newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle WHDsFly Autorip

Kundenrezensionen

8
3,9 von 5 Sternen
Hier und Jetzt
Format: Audio CDÄndern
Preis:13,45 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. März 2015
Leider leider erschien dieses Album 10 Jahre zu früh, denn ich denke gerade in der heutigen Zeit, mit Bands wie Unheilig, würde das Album besser passen als noch Anfang 2000.

Ich bin ein super zufrieden und höre das Album rauf und runter, kann es nur empfehlen, genauso wie das Vorgängeralbum.

Bitte macht nicht den Fehler und vergleicht Silber mit Weissglut- Zeichen!!!

Anspieltipp: Maskenignoranz, Wo bist du?, Wie ein Stein.
Und wer es online findet: Kalt wie Eis
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. November 2009
Sicher kann man diese CD rein von der Härte nicht mehr mit Weissglut vergleichen. Trotzdem wird hier genauso wie früher Musik auf höchstem Niveau vorgetragen. Von Deutschrock-Einheitsbrei kann keine Rede sein, denn die Band hat immernoch ihren ganz eigenen Stil. Sie hebt sich wohltuend von dem ab, was man normalerweise so im Radio geboten bekommt. Trotzdem sind die Lieder so eingängig, dass sie locker im Radio rauf und runter laufen könnten.
Fazit: Obwohl ich härtere Musik bevorzuge zählt dieses Album für mich zu dem Besten, was deutschsprachige Musik zu bieten hat. Uneingeschränkte Empfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Oktober 2008
Was will uns die Band mit Liedern wie "Maskenignoranz" eigentlich sagen? Und wirklich, das Lied klingt mindestens so sperrig wie der Titel ahnen lässt. Und immer dieser gequetschte Sänger, geht mir mittlerweile auch gehörig auf den Geist. "Dies ist die Antwort auf deine Fragen" behauptet man großkotzig, dabei ist alles was man bietet, Allgemeinplätze und simpelste Metaphern, so sehr man die Texte auch zu deuten versucht, da ist auch kein ersehnter doppelter Boden, keine Wahrheit hinter all der Fassade. Die bescheidenen Ideen, die mit "dreht sich die Erde" auf dem letzten Album schon mehr als ausreichend verwirklicht wurden, werden hier jetzt zum 100. Mal durchgekaut. Wenn man sich die Texte so durchliest, könnten die vielleicht von einer Grundschulklasse, oder von Dieter Bohlen im Dschungelcamp geschrieben worden sein. Es fehlt jegliche Intensität, Intimität oder Brisanz, die Texte sind völlig banal, die Verkrampftheit atemberaubend-einfallsreiche Wortschöpfungen zu erschaffen (wo wir wieder bei "Maskenignoranz" wären) ist allgegenwärtig und führt ständig ins Leere.

Im Endeffekt sieht man nun deutlich was Silber ist, ein seelenloses Gebäude das rissig geworden ist. Gebaut auf den plattgewälzten Trümmern der großartigen Band Weissglut, eine Ruine die immer mehr in sich selbst zusammengebrochen ist, auch wenn sie von außen noch ein letztes Mal neu angestrichen wurde. Keine Substanz, nichts zu sagen. Oder wie wir das in Bayern nennen: was ist flüssiger als Wasser? Silber, denn die sind überflüssig!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 8. März 2008
Mit den alten Silber oder gar den noch älteren Weissglut hat diese Scheibe nicht mehr viel zu tun. Aber das tut der Sache keinen Abbruch, denn es bleibt gute deutsche Rockmusik. Schön produziert. Intelligente Texte. Schade, daß die Akzeptanz ausbleibt, Silber hätten es verdient.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Eins sollte jedem klar sein, der Silber kennt: Das neue Album "Hier und jetzt" ist keine Kopie des ersten Albums namens "Silber". Es ist einige Zeit vergangen und die Jungs haben sich weiterentwickelt, was man auf dem Album sehr gut hören kann. Es sind nicht mehr diese Lieder voller Wut, die man aufdrehte und sich an Ihnen abreagierte, aber es ist immernoch Rock. Und es ist guter Rock. Die Songs bleiben einem auch nach dem Hören noch stundenlang in Form eines Ohrwurms in Erinnerung. Die Stücke sind melancholisch und gefühlvoll, genau das richte zur kommenden dunklen Jahreszeit oder einfach zur Entspannung. Meiner Meinung noch lohnt sich der Kauf absolut !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Oktober 2006
Ganz großes Lob an die Jungs von SILBER: ihnen ist hier ein großartiges Stück deutschsprachiger Rockmusik gelungen.

Diese Platte ist was für Herz, Hirn und Ohren! Aber Achtung: Ohrwurmgefahr!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2006
Silber machen nun Peter Maffay und Heinz-Rudolf Kunze Konkurrenz. Nichts gegen die Leute und ihre Fans, ganz im Gegenteil. Aber die Fans von Silber haben was anderes erwartet. Statt Wutausbrüche mit Tiefgang gibts jetzt Gute-Laune-Hoffnungs-Rock. Die Gemeinde, die Type O Negative oder Paradise Lost mit deutschen Texten suchte, fühlte sich bei Weissglut und Silber zu Hause und sind nun leider wieder homeless. Naja, ich habe den Eindruck, die Band war nach der Umbennung zuviel damit beschäftigt "Weissglut" unter den Teppich zu kehren. War der Erstling von Silber noch ne konsequente Weiterentwicklung der Weissglut-Zeiten, obwohl man die alte Härte vermisste, so muss man beim zweiten Werk erkennen, dass man sich von den Gothic-Einflüssen komplett verabschiedet hat. Silber waren dabei, eine vakante Nische deutschsprachiger Musik zu besetzen. Schade...
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2006
Also,für mich ist das SILBER-Album`Hier und Jetzt` die Entdeckung des Jahres! Ein Album, dass den Namen ROCK endlich mal verdient hat-und das mit deutschen Texten,die weit über dem Niveau ähnlich klingender Bands des Genres liegen. Wer Bands wie`3Doors Down` oder `Life of Agony` mag,wird an dieser grandiosen Scheibe nicht vorbeikommen. Aber auch mainstreamigere Vorlieben in Richtung `Madsen` oder `Revolverheld` werden hier bedient, aber nicht ohne einen unverkennbaren SILBER-Sound anzubieten : fette Grooves, satte Basslinien, fette Gitarren und ein Ausnahmesänger,der immerwieder für Gänsehaut mit seiner Stimme und seinen Melodien sorgt. Absolute Kaufempfehlung - Daumen hoch! Eine grandiose Rockscheibe! 5 satte Punkte von mir
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden