Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Rockalben des Jahres!
Am Anfang war ich skeptisch ob dieses Album mit dem sehr starken Vorgänger "We Are Not Alone" mithalten kann, aber ich wurde schon beim ersten hören definitiv eines besseren belehrt, denn es hält mehr als mit !

Schon allein die Single "Diary of Jane" is absolut genial, für mich der bisher beste Rock Song des Jahres ! Knallharte Gitarren und...
Veröffentlicht am 13. September 2006 von Rock The North

versus
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht so gut wie das vorherige!
Komischerweise schwören einige auf dieses Album - und ich weiß nicht warum. Viele haben mit diesem Album die Band erst kennen gelernt aber meiner Meinung nach ist dieses Album definitiv schlechter als " We are not alone here"(WANAH). BB hat mit Saturate ein eher gefühlslastiges Album raus gebracht und ist dann mit "WANAH" ein Stück weiter in Richtung...
Veröffentlicht am 2. April 2009 von Daragorn


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Rockalben des Jahres!, 13. September 2006
Von 
Rock The North "FirEprOOf" (Oldenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Am Anfang war ich skeptisch ob dieses Album mit dem sehr starken Vorgänger "We Are Not Alone" mithalten kann, aber ich wurde schon beim ersten hören definitiv eines besseren belehrt, denn es hält mehr als mit !

Schon allein die Single "Diary of Jane" is absolut genial, für mich der bisher beste Rock Song des Jahres ! Knallharte Gitarren und Baselines, die einem einfach die Nackenhaare zum stehen bringen !! Man kann den Song nicht oft genug hören und die absolut starke und klare Stimme des Sängers setzt das Sahnehäubchen obendrauf !

Auch die anderen harten Songs des Albums wie "Evil Angel", "Topless", "Had Enough", "Until the End" oder auch "You Fight Me" sind absolut großartige Rocksongs mit viel Meldodie, Gefühl und Power!! Es macht einfach spaß sich das Album immer wieder anzuhören !

Auch der Song "Breath" hat es mir angetan, ein Mix aus Hart und Soft der einfach unter die Haut geht !

Im großen und ganzen ein hammer Album auf dem einfach alles erfüllt wird, das sich ein Fan von härterer Rockmusik oder Nu-Rock wünschen kann! Härte, Melodie, Ohrwürmer, Power, Leidenschaft und eine Band die definitiv mit ihren Instrumenten umzugehen weiß !!

In den Staaten sind Breaking Benjamin ja schon eine Hausnummer, vielleicht schaffen sie ja dieses Jahr auch in Europa den Durchbruch!

Die Jungs life in Deutschland zu sehen wäre doch mal richtig cool !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, was für eine Scheibe, 7. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Ich habe die komplette CD vorab gehört und war bei der EInstufung (Ähnlichkeiten zu TOOL und Korn) ein wneig skeptisch. Tatsächlich hat das hier gebotene mit Korn nichts gemein, die TOOL anleihen passen dabei doch ganz gut. Der Gesang variiert zwischen zart und gefühlvoll und wütend, die Stimme des Sängers ist klar und brilliant, wenn auch nicht so einzigartig markant, wie die von Tool-Sänger Maynard James Keenan. Die Stücke kommen auch ohne komplizierte Polyrhythmen und Mathcore-Elemente aus. Im wesentlichen eine Mischung aus exzellentem Rock (viele Ähnlichkeiten zu den Bands Flaw, The Butterfly Effect, 30 Seconds to Mars) und Progeinschüben (TOOL, APC, Anathema). Sehr geil insgesamt, insbesondere das epische Diary of Jane und das enorme Until The End.

Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung für alle Freunde von gefühlvollem und ungeschminkten Rock mit Faible für Melodien und Liebe fürs Detail!

Großes Tennis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Rockalbum seit langem!, 25. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Der HAMMER! Feinster Nu-Rock in nahezu absoluter Perfektion! Wer sich das nicht holt ist selber Schuld! Druckvolle Beats, fette Riffs und geilste Melodien! Einzigartige Stimmgewalt! Ein mehr als denkwürdiges drittes Album, wobei die ersten beiden nach wie vor ebenso kaufenswert sind! Ich persönlich finde das es eher wenig mit Soil, geschweige denn Nu-Metal zu tun hat! (Eintrag zuvor). Es liegt wenig Geschreie vor, nur an den Stellen an denen es nötig ist, und genau richtig! Es gibt meiner Meinung nach sehr wenige "Nu-Metal" Einflüsse. Es ist schlicht und einfach das beste "Nu-Rock" seit langer Zeit! BB sind eher mit Bands wie 12 Stones, Taproot, Three Days Grace und Hoobastank zu vergleichen! Aber ich denke auch das Nu-Metal Fans diese CD mögen werden wenn sie ein gutes Musikverständnis besitzen! Also Leute - Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohrwurm für Ohrwurm aus Pennsylvania, 18. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Wieder da... nach "Saturate" und "We are not alone" knüpfen die vier Jungs aus Pennsylvania weiter an ihrem Stil. Und von Platte zu Platte erkennt man wunderbare Fortschritte. Während "Saturate" oft noch sehr unstrukturierte und sich wiederholende Gitarren-Riffs oder Bass-Begleitungen hatte, was überhaupt nicht schlecht ist (im Gegenteil sogar; ich empfehle hier folgende Lieder: Polyamorous, Medicate und Shallow Bay), zeigte die darauffolgende Platte eine eigenständige Entwicklung, die mit "Phobia" souverän fortgeführt wird. Zwar hört man in dem Lied "You Fight Me" eine leichte Anlehnung an Ill Nino, wenn es um den Gesang geht (was in den vorherigen Platten stärker auftritt), aber im Gesamten ist dieses Album 5 Sterne wert. Lyrics sind durchdacht, passend zur Stimme, wundervolle Betonung der einzelnen Liedpassagen und bei den Breaks und Taktwechseln. Hier sticht vor allem "Unknown Soldier" hervor. Des Weiteren gelang BB mal wieder ein Hit mit "Diary of Jane", was nicht nur die laute Version anspricht, sondern auch die akustische, die mehr Melancholie und Vergänglichkeit aufweist. Die Gitarren-Riffs schaffen den Spagat zwischen laut, aggressiv und leise, sanft und schmücken die Lieder durchdacht aus. Einfach toll. Bass und Schlagzeug harmonieren perfekt zusammen und schaffen die notwendige, unumängliche Begleitung und treffen somit die Stimmung der einzelnen Lieder genau ins Schwarze. Dadurch können die Jungs sich wieder mit Ohrwürmern, wie bereits schon mit "Follow Me", "Polyamorous", "Sooner or Later" und "So Cold" ohne Weiteres in die Liste, der schönsten Lieder eintragen.

Wer Bands, wie Chevelle, Boy Hits Car, Deftones, Lostprophets, Smile Empty Soul, Taproot, etc. schätzt, der wird bei Breaking Benjamins dritten Album "Phobia" genauso seinen Gefallen finden und sich auch in einigen Lieder wiederfinden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Album!, 12. August 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Phobia [+Bonus Dvd] (Audio CD)
kann mich da meinen vorrednern nur anschließen, phobia ist wirklich ein geniales album. ich persönlich empfinde es auch als das bisher beste von BB, denn es ist vom Sound her wirklich fett produziert und der gesang (der vorher auch schon super war) ist noch mal einen tick klarer und besser als auf den Vorgängeralben. Diese CD hat wirklich Suchtpotenzial, denn es reiht sich wirklich ein Ohrwurm an den nächsten. Hat man selten heutzutage. Meine Anspieltipps wären "Diary of Jane", "Breath", "Dance with the Devil", "Unknown Soldier" und "You fight me". Die Akustikversion von "Diary of Jane" ganz am Ende ist auch sehr hörenswert. Also Leute, mud du kaufen ;-) !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu gut für Deutschland ?, 17. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Es ist kaum zu glauben, daß diese Band in Deutschland völlig unbekannt ist. Als mittlerweile auch schon in die Jahre gekommener Hardrock- und Metalfan neigt man ja dazu zu glauben, daß die "alten" Sachen die besten sind.
Es schadet aber nicht, auch mal was "Neues" zu hören. Zumindest bei Breaking Benjamin wird man dafür ziemlich belohnt, zumindest wenn man auf harte Musik mit vielen melodischen Passagen steht. Daß man die CD in Deutschland fast nicht bekommt ist fast schon eine Schande. Aber solange DSDS läuft ist hier ja alles in bester Ordnung....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geiles Album, 9. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Also eins schonmal vorweg: DIARY OF JANE IST DAS GEILSTE OBERHAMMERLIED VON BREAKING BENJAMIN EVER!!!!

Aber es sticht auch sehr aus dem Album heraus. Ich liebe diese Stakkato-riffs einfach und den genialen Gesang dazu, dieses Lied ist nahezu perfekt.

Die anderen Sachen überzeugen in gewohnter BB-Machart. Geile Melodien, geiler Gesang, rockige Instrumente. Allerdings fehlen mir auch nach dem dritten Durchhören als kleiner Wehrmutstropfen, die Hammerstücke, die mir bei den beiden Vorgängeralben sofort im Hirn klebten. Der Rest ist irgendwie ein wenig zu einheitlich...aber halt immer noch geil ;-)

Viel Spaß bei dem Album...verkehrt machen kann man nix!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was Besseres gab es in diesem Jahr noch nicht, 14. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Ich bin vor ca. 1,5 Jahren auf BB gestoßen, weil ich auf der Suche nach ähnlicher Musik wie Linkin Park war. Die erste Scheibe war noch etwas schräg, bei der zweiten wird zu Lasten des Geschreis (was im Alternative Bereich einfach nicht tot zu kriegen scheint) schon deutlich mehr Konzept und Melodien erkennbar. Doch Phobia schlägt alle beide um Längen. Obwohl die Musik eigentlich gar nicht so abwechslungsreich scheint, gibt es eine Reihe Songs mit echtem Ohrwurmcharakter - allen voran "diary of Jane". Es wird nur noch wenig geschrien und das lässt sich auch gut aushalten. Das Album erinnert machmal an den wuchtigen Sound von "Ra". Mein Fazit: Die Scheibe ist ein echtes Highlights der letzten Jahre - kaufen! Und wer sie noch nicht hat, kauft die Vorgängerscheibe gleich dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr genial, 22. August 2006
Von 
Shay (Schwinde, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Nachdem ich die ersten beiden Alben von BB sehr geil fand, habe ich mir auch direkt das dritte gekauft.

Und wurde nicht enttäuscht.

Abwechslungsreich wie immer. Mal zart und ruhig (zB "You"), dann wieder etwas lauter und härter (zB "Evil Angel").

Und sehr überraschend: eine Acoustic-Version von "Diary of Jane". Die einfach nur super genial ist.

Im Allgemeinen finde ich, dass "Phobia" nicht ganz so 'hart' wie die letzten beiden Alben ist. Eher seichter und nicht ganz soviel Power darin, was es jedoch nicht davon abhält, toll zu sein.

Anspieltips: Diary of Jane, Until the End, You :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von Phobie keine Spur, 22. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Phobia (Audio CD)
Nachdem die beiden Vorfolger "Saturate" (2002) und "We are not alone" (2004) bereits mehr als bloß soliden, durchaus niveauvollen und auch kreativen Rock boten, schien die musikalische Weiterführung von Breaking Benjamin fragwürdig. Nun haben die vier Herrschaften aus Pennsylvania allerdings erneut bewiesen, dass einem gute Songs nach zwei Alben bei weitem nicht ausgehen müssen, wie es heutzutage leider bei etlichen Eintagsfliegen der Musikwelt üblich ist.

"Phobia" bietet im Vergleich zu den beiden anderen Alben zwar einen insgesamt leichter ins Ohr gehenden Sound - der ist dafür jedoch 100% Rock, tatsächlich einfallsreich und selbst nach wiederholtem Hören keine Nervenbelastung. Die Lyrics auf der anderen Seite werden mit jedem Album noch böser, sarkastischer, intensiver und intelligenter. Breaking Benjamin drücken vieles aus dem alltäglichen Leben ohne klischeehafte Texte aus und verleihen ihren Songs dadurch Tiefen, die man heutzutage in der Rockmusik meist schmerzlich vermissen muss.
Anspieltipps zu nennen wäre daher nichts anderes, als sämtliche Titel des Albums aufzuzählen, gibt es doch keine negativen Ausrutscher oder Langeweiler. Abgesehen von der wie üblich hervorragenden Intuition, "The Diary of Jane" und "Breath" zu veröffentlichen, ist die Reihenfolge perfekt gewählt, Intro und Outro dienen keineswegs der künstlichen Spielzeitverlängerung, und die akustische Version der ersten Single-Auskoppelung ("The Diary of Jane") ist ein großartiger Bonus, der das Album zu sanftem Schluss führt.
Alles in allem also wirklich ein perfektes Album mit soliden, cleveren Songs, der wie üblich wunderbaren Stimme Ben Burnleys, und dem unausgesprochenen, erfreulichen Versprechen, dass 2008 vermutlich eine erneute Überraschung geliefert wird.
Empfehlenswert für alle Liebhaber guter, echter Rockmusik ohne idiotisches Gebrüll bzw. peinliche Texte. Und in mancher Hinsicht eventuell auch für den einen oder anderen Popmusik-Hörer, der denkt, Rock wäre nur etwas lautes, böses, unangenehmes, denn mit Breaking Benjamin wird diesem (zugegeben oftmals berechtigtem) Vorurteil eindeutig widersprochen.

Auch wenn meines Erachtens das gesamte Album als Anspieltipp - oder besser gesagt Durchspieltipp - gilt: "Had enough" hat es auf Anhieb unter meine persönlichen Top-10-Songs geschafft. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Phobia
Phobia von Breaking Benjamin (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen