Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Straight To Your Face!, 21. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Of Vengeance and Violence (Audio CD)
WOW! Ich hätte nicht gedacht, das sich Dry Kill Logic nach den zwei Hammer Alben ,The Dead And Dreaming' und ,The Darker Side Of Nonsense' nochmal steigern können, doch mit diesem, auf CD gepackten Orkan haben sie es bewiesen. Dieses Album strotzt nur so von Energie. Die 4 Jungs beweisen hier wiedereinmal das sie es perfekt beherrschen pure Gewalt und Brutalität mit einfühlsamen und ziemlich harmonischen Melodien zu kreuzen, die einem knallhart treffen. Die CD ist einfach nur krass und man kommt von ihr einfach nicht los. Hier noch ein paar nähere Beschreibungen zu den Liedern:

1. L5 (Prologue)-Naja das Intro sagt nicht wirklich viel aus und ist auch nichts wirklich besonderes, aber es stellt einen schonmal auf das nachfolgende Lied ein.

2. My Dying Heart-Und da legen die Jungs auch gleich schon richtig los! Ein richtig geiles Lied! Hier kommen die Shouting-Fähigkeiten vom Frontmann Cliff gleich mal zum Einsatz, doch er beweist im Chorus, das er auch verdammt gut singen kann.

3. 4039- Hammerhart aber trotzdem mit geiler Melodie! Mit das beste Lied auf dieser Platte, vorallem der Chorus hats mir angetan! Da blitzt die harte Seite von Dry Kill Logic auf!

4. Caught In A Storm-Der Wahnsinn will kein Ende nehmen! Dieser Song erinnert an die früheren Werke von den 4 Jungs. Ähnelt ein wenig den Liedern ,The Strength I Call My Own' und ,Buckles'. Krasses Lied mit unmengen an Energie und Gewalt.

5. From Victim To Killer-Anscheinend muss DKL's Frontmann in letzter Zeit ganz schön angepisst gewesen sein, denn die Lieder sind nun konstant hart und ohne Gnade. Hier hat der Chorus wieder eine geile Melodie. Dry Kill Logic geben dem Hörer keine Sekunde zum beruhigen.

6. The Innocence Of Genius-Verschnaufpause! Kein richtiges Lied, doch dieses leitet den nächsten Song wiedermal sehr gut ein!

7. Boneyard-Und da beginnt es wieder! ,Boneyard' ist meiner Meinung nach mit der härteste Track auf dieser Platte. Die Gewalt überrennt einem bei diesem Song förmlich. Ein reiner Nackenbrecher.

8. Kingdom Of The Blind-Bei diesem Song war ich sehr überrascht, denn hier werden ruhigere Töne angestimmt, was Dry Kill Logic auch perfekt beherrschen. Die Melodie ist genial und bleibt einem noch lange im Kopf. Der Track gefällt mir sehr gut weil es was neues ist und auf die CD eine auffrischende Wirkung hat.

9. Dead Mans Eyes-Die Stille ist zerrissen! Ein Knallharter Song, der mich sofort mitgerissen hat! Doch der Song zeigt auch das jetzt wieder die harte Seite in den Vordergrund gestellt wird.

10. Confidence Vs. Consequences-Hier hämmert die Musik ohne Gnade auf einen ein! Trotzdem ist es schwächer als die anderen Tracks!

11. Breaking The Broken-Noch brutaler als ,Dead Mans Eyes'! Eigentlich nur straight in die Fresse! Man wird von dem gewaltigen Sound sozusagen auf den Boden gepresst und nicht mehr losgelassen! Beide Daumen hoch!!

12. Lying Through Your Teeth-Noch ein buntes Feuerwerk aus Brutalität und Gefühlschaos! Klares und vorallem Krasses Lied. Es hämmert wiedermal aufs Trommelfell des Hörers! Das letzte Lied von der harten Seite Dry Kill Logics! Führt nach 3 Minuten und 36 Sekunden zum überraschenden und sehr ausgefallenen Ende!

13. In Memoria Di-Und hier ist es der überraschende Abschluß eines genialen Albums. Eine Ballade!! Na gut so ausgefallen ist es nicht, denn auf den zwei Vorgängern waren die Abschlußtracks auch ruhig! Dieses Lied ist eines der besten was Dry Kill Logic bisher produziert haben! Ein verzweifelt schönes Lied! Perfekter Abschluß!

Joa das wars eig von den Liedern! Die Lieder sind perfekt auf einander abgestimmt! Einfach nur genial! Stellt die Vorgänger in einen gewaltigen Schatten! Ein Meisterwerk in seinem Genre, welches ich nur weiterempfehlen kann!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Schritt nach vorne?, 1. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Of Vengeance and Violence (Audio CD)
Also ehrlich gesagt liebe ich dieses Album derart, dass ich praktisch nur noch Dry Kill Logic höre. Mit dem neuen Album kommt nun Abwechslung in ihre Musik und die tut ihnen schon ganz gut. Es gibt weiterhin so richtig auf die Fresse, auch wenn ab und zu die doppelte Zahl auf der Snare gut getan hätte. Doch was ich bei diesem Album extrem gut finde ist die bessere Produktion und, dass das Schlagzeug etwas in den Hintergrund gerückt ist. Auch mit Kingdom Of The Blind ist eine tolle Ballade in der Albummitte, die das Ganze zur rechten Zeit auflockert und ein dauerhaftes hören ermöglicht( ich kanns einfach nicht ertragen wenn 3 Stunden durch nur voll losgeknüppelt wird).

Alles in allem eine verdammt runde Sache die sich Freunde von Slipknot und Co. getrost zulegen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der richtige Schritt zur richtigen Zeit, 22. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Of Vengeance and Violence (Audio CD)
Daich durch einen glücklichen Zufall das Album vor dem Europarelease besitze werde ich auch gleich eine kleine Auswertung dazu hier rein schreiben.

Die meissten, die sich das Album zulegen werden, kennen einen oder beide Vorgänger. Beide sind zwar gute Alben aber es fehlt oft an Innovationen. Die gibt es zwar auch nur sehr beschränkt, aber es tut der Platte gut, das zumindest ein wenig Abwechslung dazu gekommen ist. Man kann die Platte als Mischung aus den beiden Vorgängern plus einen schuss Innovation(z.B. in Form von kurzen Gitarrensolis) bezeichnen. Ausserdem fällt es sofort auf, das Cliff an seiner Stimme gearbeitet hat, zuerst war ich ein wenig erschrocken, aber das hat sich schnell gelegt.

Anspieltipps:

Caught in the Storm

Kingdom of the Blind

In Memoria Di
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Bestes Album von Dry Kill Logic!, 27. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Of Vengeance and Violence (Audio CD)
Ich möchte eigentlich nur kurz 5 Sterne vergeben, denn die Leute sollen aufhören, nur den bekanntesten Bands Geld in die Taschen zu stopfen.
Das Album ist wirklich völlig anders als das 1. Dry Kill Logic Album "The Darker Side Of Nonsence", denn es ist in keinster Weise Nu Metal, sondern wesentlich härterer Metalcore. Dennoch ist es melodisch, wie ich finde.
Alle Songs haben einen klaren Wiedererkennungswert, obwohl viele Songs wirklich derbe drauflos-bolzen. Ich kann mich den anderen Rezensionen also nur anschließen.
Die Ballade "Kindom Of The Blind" hat es mir besonders angetan, da Cliff Rigano hier im Gegensatz zu fast allen anderen Songs nicht pausenlos shoutet. (Dennoch sind gerade die Shouts und Growls eine wahre Meisterleistung.)

Das Album ist ingesamt lange nicht so zugänglich wie "The Darker Side Of Nonsense", doch bekanntlich ist Nu Metal ohnehin wesentlich einfacher gestrickt.
Für mich ist "Of Vengeance And Violence" das beste Album von Dry Kill Logic und für alle Fans von etwas härterem Metal zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen geil geil geil, 12. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Of Vengeance and Violence (Audio CD)
ja also ich habe mir die cd vor ein paar wochen gekauft,da ich eigentlich nur durch zufall erfahren habe das dkl ein neues album rausgebracht haben!

darauf hatte ich schon seit einer ewigkeit gewartet denn die vörgänger waren einfach nur super hart und megageil!!

naja jedenfalls hat mich dieses album nicht enttäuscht,ganz im gegenteil,auch mal zum durchschnaufen sind 2 balladen drauf!mit "kingdom of the blind" is t ein lied drauf welches ich tag und nacht anhören könnte und es mir einfach nie langweilig erscheint!!!

also wer shconmal lieder oder alben von den jungs gehört hat sollte sich dieses auch nicht durch die lappen gehen lassen!!

absoluter kauftipp
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen bestes dry kill logic album, 14. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Of Vengeance and Violence (Audio CD)
Dry Kill Logic hat wieder einmal ein sahnehäppchen rausgebracht das da weiter macht wo >the dead and dreaming> aufgehört hat.
die besten lieder sind:

-boneyard
-kingdome of the blind
-my dying heart.

ich kann das album nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DRY KILL LOGIC ROCKT!!!!!!!!!!!!!!!!!, 14. April 2007
Von 
Slipknot666 (Bad Nauheim Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Of Vengeance and Violence (Audio CD)
ich muss sagen dass ich von dieser platte begeistert bin....

ich hab von jedem song einen ohrwurm...geht richtig ab...vor allem die titel

"Boneyard" und "My Dying Heart" haben es in sich...

KAUFEN!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen