Kundenrezensionen


30 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen jahres-rock-höhepunkt!
seit ich diese cd habe, krieg ich das ding kaum noch aus dem player raus! was diese jungs hier abgeben, klingt nicht wie die rettung oder die wiederentdeckung des rock, es klingt wie dessen ERFINDUNG!!! erst dachte ich, das sei eine dieser gehypten retro-bands wie wolfmother, dann glaubte ich an eine glam- und hairrocknummer wie velvet revolver oder the darkness, aber das...
Veröffentlicht am 20. Juni 2007 von commandercoriander

versus
4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen mmh - na ja....
Also ich kann mich den Lobeshymnen meiner Vorredner nicht anschliessen.
"Erfindung des Rocks" finde ich dafür, dass hier nichts wirklich innovatives passiert, etwas hoch gegriffen. Der Sound hier ist für sich genommen ganz passabel, hat allerdings öfters Nu Metal Anteile als es mit Rock 'n Roll zu tun hat,zwischenzeitlich klingt es sogar etwas sehr...
Veröffentlicht am 4. Januar 2008 von S. Klein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen jahres-rock-höhepunkt!, 20. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
seit ich diese cd habe, krieg ich das ding kaum noch aus dem player raus! was diese jungs hier abgeben, klingt nicht wie die rettung oder die wiederentdeckung des rock, es klingt wie dessen ERFINDUNG!!! erst dachte ich, das sei eine dieser gehypten retro-bands wie wolfmother, dann glaubte ich an eine glam- und hairrocknummer wie velvet revolver oder the darkness, aber das hier ist ganz anders!

sie bezeichnen ihre musik selber als eine mischung aus soundgarden, ac/dc, led zep, lynyrd skynyrd und den black crowes - aber eigentlich haben sie sich von all diesen bands nur das beste rausgepickt.

wenn die cd mit "rain wizard" startet, blickt man zwar erstaunt, aber noch haut es einen nicht um - nicht falsch verstehen, die nummer ist gut mit einem zwingenden refrain, aber erst was dann kommt, ist wirklich groß!

die gitarren auf "backwoods gold" fegen dir das hirn raus und auch wenn der sänger (wie übrigens auf den meisten songs) klingt, als würde er beim singen die zähne nicht auseinanderkriegen, so hat auch das klasse und passt gut zum kraftvoll-dreckigen sound der cd.

hoch anzurechnen ist den jungs auch, dass sie sich nicht bemüßigt fühlten, die übliche la-la-la-ballade mit draufzupacken, denn auch jene songs, die nicht mit dem absoluten hammer losdröhnen, punkten früher oder später entweder mit starkem refrain (z.b. die gänsehaut-übernummer "hell and high water") oder ebenso starkem riffing (z.b. "lonely train", "crosstown woman").

anspieltips sind kaum zu geben, weil so gut wie jede nummer auf diesem gesamtkunstwerk ihren eigenen charme hat.

absoluter pflichtkauf für alle hardrockfans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frisch, Urwüchsig, Einzigartig, 24. März 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
Das sind keine Attribute für ein neues Bier, sondern die junge Band Black Stone Cherry aus Kentucky.

Diese Platte hat mich vom ersten Durchgang überzeugt und macht auch nach wochenlangem Durchhören noch Spaß.

Wer in solch jungem Alter ein dermaßen facettenreiches Rockalbum schreiben kann darf sich zweifelsfrei in eine Tradition mit so großartigen Bands wie Led Zeppelin, Black Sabbath oder den Black Crowes einreihen.

Allerdings muss ich meinem Vorgänger recht geben und die Preise von immerhin noch über 18 Euro für eine CD als lächerlich überteuert bezeichnen. Ich hab zum Glück die CD als Presse Kopie bekommen, aber selbst wenn das die neue Platte von Sabbath mit Ozzy und Dio gleichzeitig am Micro wäre würd ich keine 18 Euro für eine einfache CD ausgeben, zumal das Artwork der CD auch nicht gerade die Premium-Lösung ist.

Dennoch geht's in einer Rezension um die Platte und nicht den Preis, darum gibt's von mir klare 5 Points. Plichtkauf für jeden der sich als Freund von Stromgitarrenmusik bezeichnet. Vom Alt-Rocker bis Jung-Metaller kann sich keiner dieser Power von Black Stone Cherry entziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Whiskeydurchtränkter Motorrad Rock'n' Roll, 21. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
ich denke das beschreibt die Musik der vier Newcomer aus Kentucky recht gut.

Geboten wird hier rauhe, kantige Gitarrenmusik, wie man sie sich als Hardrock-Fan wünscht.

Kennzeichnend ist einerseits die Südstaaten-Attitude, alleine wegen des Herkunftslandes, aber hier ist es gelungen viele weitere Spektren des Hardrocks der letzten Jahrzehnte gekonnt einzufangen.

Da es sich um ein Debut einer bislang unbekannten Band handelt will ich versuchen es näher zu beschreiben:

Südstaatenrock ist nur die Basis. Darüber baut sich ein musikalisches Gebäude auf, das seine Elemente aus einer Schnittmenge von Bluesrockgrößen wie Bad Company, Led Zeppelin etc. auf der einen Seite und diversen Grunge- und Alternativrockbands der letzten 15 Jahre auf der anderen Seite holt. Dazu kommt ein Schuß AC/DC für den Rock 'n' Roll und eine ganz kleine Prise Motorhead für die härte Gangart, die hier doch soundtechnisch an den Tag gelegt wird. Was nicht wirklich passt, ist ein Vergleich mit Guns and Roses, denn die waren schon immer eine aus Versatzstücken der Rockgeschichte erschaffene Band und die sehr späte amerikanische Antwort auf die Rolling Stones mit dem verhängnisvollen Hang zum Glamour-Rock. Davon kann hier keine Rede sein. Klingt hier alles eher unverkrampf und bis zu einem gewissen Punkt auch wie eine einigermaßen ehrliche Eigenkreation, soweit man das in diesem Geschäft überhaupt sagen kann.

13 Songs rocken auf dem Silberling und man wird etwa gleichbleibend gut bedient. Etwas Abwechselung hätte vielleicht nicht geschadet, aber wenn man nun mal gerade keine Lust hatte auch einen ruhigeren Song oder gar eine Ballade aufzunehmen, spricht es doch wiederum für die Authentizität der Band. Eine Coverversion kann ich immerhin vermelden, und zwar "Shapes of Things" im Original von den Yardbirds aus den 1960er Jahren, das schon von einer Reihe von Bands durch die Jahrzehnte hindurch gecovert wurde. Black Stone Cherry haben aber die Härte auch hier deutlich angezogen und man erkennt den Song beim ersten Hören nur am Text und am Refrain, was auch gut ist, denn sonst hätten die Jungs sich den Song schenken können, da wie gesagt bereits dutzende von Versionen kursieren.

Auch ich wurde per Zufall im Plattenladen auf die Scheibe aufmerksam, denn von der Band hatte ich zuvor noch nichts gehört. Das Cover erschien vielversprechend und beim Reinhören wurden meine Erwartungen positiv bestätigt: Harter, dreckiger Rock 'n' Roll, der Zutaten enthält, die mich als Rockfan ansprechen. Bekannte, aber eigenständig modifizierte Sounds und Vibes aus der bekannten Rockgeschichte mit passendem Gesang, variabelen Gitarrenriffs und zwei Gunmen, die ihre (mutmaßlich) Gibson Les Pauls ein ums andere Mal durch die reichlich vorhandenen Soli quälen. Von diesen "Neulingen" können wir bestimmt noch Einiges erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Debüt-CD, 22. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
Yeeeehaaaaaaaa Schweinebacke -Black Stone Cherry sind vier anständige Jungs, Anfang 20, die aus den Südstaaten stammen und genauso auch klingen. Ihr Debüt auf Roadrunner Records rockt wie eine fette Mischung aus Lynyrd Skynyrd und Led Zeppelin, ohne aber dabei verstaubt und unmodern zu sein. Southern Metal also mit einer gesunden Prise Stoner Rock, ummantelt vom sehr guten Sänger Chris Robertson. Der tönt schon eindrucksvoll und shoutet sich hoch in die Chris Cornell-Liga. Die Nähe zu Cornell ist es auch, die immer wieder Audioslave-Anleihen ("Loneley Train") durchblitzen lässt. Die CD wurde übrigens von Iron Maiden-Stammproducer Kevin Shirley gemixed und klingt trotzdem gut. Die fetten Gitarrensounds sollte er mal mit zu den eisernen Jungfrauen nehmen, denn, was er da nach der Reunion soundmäßig verbrochen hat, ist eine Schande. Doch zurück zu Black Stone Cherry. Die Rocker aus dem Edmonton, einem Kaff, in dem sogar der Alkoholgenuss verboten ist, rotzen sich sehr beachtlich durch die 13 Songs. Nicht alle Tracks halten den hohen Standard (etwa das mäßige "Violator Girl") der ersten Halbzeit, doch unterm Strich bleibt ein prima Debüt einer Band mit großem Potential.

Mehr Reviews auf rocknroll-reporter.de.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, 15. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
Ich bekomme die CD seit 3 Monaten nicht mehr aus dem Player. Großartiger, harter Southern Rock, wie es ihn leider viel zu selten gibt. Was die Power betrifft am ehesten vergleichbar mit der großartigen Pride & Glory CD, wenn auch beide Bands nicht unbedingt miteinander vergleichbar sind und hier die Balladen fehlen (was nicht stört). Das ist kein Hype, das ist ehrlicher, harter Rock für alle Lebenslagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Hammer-Teil!, 13. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
Ich bin eher zufällig auf die Scheibe gestoßen und habe mir schon wärend des ersten Durchhörens gedacht: Was ist mir denn da in die Finger geraten? Heavy Rock vom Feinsten! Seitdem ist dieses Debüt der Jungs aus Kentucky ein Dauergast in meinem CD-Player. SO muss sich Rock anhören! Straight, hart, etwas dreckig und eine Stimme wie mit feinstem Bourbon geölt. Klasse Gitarren-Riffs und der Drummer ist ja wohl ein Vieh! Unnötig, irgendeinen der Songs groß hervorzuheben. Egal, ob solche Kracher wie Backwoods Gold, Lonely Train oder Shooting Star (mein persönliches Highlight auf der CD) oder eher etwas ruhigere Stücke wie z.B. Tired of the Rain, hier hat jedes Stück seinen eigenen Reiz. Mich erinnert der Stil der Jungs immer ein bisschen an eine Mischung zwischen Led Zeppelin und Motörhead: tolle Melodien, tolle Lyrics und trotzdem immer schön voll auf die Zwölf...!

Also ich kann nur zum Kauf dieses Teils empfehlen! Mich hat die Scheibe total überzeugt und mich direkt auf die Veröffentlichung des Nachfolgers hinfiebern lassen. Dieser kam dann zwar etwas, na sagen wir mal gefälliger hinsichtlich des Vermarktungspotentials rüber, war aber auch mit tollen Nummern bestückt. Nur an dieses Debüt kam es meiner Meinung nicht ganz heran. Fünf Sterne, und die von Herzen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fette gitarrenriffs,gute Lyrics, mega fetter drumsound....., 19. Juli 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
...was will man mehr? Black Stone Cherry aus Kentucky überraschen mit sehr vielen dingen vorallendingen die Stimme des sängers ist sehr markant vielleicht keine bei der man sagen würde die ist für die ewigkeit doch sie verleiht den songs den richtigen touch und passt sehr gut zur musik.

Was einen auf der Debut platte der band erwartet ist wohl eins der abwechslungsreichsten Debuts im Rock Genre, zwar hört man keine Balladen was auch zeigt das die band sehr eigenständig agieren kann und darf da hängt auch oft viel mit der Plattenfirma zusammen.Die produktion ist gut, auch wenn ich schon saubere produktionen gehört jedoch würde das den songs nicht richtig zugesicht stehen die etwas dreckigere produktion ist genau richtig verleiht den songs das richtige feeling und lässt gut rüberkommen.Schön ist auch das man Soli hört was ja nicht mehr bei jeder rock band so selbstverständlich ist.Punktabzüge gibt es eigentlich nur dafür das man das hohe anfangslevel der ersten songs nicht komplett über die gesamte Albumlänge ziehen konnte aber für ein debut kein allzu großes problem.

Nun mal zu den top songs im einzelnen:
Rain Wizard: 5/5 beinharte Riffs, guter Rhytmus, guter gesang, und lässt zu jeder zeit den fuß mitgehen.Und vorallendingen der Chorus ist sehr gut gelungen.

Backwoods Gold: 5/5 Guter Up-tempo rocker, rockt fett die riffs ziehen ordentlich das drumming ist sehr abwechlungsreich.

Lonely Train: 5/5 ist gleichzeitig die erste Single und WWE's The Great American Bash 2006 & später im WWE Smackdown Spiel vertreten.Das Lied hat echtes hit potenzial auch wenn das lied heavy ist.

Maybe Someday: 5/5 DIe Aktuelle single, beginnt richtig genial und wieder die sehr genialen riffs das solo in der mitte auch gut gemacht man merkt den Southern Rock style hier etwas mehr als vorher.

When the weight comes down: 5/5 Fetter Up-tempo rocker, hervor zuheben ist der gesang der treibende Rhytmus und die wie immer sehr gute arbeit des drummers.Auch wenn der Chorus etwas lockerer ist ein super song.

Crosstown Woman: 5/5 gehört zu meinen absoluten favorites auf der platte rinnert stark an Soundgarden oder andere Grunge giganten.

Shooting Star: 5/5 Nette verzerrte Gitarre am anfang, danach gehts sehr heavy weiter im chorus gehts gut ab, viele schöne tempi wechsel und guter songaufbau.

hell & high water: 4/5 es geht etwas ruhiger zu, cooler rhytmus, gute gitarrenriffs.

Shapes of things: 4/5 Auch ein guter song, und ein cooles und fetziges solo in der mitte.

Violator Girl: 5/5 Sehr guter song rockt richtig schön auch wennd er song aufbau etwas einfacher gestaltet ist jedenfalls im anfang eins meiner lieblingslieder.

Tired of the rain: 5/5 keyboards bekommt hier zu hören, damit hätte ich wohl nie gerchnet man merkt den Southern rock einfluss hier sehr stark doch das lied macht so richtig spaß und könnte eine potenzielle single sein.

Drive: 5/5 Es wird wieder lauter, und rockiger und muss sagen auch heir wieder findet sich ein highlight auf der platte, denn Drive hat wirklich Drive.Auch wenn der chorus nicht mehr ganz so fetzt.

Rollin' on: 5/5 Southern Rock wird auch hier wieder zelebriert und man beendet die platte mit einem sehr sehr guten song auch wenn er nicht der heftigste ist.

Fazit:Selten hat eine band auf dem Debut so viele Spectren des rock mit in ihr songwriting einbezogen, die texte sind absolut klasse die riffs sind fett der sänger hat eine sehr eingenständige art melodien zu kreieren.Das Drumming gefällt mir sehr gut kein langweiliger 4/4 takt, geschredder sonder viel abwechslung und so sollte es sein.Für mich gibt es keine andere wahl als 5***** zu geben, nun muss man warten bis die neue platte kommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Metal Album, 14. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
Bin durch Zufall übers Internet auf die Band gestoßen. Wer auf soliden Metal steht kann hier ruhig zugreifen. Schon der Opener Rain Wizard rockt mächtig los. Und in dieser Gangart gehts auch weiter. Mein Lieblingssong ist Hell or High Water. Auf den ganzen Album gibts eigentlich keinen Ausfall. Black Stone Cherry lassen sich auch schlecht in eine Kategorie einordnen. Heavy nu metal hard rock vom feinsten. Beide Daumen nach oben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mit einem Wort: PERFEKT, 7. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
Das ich das noch erleben darf, hätte ich beim besten Willen nicht gedacht. Nachdem man aktuell den puren 'ROCK' zumindest für meinen Teil oft neben dem ganzen Crossover-, New-Metal und Was-weiß-ich-Metal schmerzlich vermißt, kommen an dieser Stelle ausgerechnet diese speziell für den Musikstil sehr jungen Burschen aus einem völlig unbekanntem und kleinem Örtchen in Amerika und rocken vom Allerfeinsten. Vielleicht ziehen die Jungs vielleicht einen Vorteil daraus, dass Sie in einem 'zurückgelegenem' Ort nicht so sehr unter dem Einfluss der aktuellen Musiktrends stehen. Sicher sind viele neuerer Bands ein Highlight, dennoch ist es für mich ein Genuss, endlich wieder einmal vollkommen unverblümten Rock gekrönt mit 'whiskygetränkter' und zudem genialer Frontmannstimme hören zu dürfen. Hier gibt es eingentlich keine Band zu der ein direkter Vergleich herangezogen werden könnte bis auf die Tatsache, daß sich hier endlich einmal wieder mehr auf die puren und ursprünglichen Rockelemente, welche nun mal pure Rocksongs ausmachen sollten, konzentriert und das mit absolut durchschlagendem Erfolg. Für ein Debütalbum von Jungs, welche alle zum Zeipunkt der Aufnahme noch jenseits der 25 Jahre waren, würden dies viele, wenn man es nicht weiss, sicherlich nicht halten. Das 2te Album ist zwischenzeitlich bereits fertiggestellt, erscheint jedoch leider erst ab ca. August und in Deutschland vermutlich noch etwas später. Hinter der Band steckt nach meiner bescheidenen Meinung noch riesiges Potential und ich wünsche den Jungs einen großen Erfolg, den sie auf alle Fälle verdienen. Wer auf puren, druckstarken und dennoch melodischen Rock steht, kommt an dieser Band nicht vorbei. Meine absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unglaublich: Rock Pur!, 26. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Black Stone Cherry (Audio CD)
Commander koriander bringt es 100% auf den Punkt: "seit ich diese cd habe, krieg ich das ding kaum noch aus dem player raus! was diese jungs hier abgeben, klingt nicht wie die rettung oder die wiederentdeckung des rock, es klingt wie dessen ERFINDUNG!!!"
Dasselbe gilt uneingeschränkt auch für mich. Zudem sind die Jungs live der absolute Flash. Als ich durch Zufall in ihr Konzert ging, ihre Musik noch nicht kannte und sie zum allerersten mal sah dachte ich mir leise: "Was für Milchbubis ob das was wird?" Kaum war der erste Ton gespielt bebte der Saal. Ich habe noch nie eine Band gesehen die ein Publikum so schnell und tief in seinen Bann zu ziehen vermag und vom ersten bis zum letzten Ton begeistert.
Die Platte strozt nur so vor Ohrwürmern und damit ist sie ihr Geld voll und ganz wert. Allein die Gitarrensoli gehen tief unter die Haut. Wer auf Rock steht und diese Platte nicht kauft macht einen großen Fehler!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Black Stone Cherry
Black Stone Cherry von Black Stone Cherry (Audio CD - 2007)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen