Kundenrezensionen


83 Rezensionen
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzenmäßig
Sicherlich waren die ersten beiden Teile etwas spannender,damals im Flugzeug(Teil 1),und auf dem Highway(Teil 2),aber der dritte Teil von Final Destination kann durchaus mithalten.Es gibt wieder einige leckere Szenen,aber was mich bei der DVD am meisten überascht hat,ist daß man als Zuschauer selber entscheiden kann wie die nächste Szene endet.Das hat mir...
Veröffentlicht am 14. Januar 2011 von Frankie Malanda

versus
3.0 von 5 Sternen Nicht mehr ganz so gewitzt wie Teil 1 und 2
Wo es Teil 2 gelang, den ersten Teil durch eine konsequente Fortführung der Grundidee und flottere Inszenierung noch zu toppen, gelingt Teil 3 das nicht mehr und er fällt sogar noch hinter Teil 1 zurück.
Die Handlung verläuft recht träge, auch wenn man als Auslöser der Katastrophe etwas passendes gefunden hat und auch das...
Veröffentlicht am 9. Februar 2011 von S. Simon


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Eine der besten Horror-Serien !!, 8. November 2014
...ich hatte bereits alle 3Teile auf DVD, da ich den 4. & 5. Teil jedoch auf 3D Bluray habe, war ein "Umstieg" der ersten 3 Teile auf Bluray, einfach Pflicht !! Bereut habe ich das sicherlich nicht, denn die Bild und Soundqualität ist gegenüber den DVD`s wie "Tag und Nacht" Final Destination ist für mich sowieso eine der ganz wenigen Horror-Serien, wo alle 5Teile jeweils ***** Sterne erhalten !! Wenn man den 1.Teil kennt, ist bei manchen Teilen zwar vieles vorhersehbar, aber die Spannung leidet in keiner Weise darunter !! Kaufzwang!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen dritter Streich, aber nicht der beste gleich :), 1. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Final Destination 3 (Ungeschnittene Kinofassung) (DVD)
Kenne ja die beiden Vorgänger und die fand ich sehr spannend und unterhaltsam. Solche Ideen zu haben wie einen der Tod auflauern kann und erst recht die Story den Tod zu entweichen aber er es sich nimmt seine Aufgabe zu erfüllen... Top !!
Hier hat man zwar noch gute Ideen gehabt was Todesurteile betrifft, die Spannung schwankt aber hier und da mal. Ein bisschen überzeugen mich die Schauspieler nicht, die Effekte können sich aber dennoch sehen lassen.
Noch zu empfehlen, der aber an die beiden Vorgänger leider nicht rankommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gelungener Horrorfilm!!!, 17. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Final Destination 3 (Ungeschnittene Kinofassung) (DVD)
Der Dritte Teil der Final Destination Reihe beschert uns zwar in Sachen Story nichts neues,alles ist so geblieben wie es war,jedoch wurde hier ganz ordentliche Arbeit an den Effekten geleistet.Wieder einmal sehr originelle Todesarten werden uns aufgetischt,die sogar ab und zu für ein Schmunzeln sorgen.Auch gibt es keine großen Durchhänger,es kommt zügig eine Splatterattacke nach der anderen.So sorgt Final Destination für blutiges aber unterhaltsames Filmvergnügen.Ein Muss für Horrorfans.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der beste Teil der Trilogie!, 17. Dezember 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Final Destination 3 (Ungeschnittene Kinofassung) (DVD)
Der beste Teil der Trilogie!

Ich habe mir den Film nur ausgeliehen und nicht gekauft, da hier bei Amazon.de etliche Rezensenten den Film als "äußerst Schwach" bewertet haben.

So oft ich die Meinungen hier Teile, so sehr bin ich diesmal verwundert!

Der Film ist meiner Meinung nach der BESTE der gesamten Trilogie!

Ich besitze Teil 1 und 2 und bin ein großer Fan dieser Filme, da sie im Gegensatz zu "Freitag der 13te" wirkliche Rafinesse zeigen.

Sicher, dieser dritte Teil bietet wie die anderen Filme:

1. den typischen "dumm gelaufen Faktor"

2. Visionen der Hauptdarstellerin

3. die selbe Logik wie in Teil 1 & 2

4. Teenager als Opfer

5. das Erwecken der diebischen Vorfreude, was als nächstes passiert.

Daher bietet dieser Teil keine neuen Akzente, aber will man das denn ums Biegen und Brechen? Will man als begeisterter Zuschauer der ersten Teile nicht wieder einen neuen, raffinierten Teil sehen? Dieser ist definitiv die Krönung der Trilogie!

Zudem bin ich sehr überrascht, wie blutig dieser Film ist. Konsequent wird dort gezeigt, was mit den Opfern passiert! Heftig! Jedoch sollte das einen wahren Horrorfan nicht stören - ganz im Gegenteil! Entweder man mag Horror (und da rollen nun mal die Köppe!) oder man schaut das erst gar nicht!

Wer die ersten beiden Teile liebte, wird diesen 3. Teil verschlingen! Man kommt voll auf seine Kosten!

Die ganzen unglücklichen Verkettungen, die in je einen schlimmen Unfall münden, sind so ausgeklügelt und raffiniert, dass man total gebannt und begeistert vor dem Bildschirm sitzt! Selbst die ersten Teile werden meiner Meinung nach übertroffen! Ich sage nur: "Die Gabelstaplerszene im Baumarkt" - SUPER!

Man muss allerdings sehr zu diesem diebischen, schwarzen Humor neigen, um meine Begeisterung zu teilen.

Wer schwach besaitet ist, sollte gerade diesen Teil meiden, denn er zeigt unverblümt das "Ergebnis" der unglücklichen Verkettungen (Blut, zerfetzte Opfer, Gedärm). Allerdings kann ich auch nicht verstehen, wie man sich einen solchen Film anschauen kann, wenn man dieses Genre verabscheut.

Ich habe sehr viele Horrorfilme in meiner Sammlung aber seit langer Zeit wurde ich nicht so überrascht!

Aber: Keine Angst! Der Film ist bei weitem nicht so ein verabscheuungswürdiges, sadistisches Machwerk wie "Hostel" oder "Saw II". Nein - hier wird rein der schwarze Humor angesprochen und "ehrliche" Horror-Kost "der alten Schule" geboten.

Ich werde mir den Film jetzt noch kaufen, der muss in meine Sammlung!

5 Sterne + unbedingt sehen, wenn man die ersten Teile mochte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Final Destination 3, 18. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Echt coller Film genauso toll wie der erste Film von Final Destination auch.Der hat einfach echt viel Spannung. :) ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen gut gemachte Geschichte, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film ist gut gemacht und hat ein gutes Bild und einen guten Ton die Tricktechnik ist gut und nur für Hartgesottene Leute mit guten Nerven und Magen, da werden einige Sachen gezeigt die sehr Blutig sind und für einige verstörend wirken können, deswegen ist er auch mit FSK 18 freigegeben, mir gefällt er und alle Teile von der Reihe finde ich gut, mal sehen ob es eine Fortsetzung gibt?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nach Teil 1 einer der Besten, 30. Oktober 2011
Der erste ist der Beste (Flug 180), keine Frage. Der wird immer legendär sein. Auf ihn beziehen sich alle weiteren Teile. Der zweite ist noch gut anzusehen (Autobahn Karambolage) ist aber nicht mehr so gut wie der erste. Aber der Dritte... WOW... Achterbahnunglück. Geiles Motiv. Da hatte ich immer schon was für über. Es gibt da ne Szene, die bei uns nen ewiger Running Gag sein wird und auf die ich heute noch abfeiere wenn ich ihn sehe. Die beiden eingebildeten Gören auf der Sonnenbank. Dann setzt der Song Rollercoaster von Red Hot Chilli Peppers ein und mit einem Grinsen auf dem Gesicht weis man schon genau was da gleich passieren wird^^ Wenn irgendwo jemand die Final Destination Reihe anspricht, singt immer ein anderer die ersten Takte dieses Songs an und alle wissen, was gemeint ist xD

Jedoch ist, wie ich finde alles, was nach dem dritten noch kam für die Tonne. 4 und 5 fand ich nicht mehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So muss es sein!, 17. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Final Destination 3 (Ungeschnittene Kinofassung) (DVD)
Der erste Teil hatte Klasse: Die Idee war neu, man wurde immer wieder im Film überrascht, auf welche Art und Weise der Tod sich seine "Weggelaufenen" zurückholt. Tja, dann kam der 2. und doch etwas müde Teil, der zwar kameratechnisch gut in Szene gesetzt war, aber leider unter den mäßigen Dialogen und dadurch auch entstandenen Längen zu leiden hatte.

Erfrischend jetzt wieder der dritte Teil. Alleine schon der Vorspann zieht einen in seinen Bann, auch wenn er eher zu einem klassischen älteren Horrorfilm passen würde. Macht aber nichts, war ja schön anzusehen.

Klar war die Idee auch im 3. Teil nicht neu, allerdings gekonnt und spannend umgesetzt, was Einiges ausmacht. Kein ewiges und unlogisches "Rumgelaber" wie im 2. Teil, sondern schlicht und einfach perfekt gesetzte Schock-Szenen, bei denen einem wieder so richtig schön schlecht werden konnte, wie es auch bei einem anständigen Horrorfilm sein sollte. Ich habe mich keine Sekunde lang gelangweilt und mal ganz ehrlich: allzu viel Schauspielkunst braucht man bei einem Horrorfilm auch nicht oder? Hier zählen kurze/bündige Dialoge und Kameratechnik vom feinsten, was bei diesem Film definitiv der Fall ist.

Fazit: Ein gelungener (letzter?) Teil, den man gerade als Fan vom 1. Teil gesehen haben sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Tod hat einen Plan, 12. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Final Destination 3 (Ungeschnittene Kinofassung) (DVD)
Ist jetzt auch schon etwas her, aber in dem Bestreben der letzten medialen katholischen Orgie um den frommen Rübezahl bei seinem Besuch aus Rom in seiner Heimat Bayern aus dem Weg zu gehen, habe ich mir einige neue Filme gegeben, bei denen in erster Linie Jugendliche die Opfer sind.
Basierend auf dem Horrorfilm *Final Destination* (Abschließender Bestimmungsort) aus dem Jahr 2000 von James Wong, gab es 2003 und 2005 zwei mehr oder minder gelungene Fortsetzungen, die ich mir mittlerweile alle angeschafft habe.
Danach hat der Tod einen Plan, in dem er vorzugsweise und natürlich auch nur amerikanische Jugendliche holt. Nun wäre dieses ganz spezielle Hobby von Gevatter Tod noch kein Thema für einen Film, denn er wütet ja auch anderswo und nicht erst seit gestern recht gerne und mit zunehmendem Erfolg, denn es gilt fast als sicher, dass jeder Mensch mal sterben muss und damit ein Opfer des Todes wird.
Im jetzigen ersten und natürlich besten Teil aus dem Jahr 2000 der eher ungeplanten Trilogie von Final Destination will der Tod ökonomisch an die Sache gehen und eine ganze Klasse auf einmal in einem Flugzeug vom Himmel holen, die eigentlich nach Paris aber da funkt ihm der Schüler Alex Browning (Devon Sawa) dazwischen, denn der hat eine Vision von dem, was passieren wird und sorgt dafür, dass auch andere Schüler das gefährliche Flugzeug verlassen und vom sicheren Terminal aus zusahen, wie das Flugzeug beim Start explodierte.
Der Tod zeigte sich davon ziemlich enerviert, denn er musste jetzt für alle, die nicht umgekommen waren, Pläne schmieden und zwar für jeden einzeln und davon lebt der Film und alle beiden Fortsetzungen recht spannend, obwohl im ersten Film eine übrig ist, die dafür im zweiten Teil verbrennen darf.
Es ist nämlich nicht einfach so, dass der Tod die Überlebenden einfach nur simpel über die Klinge springen lässt. Die tödlichen Unfälle die dann passieren sind schon ziemlich bizarr. Es gibt auch schlichte Verkehrsunfälle, aber die sind eher die Ausnahme.
Einer der Schüler erhängt sich ziemlich umständlich an einer Schnur für seine Badewanne, ein anderer wird von einem fliegenden Stück Blech an einem Bahndamm enthauptet, was die Ungefährlichkeit der Eisenbahn recht eindrucksvoll widerlegt, im zweiten Teil widerfährt dasselbe einem Protagonisten in einem Fahrstuhl, was die gesundheitsfördernde Eigenschaften von Treppen steigen beweist und im letzten Teil werden zwei, vom Schönheitswahn besessene Mädchen in einem wildgewordenem Solarium ganz herzhaft auf Medium gegrillt, was alle meine Gründe bestätigte, warum ich diese Dinger, den ganzen Schönheitswahn meide und so natürlich häßlich bleibe, wie ich nun einmal bin. Ich setze lieber auf gut getarnte innere Werte bei mir.
Final Destination funktioniert nach dem Prinzip der 10 kleinen Negerlein und das eigentlich immer wieder, denn der Tod hat immer einen Plan, den irgendwer durchkreuzt und der Tod dann neue, einzelne Pläne schmieden muss. Im ersten, dem besten Film dieser Reihe war es ein Zeichen von Gefahr, wenn man die Musik von John Denver hörte und das hat mich insofern verunsichert, als das ich eher Heino und deutsche Volksmusik für potentiell gefährlich halte. Irgendwann wird die Nummer dann auch absehbar, aber die angewandten Todesarten sind dann doch immer wieder vom Feinsten, weil der Zuschauer auf die am wenigsten gekommen wäre und das macht die Filme dann wieder unterhaltsam. Da im dritten Teil mehr Blut zu sehen ist, als in beiden anderen davor zusammen, ist der dann auch zu Recht mit FSK 18 eingestuft, obwohl er nicht unbedingt der Beste ist. Ein dritter Teil eben, aber dennoch unterhaltend. Meine persönliche Wertung liegt für alle drei Teile zusammen dann auch bei 8/10 und als der katholische Rübezahl damals dann wieder in Rom war, habe ich mich trotz der religiös besoffenen Medien ganz gut unterhalten. Es scheint heute der Fluch der meisten dritten Teile einer Fortsetzung zu sein, dass sie nicht unbedingt überzeugen können. Einzig X-Men III bildet da die gelungene Ausnahme, welche die Regel bestätigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Geschichte und Kino Atmosphäre von Final Destination., 6. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film ist die Fortsetzung der Geschichte und als Blu Ray bekommt man den vollen Genus des Kino Atmosphäre. Leider gibt es die Blu Ray nicht in der Ausführung, wo man Einfluss auf den Handlungs verlauf nehmen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Final Destination 3 (Ungeschnittene Kinofassung)
EUR 6,47
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen