Kundenrezensionen


45 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wundervoller Anarcho-Humor
Ich habe diesen Film wirklich genossen. Eine wundervoll-schräge Komödie, etwas (aber nicht viel) mehr Handlung als ein Porno, und Hauptdarsteller, die absurdeste Handlungen mit einer Selbstverständlichkeit spielen, als wäre es völlig normal. (Z.B. Mit seinem Hund zu reden und dessen Bellen als klar verständliche Antworten bzw. als Spanisch zu...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2008 von Dave Evans' Nachfolger

versus
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Magere Ausstattung!
Nachdem alle nur Lobeshymnen auf den Primärinhalt geben, und da schließe ich mich gerne an, denn der Film ist eine echte Empfehlung, muss hier mal ein unschöner Hinweis auf das konkrete Produkt, die Blu-ray-Veröffentlichung, gegeben werden. Die ist nämlich eine bittere Enttäuschung für Kunden. Die Scheibe weist KEINES der Extras auf,...
Vor 6 Monaten von matzebadass veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wundervoller Anarcho-Humor, 16. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy (DVD)
Ich habe diesen Film wirklich genossen. Eine wundervoll-schräge Komödie, etwas (aber nicht viel) mehr Handlung als ein Porno, und Hauptdarsteller, die absurdeste Handlungen mit einer Selbstverständlichkeit spielen, als wäre es völlig normal. (Z.B. Mit seinem Hund zu reden und dessen Bellen als klar verständliche Antworten bzw. als Spanisch zu interpretieren.)

Will Ferrell ist der Held, der Anchorman, der oberste Nachrichtensprecher der Nation, und Oberhaupt einer Gruppe von drei Chauvinisten und einer wandelnden Stehlampe (brillante Verkörperung eines ohne Gehirn geborenen: Steve Carell), dem plötzlich eine Frau als Kollegin (nicht so überragend: "Dumpfbacke" Christina Applegate) in einer reinen Männerdomäne zur Seite gestellt wird. (Die Handlung spielt in den 70ern.)
Inhaltlich gibt der Film nicht allzu viel her, gerade mal ein loser Handlungsfaden inklusive Liebesgeschichte und innerem Konflikt der Protagonisten, aber als Vehikel für einen absurden Gag nach dem nächsten funktioniert die Story hervorragend.

Erwähnenswert ist vielleicht noch der Auftritt einiger aktueller Helden aus dem Comedybereich wie Ben Stiller, Luke Wilson oder Vince Vaughn in einem brutalen Straßenkampf der Nachrichtensprecher sowie Jack Black als Biker. Vor allem ersteres ist ein Brüller.

Empfehlen kann ich den Film guten Gewissens jedem, der - abgesehen mal von Ferrell-Komödien wie "Die Eisprinzen" - z.B. die Marx Brothers oder die wildesten Jim-Carrey-Komödien mag. Es ist wahrscheinlich nichts für Liebhaber der feinen Klinge wie z.B. bei Woody Allen. Mir hat er jedenfalls einen Abend voll ungezählter Lacher bereitet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Magere Ausstattung!, 13. Februar 2014
Nachdem alle nur Lobeshymnen auf den Primärinhalt geben, und da schließe ich mich gerne an, denn der Film ist eine echte Empfehlung, muss hier mal ein unschöner Hinweis auf das konkrete Produkt, die Blu-ray-Veröffentlichung, gegeben werden. Die ist nämlich eine bittere Enttäuschung für Kunden. Die Scheibe weist KEINES der Extras auf, die auf der 2006 erschienenen DVD enthalten sind: ein Audiokommentar, entfallene Szenen, Outtakes und eine Making of-Featurette. Es zeugt von einer sehr enttäuschenden Produktpolitik, dies den Kunden der frisch erschienenen (Dez. 2013) BD vorzuenthalten. Vor allem vor dem Hintergrund, dass die DVD die Extras nutzt um Sie pseudoreflexiv als Nachrichtenschlagzeile fett auf dem Cover zu thematisieren.

So muss man als Erstkäufer, der die DVD noch nicht besitzt, gänzlich verzichten und als BD-Aufrüster ist man gezwungen beide Scheiben zu behalten, wenn man die Extras haben will. Darüber hinaus wurde die deutsche Tonspur in Dolby Digital von der DVD übernommen, wodurch an dieser Stelle ebenfalls ein Mehrwert der BD nicht genutzt wird. Stimmen, die meinen, man müsse den Film eh im Original sehen, haben zwar recht, doch geht es hier um ein deutsches Produkt auf deutschem Markt für primär deutschsprachige Kunden und diese bezahlen teuer dafür. Das HD-Bild gut aber nichts besonderes und die Ausstattung wie gesagt enttäuschend.

Bei diesem Film kann ich KEINE KAUFEMPFEHLUNG FÜR DIE BLU-RAY aussprechen und empfehle den Griff zur durchschnittlich 5,- günstigeren DVD mit mehr Leistungsumfang (aktuell, 15.02.14, auf Amazon sogar sogar 47% günstiger, 9,- vs. 17,-). Denn seien wir mal ehrlich: Gerade bei solch einem Film will man Outtakes sehen und der Unterschied zwischen einem DVD-Upscale und dem nativen HD-Bild der BD ist bei dieser Abtastung ebenfalls zu vernachlässigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gehirn abschalten und Ablachen, 20. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy (DVD)
Meiner Meinung nach ein super lustiger Film - allerdings mit einer kleinen Einschränkung.
Im Deutschen verliert der Film einiges an Komik.. sicher er ist auch hier noch schön trashig und lustig, aber wer wirklich Tränen lachen will, sollte sich den Film in der Originalsprache zu Gemüte führen - schade, dass die Synchronisation wohl von weniger großen Spaßvögeln erstellt wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Channel 4 -- Hier spricht ihr Ron Burgundy live vor Ort!, 22. Juni 2005
Anchorman ist unzweifelhaft eine kurzweilige nette Komödie in der die glorreichen 70er jahre und ihr Nachrichtenwesen im Mittelpunkt stehen.Inhalt:Wir Sehen Ron Burgundy,ein sehr erfolgreicher Nachrichtensprecher bei Channel 4,und der von allen geliebt und geschätzt wird und auf den weg an die spitze der karriereleiter ist aber auch sehr von sich überzeugt ist und sich als unersetzbar ansieht und viel stolz hat und macholike ist.Aber es gibt ein kleines problem.Ron soll jemanden an seine seite bekommen.Quasi eine Co.Moderation,und als ob das nicht schon schlimm genug für ihn wäre,jetzt wo nich mehr er allein im mittelpunkt steht NEIN jetzt ist es wie sich rausstellt auch noch eine Frau nämlich die liebreizende Miss.Veronica Corningstone.Man muss wissen das sie zu der zeit die erste Frau wäre die die Nachrichten verließt,und so machen sich Ron und seine freunde u.a.Champ Kind der Sportmoderator der sexuell übersteuert ist,Brian Fantana der Außenrepoter und Brick Tamland der Wetterfrosch der nich sehr schlau ist, auf sie zu veralbern und zu schikaniern und sexuell anrüchig zu werden weil sie eine frau ist.Was sie sich selbstverständlich nicht gefallen lässt und so bricht im laufe der zeit ein kleiner krieg in der Redaktion zwischen ihr und Ron aus.(spoiler!)Am ende kommt es soweit das sich die beiden in der Redaktion prügeln was sehr witzig ist,da sie ja auch Taff ist und sich nichts bieten lässt.So passiert es das Ron der Immer seine nachrichten vom Prejektor abliest etwas unbeabsichtigt beleidigendes abliest,er wird fristlos gefeuert.Immer im hintergedanken das sie den Prejektor bzw.die nachricht manipoliert hat.Aber es war am ende die Konkurrenz mit der Ron sich immer in der wolle hat.Extrem komisch ist die Szene als Ron und seine kollegen sich mit dem anderen Nachrichten Teams in einer abgelegenden gegend prügelt um die vorherrschaft,mit mitteln jeglicher art zu erkämpfen.Aber alles im Slapstickbereich!(Köstlich:Ben Stillers kurzer Cameoauftritt als Nachrichtenboss).Nun Ron ist gefeuert und lässt sich verwarlosen und hängt in Kneipen ab.Miss Corningstone hat derweil die weitere moderationsrechte an der intresanntesten Story des Jahres,die geburt eines Pandababys.Nur das sie auf der suche nach einem besseren drehplatz von einem Konkurennten nen schubs bekommt und ins Bärengehege fällt.Keiner sieht sie,keine moderation.Und so kommt Ron wieder auf den Plan der von seinem Ex-Chef kontaktiert wird und wieder sofort ja sagend einspringt,schneller gestylt als man denkt.Als er im Zoo angekommen ist sucht er und findet sie noch rechtzeigig und springt rein und rettet sie quasi.Beide versöhnen sich und werden das wohl erfolgreichste Nachrichtenteam der 70er Jahre!(spoiler ende!) Kritik:Diese Komödie ist Wierklich sehenswert,die Schauspieler/innen überzeugen und sind gut ausgewählt worden,inbesondere Will Farrel.Desweiteren zeichnet den Film wierklich viel Witz und komik aus was ja auch Hauptbestandteil ist.Zur DVD lässt sich noch sagen das das Bild gut ist und der Ton wunderbar gelungen ist.Die Extras sind annehmbar biss gut geworden.Ich wünsch allen viel Spass bei diesem Film und dessen Komischen geschlechterkampf ;-)
Info:Der Film soll nach einer wahren begebenheit sein,soll heißen Ron Burgundy gab es.Natülich ist hier um einen Film zu produzieren viel abgeändert worden aber es gab ihn und seine Lebensstory.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen katzenshow, 13. Juli 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
wow!
ich habe mir diesen film aus zufall einfach mal ausgeliehen, und was soll ich sagen...
der streifen beginnt relativ neutral und lässt sämtliche optionen offen, hin und wieder lässt sich ein schmunzeln auf den mundwinkel zaubern.
man merkt jedoch ziemlich schnell, dass slapstick und perfekter wortwitz hier an oberhand gewinnt.
will ferrell ist der moderne chevy chase.
unzählige filmparodien führen zu einem lacher nach dem anderen, und spätesten bei der 'fight-club'-szene mit den anderen 'anchormen' traut man seinen augen nicht mehr, wer sich hier alles für eine nebenrolle hat breitschlagen lassen.
dieser film ist unverdienter weise relativ unbekannt, und mit 'wet hot american summer' und 'old school' das lustigste, was ich seit langem gesehen habe.
für freunde von nonsense-comedy und dem frat-pack ein absolutes muss!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Absurder Humor im Flair der 70er Jahre, 11. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy (DVD)
Ron Burgundy - genial verkörpert von Will Ferrell - ist der Anchorman eines regionalen TV-Senders in San Diego, der mit seinen Kollegen gemeinsam ein provinzielles Machotum pflegt. Als Veronica Corningstone (mit einer Mischung aus ihrer langjährigen Rolle als "Dumpfbacke" und Madonnas "Evita" gespielt von Christina Applegate) von ganz oben ins Team gedrückt wird, gerät alles aus den Fugen.

Die Geschichte ist bei diesem Film allerdings ziemlich nebensächlich, dient sie doch lediglich als Grundgerüst für jede Menge anarchisch-absurde Szenen, wie die Gespräche zwischen Ron und seinem Hund Baxter und seine vielen Begegnungen mit den Gaststars des Films: Jack Black als mittelloser Harleyfahrer, Luke Wilson, Ben Stiller, Vince Vaughn und Tim Robbins (diese Frisur ist einfach köstlich) als Anchormen der lokalen Konkurrenz tauchen an den absurdesten Stellen auf und schaffen die Sorte Chaos, die man in einem seriösen Drehbuch eben nicht erwarten würde und die ihm doch gerade deshalb so gut tut ... Ferrell präsentiert sich in Hochform, sein Jazzflötensolo ist ehrfurchtgebietend (!) und seine Liebesszene mit Applegate einfach nur abgedreht psychedelischer 70er-Trash.

Fazit: Wer Ferrell nicht mag, wird auch diesen Film hassen, wer seinen Humor schätzt, kommt voll auf seine Kosten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ah ,this is good Fondue !!!, 9. September 2005
Von Ein Kunde
Grosses Kino. 2 Daumen hoch. Endlich mal wieder herrlich unkonventionelle Lacher, die auf einen losgelassen werden. Genial in Szene gesetzt von einer gnadenlos guten Darstellergiege. Soviel zum Film. Die Aufmachung des Menüs ist witzig und erfreut noch mit den Standartgoodies ( verpatzte/gestrichene Sznenen, Trailer usw.).
Ein gaaaanz tiefer Griff ins Klo ist die deutsche Fassung. Muss wohl ein echt mieser Tag für die Jungs und Mädels im Synchronstudio gewesen sein. Anyway, Schizophrenie in der Abteilungsleitung interessiert den Pförtner herzlich wenig und hiermit sei euch die Originalfassung ans Herz gelegt... STAY CLASSY !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lustigster Ferrell Film, 7. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin großer Will Ferrel Fan und finde auch die meisten seiner Filme super lustig, aber der Film hier übertrifft alles. Hab selten bei einem Film auch nach mehrmaligen Anschauen noch so gelacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzweilige Satire, 5. Februar 2014
Von 
Waldfee - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy (DVD)
Anchorman bedeutet auf deutsch: Moderator (das habe ich erst nach dem Film in Erfahrung gebracht).

Der Reporter Ron Burgundy (Will Ferrell) arbeitet mit seiner Ehefrau Veronica (Christina Applegate) als Moderatoren-Duo bei einem bekannten Fernsehsender in New York. Als gleichzeitig Veronica befördert und Ron gekündigt wird, stellt Ron seine Frau vor ein Ultimatum: Entweder ihre Beförderung oder er. Sie entscheidet sich für den Job.
Ron kommt mit dieser Situation nicht klar, nimmt einen Job bei einer Delfin-Show an, trinkt viel Alkohol und verliert auch diesen neuen Job.

Als Ron das Angebot bekommt, für den neuen Sender GNN zu arbeiten, der 24 Stunden am Tag Nachrichten senden will (was für Ende der 1970er Jahre, in denen der Film spielt eine waghalsige Idee ist), macht er sich auf den Weg, seine ehemaligen Kollegen, den Wetterexperten Brick Tamland (Steve Carell), den Straßenreporter Brian Fatana (Paul Rudd) und den Sportexperten Champ Kind (David Koechner) zu finden und sie als sein neues Team einzustellen.

Das Team bekommt die Sendezeit 2 - 5 Uhr morgens, was sie dazu bringt, einen neuen `unseriösen' Nachrichtenstil zu erfinden. Sie haben Erfolg. Bald bekommen sie die beste Sendezeit und andere Nachrichtensender kopieren ihren Stil.
Turbulenzen gibt es derweil in Ron's Privatleben.

Es gibt einen Teil eins, den man, meines Erachtens nicht unbedingt gesehen haben muss, um inhaltlich voll einzusteigen.

In den ersten zwanzig Minuten wollte ich gehen. Die Lacher waren so flach wie die Sprüche auf einem Abreißkalender.
Dann kam jedoch mehr Dynamik in die Handlung. Immer mehr wurde auch die Handlung witzig.
Am Ende kann man sogar sagen, dass dieser Film eine hervorragende Satire auf Nachrichtenpraktiken ist.

Ich möchte nicht vorenthalten, dass die 20jährigen männlichen Kinobesucher neben mir von Anfang bis Ende gelacht haben. Bei mir war es eher ein Grinsen ab Mitte des Films.

Dennoch muss ich zugeben, dass die Schauspieler bis in die Nebenrollen (die teilweise hochkarätig besetzt sind), erstklassig spielen.

Am Ende bin ich sogar geneigt, fünf Sterne zu vergeben. Aufgrund der ersten zwanzig Minuten, die ich schauderlich fand, nur vier Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anchorman - Frat Pack vom Feinsten, 1. Oktober 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy (DVD)
Wer Filme wie Zoolander, Old School oder Ricky Bobby mag, kommt auch bei Anchorman voll auf seine Kosten. Gezeigt wird eine urkomische Parodie auf die US-Medienwelt in den 1970er Jahren sowie die Gleichberechtigung zwischen den beiden Geschlechtern.
Wer Fan der "Frat Pack" Filmen ist, wird auch hier nicht enttäuscht sein, denn neben einem Will Ferrell in Höchstform gibt es noch zahlreiche Auftritte von anderen Mitgliedern dieser Gruppierung im Film, wie zum Beispiel Vince Vaughn, Steve Carell, Jack Black oder Ben Stiller.

Für mich als Fan ist der Film ein Leckerbissen, denn er bietet circa 90 Minuten nonstop Lacher und gute, kurzweilige Unterhaltung. Für Anhänger des anspruchsvolleren Kinos ist Anchorman vielleicht nicht gerade das richtige den wirklichen Tiefgang, sodass man auch noch lange im Nachhinein über die Intention des Films nachdenkt, bietet Anchorman nicht. Wer solche Filme jedoch mag, ist hier genau richtig und sollte auf jeden Fall zugreifen, es lohnt sich wirklich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy
Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy von Will Ferrell (DVD - 2006)
EUR 5,55
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen