Kundenrezensionen


156 Rezensionen
5 Sterne:
 (73)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (25)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (19)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Fortsetzung, aber leider immer noch gekürzt!
Als ich den ersten SAW Film gesehen habe war ich sehr begeistert, aber der Zweite übertrifft den ersten in Längen! Leider hat Kinowelt hier "nur" die um ca. 2 Minuten gekürzte/entschärfte Kinoversion veröffentlicht. Daher ist ein Kauf dieser DVD nicht unbedingt zu empfehlen, da bereits im Februar, zum Kinostart von SAW III, die Unrated Fassung...
Veröffentlicht am 6. Dezember 2006 von theKingOFtob

versus
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen das ist beschnitt....
leider sind wiedermal Scenen entfernt worden, möcht mich garnicht weiter dazu auslassen, ich denke mir dazu genau das, was sich jeder andere Horrorfan dazu denkt.
Vor 13 Monaten von Manfred C. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen das ist beschnitt...., 28. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Saw II (DVD)
leider sind wiedermal Scenen entfernt worden, möcht mich garnicht weiter dazu auslassen, ich denke mir dazu genau das, was sich jeder andere Horrorfan dazu denkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Fortsetzung, aber leider immer noch gekürzt!, 6. Dezember 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Saw II (DVD)
Als ich den ersten SAW Film gesehen habe war ich sehr begeistert, aber der Zweite übertrifft den ersten in Längen! Leider hat Kinowelt hier "nur" die um ca. 2 Minuten gekürzte/entschärfte Kinoversion veröffentlicht. Daher ist ein Kauf dieser DVD nicht unbedingt zu empfehlen, da bereits im Februar, zum Kinostart von SAW III, die Unrated Fassung erscheinen wird. Ich selber habe auch den Fehler gemacht und habe mir diese r-rated Version gekauft. Da ich aber ein UNCUT "vernatiker bin, ist klar, dass ich im Februar nocheinmal Geld für den gleichen Film ausgeben werde.

Also bei der heutigen Filmindustie heißt es einfach warten, warten, warten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Fortsetzung!, 4. Oktober 2006
Inhalt:

Bei seinem jüngsten Opfer Michael (Todesmaske) hinterläßt Jigsaw eine an Detective Matthews (blass: Donnie Wahlberg) gerichtete Nachricht, der allerdings noch keine Ahnung hat, was ihm in Kürze bevorsteht. Zwar kann der Killer kurze Zeit später in seinem Versteck gefasst werden, doch schnell wird klar, dass Jigsaw seine Festnahme durch die Polizei minutiös geplant hat, um mit dem Detective eines seiner perversen Spiele zu spielen. Als Matthews und seine Leute in einem Nebenraum des Verstecks mehrere Videomonitore entdecken, kann der Polizist nicht glauben, was auf den Bildschirmen zu sehen ist: In einem Haus an einem unbekannten Ort hält der wahnsinnige Killer mehrere Menschen gefangen, unter ihnen auch Matthews Sohn. Die Eingeschlossenen atmen ein tödliches Nervengas ein, welches innerhalb von zwei Stunden unweigerlich zum Tod führen wird. Um an eine der im Haus versteckten rettenden Spritzen mit dem Gegenmittel zu kommen, müssen die Gefangenen Hinweisen nachgehen, die mit nicht weniger versteckten, aber umso tödlicheren Fallen gekoppelt sind ...

Bewertung:

Wenn Sie bei diesem Film Ihre Erwartungen nicht zu allzu hoch schrauben und bedenken, dass es sich um eine Fortsetzung handelt, erwarten Sie spannende und unterhaltsame 89 Minuten mit viel Blut und noch mehr Gewalt. Falls Sie allerdings hoffen, dass SAW 2 seinem Vorgänger in Sachen Spannung und vor allem Originalität das Wasser reichen kann, werden Sie doch leicht enttäuscht sein.

Auf dem Regiestuhl nahm der bis dato völlig unbekannte Darren Lynn Bousman Platz (von ihm stammt auch das Skript), der bislang hauptsächlich Musikvideos drehte und mit diesem Film seinen ersten großen Blockbuster ablieferte. Insbesondere in den USA war das Sequel ein Riesenerfolg und schoss dort sofort auf Platz 1 der Kino-Charts, für einen Horrorfilm sicherlich keine Selbstverständlichkeit. Den düsteren Stil des ersten Teils behielt Bousman bei (alles andere wäre auch ein fataler Fehler gewesen), doch dass er eigentlich Musikvideospezialist ist und bislang keinen großen Spielfilm inszeniert hat, merkt man der Fortsetzung, zumindest teilweise, an. Immer wieder werden eigentlich gute Szenen durch viele hektische Schnitte (die gab es zwar auch im ersten Teil, jedoch an den richtigen Stellen) der Spannung beraubt. Was hätte man allein schon aus der eigentlich guten, jedoch verschenkten Eröffnungsszene mit dem geteilten Helm alles machen können! Das Ableben der Gefangenen, von denen einige in die präparierten Fallen tappen, läßt den Zuschauer ziemlich kalt und berührt kaum, zumal Bousman im Gegensatz zum ersten Teil auf Charakterzeichnung der Eingeschlossenen komplett verzichtet hat und durch die Vielzahl der Opfer für reichlich Unübersichtlichkeit sorgt. Als Zuschauer wartet man eigentlich nur darauf, dass eine der unsympathischen Figuren das Zeitliche segnet und zwar auf so originelle Weise wie möglich. Die Stars in SAW 2 sind diesmal ganz klar die versteckten Fallen, die deutlich fieser (Ofen) und blutiger (Rasierklingen) als im ersten Teil ausgearbeitet sind und jeden, der auf brutale Tötungsszenen und viel Blut steht, voll auf seine Kosten kommen läßt. Das ist zwar alles schön und gut und erfreut das Herz des Horror-Fans, aber sollte der in den USA für Halloween 2006 angekündigte dritte Teil ähnlich gestrickt sein und neben einer eher nur durchschnittlichen Handlung nur mit noch härteren und noch extremeren Tötungsszenen aufwarten können, dürfte sich der Plot sehr schnell abnutzen und Langeweile aufkommen (wie bei Final Destination 3). Ein bißchen mehr Handlung bei gleichbleibendem Gewaltpegel darf es beim nächsten Mal schon sein.

Technisch gibt es an der DVD nicht viel auszusetzen. Der Ton ist erstklassig und erfreut mit sattem Sound und räumlichen Effekten, die erheblich zur düsteren Stimmung dieses abgrundtief bösen Films beitragen. Die Bildqualität ist wie beim Vorgänger nicht optimal (es fehlt eindeutig an Schärfe), sorgt jedoch mit dem verwaschenen und dreckigen Bild für eine bedrohliche Atmosphäre, die dem Film hervorragend steht. Bei den Extras ist der unterhaltsame und deutsch untertitelte Audiokommentar der Darsteller hervorzuheben. Ein guter Grund, sich die neuen blutigen Spiele des Puzzlemörders noch einmal anzuschauen.

Fazit:

Trotz der hohen Erwartungen, die man aufgrund des phänomenalen Erstlings an diese Fortsetzung hatte und die leider nicht ganz erfüllt wurden, bewegt sich SAW 2 jedoch deutlich im oberen Drittel aktueller Horrorfilmproduktionen (insbesondere die unerwartete und überraschende, wenn auch nicht hundertprozentig glaubwürdige Schlußpointe hebt den Film deutlich über den Genredurchschnitt). Die Doppel-DVD im schicken Buchdesign mit vielen weiteren Extras (Audiokommentar, Jigsaws Spiel, Jigsaws Fallen, Jigsaws Requisiten, Interviews uvm.) schmückt jedes DVD-Regal und gehört in jede gut sortierte Horrorsammlung). Insgesamt eine solide und sehenswerte Fortsetzung, beim fast schon legendären Vorgänger zieht SAW 2 jedoch den Kürzeren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungekürzt und gute Alternative zu den normalen Single-Disc-Versione, 2. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Steelbook enthält den amerikanischen Director's Cut von Saw I und die amerikanische Unrated-Version von Saw II.
Ersterer ist bis auf eine Kleinigkeit identisch mit dem Director's Cut, der auch in der Collector's Edition veröffentlicht wurde. Die Unrated von Saw 2 hingegen ist nur in diesem Steelbook erhältlich, hier gibts bei der Collector's Edition nur die Kinofassung.
Auch die Dokumentationen "Jigsaw Report" und "Scott Tibbs Dokumentation" sowie der Saw-Kurzfilm sind nur hier zu finden.
An der Ausstattung der DVDs gibts nichts zu meckern, Bild- und Tonqualität sind im grünen Bereich und Extras sind auch reichlich vorhanden.
Wer die Collector's Editions von Saw I und Saw II bereits hat, braucht dieses Steelbook nicht unbedingt, für Komplettisten jedoch ist es Pflicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schonungslose Fortsetzung..., 24. August 2008
Von 
Amigo Del Sol "ADS" (Fürstentum Lippe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Saw II (DVD)
... mit bedeutend mehr Brutalität und dafür doch mit einer ziemlich schwachen Story.

"Saw II" lief Gefahr in den großen Fussstapfen des Vorgängers zu versinken. Somit waren die Macher gezwungen eine komplett neue Story zu entwickeln, damit sie ebenso den "Überraschungseffekt" für sich entscheidet, wie auch den Spannungsbogen auf einem hohen Niveau hält. Somit beginnt "Saw II" gleich mit einer Szene, wo ein Mann aus der Bewusstlosigkeit aufwacht und von einer Glühbirne geblendet wird. Er blickt sich in dem kargen Raum um und sieht einen Fernseher, der ihm zeigt, was gleich passieren wird, denn die Puppe des Jigsaw-Killers erklärt, dass er eine Todesmaske um den Hals trägt, die sich mit rostigen Nägeln gespickt, blitzartig schließen wird, wenn er sie nicht vorher abnehmen kann. Wo der Schlüssel für diese Maske ist? Direkt in seinem Auge...

Damit beginnt die schonungslose Fortsetzung der Saw-Reihe. Diesesmal rückt der Killer mehr in den Vordergrund - dies sorgt dafür das "Saw II" eine ähnliche unheimliche Spannung entwickelt wie der erste Teil. Die Fallen bieten das hohe Niveau eines kranken Geistes. Leider sind nur diesmal die "Opfer" aus irgendwelchen C-Movies gecastet worden, denn so ist der Handlungsablauf phasenweise dümmlich und vorhersehbar. Das Ende des Films trifft den Zuschauer allerdings noch einmal mit voller Wucht. So dass man sich im Grunde schon auf den dritten Teil der Reihe freut... ;)

Fazit:
"Saw II" legt noch mal eine Schippe drauf in Sachen Brutalität und "Tötungsmöglichkeiten". Der Zuschauer erfährt mehr über den Jigsaw-Killer. Leider hängt die Story phasenweise ziemlich durch oder wird einfach nur dümmlich. Das packende Ende ist allerdings wieder super spannend. Nichtdestotrotz halte ich "Saw II" für den schwächsten Teil der Reihe - 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Töten geht weiter, 9. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Saw II (DVD)
SAW 2

Das Töten geht weiter und wieder muss der Jiggsaw nicht unbedingt selbst Hand anlegen. Zum einmal wieder teuflisch ausgeklügelte Fallen, zum anderen macht sich die Opfergruppe, diesmal sind es gleich mehrere, die Jiggsaw bestrafen will, selbst das Leben schwer. Von außen kann die Sondereineingreiftruppe das geschehen nur hilflos verfolgen und selbst als sie ziemlich schnell den Jiggsaw im scheinbaren Gewahrsam hat, hilft auch dies nicht wirklich weiter. Spannend, an die Belastbarkeit der Nerven gehend und mit überraschenden Wendungen ist diese Fortsetzung des Überraschungserfolges SAW gespickt.
Der Film endet so, dass er neugierig auf die Fortsetzungen macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungener zweiter Teil!, 2. September 2007
Von 
Saskia Knabe (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Also ich fand den ersten Film genial, war aber etwas skeptisch, was die Fortsetzung betrifft. Meistens ist der zweite Teil bei weitem nicht so gut, wie der erste Teil. Allerdings hat sich das bei Saw 2 nicht bestätigt. Der Film ist sogar noch brutaler als der erste.
Also für alle die Saw gutfanden ein muss und für Horrorfilm Fans die ihn noch nicht gesehen haben auf jeden Fall empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassiger Nervenkitzel!, 6. April 2007
Wer Horror Filme liebt, wird diese Filme vergöttern! Alleine schaut man sich diese Filme besser nicht an. Der gruselfaktor ist mehr als hoch,und keiner kann damit rechnen was als nächstes kommt! genial gemacht,auch wenn ich den macher von den Filmen nicht kennen lernen wollte;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Fortsetzung!, 28. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Saw II (DVD)
Inhalt:

Bei seinem jüngsten Opfer Michael (Todesmaske) hinterläßt Jigsaw eine an Detective Matthews (blass: Donnie Wahlberg) gerichtete Nachricht, der allerdings noch keine Ahnung hat, was ihm in Kürze bevorsteht. Zwar kann der Killer kurze Zeit später in seinem Versteck gefasst werden, doch schnell wird klar, dass Jigsaw seine Festnahme durch die Polizei minutiös geplant hat, um mit dem Detective eines seiner perversen Spiele zu spielen. Als Matthews und seine Leute in einem Nebenraum des Verstecks mehrere Videomonitore entdecken, kann der Polizist nicht glauben, was auf den Bildschirmen zu sehen ist: In einem Haus an einem unbekannten Ort hält der wahnsinnige Killer mehrere Menschen gefangen, unter ihnen auch Matthews Sohn. Die Eingeschlossenen atmen ein tödliches Nervengas ein, welches innerhalb von zwei Stunden unweigerlich zum Tod führen wird. Um an eine der im Haus versteckten rettenden Spritzen mit dem Gegenmittel zu kommen, müssen die Gefangenen Hinweisen nachgehen, die mit nicht weniger versteckten, aber umso tödlicheren Fallen gekoppelt sind ...

Bewertung:

Wenn Sie bei diesem Film Ihre Erwartungen nicht zu allzu hoch schrauben und bedenken, dass es sich um eine Fortsetzung handelt, erwarten Sie spannende und unterhaltsame 89 Minuten (ungeschnittene Version) mit viel Blut und noch mehr Gewalt. Falls Sie allerdings hoffen, dass SAW 2 seinem Vorgänger in Sachen Spannung und Originalität das Wasser reichen reichen kann, werden Sie doch leicht enttäuscht sein.

Auf dem Regiestuhl nahm der bis dato völlig unbekannte Darren Lynn Bousman Platz (von ihm stammt auch das Skript), der bislang hauptsächlich Musikvideos drehte und mit diesem Film seinen ersten großen Blockbuster ablieferte. Insbesondere in den USA war das Sequel ein Riesenerfolg und schoss dort sofort auf Platz 1 der Kino-Charts, für einen Horrorfilm sicherlich keine Selbstverständlichkeit. Den düsteren Stil des ersten Teils behielt Bousman bei (alles andere wäre auch ein fataler Fehler gewesen), doch dass er eigentlich Musikvideospezialist ist und bislang keinen großen Spielfilm inszeniert hat, merkt man der Fortsetzung, zumindest teilweise, an. Immer wieder werden eigentlich gute Szenen durch viele hektische Schnitte (die gab es zwar auch im ersten Teil, jedoch an den richtigen Stellen) der Spannung beraubt. Was hätte man allein schon aus der eigentlich guten, jedoch verschenkten Eröffnungsszene mit dem geteilten Helm alles machen können! Das Ableben der Gefangenen, von denen einige in die präparierten Fallen tappen, läßt den Zuschauer ziemlich kalt und berührt kaum, zumal Bousman im Gegensatz zum ersten Teil auf Charakterzeichnung der Eingeschlossenen komplett verzichtet hat und durch die Vielzahl der Opfer für reichlich Unübersichtlichkeit sorgt. Als Zuschauer wartet man eigentlich nur darauf, dass eine der unsympathischen Figuren das Zeitliche segnet und zwar auf so originelle Weise wie möglich. Die Stars in SAW 2 sind diesmal ganz klar die versteckten Fallen, die deutlich fieser (Ofen) und blutiger (Rasierklingen) als im ersten Teil ausgearbeitet sind und jeden, der auf brutale Tötungsszenen und viel Blut steht, voll auf seine Kosten kommen läßt. Das ist zwar alles schön und gut und erfreut das Herz des Horror-Fans, aber sollte der für Halloween 2006 angekündigte dritte Teil ähnlich gestrickt sein und neben einer eher nur durchschnittlichen Handlung nur mit noch härteren und noch extremeren Tötungsszenen aufwarten können, dürfte sich der Plot sehr schnell abnutzen und Langeweile aufkommen (wie bei Final Destination 3). Ein bißchen mehr Handlung bei gleichbleibendem Gewaltpegel darf es beim nächsten Mal schon sein.

Technisch gibt es an der DVD nicht viel auszusetzen. Der Ton ist erstklassig und erfreut mit sattem Sound und räumlichen Effekten, die erheblich zur düsteren Stimmung dieses abgrundtief bösen Films beitragen. Die Bildqualität ist wie beim Vorgänger nicht optimal (es fehlt eindeutig an Schärfe), sorgt jedoch mit ihrem verwaschenen und dreckigen Bild für eine bedrohliche Atmosphäre, die dem Film hervorragend steht. Bei den Extras ist der unterhaltsame und deutsch untertitelte Audiokommentar der Darsteller hervorzuheben. Ein guter Grund, sich die neuen blutigen Spiele des Puzzlemörders noch einmal anzuschauen.

Fazit:

Trotz der hohen Erwartungen, die man aufgrund des phänomenalen Erstlings an diese Fortsetzung hatte und die leider nicht ganz erfüllt wurden, bewegt sich SAW 2 deutlich im oberen Drittel aktueller Horrorfilmproduktionen (insbesondere die unerwartete und überraschende, wenn auch nicht hundertprozentig glaubwürdige Schlußpointe hebt den Film deutlich über den Genredurchschnitt) und sollte in keiner DVD-Sammlung fehlen. Insbesondere die Doppel-DVD im schicken Buchdesign mit vielen weiteren Extras schmückt jedes DVD-Regal (es braucht wohl nicht weiter ausgeführt werden, dass sich meine Rezension ausschließlich auf die ungekürzte Version des Films bezieht). Insgesamt eine solide und sehenswerte Fortsetzung, beim fast schon legendären Vorgänger zieht SAW 2 jedoch den kürzeren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Da geht noch mehr!, 4. September 2007
Also, Leute, ich bin ein totaler Fan von Saw 1 u. 2, nichts falsch verstehen! Aber trotzdem kriet die Box 2 Sterne abzug von mir. Warum? Ganz einfach:
Im 1. Teil fehlt gegen Ende ein winzig kleiner Teil des Dialoges von Adam und Lawrence. Und zwar den letzten Satz, den Adam und Lawrence zueinander sagen.
Adam: "Wir kommen wirklich beide hier raus?"
Lawrence: "Ich... ich würde dich doch nicht anlügen..."
Das dieser Winz-Teil fehlt hat mich gewundert, denn es soll doch angeblich die WIRKLICHE Uncut-Fassung sein?!
Na ja, zum 2. Teil: Ich weiß nicht, ob das bei allen so ist, aber bei mir ist der Ton nicht ganz mit dem Film Synchron! Zum Beispiel: wenn im Film etwas auf den Boden fällt, hört man das Geräusch zuerst und ca. 1 Sekund danach sieht man erst das Bild dazu!!! Das hat mich tierisch verärgert!
Die Extras auf der 3. DVD sind aber wieder cool, vor allem das Jigsaw-Spiel, wo man selber Rätsel lösen muss!
Egal, mehr als 3 Sterne kann ich leider nicht geben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 216 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Saw II
Saw II von Darren Lynn Bousman (DVD - 2006)
EUR 6,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen