Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Immer wieder Gänsehaut!, 13. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Bei wenig anderen Bands der Welt ist Stagnation so wertvoll und wichtig wie bei MANOWAR. Sein wir uns ehrlich, die Nummern die uns Joey De Maio und Co. seit Jahren präsentieren sind sich ähnlich wie zwei benachbarte Hoden, sind immer nach bewährten Mustern gestrickt und gewinnen spätestens seit "Kings Of Metal" - der Perfektion der "neuen" MANOWAR Phase - sicherlich keinen Innovationspreis. Warum aber auch? Wie viele Musiker können schon von sich behaupten, fast ausschließlich Hits kreiert zu haben, welche Band kann schon damit protzen, dass ihr Strickmuster über Jahrzehnte funktioniert und dennoch selbst den abgebrühtesten Fan immer wieder aufs Neue vom Hocker reißt. MANOWAR können dies, haben zeitlebens noch kein schwaches Album veröffentlicht (abgesehen von den ca. 36 verzichtbar unnötigen DVDs) und genau das beweist auch diese EP eindrucksvoll.

Episch erhabene, eingängige und unter die Haut gehende Metal Hymnen und Schlachtgebete voll fett pumpender Rhythmen sind es neuerlich, die den Metal Warriors dieser Erde einmal mahl die Arschfalte glatt bügeln und die einfach jeden, der sich einmal MANOWAR auf die Kutte genäht hat in die Knie zwingen werden.
Neben einer fetten live Version von "King Of Kings", das durch "The Ascension" sehr stimmungsvoll eingeleitet wird, gibt's mit "The Sons Of Odin", "Gods Of War" und "Odin" gleich mal drei neue Songs (die aber wohl allesamt auch auf der LP landen werden) , die herrlich episch tönen, mit altbewährt dichter Atmosphäre und üblicher Warrior-Thematik rundum voll ins Schwarze treffen. Drei astreine Hits, Heavy Metal pur und allein schon wegen einer abermals überragenden Performance eines Eric Adams zu jedem Moment ein allerhöchster Genuss.

Genau so sollen MANOWAR klingen, so ist es und so wird es immer bleiben. Die Kings Of Metal werden ihrem Ruf wieder einmal mehr als gerecht und man kann sich bereits jetzt ebenso auf das anstehende Album freuen, wie auf die immerwährenden Aussagen diverser Kritiker und Heimlichhörer.
Mir sind jene Schläfer, die nur im stillen Kämmerlein und inkognito zu MANOWAR bangen ebenso egal, wie die Tatsache, dass Herr DeMaio wohl wirklich schwer einen an der Waffel hat. Mir konnte und kann einfach kein Mensch der Welt den Spaß an dieser Band und ihren unvergleichlichen Hymnen verderben.
Das ist seit fast zwanzig Jahren so und es wird auch immer so bleiben!

! HAIL MANOWAR !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Metal, 17. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Eine super Metal Scheibe, ich bin halt Manowar Fan und diese Art meloschen Metal mit Hymnen, ist sch saugeil was die Band da spielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Die Welt ist im Wandel...", 7. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Ich habe die neue EP heute bekommen, und ich muss sagen, dass sie mich schlichtweg umgehauen hat. Die drei neuen Songs ("The Ascension" und "King of Kings" waren ja bereits als Promo-CD auf der "Hell on Earth IV" DvD enthalten) sind einfach genial, und übertreffen nochmals die einmalige Qualität, die sich Manowar als Standart setzt.

Dass Joey DeMaio ein großer Fan von Richard Wagner ist, sollte man spätestens nach der Instrumentalnummer "Odin" gemerkt haben.

Überhaupt scheinen sich Manowar immer weiter in Richtung des "Orchestralen Bombast Metals" zu entwickeln, was wie ich finde auch hervorragend zur Musik passt.

Als Sprecher für einige Textpassagen hat man übrigens Christopher Lee alias Saruman aus HdR engagiert, der schon auf einigen Rhapsody (of Fire) Alben zu hören war, und dessen sonore Stimme auch gut zum Flair passt.

Außerdem ist die Aufnahme-Qualität bestechend gut, und klingt, ein entsprechendes System vorausgesetzt, einfach phantastisch.

Dass sich einige Leute jetzt wieder künstlich über den, für eine EP, angeblich zu hohen Preis aufregen, halte ich nicht nur, den Umfang betreffend, für unfair, sondern schlichtweg für lächerlich.

Da kann ich nur noch sagen : "Whimps and Posers, leave the Hall !"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zuversichtig!, 15. September 2006
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Drei neue Songs sprechen für sich."The Sons Of Odin", "Gods Of War" und "Odin"! Endlich kommt wieder Nachschub und ich bin zuversichtig, dass die Songs wieder mal Überflieger werden. Dazu gibt es noch 2 Live Songs nämlich das geniale "King Of Kings" und das schöne Intro "The Ascension", die, soweit ich weiß, auf dem Earthshaker 2005 aufgenommen wurden. Schon diese 5 Songs kommen locker auf EP länge aber das ist noch lange nicht alles was geboten wird ...

Die zweite Disc ist eine DVD mit einer 32 minütigen Dokumentation der Fan Convetion und sollte jeden Fan glücklich machen. Dazu gibt es noch den Song "Heart Of Steel", aufgenommmen in Tschechien und einen Trailer zur demnächst erscheineden DVD "Live At The Earthshaker 2005", die über 6 Stunden Material bieten wird!

Wenn man die DVD noch mit einbezieht kann man hier nur von einem fairen Preis sprechen, den ich für eine weiteres geniales Manowar Meisterstück gerne bezahle. Jetzt sind es nurnoch wenige Tage bis zur Veröffentlichung und die Spannung steigt mehr und mehr auf das neue Material.

Natürlich wird es wieder die Leute geben die Manowar, sowie das neue Material kritisieren werden und Leute, die voll und ganz hinter der Musik stehen ... So war es immer und so wird es wohl auch immer bleiben. Joey ist bestimmt kein Unschuldslamm, das kann man nicht behaupten aber die Musik bleibt unübertroffen und das ist es schließlich worauf es ankommt ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein weiteres brilliantes Meisterwerk..., 4. Oktober 2006
Von 
Frank Wenzel (Offenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Das ganze Negative was einige Manowar-Gegner über die EP schreiben ist völlig nachvollziehbar - das sind ja auch keine Manowar-Fans...

Ich kann mich auch dermassen negativ über Katja Epstein oder Wolfgang Petry äussern, nur weil deren Musik mich nicht einen klebrigen Furz interessiert...

Dass Mr. deMaio etwas "anders" als die anderen ist, ist bekannt und möchte ich nicht abstreiten. Was diese EP jedoch musikalisch und dokumentarisch von sich gibt ist ein weiteres geniales Meisterwerk der Kings of Metal.

Die neuen Songs sind absolut und 100% episch. Die Ausschnitte von "Gods of War" die ich bisher hörte machen mir wieder ein mal Gänsehaut (wie bei Swords in the wind, Courage, Heart of steel, Warriors of the world, Nessun Dorma etc pp...)

Jeder der behauptet, dass Manowar geldgeil sind, hat unrecht. Ich war letztes Jahr auf'm Shaker Festival. Was da abgeht kann man in Worten nicht beschreiben. Oder habt ihr schonmal ein Metal-Konzert mit einem 100-köpfigen Chor LIVE (!) erlebt. Oder alle drei Drummer der bisherigen Band-Geschichte mit 3 Drum-Sets live gespielt haben. Des Weiteren, ist Manowar die erste Metal Band, die ein Metal-Album als SACD veröffentlich haben. Auch sind die Songs der neuen EP wieder einmal in 5.1 aufgenommen...

Zum Thema Manowar fällt mir nur der aktuelle Jamba-Slogan ein: LOVE IT, OR HATE IT !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Kings sind zurück!, 7. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Die Kings of Metal sind zurück und die Kritiker werden wieder in Ihre Löcher zurückkriechen, den die neuen Songs sind echte Hits! The Ascension/King of Kings kennt man ja schon von der letzten DVD und findet man hier in einer amtlichen Liveversion vom Earthshaker-Festival 2005 vor. Odin ist ein wunderschönes, kraftvolles Instrumental, welches prima zur Wikinger/Valhalla-Thematik der neuen Songs passt und auch ideal als Filmmusik verwendet werden könnte. Das Highlight der EP sind aber natürlich die beiden neuen Songs. Episch, monumental, neu, aber doch "back to the roots" - kurzum: weltklasse! Eric Adams singt wie ein junger Gott und unterstreicht mal wieder eindrucksvoll, dass er der weltbeste Rocksänger ist.
Als Bonus liegt der Immortal Edition ein DVD bei, mit Aufnahmen der gelungenen Fan Convention 2005, einer Probe von Heart of Steel mit Orchester und Chor (für das Earthshaker Fest), einem Trailer für die im November folgende DVD mit dem Eartshaker-Auftritt, einer Slidshow und 5.1-Surround Sound Mixes der Songs (instrumental).
Da bei Manowar neben der Musik natürlich auch immer die Qualität stimmt (Aufmachung, Bild, Sound, Booklet, etc), kann ich hier nur die Höchstnote vergeben und jedem Heavy Metal-Fan empfehlen, sich dieses Teil zuzulegen, um sich die Wartezeit bis zum neuen Album und zur Tournee zu verkürzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spar-Tipp, 3. März 2007
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Die EP enthält alle gelungenen Tracks des neuen Albums. Somit reicht es, wenn man sich nur die EP kauft und Geld spart. Das Album ist nämlich keine 2,50 wert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super EP, zu teuer für 2 neue Stücke, 11. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Die EP beginnt mit 1, " Ascencion", der Einleitung zum überragenden 2, "King Of Kings", welches jetzt schon ein Klassiker ist, mit überwältigendem Refrain "To Be The King Of Kings". Supersong, treibend schnell, nach sehr schöner, langsamer Einleitung. Schon jetzt ein Klassiker. Nur war der Song schon als Beilage der 4. Manowar DVD dabei.

Nummer 3 "Odin", reiner Instrumentalsong, Orgel, Keyboard. Zum Vorwärts drücken. Dann,die neuen Songs: "Gods Of War", Nummer 4. Filmmässiges Intro, bevor Eric Adams auf wunderbare Weise losröhrt. Erinnert an "Swords In The Wind", den Klassiker vom "Warriors Of The World" Album. Absolut hymnisch, episch. Glatte 5 Sterne.

Dann, Nummer 5, "The Sons Of Odin", der absolute Hammer. Starkes, treibendes Intro. Thormässig gehts los, bevor das Tempo losgeht, wieder langsam vorantreibt, mit wunderbaren Mitsingrefrains.
"Hail Gods Of War". Definitiv eines der besten Manowar Stücke überhaupt.

Zusammenfassend, eine teure, aber gute Gabe: 2 neue, sehr starke Songs, einen Instrumentalsong sowie eine Liveversion von "King Of Kings" mit Einleitung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier gibt's nix zu meckern!, 12. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: The Sons of Odin/Ltd. (CD-EP + DVD) (Audio CD)
Als Vorbote des leider auf nächstes Jahr verschobenen neuen Albums 'Gods Of War' bescheren uns Manowar die üppig ausgefallene Maxi 'The Sons Of Odin'. Mann/Frau sollte sich unbedingt die mir vorliegende ldt. edition mit Bonus DVD zulegen, da hier auch noch erste Eindrücke der kommenden Live Doppel DVD zu erhaschen sind, unter anderem die Fan-Convention v. 2005 in Geiselwind. Welche anderen Bands dieses Kalibers sind so nah bei den Fans, hä? Zudem kann man sich die neuen Songs nochmal im vorzüglichen 5.1 Soundgewand reinpfeiffen!

Die drei neuen Songs sind allerfeinstes Futter, gespickt mit reichlicher Orchester-Gewalt, Bombast sowie den typischen Bandtrademarks wie dem göttlichen Gesang von Eric Adams sowie unbändige Power und überragenden Melodielinien. Was soll ich noch viel erzählen? Holt Euch diesen Doppeldecker, und ihr werdet die Tage bis zum 24. November, dem Veröffentlichungstermin der kommenden DVD zählen, versprochen (bis zum Album dauert's ja leider noch)!

Hier gibt's nix zu meckern, value for the money.

All Hail To The Metal Kings!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa3595960)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen