Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Der ganz heiße Scheiß - es folgen die Details!"
Vor kurzem habe ich seit langem wieder einmal eine CD gekauft - ganz spontan. Allerdings nur, weil die Band Anajo heißt und mir noch von ihrem ersten Album "Nah bei mir" sehr positiv in Erinnerung geblieben ist.

Also bin ich das Risiko eines "Beinahe-Blindkaufs" eingegangen und ich wurde nicht enttäuscht. Wer eine leichte Abwandlung der alten Lieder...
Veröffentlicht am 3. März 2007 von Tim Antio

versus
5 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Klebrig & aufdringlich...
Warum mag ich diese CD nicht?

Ich weiß es selbst nicht so genau. Ist es diese komische Stimme oder die aufdringliche Musik?

Die Melodien haben durchaus Ohrwurm-Potential, aber nach dem dritten Durchlauf nervt (mich) diese CD nur noch. Anajo wollen krampfhaft gute Laune verbreiten, sind mit dieser Aufgabe aber leider vollkommen überfordert...
Veröffentlicht am 27. Februar 2007 von SisterDew


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Der ganz heiße Scheiß - es folgen die Details!", 3. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
Vor kurzem habe ich seit langem wieder einmal eine CD gekauft - ganz spontan. Allerdings nur, weil die Band Anajo heißt und mir noch von ihrem ersten Album "Nah bei mir" sehr positiv in Erinnerung geblieben ist.

Also bin ich das Risiko eines "Beinahe-Blindkaufs" eingegangen und ich wurde nicht enttäuscht. Wer eine leichte Abwandlung der alten Lieder als neue Kompositionen erwartet, wird genau das jedoch sein. Anajo klingt zwar nicht mehr so wie auf "Nah bei mir", aber ich würde inzwischen sogar behaupten, sie klingen besser als damals. Warum? Für mich hat es die altbekannten Qualitäten (Jeder Song gefällt mir persönlich: viele tolle Melodien, Gefühlslagen von melancholisch bis fröhlich, sehr individueller Gesang) und sogar noch einige neue: Die Songs sind diesmal bis auf ein, zwei Ausnahmen alle gut tanzbar, es wird weniger mit dem Synthie gearbeitet und die Qualität der Texte hat sich mMn noch einmal gesteigert. Zwar vermisse ich ein wenig die Wortspiele wie bei "Honigmelone" und "Lang lebe die Weile" auf "Nah bei mir", das machen aber die genialen Texte von "Mein lieber Herr Gesangsverein" und "Am Anfang" wieder wett - Ich hätte nicht gedacht, dass der eigentlich lustig klingende Satz "Lass uns am Anfang den Karren nicht an die Wand fahr'n" so nach Sehnsucht und Melancholie klingen kann!

Herausheben möchte ich "Stadt der Frisuren", "Hallo, wer kennt hier eigentlich wen" und "Mein lieber Herr Gesangsverein". Bei letzterem möchte man zu Beginn meinen, man hört Mando Diao - unbedingt testhören =)

Mein Fazit: Wer das Vorgängeralbum mochte, wird viele Paralellen auf dieser CD zu damals finden, aber vor allem neue Lieder, keine Kopien. Diese Band hat sich weiterentwickelt, ihre alten Stärken aber dennoch behalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "so was passiert" leider viel zu selten..., 9. Februar 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
seit monaten habe ich auf den tag der veröffentlichung des albums hingefiebert, eine verschiebung des release-datums ertragen müssen, die vorfreude und spannung stieg ins fast schon unerträgliche, aber jetzt hat "hallo, wer kennt hier eigentlich wen?" von anajo endlich das licht der welt erblickt!

durch die vorabsingle "wenn du nur wüsstest", die "spätsommersonne"-ep und diverse live-auftritte und -mitschnitte waren zwar drei viertel der lieder bereits bekannt und haben die messlatte für die restlichen songs sehr hoch gelegt, doch auch diese wissen voll und ganz zu überzeugen. alleine "herz ass" trifft nicht so meinen geschmack, aber "streuner", "stadt der frisuren" und vor allem "gleis 7, 16 uhr 10" haben absolutes lieblingslied-potenzial.

anajo gelingt es (und zwar noch treffender als auf dem vorgänger-album "nah bei mir"), alltägliche geschichten in wunderschöne pop- und gelegentlich auch rocksongs zu packen, melodien hervorzubringen, die gar nicht mehr aus dem kopf rausgehen und die sogar mich als notorischen-nichttänzer im takt mitwippen lassen. die stimme von oliver gottwald mag sicher nicht jedermanns geschmack sein, aber zur musik von anajo passt sie einfach perfekt und verleiht der band das gewisse etwas, das sie vom rest der deutschen musiklandschaft abhebt.

"hallo, wer kennt hier eigentlich wen?" bringt für jede gemütslage des hörers etwas an den start und ist somit der geeignete soundtrack für jede lebenslage.

für mich persönlich ist der titel "deutschsprachiges album des jahres" somit vergeben! ganz große klasse!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mein herz ass., 5. Februar 2007
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
besser als anajo selbst hätte es wohl keiner sagen können.. "du spielst das herz ass, schickst deinen trumpf ins gewühl, gibst mit geschick und kalkül, meinen träumen asyl."

'hallo, wer kennt hier eigentlich wen?' - mein persönliches herz ass, ihr ganz persönlicher trumpf! und ins träumen gerät man beim hören der platte auch ganz schnell. zumindest mir passiert das immer wieder. im ohr die musik und im kopf die passenden bilder dazu. jedes eine eigene kurzgeschichte. langweilig wird's erst recht nicht. denn vom tanzbaren 'stadt der frisuren' über den - wohl jedem bekannten - kitschangehauchten schlager 'wenn du nur wüsstest' bis zum kuscheligen 'am anfang' ist einfach alles dabei was ein gutes deutschsprachiges album mit tollen melodien braucht. "alles, was da ist, und alles was war. wir werden es toppen, wir werden zum star" anajo toppen mit dem album nicht nur sich selbst, sondern auch mindestens 90% aller platten, die in meinem schrank stehen.

- für gute laune

- zum herzschmerz-traurig sein

- und ebenso für alle die sich gerne in textzeilen verlieben, weil man sich immer wieder selbst damit identifizieren kann.

"denn dein geheimnis liegt darin, dass du keins hast, dass du einfach nur tust und dass du einfach nur machst..."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn Ihr nur wüsstest ..., 8. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
... was die drei Augsburger uns da ins Wohnzimmer bringen. Obwohl viele Lieder des neuen Albums schon länger bekannt waren (von EPs, Maxi-CDs, der Internetseite des Labels Tapete Records oder auch nur von Konzerten), war das vollständige Werk doch eine ziemlich positive Überraschung. Nach einigen Stunden Endlosschleife war ich überzeugt, das beste (mir bekannte) Album der letzten vier Jahre vor mir zu haben. Still dasitzen ist bei Stücken wie "Stadt der Frisuren" nicht möglich. Der Klassiker "Amsterdam-Mann", von den Konzerten bisher nur als Akkustik-Version bekannt gewesen, erhielt eine eingängige Begleitung. "Mein lieber Herr Gesangsverein" hat sich, obwohl der ohnehin schon geniale Text nach der ersten Darbietung noch einmal umgeschrieben wurde, als absoluter Hit gehalten.

Die Scheibe ist im Vergleich zum Vorgänger "Nah bei mir" um einiges runder, die Stücke passen mehr zusammen. Die Lieder sind nicht mehr so verspielt - man hat den Eindruck, Anajo seien erwachsener geworden. Was nicht heißt, dass die Musik von früher schlechter war, aber sie war halt experimenteller und verfolgte keine gerade Linie, wie es heute der Fall ist.

Die lange Wartezeit und die Verschiebung des Albums um 10 Monate mit der Begründung "weil es noch nicht fertig ist" hat sich hundertprozentig gelohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich wette, das geht steil!, 13. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
Alles, was da ist und alles, was war, wir werden es toppen, wir werden zum Star"

Schon im ersten Stück auf Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?" haben sich die Augsburger Pop-Poeten von Anajo ihre Review selbst geschrieben, was bleibt noch hinzuzufügen?

Waren die drei Jungs 2004 noch nur Nah bei mir", so sind sie jetzt eine großen Schritt weiter. Sowohl musikalisch, als auch für mich persönlich. Sie sind nun mitten in meinem Herzen angelangt.

Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?" ist ein unperfekt perfektes Album. Natürlich, die Stimme von Oliver Gottwald ist keine alltägliche, natürlich, Kitsch wird bei Anajo großgeschrieben, aber genau das ist es, was sie so einzigartig und wundervoll macht. Auf der Platte finden sich Lieder zum Träumen (Gleis 7 16 Uhr 10", Streuner" sowie die wundervolle Ballade Am Anfang", die das Album abschließt) sowie Stücke, die wirken, als hätten die Jungs Monika Tanzband ins Studio geholt, und die sich auf jeder Tanzfläche gut machen würden (Herz Ass", Mein lieber Herr Gesangverein").

Anajo 2007, das ist Musik für Mädchen, die sich auch jeder Junge ins Regal stellen sollte, das ist Tanzen und Träumen, das ist moderner Schlager und Rock'n'Roll, das sind deutsche Texte, die angenehm unpeinlich sind, das ist Indie in Perfektion.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "du bist immer ein freund, auch in gewissen stunden", 11. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
Nach dem ersten mal Anhören hat mir das Album schon gefallen, aber mit jedem weiteren Mal gewinnt es noch mehr. "Wenn du nur wüsstest", das beim ersten Mal hören etwas schmalzig wirken mag, klingt beim 2ten, 3ten, 4ten und jedem weiteren Male nach viel mehr als einem kitschigen Liebeslied. Manchmal scheint es mir, als hätte Sänger Olli nicht aus seinem, sondern aus meinem Leben geschrieben. Es weckt Erinnerungen an eine alte Liebe, ans Unglücklich-Verliebt-Sein und an einsame Tage allein. Bei Liedern wie "Spätsommersonne" oder "Hallo, wer kennt hier eigentlich wen" kann man dann aber nicht mehr still sitzen. Tanzen ist bei Anajo ein Muss. Das Album hebt die Laune. Selbst wenn man am Anfang des Albums in einem noch so tiefen Loch steckte, nach "Mein lieber Herr Gesangsverein" "Franzi +2" und "Stadt der Frisuren" muss man einfach wieder fröhlich sein. Anajo geben dem Begriff "Schlager" eine ganz neue Bedeutung. Anajo machen Schlager, ja. Die Songs sind locker und leicht, sehr tanzbar, melodiös und machen glücklich. Eben viel, was man heutzutage mit Schlager in Verbindung bringt. Aber ihre Lieder sind mehr als nur leere Hüllen, die man schnell wieder vergisst und die einem nichts geben. Sie lassen das Herz hüpfen, sie haben Wiedererkennungseffekt und man findet in jedem Song einen kleinen Teil von sich selbst. Man muss Anajo nicht lieben - aber man sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das ist schon o.k., 21. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
Deutschsprachiger Schlager-Pop ist so überhaupt nicht mein Ding. Manches, was so im Radio läuft, ist ja ganz nett, aber so eine Platte kaufen? Nein, sicher nicht. Dachte ich - bis ich zufällig beim Zappen durch die Fernseh-Kanäle auf das Video zu "Wenn Du nur wüsstest" gestossen bin. Und mich dabei ertappt habe, wie ich das ganze Lied hindurch glücklich vor mich hin gegrinst habe, so erfrischend fröhlich klangen die Jungs aus Augsburg.

"Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?" wird wahrscheinlich die einzige Schlager-Pop-CD in meinem Besitz bleiben, denn diese Musikrichtung ist nach wie vor nicht mein Fall. Aber Anajo sind wirklich unheimlich nett - ihre Lieder sind charmant, klingen frisch und haben teilweise herrlich skurrile, sehr witzige, immer angenehm unpeinliche Texte. Ein Beispiel: "ich hab nur Indizien/ich kann nichts beweisen/doch ich glaube zu meinen/ich liebe dich auch". Was kann man da noch sagen? Man muss sie einfach mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sogar noch besser als "Nah bei dir", 24. Februar 2007
Von 
Britta Werner "planbw" (Manchester, UK) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
Ich habe die erste CD von Anajo immer und immer wieder gehört und konnte es kaum erwarten, die neue CD zu hören. Ich hatte es ja nicht gedacht, aber Hallo, wer kennt hier eigentlich wen? Ist noch viel besser. Diese wunderschönen Metaphern. Selten passiert es, dass eine Männerband so offen von Gefühlen singt und dass man als weiblicher Hörer dazu Bezug findet. Ich habe sogar die Bonus DVD angeschaut (was ich sonst eher selten tue). Ich finde die Einstellung der Band auch gut; immer noch independant, obwohl sie schon viele Angebote von großen Plattenfirmen hatte. Ich kann diese CD nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Band Deutschlands - Beste Platte Deutschlands, 7. Februar 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
Seitdem ich das erste mal den "Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?"-Vorgänger "Nah bei mir" gehört habe war ich sofort fasziniert von dieser Band obwohl sie normalerweise nicht meinen Musikgeschmack trifft. Da bereits das erste Album ein Geniestreich der drei Augsburger gewesen ist, war ich der Meinung, dass das nicht zu toppen ist. VONWEGEN:

Die neue CD brilliert mit noch eingängigeren Texten und wundervoller Musik, allen voran das unwahrscheinlich gute "Gleis 7,16 Uhr 10". Jeder der von sich glaubt auch nur etwas von guter Musik zu verstehen, muss diese CD einfach in seinem Schrank haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Deutsch-Pop, 17. Juli 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hallo, Wer Kennt Hier Eigentlich Wen? (Audio CD)
Habe mir diese CD gekauft, weil ich zufällig den Song "Gleis 7, 16 Uhr 10" gehört hatte und den super fand. So gefallen mir auch die meisten der Lieder auf der CD gut (insbesondere den Titelsong sowie "Herz Ass", oder "Sowas passiert"). Insgesamt habe ich jedoch festgestellt, dass diese Gruppe zwar nett zum Anhören ist, aber nicht das Zeug hat, zu meinen wirklichen Lieblings-CDs aufzusteigen... sorry! Trotzdem: Anajo ist anders als die Anderen :))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xaa8dfa98)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen