Kundenrezensionen


936 Rezensionen
5 Sterne:
 (694)
4 Sterne:
 (89)
3 Sterne:
 (50)
2 Sterne:
 (30)
1 Sterne:
 (73)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


139 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Extended: 30 Minuten mehr
Die zusätzlichen 30 Minuten wurden extra neu geschnitten und vertont. So ist fast jede Szene durch kurze Sequenzen ergänzt worden.
Einige Szenen-Beispiele: Der Prolog bietet längere Kampfszenen, auch der Aufbruch aus Bruchtal dauert länger. Die Elfen verabschieden die Gefährten aufwändiger und bedenken jeden Einzelnen mit einem...
Veröffentlicht am 5. November 2002 von Andreas Aigner

versus
123 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mäßiges Bild, schlechter Ton!
Nein, ich werde mich jetzt nicht dem großen Gejammer über die "Abzocke" anschließen und den Film deshalb schlechter bewerten! Aber um schon mal im Vorfeld zu testen, ob es sich überhaupt lohnt, diese BluRays in der irgendwann erscheinenden Langfassung zu kaufen, habe ich mir jetzt doch die Kinoversion geleistet und wurde leider sehr...
Veröffentlicht am 6. Mai 2010 von Thomas Schroeder


‹ Zurück | 1 294 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

139 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Extended: 30 Minuten mehr, 5. November 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die zusätzlichen 30 Minuten wurden extra neu geschnitten und vertont. So ist fast jede Szene durch kurze Sequenzen ergänzt worden.
Einige Szenen-Beispiele: Der Prolog bietet längere Kampfszenen, auch der Aufbruch aus Bruchtal dauert länger. Die Elfen verabschieden die Gefährten aufwändiger und bedenken jeden Einzelnen mit einem zusätzlichen Geschenk. Der Leidensweg des Menschen Boromir, der zu schwach ist, um dem Einfluss des Rings zu widerstehen, werden in einigen zusätzlichen Szenen deutlich gemacht. Auch die Schlacht mit den Orks am Ende des ersten Teils ist ausführlicher - und auch ein wenig blutiger.
Die neuen, beziehungsweise ergänzten Szenen fügen sich nahtlos in das vorhandene Bildmaterial ein. Sie erweitern die Handlung sinnvoll und bieten interessante Hintergrundinformationen zu den einzelnen Charakteren.
Für alle, denen 218 Minuten Filmlänge zu viel sind, bietet die DVD die Möglichkeit, jede ergänzte beziehungsweise neue Szene einzeln anzusteuern. Die betreffenden Abschnitte sind durch ein entsprechendes Symbol gekennzeichnet.
Einziges Manko der Extended-Version: Der Film wurde auf zwei DVDs aufgeteilt. Aber sehen wir's positiv: So bietet sich angesichts der langen Spieldauer wenigstens die Gelegenheit, Getränke und Knabberkram nachzufüllen.-))
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Aigner
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Original!, 27. November 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Trotz der Länge der Kinofassung von ca. 3 Stunden kommt einem der erste Teil der Verfilmung von "Der Herr der Ringe" etwas holprig vor - am Anfang sieht Jackson zu, das er mit Volldampf aus dem Auenland rauskommt; später wird Elronds Rat, eine Schlüsselstelle im Buch, auch nur äußerst knapp abgearbeitet; Lothlorien ist auch nicht mehr als ein Intermezzo.
In der Extended Version hat er viel neues Material eingebaut, teils nur Szenen erweitert, teils komplette Szenen hinzugefügt, aber immer so gekonnt, das beim Betrachter der Eindruck entsteht, das dies die Originalfassung wäre und das er damals im Kino die gekürzte Variante gesehen hätte.
Hier ein paar Beispiele: Der Auenlandbereich wird mit einer schönen Einführung über die Hobbits begonnen, auch gibt es eine Szene im Gasthaus. Beim Weg von Bree nach Bruchtal darf sich die Gemeinschaft durch die Mückenwassermoore kämpfen. Die Sequenzen in Bruchtal sind wesentlich erweitert worden, hier sind die erste Begegnung Aragorns und Boromirs sowie Elronds Rat zu nennen. Lothlorien wurde stark erweitert und erscheint jetzt auch den Fans des Buches sehr werkgetreu.
Insgesamt eine wesentlich stimmigere und athmosphärisch dichtere Fassung -> für Fans ein muß!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlichtweg besser als die 2er Fassung, 21. Oktober 2003
Grösser und teurer heisst nicht immer besser, aber beim Vergleich der 2er mit der 4er DVD-Version hat die 2er einfach keine Chance. Die neuen Zusatz-CDs sind dafür allerdings nicht der Grund, diese sind zwar schön gemacht und wirklich interessant, aber mehr als 2-3x wird man sich die wohl eh nicht ansehen. Der Film dagegen wurde entscheidend verbessert, sodaß besonders Fans des Buches nun auf ihre Kosten kommen. Szenen wie die Steintrolle oder "Concerning Hobbits" wurden endlich mit eingebracht, und, Gott seis gedankt, das Lied über Luthien und Beren wird eingebracht. Alles Dinge die den Kinogänger nicht sonderlich interessiert hätten, für alle alten Leser des Buches aber wohl unerlässlich sind. Das einzige Manko was ich Herrn Jackson nicht verzeihe ist die Beschneidung von Tom Bombadil, diesen hätte man in dieser Version einfach bringen müssen. Naja, seis drum, der Film als Fantasy-Film betrachtet ist wohl mit das Beste aller Zeiten, und in dieser Version einfach unschlagbar...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


117 von 123 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich möchte Elben sehen, Herr Frodo ..., 19. November 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
... und endlich ist es soweit!
New Line Cinema hat es doch tatsächlich geschafft, die für sich genommen zwar hervorragende Kinofassung so "gekonnt" zu beschneiden, daß wirkliche Fans und Kenner des Buches trotzdem eine Vielzahl an Details vermißt haben. Die nun erschienene Extended Version trägt dem voll und ganz Rechnung, hat Peter Jackson hier doch sein Werk in der von ihm vorgesehenen Fassung veröffentlichen dürfen.
Für diejenigen, die einfach nur den Film gesehen und darüber hinaus für Tolkiens Mythologie nicht viel übrig haben, lohnt sich diese Fassung eindeutig nicht, für echte Fans hingegen tut sich eine wahre Wundertüte auf: So treten auf einmal die Sackheim-Beutlins in Erscheinung, der Ohm wird kurz vorgestellt, die Hobbits sehen die Elben (Gildor) auf dem Weg zu den Grauen Anfurten, wandern mit Aragorn durch die Mückenwassermoore, Sam gibt in Lórien seinen Vers über Gandalfs Feuerwerk zum Besten, die Gefährten erhalten nun alle ihre Geschenke von Galadriel, Gollum verfolgt die Gemeinschaft auf einem Baumstamm schwimmend auf ihrem Weg zu den Emyn Muil, und, und, und...
Alles in allem gewinnt man den Eindruck, hier weitaus mehr als "nur" 35 Minuten Bonusmaterial zu erhalten. Die Geschichte wirkt nun noch runder und glaubwürdiger, das Zusatzmaterial ist mehr als ausführlich und als kleine Zugabe gibt es noch einen ausführlichen Trailer zu Teil 2 - etwas versteckt, als Gag gewissermaßen, aber er ist vorhanden.
Ein absolutes Muß also für alle Tolkien-Fans, denn genau für sie ist dieses DVD-Set gedacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Special Edition, die ihrem Namen alle Ehre macht!, 6. Januar 2004
J.R.R. Tolkiens Epos DER HERR DER RINGE galt bislang als unverfilmbar. Zu komplex, zu verschachtelt, schlicht, zu lang und teilweise zähflüssig sei die Materie und so spielte keiner der renommierten Produzenten Hollywoods geschweige denn der Filmstudios auch nur ernsthaft mit dem Gedanken, sich dieses Werk vorzunehmen und zu verfilmen. Einer jedoch hatte den Mut dazu - der bis dato nur Wenigen bekannte Regisseur "Peter Jackson", der, vielleicht einmal abgesehen von dem relativ bekannten "Heavenly Creatures" mit Kate Winslet, sich eher als ein Underground-Produzent von FSK 18 Horror Splattern einen Namen gemacht hatte.
Über das Resultat seines Werkes lässt sich trefflich streiten. Ich kann verstehen, dass es eine kleine Gruppe Verschworener gibt, die selbst nach diesem Monumentalwerk behauptet, das Buch sei nicht wirklich zu verfilmen. Vielleicht haben sie damit Recht, aber das, was Jackson hier abgeliefert hat, kommt dem Buch näher als alles, was bisher dazu erdacht, gezeichnet oder realisiert wurde. Ich behaupte, ein wesentlicher Grund dafür, dass DER HERR DER RINGE so beliebt ist, liegt daran, dass das ganze Team und vor allem Jackson, Fans der Fantasy Literatur von Tolkien sind und deshalb alles versucht haben, ihre Vision so authentisch wie nur irgend möglich darzustellen - so, wie sie sich selbst DEN HERRN DER RINGE auf der Leinwand vorgestellt hätten. Und dabei wird die "Extended Version" dem epochalen Charakter der Romanvorlage noch gerechter als die "normale" Kinoversion. Denn, um den sich vielfach widersprechenden Gerüchten über die neuen Sequenzen einmal ein Ende zu bereiten, die zusätzlich eingefügten Szenen sind qualitativ weder schlechter als der Rest (alles wurde neu gemastert) noch wirken sie auch nur ansatzweise deplaziert. 48 separat anspielbare Kapitel enthält der Film. Davon wurden 7 neue Szenen eingefügt und 20 bereits existierende Sequenzen erweitert. Der Film bleibt zu jeder Zeit in sich schlüssig.
Zu den DVDs:
Die "normale" Special-Extended Version kommt in einem schicken Pappschuber daher, der durchaus massiv, stabil und edel wirkt. Das verwundert bei diesem Film nicht wirklich, jedoch ist man angenehm überrascht und hofft auf weitere positive Überraschungen.
Die Menü Gestaltung aller DVD's ist vollanimiert, mit Musik untermalt und dennoch übersichtlich. Man merkt, dass die Produzenten ihren Job Ernst genommen haben und viel Liebe ins Detail gesteckt haben. Hervorragend und einem Meisterwerk wie diesem Film würdig.
Das Bild der Film Version ist aufgrund einer erhöhten Datenrate nochmals detaillierter ausgefallen als das der Kinoversion oder der "normalen" DVD. Der Grund ist einfach. Da das Werk auf 2 DVD's verteilt ist, konnte man die ganze zur Verfügung stehende Technik aufwenden, um die Farbenpracht nochmals zu steigern. So wurde die Kapazität von DVD 1 und 2 bis zum Äußersten ausgereizt. Das Resultat ist, und das gilt auch für die neu eingefügten Szenen, Referenzklasse! Feinste Nuancen werden sichtbar und nichts bleibt dem kritischen Auge des Betrachters verborgen. Dropouts oder Verschmutzungen sucht man hier genauso vergeblich wie etwa Rausch- oder kompressionsbedingte Störmuster. Besser habe ich es bisher noch nicht erlebt. Etwas stört mich in manchen Sequenzen nur die nachträgliche Farbüberarbeitung (das Verfahren wird als eines der Specials auf DVD 4 vorgestellt). So ist in Bruchtal der Rat der Elfen derart intensiv rot eingefärbt, dass die Szene im Vergleich unrealistischer wirkt als die auf der 2 DVD Version.
Der Ton ist in zu Deutsch auf DTS 6.1 Discrete als auch in Dolby Digital 5.1 EX anzusteuern. In der englischen Originalfassung liegt "nur" Dolby Digital 5.1 EX vor. Das sollte niemanden stören, denn hier ist kaum ein Unterschied zwischen den verschiedenen Versionen auszumachen. Sei es das Feuerwerk zu Bilbo Beutlins Geburtstag, die Verfolgungsjagd durch die Minen von Moria oder das Wiehern der Pferde der Nazgûl, man fühlt sich immer inmitten der Gefährten und erlebt ihre gefährliche Reise intensiv mit. Untertitel sind in Deutsch (für Hörgeschädigte) und Englisch optional einblendbar.
Das Bonusmaterial auszuzählen möchte ich mir schenken, zumal ich dann noch drei Stunden hier sitzen und tippen müsste. Zumal geht es auch aus der von Amazon zur Verfügung gestellten Beschreibung hervor. Also beschränke ich mich auf die Dinge, die mir aufgefallen sind: Um sich alles Material anzuschauen braucht man viel Zeit. Durch einen Klick auf den Menü Punkt "Alles abspielen" kann man den Großteil des in meinen Augen recht spannenden Video Materials anschauen. Jedoch bleibt auch diverses Material, wie teilweise von den Künstlern kommentierte Diashows, verborgen. Hier muß man sich ganz normal durch das Menü durcharbeiten. Man merkt dem Bonus Material an, dass schon während des Drehs an die spätere DVD-Special Edition gedacht wurde, denn es wurde im 16:9 Bildformat gedreht. Mein einziger wirklicher Kritikpunkt ist die für mich unverständliche da willkürliche fehlende optionale deutsche (oder englische) Untertitelung mancher Sequenzen. Hier sollte man über gute Englisch Kenntnisse verfügen, denn nicht alle Interviews sind ganz so einfach zu verstehen.
Auch bezüglich der vier vorhandenen Audio Kommentare muß festgehalten werden, dass eine optionale Untertitelung fehlt. Zumindest wird immer dann, wenn einer der Sprecher zu Wort kommt, kurz sein Name und seine Funktion bzw. Rolle im Film eingeblendet. Das erleichtert die Zuordnung - trotzdem fehlen mir die Untertitel ein wenig.
Fazit: Über den Film darf man gern geteilter Meinung sein, die Special-Extended Edition ist jedoch sowohl in Bezug auf Bild, Ton und (mit kleinen Aussetzern) Bonus Material in meinen Augen DIE Referenz unter den DVD's, die momentan erhältlich sind. Der "relativ" hohe Preis ist in meinen Augen gerechtfertigt, angesichts dessen, dass qualitativ und quantitativ keine wirklich relevanten Kritikpunkte aufzuführen sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Film, Top Extras... und zwei Top Ostereier, 19. November 2002
Was soll ich schon sagen, was nicht schon 28 andere hier geschrieben haben? Die 30 Minuten Extra passen sehr gut zum Rest des Films. An manchen Stellen war ich mir nichtmal sicher, ob es jetzt geändert worden ist oder nicht, und das obwohl ich den Film schon mindestens zehn mal gesehen habe. Ein dickes Dankeschön an Peter Jackson, der uns nun doch die Geschenkübergabe in Lóthlórien präsentiert. Die Bonus-DVDs sind sehr schön gemacht. Man kann sich alle Specials hintereinander anschauen, selber auf die Suche gehen oder im Index alles nacheinander anklicken. Leider sind einige der Dokumentationen nicht untertitelt, aber da stört nicht weiter (es sei denn, man kann kein Englisch). Die Dokumentationen sind allesamt interessant und werden nie langweilig.
Für die, die sich beschweren, das angeblich kein Trailer zum zweiten Teil auf den DVDs ist: Er ist da, aber versteckt. Auf Disk II in die Kapitelanwahl, Kapitel 48 markieren und dann nach unten. Es erscheinen die zwei Türme. Enter drücken, dann kommt ein fast drei Minuten langer Teaser.
Das gleiche funktioniert auch auf Disk I: Kapitelanwahl, dann von "Elronds's Rat" nach unten. Ring anwählen. Es folgt die MTV-Parodie "Lord of the Piercing" mit Jack Black und Sarah Michelle Gellar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut gelungen!, 22. November 2003
Als erstes vorweg, ich hatte mir den ersten Teil bereits im Kino und auf dem 2er Set angesehen und war beidesmal beeindruckt.
Die SEE tobt aber beide Versionen mit Leichtigkeit.
Beginnen möchte ich die Bewertung mit der Verpackung. Die SEE wird in einem Hochglanz - Pappschuber ausgeliefert, der zwar sehr schön anzuschauen ist, aber leider auch nicht allzu stabil ist. So kann es leicht passieren, dass bei einmaligen falschen zusammenklappen die gesamte Hülle bereits starke Knickspuren aufweist.
Mit der Hülle wird ein 12-seitiges Begleitheft ausgeliefert, dass die Beziehungen unter den Figuren und dessen Herkunft im typischen Herr der Ringe Outfit veranschaulicht. Dieses Begleitheft rundet den überwiegend positiven Eindruck der Verpackung gelungen ab.
Nun zum Film. Über den Inhalt des Filmes muss wohl nicht mehr allzu viel gesagt werden. Die Umsetzung die Peter Jackson bei dem Tolkien Klassiker vorgenommen hat, ist keine blinde 1:1 Umsetzung, sondern der gelungene Versuch, seine eigenen Eindrücke des Buches in den Film miteinzubringen. Genau hier setzt die SEE an. Durch die 30-Minuten mehr (es sind wirklich ca. 30 Minuten mehr, auch ohne den nutzlosen Abspann!) wird der Film im ganzen viel näher an das Buch gerückt und der Fan erkennt in etlichen neuen Szenen Kleinigkeiten, die genau so im Buch vorkamen, die aber in der Kinoversion leider dem Schnitt zum Opfer vielen. Als Beispiele seien hier nur die Geschenke von Galadriel an die Gefährten und der im Fluss treibende, sich an einem Baumstamm festklammernde Gollum genannt. Durch diese und etliche anderer Szenen erhält der Film eine ungeheuere Aufwertung!
Das Bild ist während den ganzen 218 Minuten gestochen scharf und auch das was aus dem Lautsprecher ertönt kann einfach nur als fulminant bezeichnet werden. Sowohl bei dem englischen als auch bei dem deutschen Ton.
Die vier zusätzlichen Audiokommentare sind hingegen zwar hin und wieder bei einzelnen Szenen nett anzuhören, aber für die gesamte Länge des Films doch wohl nur etwas für wirklich eingefleischte Fans.
Die animierten interaktiven Menüs sind sehr liebevoll gestaltet und um einiges ansprechender als beim 2er Set.
Kommen wir nun zum Bonusmaterial und zu den zwei zusätzlichen DVD's. Ob nun die Dokumentationen über Tolkien, die interaktive Karte von Mittelerde oder die Bildergalerien, hier ist wirklich für jeden etwas dabei! Das ganze Zusatzmaterial ist gut aufbereitet und bietet meiner Ansicht nach zu jedem Zeitpunkt blendende Unterhaltung und auch interesante Hintergrundinformationen.
Fazit:
Die Special Extended Edition ist meiner Ansicht nach in jedem Punkt beeindruckend. Wer den Herr der Ringe noch nicht besitzt und über einen Kauf nachdenkt, sollte auf jedenfall die SEE Box der 2er vorziehen, da die zusätzlichen Szenen einfach den Ausschlag zugunsten des 4er Sets geben. Aber auch andere sollten bei diesem außergewöhnlichen Film und den absolut fairen Preis von Amazon zuschlagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 4 DVD's, die das Herz erfreun!, 15. November 2002
Für einen Fan der Welt Mittelerde mag die Begeisterung für das Produkt verständlich sein, hat Peter Jackson und das gesamte Filmteam ja Großartiges geleistet.
Es soll ja Nörgler geben, übereifrige Fans, die ob der zwangsweise ausgelassenen Szenen (Tom Bombadil etc.) verägert sind...
Aber wer den Film an sich mag, wird sich über diese DVD's freun.
Über 30 Minuten Film:
Das sind Szenen, die für den Erzählverlauf sehr wichtig sind (Übergabe der Geschenke von Galadriel an die Gemeinschaft), Szenen die unterhalten und die Harmonie der Auenlands verdeutlichen (Lied im Wirtshaus)
und Mythisches (Waldelben ziehen durch den Wald,etc.)näherbringen etc....
Und weil sie sich so gut in den Film fügenm, vergeht die Zeit wie im Flug und man möchte meinen, selbige hätte man auch im Kino schon zeigen können: Denn wer sich 3 Stunden ansehen will, kann auch eine halbe Stunde mehr noch vertragen.
Leider verfügt der Film nur über 2 Sprachausgaben (Deutsch und Englisch), kann aber mit kommentierten Filmen aufwarten (Einmal sind es die "Macher", ein anderes Mal zahlreiche Schauspieler, die ihre Erfahrung und eindrücke, auf Englisch, mit einbringen)
Toll sind auch die 2 Zusatz - CD's:
In über 4 Stunden (oder Kapitel für Kapitel) kann man den Weg vom Buch zum Film und dessen Realisation mitverfolgen, sieht eine Biographie mit Originalaufnahmen von Tolkien und wird in die Welt hinter dem Projekt geführt, wo es Kostüme, Mini-/Maxiaturen zu bestaunen gibt, Waffen und Rüstungen, Komputereffekte und so weiter beleuchtet werden.
Einziger Wehmutstropfen hierbei:
Nicht alle Beiträge sind mit deutschem Untertitel versehen, was für die Sprachbegabteren aber kein Hinternis darstellen sollte!
(Was aber nicht heißt, dass nicht ein wenig Konzentration erforderlich wäre).
Alles in allem ein sehr gelungenes Projekt -
da freut man sich auf den 2. Film und die DVD's dazu!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!, 15. April 2003
Über den Film selber braucht man nicht mehr viele Worte zu verlieren, es ist und bleibt das reinste Spektakel. Da ich die normale Version schon sehr, sehr oft gesehen habe, fällt ein Vergleich mit der Extended Edition leicht. Ich kann die längere Version nur empfehlen, da die neuen Szenen einerseits das Handlungsverständnis erleichtern und andererseits die Kulturen ausschmücken und ein genaueres Bild der Welt vermitteln. Das Auenland wird näher beschrieben und läßt es noch lebendiger erscheinen, auf Aragorn wird näher eingegangen, was Leuten, die die Saga nicht auswendig können, sehr entgegenkommt. Es kommen auch Szenen hinzu, die in der normalen Version einfach fehlen, wie zum Beispiel ein gebührender Abschied aus Bruchtal oder von Galadriel. Alles in allem sind es Bilder, deren Fehlen man nicht bemerkt hätte, da der Film sowieso überwältigend ist, die aber die Extended Version gegenüber der Normalen noch besser macht und für einen wahren Fan unabdingbar sind. Fazit: Die halbe Stunde mehr sorgt für ein großartiges Gesamtbild über Mittelerde und ein tieferes Verständnis der Handlung.
Die anschließende Dokumentation ist interessant, sie zeigt zum Teil den Alltag eines Hobbit-Darstellers und schneidet auch die Problematik der fehlenden Größenunterschiede beim Dreh an. Es wird erklärt warum zum Beispiel die Hobbit-Darsteller im Film kleiner als die anderen wirken, bzw. welche filmischen Tricks dazu verwendet wurden. Aber angesichts mangelnder Dauer (13 min) bleiben viele Fragen interessierter Zuschauer offen, es soll wohl lediglich einen kleinen Eindruck der Dreharbeiten vermitteln.
Der Kauf der Extended Version lohnt sich unbedingt, eine halbe Stunde mehr hat dem 1. Teil sehr gut getan und in wirklich noch besser gemacht. Es ist meiner Meinung nach nicht ein plumper Versuch, nachträglich noch mehr Geld zu verdienen, vielmehr die verspätete Erkenntnis, dass diese Szenen für den Film wichtig sind UND die Erkenntnis, dass wahre Fans für jede zusätzliche halbe Stunde Meisterwerk äußerst dankbar sind...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


123 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mäßiges Bild, schlechter Ton!, 6. Mai 2010
Nein, ich werde mich jetzt nicht dem großen Gejammer über die "Abzocke" anschließen und den Film deshalb schlechter bewerten! Aber um schon mal im Vorfeld zu testen, ob es sich überhaupt lohnt, diese BluRays in der irgendwann erscheinenden Langfassung zu kaufen, habe ich mir jetzt doch die Kinoversion geleistet und wurde leider sehr enttäuscht.

Dies liegt nicht an der "kurzen" Fassung, sondern daran, dass ich offenbar durch das hervorragende Upscaling der DVD-Langfassung durch meinen LG-BluRay-Player wohl etwas verwöhnt bin. Ich habe sowohl DVD- als auch BluRay parallel laufen lassen (LG-Player und PS3) und habe der Fairness halber auch einmal die Discs in den Playern gewechselt. Doch egal wo die Scheiben liefen, die Unterschiede zwischen DVD und BluRay sind eher mäßig und rechtfertigen aus meiner Sicht den Kauf der teuren BluRay-Version eher nicht.

Frode im Wald des Auenlande, tja, da wäre ich auch gerne dabei gewesen, so satt und scharf sahen die Details der BluRay aus. Doch schon wenige Sekunden später ist der schöne Schein vorbei und dieses Hin und Her zieht sich durch den ganzen Film. Das Bild ist oft leicht unscharf, manchmal zeigt mein 60er-Plasma auch ein leichtes Ruckeln oder "Nachziehen" und nur bei einigen Szenen zeigt die BluRay, was in dem Material stecken würde, wäre es denn wirklich gut aufbereitet worden. Das Argument, es wäre ja 35mm-Film als Basis gewesen, kann ich auch nicht gelten lassen, andere BluRay-Produktionen aus zum Teil sehr viel älteren Filmmaterial haben gezeigt, dass man auch aus "analogem" Material herausragende BluRay-Qualität erzeugen kann.

Die größte Enttäuschung ist aber der Ton. Undefiniert und im Verhältns zum Original oder zu deutschen DVD-Langfassung viel zu leise kommen die Stimmen der Schauspieler "irgendwo" aus dem vorderen Bereich meiner 5.1-Anlage. Keine klare Definition der Standorte, manchmal sogar ein leichtes "Wandern" zwischen den Kanälen... so etwas ist heutzutage unteres Niveau. Die DVD zeigt da sehr deutlich, wie man es hätte besser machen können.

Fazit: Ich bereue die Ausgabe für die Filme sehr. Nicht weil ich mich durch die Kurzfassung "ausgenommen" fühle, sondern weil hier die Chance vertan wurde, einem großen cineastischen Werk die große und qualitativ hochwertige Bühne zu bieten, die es verdient hätte.

@ Warner Brothers: Macht nur so weiter, der Markt und der Druck durch Mitbewerber wird enger und die Kunden lassen sich sicher nicht mehr so leicht mit großen Namen locken und dann mit mieser Qualität abspeisen. Diese Lektion mussten schon andere Studios lernen und ich hoffe sehr, das der Markt, also die Kunden, diese Strategien wirklich "abstraft".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 294 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Herr der Ringe - Die Gefährten
Der Herr der Ringe - Die Gefährten von Peter Jackson (DVD - 2006)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen