Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2007
Lange nicht als CD verfügbar (ausser in Japan), ist "Royal Flush" nun endlich als Teil von Blue Note's Rudy-van-Gelder-Remastering-Serie verfügbar.

"Royal Flush", eingespielt im September 1961, gehört zu den allerbesten LPs von Donald Byrd. In einem Katalog der von Klassikern nur so strotzt (z.B.: A New Perspective, Slow Drag, Street Lady uvm.), ist dieses Album, so wie die ganze Phase 1959-1963, Byrds? wohl stimmigste Arbeit.

Auch für jemand, der (wie ich) bereits 10 oder mehr Byrd-Alben besitzt, vermag der fantastische Klang dieser LP im neuen van Gelder-Remastering wohlige Schauer über den Rücken zu jagen.

Eingespielt mit Herbie Hancock (seine erste Session für Blue Note !!), Pepper Adams, Butch Warren und Billy Higgins, war diese LP ein Novum in mehrerlei Hinsicht:

Die Ablösung des fantastischen Duke Pearson als Byrd's Pianist durch Herbie Hancock, dessen Mentor Donald Byrd wurde (er war es auch, der Hancock Blue Note-Chef Alfred Lion vorstellte); sowie das erste Aufeinandertreffen der Rhythmussektion Warren & Higgins, die fortan für mehrere Jahre das Bild von Blue Note prägen sollte.

Und natürlich sind es zuallererst die fantastischen Tracks, die Royal Flush zu dem Erfolg machen, der es ist.

Kaufen. Anhören. Lieben.
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 4. August 2009
Das 1961 aufgenommene Album markiert einerseits die letzte Aufnahme Donald Byrd's mit seinem Kompagnon Pepper Adams, andererseits die Zusammenarbeit mit einer ganz besonderen Rhythmusgruppe, von deren Mitgliedern Herbie Hancock (p), Butch Warren (b) und Billy Higgins (dr) man noch einiges hören sollte. Anfang der 60er war Donald Byrd wahrscheinlich auf dem Höhepunkt seines Könnens, und so hören wir hier klassischen Blue Note Hardbop, bluesig, schnell, hart, und abwechselnd mit lyrischen Balladen.

Eine CD sowohl für Fans der Kombination Byrd-Adams wie auch der des frühen Herbie Hancock.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
4,99 €
9,99 €