Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen3
4,0 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die DVD "Sue Foley - Live In Europe" von Ruf Records bzw. in-akustik enthält in ihrem Hauptteil ein knapp 74 min langes Konzert (Verzeichnis der 13 Titel siehe Synopsis von Amazon) und als Bonus ein 14 min langes Interview, die beide im Rahmen der WDR-Musikproduktion "Rockpalast" im Dezember 2005 im Kölner Club Underground aufgenommen wurden.

Optisch weist der Mitschnitt die gewohnte aufwändige TV-Qualität auf, mit guter Kamera-Führung und Bildregie sowie viel farbigem Licht als Bühnenbild. Der Club scheint jedoch sehr schwach besucht. Nachdem immer wieder, im Dunkel des Zuschauerraums recht weit auseinander stehend, die gleichen grauhaarigen, eher müden Claqueure zu sehen sind, scheint man hier gerade mal zwei, drei Dutzend WDR-Redakteure als Publikum zusammen getrommelt zu haben. So richtig gute Live-Stimmung kommt nicht auf, und Sue Foley spielt die Titel mit ihrer aus Texas mitgebrachten Band auch sehr nah (andererseits auch sehr sauber) entsprechend ihren Studio-Produktionen, wie man sie von ihren CDs gewohnt ist (vgl. die Hörbeispiele etwa auf Change /2004 oder New Used Car /2006).

Wesentlich Spiel- und Improvisations-freudiger gibt sie sich, mit einer anderen Begleit-Band, bei einem als weiterer Bonus auf der DVD beigefügten,insgesamt 48 min langen Konzert-Ausschnitt, wie er wohl kurz zuvor im gleichen Jahr in einem etwas besser besuchten größeren Club in Amsterdam aufgenommen wurde. Nachstehend die Tracklist dieses Ausschnitts:

1 Queenbee (6:30)
2 Me And My Chauffeur (5:33)
3 Careless Love (5:12)
4 Change (3:53)
5 Mediterranean Breakfast (6:25)
6 Doggie Treats (6:39)
7 Absolution (8:30)
8 Shake That Thing (5:17)

Dieser Mitschnitt ist hinsichtlich Kameraführung und Bildregie etwas anders gestaltet, aber ebenso von professionellem, internationalem Format. Und er wirkt auf mich wie gesagt wesentlich lebendiger, Sue Foley interagiert mit dem Publikum und mit ihrer Band, sie spielen ausgelassen und haben sichtlich Spaß dabei.

FAZIT: Mit der DVD erhält man zwei Konzerte in Einem, insgesamt über zwei volle Stunden an reinrassigem Female White Electro Blues, mit zwei ganz unterschiedlichen Live-Stimmungen. Das Interview mit der sehr sympathisch wirkenden Künstlerin, in dem sie ihren Werdegang seit Anfang der 1990er Jahre beschreibt und in dem sie auch ihr Projekt Blues Guitar Women vorstellt, vervollständigt die DVD in idealer Weise.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2007
Sue Fole spielt klasse, auch die Band ist gut. Das Publikum ist jedoch sehr schwach, zwischen manchen Stücken herrscht Totenstille. Der Sound ist maximal Durchschnitt, Rückkopplungen der Verstärker stören sehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2009
Die ersten Stücke fand ich total langweilig. Dann drehte sie aber auf. Schön ist das zweite Konzert auf der DVD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

21,48 €