Kundenrezensionen


79 Rezensionen
5 Sterne:
 (52)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Waaaahnsinn!!! Das beste Enigma Album aller Zeiten!!!
Michael Cretu hat sich mit diesem Album selbst übertroffen.

Ich muss gestehen, dass ich nach der Single " Hello and welcome " sehr skeptisch war, ob Enigma überhaupt noch ein weiteres Album veröffentlichen sollte, da ich den neuen Sound alles andere als gut und enigmatisch fand. Was Herr Cretu mit A Posteriori allerdings abliefert ist ein...
Veröffentlicht am 17. September 2006 von Sashmatic

versus
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 20.000 miles away from inspiration
Seit mir MCMXCa.d. in den 90ern wegen seiner "unerhörten" Mischung aus für die Zeit ungewöhnlichen Rhythmen, atmosphärisch tragenden Klangteppichen und einfallsreich eingesetzten Samples anderer Musikstile die Freudentränen in die Augen trieb, beobachtete ich das Phänomen Enigma genau. Das 2. Album begeisterte ebenso, indisch-mystische...
Veröffentlicht am 16. November 2007 von lejeanbaba


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Waaaahnsinn!!! Das beste Enigma Album aller Zeiten!!!, 17. September 2006
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Audio CD)
Michael Cretu hat sich mit diesem Album selbst übertroffen.

Ich muss gestehen, dass ich nach der Single " Hello and welcome " sehr skeptisch war, ob Enigma überhaupt noch ein weiteres Album veröffentlichen sollte, da ich den neuen Sound alles andere als gut und enigmatisch fand. Was Herr Cretu mit A Posteriori allerdings abliefert ist ein absolutes Meisterwerk der Klänge und für mich das bisher beste Enigma Album überhaupt! Cretu schafft es, den Hörer mit in die Weien des Universums zu entführen und erhält gleichzeitig die Verbindung zu den anderen Enigma Alben. Die Meodien sind durchweg wunderschön und gerade Goodbye Milky Way oder auch Sitting on the Moon sind sehr tiefgängig und regen zum träumen an.

Der Opener Eppur Si Muove macht die Verbindung zu den anderen Alben deutlich, da die typischen Enigma Klänge mit einflossen.

Dancing with Mephisto besticht durch kräftige und mitreißende Beats, dazu die Stimme vom ersten Album.

Bravo Michael Cretu. Si haben das Unmögliche möglich emacht und Enigma perfektioniert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer wieder Klangwelten..., 27. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Audio CD)
die er aber nicht selbst erfunden hat, sondern viele andere Elektroniker vor ihm. Aber er sampelt und kratzt zusammen, was er finden kann und hilft dann mit Enigma-Würzung nach.

Aber nichtsdestowenigertrotzdem schafft es Michael Cretu immer wieder, den

Hörer in seinen Bann zu ziehen.

Nach den beiden eher etwas experimentelleren, nicht ganz so konservativen Vorgängeralben, schaltet Cretu wieder einen Gang höher und macht das, was bei allen seinen bisherigen Enigma-Alben am besten rüberkam: er kreiert

schnörkellose, kein bißchen schräge elektronische Klänge und untermauert sie mit den bestens bekannten Enigma-Grooves.

Und das klappt!

Das Album beginnt zwar wieder mit dem bekannten Intro (incl. Fanfaren/Trompetenklang), erhält aber gleich darauf den ersten sequenzerlastigen Groove incl. Elektropercussion.

Und das setzt sich das ganze Album über auch so fort! Kein Hänger, kein

"gewagtes" Herumexperimentieren mit vielleicht mal etwas mehr Anforderung ans Ohr (Gehirn): Nein! Die volle harmonische Enigma-Dröhnung!

Klänge und Grooves auf höchstem Niveau; da jubelt die Anlage und Besitzer einer Surroundanlage, werden feststellen, was der Subwoofer so alles kann!

Um es abzukürzen: Wer Enigma schon immer mochte, wird Cretu jetzt noch mehr lieben.

Wer dem elektronischem Klanggewitter noch nie etwas abgewinnen konnte (obwohl Enigma sicherlich am dichtesten am Mainstream-Geschmack aller Elektronik-Bands liegt), wird auch dieses mal empört weghören.

Für mich als Enigma-Fan der ersten Stunde bleibt als Erkenntnis: Die dunkle Jahreszeit ist wieder gerettet! Licht aus, Kopfhörer auf!

Turn off the light..., take a deep breath..., relax...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es ist mir ein Rätsel..., 14. Oktober 2006
Von 
Jerome Mackeldey "Musikschlumpf" (Recklinghausen, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Audio CD)
...wie Michael Cretu es schafft, sich immer wieder selbst zu übertreffen. Mit "A Posteriori" hat er m. E. auf jeden Fall ein sehr stimmiges Gesamtkunstwerk geschaffen. Es ist abwechslungsreich und niemals langweilig. Ich kann mir nicht wirklich für einen Track entscheiden, denn ich am liebsten höre, denn meist höre ich das komplette Album, dennoch zählt die Singleauskopplung "Goodbye Milky Way" für mich zu den eingängisten Melodien.

Nach über zehn Jahren "Enigma" hat sich die Musik sicherlich verändert, aber Cretu versteht es immer noch, den Hören in seinen Bann zu ziehen und in eine "andere" (Klang-)Welt zu entführen. "Die alten Mönche sind müde - und das ist auch gut so..."

Mich hat "A Posteriori" nach Jahren, in denen "Enigma" bei mir irgendwie in Vergessenheit geraten ist (für mich ein echtes Rätsel!), so begeistert, dass es in mir wieder das Feuer für dieses Musikprojekt entfacht hat. Ich habe inzwischen die letzten Jahre nachgeholt und kann gar nicht genug von dieser Musik bekommen... Alte "Liebe" rostet halt nicht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgereift und gut, 3. November 2006
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Deluxe Version) (Audio CD)
Ich gebe zu, dass mich Michael Cretus Projekt Enigma bislang nur am Rande interessiert hat. Auf keinen Fall schlecht, aber dann doch nicht wirklich herausragend genug meiner Meinung nach. Aber die neue CD ist wirklich gelungen und das Beste, was ich bisher von Michael Cretu gehört habe. Sehr entspannend, atmosphärisch und in sich rund!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 20.000 miles away from inspiration, 16. November 2007
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Audio CD)
Seit mir MCMXCa.d. in den 90ern wegen seiner "unerhörten" Mischung aus für die Zeit ungewöhnlichen Rhythmen, atmosphärisch tragenden Klangteppichen und einfallsreich eingesetzten Samples anderer Musikstile die Freudentränen in die Augen trieb, beobachtete ich das Phänomen Enigma genau. Das 2. Album begeisterte ebenso, indisch-mystische Klangwelten, an jeder Ecke ein neues Detail, jedes Hören wieder erfrischend. Auch das 3.Album gefiel mir, allerdings schon mit Abstrichen, vielleicht weil sich diesmal keine konkrete Fremdwelt als Klangfutter hergab und manche Stücke sich zu sehr im Ausprobieren der neuesten Synthesizertechnik gefielen.
Dann wurde es dunkel, das 4.Album geizt mit Höhepunkten, die Carmina Burana knallt noch etwas aber die sich von nun an durchsetzende Hilflosigkeit in den Kompositionen schmälert jede Platte mehr und mehr. Einfallslose Melodien auf tausendmal woanders gehörten Standartharmonien dudeln viel zu lange 4-6 min vor sich hin, nach den ersten 30Sek kommt nichts neues mehr.Wabernder Hall und fehlende Ecken und Kanten, kontrastlos und musikalisch unzusammenhängend.
Cretu ist ein Tüftler und TEchnikfreak, ein Bastler der wie er sagt ausschliesslich nachts arbeitet. Wo stecken sie hier, die GEheimnisse der Nacht, das Dunkle, Kantige, Unerwartete?
Die Technik ist nur Werkzeug und Mittel zur Musik, auf dieser Platte gibts zu 90% nur den WErkzeugkasten zu sehen :-(
Herr Cretu möge bitte mal wieder in seine klassische Vergangenheit steigen, ein Prokovief Klavierkonzert rauskramen und vor allem aufhören beim Komponieren mit nem dämlichen Beat zu beginnen, den er dann überkleistert.Es gibt viel gutes zu klauen, darin war er einfach besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Enigma 6, 8. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Audio CD)
Ich habe mal eine komische Musikerfahrung gemacht, die sich immer wieder bestätigt. Die Musik, die man beim ersten hören überhaupt nicht mag, ist die beste. So auch bei diesem Album. Beim ersten mal dachte ich, das wars mit Enigma( Wo ich doch in den letzten 15 Jahren der garantiert größte Fan war)!!

Beim 2.ten mal, dachte ich, nun- er muß ja mal was neues versuchen.

Und jetzt ?? Bin ich froh, das ich es habe !!! Enigma ist auch mit dem neuen Album einer der wenigen Lichtblicke im seit langen anhaltenden miesem Musikgeschäft. Ich hab das Ding jetzt im Ohr und es will nicht mehr raus. Danke Herr Cretu. Ich hoffe es fällt Ihnen noch mehr zu diesem Thema ein
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein großer Sprung, dennoch genial...., 29. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Deluxe Version) (Audio CD)
Als großer Enigma Fan habe ich mich sehr auf das neue Album gefreut und das tue ich bei jedem neuen Reinhören immer noch! Nur sei nach meiner Meinung erwähnt, das mir der Musikalische "Sprung" dieses mal ein kleines bisschen zu groß war. Die Reise beim sechsten Enigma Album spielt eindeutig dieses mal (fast) so gut wie nicht mehr auf der Erde, sondern im Weltraum und das ist verdammt gut rauszuhören. Doch hatte man beim vorletzten Album "Voyageur" noch verschiedene Musikrichtungen.

A Posteriori besteht dieses mal aus sehr vielen Ambiente-Musikstücken. Ich habe vier mal das Album von vorne gehört, bis ich mich mit dieser neuen Musikrichtung, die der Schöpfer Michael Cretu dieses mal eingeschlagen hat, vertraut machen konnte. Allerdings soll das jetzt nicht heißen, dass ich das Album deswegen schlecht finde, ganz im Gegenteil. Das Album ist perfeckt Eingespielt worden. Und Michael Cretu beweißt mal wieder von neuen, das er sich so wie immer, nie selbst kopiert! Das Album hat halt nach meiner Meinung eine so Wahnsinich fantastische und Mystische Kraft, das man die Perfecktheit der einzelnen Titel erst nach mehrmaligen hören bemerkt!!!! Jeder empfindet wahrscheinlich die Musik von Enigma anders, aber nach meiner Erkenntnis die ich nach mehrmaligen hören dieses Albums gemacht habe, ist dieses Album so wie jedes andere von Enigma absolut weiter zu empfehlen.

Facit: Wer sich auf den neuen Musikalischen "Sprung" einlässt, der wahrscheinlich damit zu Erklären ist, dass Michael Cretu für dieses Album ein neues Studio verwendet hat (wurde auf den Namen "Alchemist" getauft), hat mit A Posteriori viel Freude und ein wahres Musikalisches Feuerwerk im CD Regal stehen. Kurz gesagt: Kaufen, kaufen, kaufen!!!!

P.S: Mein persöhnlicher Anspieltipp und Lieblingssong auf dem Album ist "Dreaming of Andromeda". Unbedingt Reinhören!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik die man verstehen sollte, 10. Oktober 2006
Von 
M. Demmler "MD" (Mannheim, Baden Würtenberg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Deluxe Version) (Audio CD)
Unfair finde ich eigentlich einige Rezesionen hier.Natürlich waren die vorgänger Alben gut ,aber da liegen zum Teil 15 Jahre dazwichen.Soll Cretu ewig auf der Mönch,indianer Sampel schine fahren?

Sowas überlässt er dem billig abklatsch von Gregorian.Cretu dagegen verändert sich .Jedes Enigma Album hat ein Thema .Bei A Posteriori enführt uns Cretu ins All ,in die Unendlichen weiten.Da passen weder Indianer noch Mönche dazu.Der Electioniche Sound ist gerade zu perfect für das Thema der CD soweit man es versteht.Enigma ist eben keine Musik die man eben mal so nebenbei laufen läst bei Putzen.Enigma war schon immer Experimentelle Musik und Cretu experimentiert .Ich finde es bedauerlich das,dass nicht von jedem verstanden wird ,aber das Zeigt mal wieder das Enigma ein besonderes Phenomen am Musik Himmel ist über das sich die Geschmäcker streiten.Etwas sauer werde ich nur wenn ich lese das ,dass neue Albumja so garnicht wie die vorgänger ist .Will man ewig das selbe neu verpackt oder nicht doch lieber was neues was dieses Album bietet ?

Die selben Leute die jetzt schimpfen das A Posteriori so anders ist hätten Enigma einen Stern gegeben wenn es genau wie die anderen gewessen wäre .Dann hätte es geheißen ;der entwickelt sich nicht``.Cretu sagte ja mal ;man kanns den Leuten nicht recht machen darum mache ich nur das was mir gefällt und wenns noch ein paar Leuten mehr gefällt auch gut``!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Enigma lebt!, 22. September 2006
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Deluxe Version) (Audio CD)
Enigma...seit dem ersten Album bin ich Fan dieses Projektes und endlich ist das neue Werk erschienen. "Werk"? Ja, denn anders läßt sich die Arbeit von Michael Cretu an Enigma nicht ausdrücken.

Wieder einmal ist ihm eine Erneuerung von Enigma gelungen, ohne seine Wurzeln zu verraten (allein der Titel "A Posteriori" sagt dieses in sich bereits aus). Und dennoch, er kopiert sich nicht selbst, schaut nicht auf das was viele meinen ihm aufdrücken zu müssen. Einige Fans waren nach "Voyageur" etwas enttäuscht. Doch sagt Cretu selbst, daß er sich nicht kopieren will.

Auf "A Posteriori" muß er dies nicht fürchten. Auch wenn die Anklänge von "Voyageur" hier weitergeführt werden. Weitergeführt, nicht verfielfältigt.

Das Album ist enigmauntypisch im Vergleich zu den ersten Vieren, was auch "Voyageur" war, aber dennoch enigmatypisch im Klang der Einheit, der Vollkommenheit und der Stimmung. Obwohl man die Alben nie vergleichen sollte. Jedes für sich ist ein Meisterwerk der Musik. So auch das neue.

"A Posteriori" versetzt einen in die Stimmung im All zu schweben, nicht nur wegen der prägnanten Songtitel.

Die in sich übergreifenden Titel, wie es bei Enigma stets der Fall war, spielen sich zu, erweitern sich im nächsten Lied und gipfeln schließlich in dem Ender "Goodbye Milky Way", der doch so sehr nach Enigma klingt, wie selten ein Lied von Cretu. Wie bereits bei "Following The Sun" auf "Voyageur", hat man hier das Gefühl, daß letztlich mit diesem Lied der Geist auf Reisen geht...in die Unendlichkeit des Seins.

Ich bin ein Fan, man merkt es mir an. Ich gebe hier meine Eindrücke an, aber es ist auch schwer, alles in Worte zu fassen. Jeder Fan sollte "A Posteriori" im CD-Regal haben. Selbst wenn er nicht sofort dem Album folgen kann, es zieht einen mit. Bringt die Seele ins Universum und darüber hinaus.

Enigma lebt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Neu und anders aber nicht vollkommen Perfekt, 24. September 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Posteriori (Audio CD)
So... jetzt habe ich sie mir 2 mal komplett durchgehört. Klingt als hätte der Herr Cretu neue Synthies gekauft ;-)

Analyse:
Der Opener ist ganz klar Enigma (die typische Hymne)dann gehts auch spannend weiter. Diese neuen elektronischen Klänge faszienieren... zumindest eine Zeitlang. Wenn man sich an die klänge gewöhnt hat wartet man vergebens auf ein wenig mehr abwechslung. Akkordfolgen und Beats klingen ganz klar nach Cretu aber alles in allem scheints mir ein wenig "einfallslos". Nur neue Sounds alleine bringens nicht !!!
Für Fans gehörts auf jedenfall in die Sammlung aber ich finde das kann der Herr Cretu auch besser ... vielleicht war er nebenbei zu beschäftigt mit den 2 neuen CDs seiner Frau Sandra die auch hintereinander veröffentlicht werden ;-)

Mein Fazit:
Neue interessante Sounds, gute Melodien aber zu wenig abwechslung und das könnte auf dauer langweilig werden. Von Daher nur 4 Stars

Persönlichers Favorit dieser CD und Anspieltip:
20.000 miles over the sea
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Posteriori
A Posteriori von Enigma (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen