit sich bringt. Aber ansonsten finde ich dieses Spiel rundum gelungen. Endlich ein Spiel das man auch mit seiner Freundin spielen kann! Sobald das Spiel dann erfolgreich installiert ist, gebe ich in beiden Kategorien 5 Sterne!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2016
Diese Rezension bezieht sich auf die PC Version des Spiels "Lego Star Wars II - Die klassische Trilogie".

Ausgehend vom zentralen Ort des Spiels, der "Mos Eisland Cantina", umfasst es die Star Wars Episoden "IV - A New Hope", "V - The Empire Strikes Back", "VI - Return of the Jedi", sowie spezielle Kopfgeldjäger-Missionen (auf Zeit), in "Jabba's Room".

Jede dieser Episoden bietet wiederum 6 Levels, die man im Story-Modus, oder Free-Play Modus spielen kann. Im Grunde geht es darum, möglichst viele "Studs" zu sammeln (das ist die "Währung" des Spiels), Gegner zu besiegen und Power Steine und Container zu finden. Mit diesen kann man dann wiederum neue Fähigkeiten, oder Charaktere erwerben, bzw. frei schalten.

Das Spiel ist spannend und witzig gestaltet und bietet ein hohes "Sucht-Potenzial".

Ich habe das Spiel als Gebraucht-CD erworben, da ich mir nicht sicher war, ob ich es unter Ubuntu / Wine problemlos zum Laufen bekomme. Normalerweise ist es ja für Windows gedacht, doch es lässt sich problemlos unter Wine installieren und spielen.

Meine Kinder und ich lieben dieses Spiel gleichermaßen, somit eine ganz klare Empfehlung von mir und 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)