Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen21
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 17. Juli 2006
Die Borg Fan Collective Box ist sicherlich eine Box die sich der Fan am wenigsten kaufen wird, da der echte Fan die Serien Enterprise, The Next Generation (TNG) und Voyager schon lange hat, und somit die Box nichts wirklich neues bietet.

Erst aber zum Inhalt:

Star Trek Enterprise (Season 2): Regenerationen

Star Trek The Next Generation (Season 2): Zeitsprung mit Q

Star Trek The Next Generation (Season 3): In den Händen der Borg

Star Trek The Next Generation (Season 4): Angriffsziel Erde

Star Trek The Next Generation (Season 5): Ich bin Hugh

Star Trek The Next Generation (Season 6): Angriff der Borg, Teil I

Star Trek The Next Generation (Season 7): Angriff der Borg, Teil II

Star Trek Voyager (Season 3): Skorpion, Teil I

Star Trek Voyager (Season 4): Skorpion, Teil II

Star Trek Voyager (Season 5): Die Drohne

Star Trek Voyager (Season 5): Das ungewisse Dunkel

Star Trek Voyager (Season 6): Unimatrix Zero, Teil I

Star Trek Voyager (Season 7): Unimatrix Zero, Teil II

Star Trek Voyager (Season 7, Finale der Serie): Endspiel

Wie man unschwer erkennt, ist die Box sehr TNG und Voyager lastig, was aber nicht schlimm ist. Für einen ab und zu Gucker könnte es aber sein, dass die einzelne "Enterprise" Folge nicht wirklich rein passt, da man die Charaktere vielleicht nicht kennt.

Die Borg wurden ursprünglich in TNG eingeführt, um dort einen unbesiegbaren und übermächtigen Feind zu haben, gegen die die Sternenflotte nichts entgegenzusetzen hat. Leider ist da stellenweise in Voyager nichts mehr von zu sehen. Dort wurden die Borg eingeführt, da wohl die Quoten zu schwach waren. Mit den Borg wurde bei Voyager übrigens Kes "entfernt" und "Seven of Nine" als neues Crew Mitglied eingeführt. Persönlich fand ich diesen Tausch positiv, da mir persönlich Kes zu wenig Ecken und Kanten hatte.

Das Bildformat der Box:

- TNG und Voyager Folgen: Full Frame, Enterprise Folge in 16:9 Widescreen

Tonformat und Tonspuren:

- Dolby Digital

- Englisch (DD 5.1), Deutsch (DD 5.1 / Mono), Italienisch (DD 5.1 / Stereo / Mono), Französisch, Spanisch (Stereo / Mono)

- Untertitel: Englisch für Hörgeschädigte, Englisch, Deutsch, Dänisch, Französisch, Finnisch, Holländisch, Italienisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch

-

Specials der Box:

- Audiokommentar von Mike Sussman und Phyllis Strong zu "Star Trek: Enterprise Regenerationen",

- Textkommentar von Michael und Denise Okuda zu "Star Trek: The Next Generation In den Händen der Borg",

- Textkommentar von Michael und Denise Okuda zu "Star Trek: The Next Generation Angriffsziel Erde",

- Textkommentar von Michael und Denise Okuda zu "Star Trek: Voyager

Die Box ist wirklich nicht schlecht. Es werden durchaus spannende Folgen auf 4 DVDs geliefert. Bei dieser Borg Box fehlt letztlich nur noch der Kinofilm "Der Erste Kontakt". In dem achten Kinofilm geht es ausschließlich um die Borg. Ich hätte es schön gefunden, wenn man in die Box noch den Kinofilm gepackt hätte. Dann wäre es eine wirkliche Borg Box gewesen. Trotz dem ist es eine gute Box!
0Kommentar|70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2007
Bei der Borg-Box handelt es sich um die erste der vier Star Trek Fan Collective-Boxen.

Wie ihre drei Nachfolger, so punktet die Borg-Box besonders durch ihr ansprechendes äußeres Design und die überaus gelungene Auswahl an Folgen.

Auf den enthaltenen vier DVDs erhält man 14 ausgesuchte Episoden, davon zwei -nämlich "Das ungewisse Dunkel" & "Endspiel"(beide Star Trek: Voyager)- in der feature length-Version, also als durchgehende Doppelfolge von ungefähr 90min Länge.

Bei den anderen Episoden handelt es sich um:

Star Trek: Enterprise

Regenerationen

Star Trek: The Next Generation

Zeitsprung mit Q

In den Händen der Borg

Angriffsziel Erde

Ich bin Hugh

Angriff der Borg (Teil 1 & 2)

Star Trek: Voyager

Skorpion (Teil 1 & 2)

Die Drohne

Unimatrix Zero (Teil 1 & 2)

Insbesondere fällt bei der Borg-Box auf, dass sie sehr viele Episoden aus Star Trek: TNG bzw. Voyager beinhaltet. Das ist allerdings nicht weiter verwunderlich, da die Borg besonders häufig in diesen beiden Serien vorkamen und dort immer mit zu den beliebtesten & gefürchtesten Feinden der Föderation gehörten.

Desweiteren enthält sie eine Folge der Serie Star Trek: Enterprise, die mit zu den interessantesten und spannendsten Folgen der ganzen Box gezählt werden kann. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass man zum Verstehen der Handlung den Kinofilm Star Trek: Der erste Kontakt gesehen haben sollte, da die Ereignisse der Folge indirekt auf diesen Bezug nehmen.

Einziger Kritikpunkt bleibt, dass man lediglich die Besatzungen aus drei der fünf Serien sehen kann und somit eventuell nicht für jeden Fan etwas dabei ist, da weder die Liebhaber von Kirk & Co ihre Helden in Aktion sehen können noch die Fans von Deep Space Nine die ihnen vertraute Crew zu sehen bekommen.

Dies dürfte aber bei dem Thema der Box -den Borg- nicht weiter stören und so kann ich allen -auch den Personen, die zwar keine echten Star Trek-Fans sind, aber den achten Kinofilm "Der erste Kontakt" gemocht haben- diese einzigartige Box nur empfehlen.

Insgesamt betrachtet, handelt es sich bei der Fan Collective Borg-Box somit um ein wunderbares Box-Set mit vielen Specials und einer gelungenen Auswahl an Episoden in einer edlen Verpackung, zu deren Zielgruppe maßgeblich die überzeugten Borg-Fans unter den Trekkies zählen dürften. Dem Rest sei diese Box aber trotzdem ebenfalls empfohlen, der Kauf und das Anschauen lohnen sich auf jeden Fall!!
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2006
Themenbasierte Box-Sets haben bei STAR TREK eine lange Tradition. Schon zur Blütezeit des VHS-Videos gab es inhaltliche Auskopplungen zu den Borg, zu Q, zum Thema Zeitreise oder auch zum allseits beliebten Parallel-Universum. Leider hat kein Set jemals das gesamte Spektrum seines Bereiches abgedeckt. Deshalb ist es umso ärgerlicher, dass auch diesmal wichtige Episoden fehlen.

Schon einmal gab es ein Borg-Set, welches alle 6 Episoden der NEXT GENERATION-TV-Serie enthielt. Die neue DVD-Edition gehört zur so genannten FAN COLLECTIVE-Reihe, bei welcher (amerikanische) Fans ihre Lieblingsfolgen selbst wählen durften. Dumm nur, dass Paramaount nicht einfach 4 DVDs zusätzlich spendiert hat oder optional ein zweites Set anbietet, denn dann wären alle Borg-Episoden aller Serien einschließlich des Kinofilms DER ERSTE KONTAKT endlich einmal komplett vereint gewesen.

WAS MAN ALS FAN BEKOMMT:

Von der NEXT GENERATION sind alle 6 Episoden vertreten: Zeitsprung mit Q, In den Händen der Borg, Angriffsziel Erde, Ich bin Hugh und Angriff der Borg (Teil1+2).

Aus VOYAGER haben es zumindest alle Borg-Zweiteiler in das Set geschafft: Skorpion, Das ungewisse Dunkel, Unimatrix Zero und das Finale Endspiel. Zudem gibt es noch die Einzelfolge Die Drohne.

Erstaunlicher Weise ist auch das Prequel ENTERPRISE mit seiner Episode Regeneration vertreten, der Fortsetzung zum achten Kinoabenteuer.

WAS MAN ALS FAN NICHT BEKOMMT:

Der NEXT GENERATION fehlt nur der besagte Kinofilm als Ergänzung. Eventuell hätte man noch die bedeutungsschwangere Episode Die neutrale Zone beipacken können, in der es immerhin erste Hinweise auf die (noch unbekannten) Borg gab.

Der Pilotfilm von DEEP SPACE NINE glänzt ebenfalls mit Abwesenheit, auch wenn die Borg hier nur eine kleine Rolle spielten. Gleiches gilt auch für die Episode Heilige Vision, die parallel zum Kinofilm ausgestrahlt wurde. In diesem führte die USS Defiant den Angriff auf die Borg an.

Umso schmerzlicher vermisst man im Set jedoch einige der besten VOYAGER-Borg-Folgen: Pon Farr, Die Kooperative, Die Gabe, Der schwarze Vogel, In Furcht und Hoffnung, Das Vinculum, Überlebensinstinkt, Kollektiv, Icheb und Unvollkommenheit. Zusammen hätten diese als großer Story-Arc bis hin zur Vernichtung der Borg dienen können.

Interessant wären auch Beigaben in Form der beiden interaktiven Borg-Filme gewesen: Star Trek Borg (mit John De Lancie), welcher als PC-Spiel veröffentlicht wurde, oder eine modifizierte Version der Las Vegas-Filmshow Borg Invasion 4D (mit Robert Picardo) hätten das DVD-Set attraktiver machen können.

QUALITÄTSMÄNGEL

Qualitativ steht das Box-Set weit hinter den üblich gewordenen Standards zurück. Das DVD-Menü ist ein lieblos entworfenes Standbild, eine Kapitelanwahl fehlt gänzlich. Die Bildqualität schwank von schlecht (Next Generation) über mittelmäßig (Voyager) bis hin zu gut (Enterprise). Die Episode Regeneration ist die einzige im Widescreenformat.

Soundtechnisch wird je nach Alter Mono, Stereo oder 5.1 Sourround-Sound geboten. Es gibt 5 Sprachen zur Auswahl (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch) sowie 10 Untertitelspuren. Das Bonusmaterial beschränkt sich auf ein Audiokommentar zu ENTERPRISE sowie drei Textkommentare. Ein Booklet wird nicht mitgeliefert. Zumindest macht die äußere Verpackung einen ansprechenden Eindruck.

FAZIT

Insgesamt erhält man ein tolles BORG-Paket zum günstigen Preis, welches jedoch (mal wieder) lieblos zusammengestellt wurde und unvollständig ist. Paramount zielt (mal wieder) ganz klar auf die Gruppe der Sammler ab und hofft ihnen so (mal wieder) das schwer verdiente Geld für bereits vermarktete Episoden aus den Taschen ziehen zu können.

Wer STAR TREK nur sporadisch kennt oder sich nur für eine der sechs Serie begeistern konnte, wird mehr als einmal verwirrt in den Abspann geschickt, da diverse chronologisch wichtige Fortsetzungs-Episoden (insbesondere DER ERSTE KONTAKT, Die Gabe und Kollektiv) fehlen.

Meiner Meinung nach taugt das Set nur als Appetizer für Fans, die es sich nicht leisten können alle 28 bislang erhältlichen Serien-Box-Sets ins Regal zu stellen.

EINE ÜBERSICHT ALLER FAN-COLLECTIVE-DVD-EDITIONEN

1) BORG
2) Q
3) TIME TRAVEL
4) KLINGONEN
5) CAPTAIN'S LOG
6) ALTERNATE REALITIES
0Kommentar|63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2006
Lange habe ich auf diese Box gewartet und endlich ist sie da: Die besten Borg Folgen auf DVD.

Die Episoden, in denen die Borg vorkommen, waren schon immer die spannendsten und actionreichsten Folgen. Die Borg haben einfach die interessantesten Charaktereigenschaften und sie sind auch die Wesen, die am meißten bei Star Trek ausgebaut und verändert worden. Es ist interessant diesen Wandel noch einmal zu sehen. Weiterhin bieten uns die Folgen Gastauftritte von John de Lancie und Barry Lynch. Meine Lieblingsfolge "Zeitsprung mit Q" ist natürlich auch mit dabei, denn in dieser Folge wird der Grundstein für die Konflikte mit den Borg gelegt.

Dank der guten Auswahl, wird die Geschichte der Borg noch einmal zusammenhängend gezeigt.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2009
Hier sind definitiv die besten Folgen um die Borg versammelt und bezeichnenderweise finden sie sich überwiegend nur in 3 Nachfolgeserien: TNG,Voyager und Enterprise.
Los geht die Box mit der durch den 8. Kinofilm und 1. Soloeinsatz der TNG-Crew im Kino,nämlich Der erste Kontakt,nunmehr für die Prequel-Serie möglich gewordenen Episode "Regeneration" aus der 2. Staffel von Enterprise.
Die Folge beginnt an sich logisch,da die TNG-Crew ja infolge des Zeitsprung ins Jahr 2063 die Borg vernichtend schlug und zu Beginn eine Sphäre abschoß,die dann im Jahre 2153 in der Arktis gefunden wird...
Man kann sich den Rest wohl sehr leicht denken.
Bleibt letztlich nur die Frage,WARUM die Borg bzw. die noch namenlosen kybernetischen Wesen in der Classic-Serie um Captain Kirk nicht erwähnt wurden bzw. man beim Aufeinandertreffen mit V'ger im 1. Kinofilm nicht folgerte,das die Voyager 6-Sonde im Borg-Raum landete...
Zumal Kirk und Co in der Original-Serie ebenfalls auf Zefrem Cochrane treffen.
Die Antwort ist ja klar:
Die anderen Serien wurden nach der Originalserie gedreht und das Prequel will ja Kirk aus der Geschichte eleminieren...
Dann bleibt trotzdem noch die Frage,wenn Archer und Co bereits auf die Borg trafen und man von Cochranes Rede wusste,die er im Archiv findet,warum die TNG-Crew nicht besser vorbereitet war.
Die Rede ist nämlich von der echten 1. Borg-Episode Zeitsprung mit Q.-
Erst hier tauchten die Borg erstmals auf und wirkten zu diesem Zeitpunkt sogar noch um einiges Bedrohlicher als später.
Nun,sieht man jetzt darüber hinweg,erwartet uns ein erstes großes Highlight und auch seinerzeit DAS Highlight bei TNG,der 1. Seasonübergreifende Zweiteiler Best of both worlds.
Würde man konsequent fortfahren,gäbe es da noch zumindest den Pilotfilm Der Abgesandte von DS9,den bei dem Massaker von Wolf 359 verliert Sisko seine Frau.
Ebenso ein weiteres Unikum im Trek-Universum,denn als die TNG-Crew im vorerwähnten Zweiteiler bei Wolf 359 eintrifft,gibt es keine Überlebenden!
Bei TNG schließlich dauerte es geraume Zeit,bis die Borg zurückkehrten,dann in der denkwürdigen Folge Ich bin Hugh,welche ja förmlich schon nach einer Fortsetzung schrie.
Das schafften die Autoren dann auch mit dem Seasonübergreifenden Zweiteiler Angriff der Borg,Der auch dann die letzte TNG-Staffel einläutete.
Inzwischen existierte bereits Voyager und die ersten Andeutungen eines Zusammentreffens mit den Borg gipfelten dann in dem seasonübergreifenden Zweiteiler Skorpion;gleichzeitig der Beste dieser Nachfolgeserie.
Und hier waren die Borg auch noch Borg,wie man sie vor Ich bin Hugh eben kannte.
Durch den bereits erwähnten 8.Kinmofilm kam auf Voyager sodann das "Problem" der Borg-Queen zu samt den Assimilationsnadeln.
Viele gute Folgen um Seven of Nine in der 4. Staffel von Voyager hat diese Box leider aufgespart,dafür geht es dann mit Drone weiter.
Nicht unbedingt die beste Borg-Folge und Erinnerungen an Ich bin Hugh werden unweigerlich wachgerufen.
Zwar verläuft die Handlung anders,doch die Parallelen fallen Einem ins Auge.
Ihren ersten Auftritt hat die Borg-Queen dann im wieder gelungenen Zweiteiler Dark Frontier,auch gleichzeitig der erste Auftritt von Susannah Thompson in dieser Rolle.
Für mich macht sie ihre Sache sehr gut und oft sogar besser als das Original.
Diesmal kein Seasonübergreifender Zweiteiler...
Nun gut,hier werden letztlich die Fragen aus Raven betreffs Seven und ihrer Familie geklärt;dazu muss man Raven nicht unbedingt kennen,doch Raven ist eben eine ausgezeichnete Episode der 4. Staffel von Voyager.
Man muss den Autoren bei diesem Zweiteiler zugute halten,das es ihnen gelang,die Borg-Queen mit einzubauen und den Borg ihre alte Bedrohlichkeit zurückzugeben.
Noch eine Spur brutaler und kompromissloser geht es dann mit der Borg-Queen in "Unimatrix Zero" weiter.
Davor gab es wiederum viele Borg-Episoden in der 6. Staffel,dito dann in der 7. Staffel,die in der Box nicht enthalten sind.
Und haben wir bei TNG Picard als Borg erlebt,setzten die Autoren bei Unimatrix Zero noch Eins drauf,indem gleich 3 Hauptcharaktere assimiliert werden: Janeway,Tuvok und BÉlanna Torres.
Letztlich finde ich persönlich den 2. Teil mehr gelungen,doch insgesamt ist der Zweiteiler durchaus okay.
Leider haben die weiteren Borg-Zweiteiler nie mehr das Niveau und die Qualität von Skorpion erreicht,das änderte sich auch in Endgame nicht.
Zwar werden die Borg hier quasi vernichtet,aber ein solches Ende hätte man sich schon für Unimatrix Zero gewünscht.
Nichtsdestotrotz kommen Fans voll auf ihre Kosten,wenngleich eben wegen der erwähnten Schwächen und fehlendem Bonusmaterial nur 4 Sterne.
Darf trotzdem einem echten Trekkie keinesfalls in der Sammlung fehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2008
Wer diese Box noch nicht hat, sollte sie schnellstens assimilieren und in sein Kollektiv aufnehmen!!! Ein MUSS für jeden Star Trek, insbesondere Borg-Fan!!!

Was den Preis angeht: der für diese DVD-Box ist vollkommen akzeptabel.
Nur an Specials mangelt es ein bisschen. Bis auf Audio- und Textkommentaren ist leider nicht mehr auf den DVDs vorhanden.

Star Trek Fans haben gesprochen und abgestimmt, welche Ihre Lieblingsepisoden mit den Borg sind:

Disc 1
Star Trek: Enterprise - Regenerationen
Star Trek: The Next Generation - Zeitsprung mit Q
Star Trek: The Next Generation - In den Händen der Borg
Star Trek: The Next Generation - Angriffsziel Erde

Disc 2
Star Trek: The Next Generation - Ich bin Hugh
Star Trek: The Next Generation - Angriff der Borg, Part I
Star Trek: The Next Generation - Angriff der Borg, Part II
Star Trek: Voyager - Skorpion, Part I

Disc 3
Star Trek: Voyager - Skorpion, Part II
Star Trek: Voyager - Die Drohne
Star Trek: Voyager - Das ungewisse Dunkel

Disc 4
Star Trek: Voyager - Unimatrix Zero, Part I
Star Trek: Voyager - Unimatrix Zero, Part II
Star Trek: Voyager - Endspiel

Ihr fügt Euch!!! Kauft diese Box!!! Widerstand ist zwecklos!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2009
Manche Leute scheinen hier bei ihren Rezensionen zu vergessen, was das eigentlich ist: Eine Auswahl der besten Star-Trek-Folgen zum Thema "Borg" - nicht mehr und nicht weniger. Deshalb ist es klar, dass hier nicht alle Folgen über die Borg drin sein können - das liegt in der Natur des Begriffs "Auswahl", zumal auf 4 DVDs eben nur eine begrenzte Zahl an Folgen passt. Und auch die Folge "Regenerationen" ist vollkommen verständlich, auch ohne den dazugehörenden Star Trek Kinofilm gesehen zu haben - übrigens eine der besten Star Trek Folgen überhaupt - und zugleich eine glänzende Hommage an den Film "Das Ding aus einer anderen Welt" aus den 1950er-Jahren - der Beginn ist nahezu identisch bis zu dem Punkt, wo die Borg die Erde verlassen, aber ansonsten ist es eine getreue Kopie der Geschichte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2012
Die Borg sind mit Abstand die interessanteste Rasse die das Star Trek Universum zu bieten hat(te). Die Borg sind eine Mischung aus Fleisch und Maschine. Sie assimilieren andere Spezies um ihr Wissen zu vergrößern, die assimilierten Spezies werden in das Kollektiv aufgenommen mitsamt ihrem Wissen. So stellen die Borg eine unüberwindbare Übermacht dar, denn ihre Technologie ist am weitesten entwickelt und mit jedem assimilierten Volk werden sie stärker. Zusätzlich sind die Borg immun gegen Phaser oder sonstige Strahlenwaffen. Sie verfügen über ein Schutzschild das sich auf die Frequenz der Strahlenwaffe einstellt. Ihre Schiffe sind stark gepanzert und verfügen über einige sehr beeindruckende Waffen.

Diese Box sammelt alle Episoden die es über die Borg gibt und das sind dank Voyager nicht gerade wenige. Ungefähr 100 Jahre nach dem ersten Kontakt (Star Trek: First Contact)findet man in der Artktis 2 Borg Drohnen. Diese werden reaktiviert und assimilieren das Forschungsteam. Sie brechen auf ins All, wo sich Captain Archer mit der Enterprise NX01 den Borg annimmt. Doch die Borg können einen Funkspruch in den Delta Quadranten abschicken, dieser erreicht jedoch erst im 24. Jahrhundert sein Ziel. Unter dem Kommando von Picard kam es dann zum offiziellen Erstkontakt mit den Borg, als Q die Enterprise D in den Delta Quadranten wirft. Dort kommt es dann zum ersten Duell mit den Borg. Durch Q überlebt die Enterprise D und die Föderation kann sich auf ihren schlimmsten Feind vorbereiten. Der Erstangriff der Borg auf den Alpha Quadranten gehen jedoch einige kleinere Dinge vorraus die in einigen Episoden erwähnt werden. Diese findet man hier jedoch nicht in der Box. Statt dessen beginnt die erste Schlacht gegen die Borg. Diese endet für die Föderation alles andere als glimpflich. Picard wird assimiliert, das Massaker bei Wolf 359 und zahllose Verluste. Obwohl Picard gerettet wurde, nahm die Borg Stärke von da an gewaltig ab. Außerdem erzeugt die Enterprise Folge Regeneration einige merkwürdige Fehler.

Der Funkspruch sollte im 24. Jahrhundert ankommen, doch es war im 23. Jahrhundert als die Borg die Erde angriffen. Der Funkspruch müsste also zur Zeit der Enterprise E eingetroffen sein, weswegen der Funkspruch eigentlich die Ereignisse aus First Contact auslösen müsste. Aber generell ist der Funkspruch aus Regeneration ein klassisches Zeitparadox. Na ja egal.

Von da an wurden die Borg menschlicher gemacht, das geschah durch Hugh der Individualität erlangte und zurück ins Kollektiv geschleust wurde. Das hatte zur Folge das einige Borg wirklich Individuen wurden und sich vom Kollektiv lösten. Lore nahm sich dieser Borg an und formte aus ihnen seine Streitmacht. Doch dank Data nimmt alles erneut ein gutes Ende. Die Voyager hatte es da sichtlich schwerer, da sie im Delta Quadraten ihre Reise antraten. Dem Heimatsektor der Borg. Ab hier demontierte man die Borg. Die Voyager ist sicherlich kein schlechtes Schiff, aber ein Kubus der Borg reichte um die Hälfte der Föderationsflotte auszuschalten. Und hier überlebt ein Schiff der Föderation gegen Hunderte von Kuben. Durch die Befreiung von Seven of Nine aus dem Kollektiv und dem stetigen Forschungsdrang des Doktors werden die Borg immer verwundbarer und man nahm den Borg ihre Besonderheit.

Als dann noch die Voyager ins Herz des Borgsektors eindrang und die zeitreisende Admiral Janeway einen Virus freisetzen lies der den Unikomplex zerlegte und damit die Borg vollständig auslöschte war die Spitze des Eisbergs erreicht. Das war ein unwürdiges Ende für eine der faszinierensten Spezies im Star Trek Universum.

Das Box Set beginnt sehr stark aber je weiter man sich der Voyager nähert desto mehr nagt dieses Gefühl von musste das sein in Einem. Insgesamt ist es trotzdem ein starkes Set, das den Aufstieg der Borg bis zu ihrem Fall ausführlich dokumentiert, nur hätte man den Film First Contact dazuholen sollen. Allerdings ist Nichts perfekt, also kann man darüber hinwegsehen.

Die Enterprise Folge Regeneration erzeugt zwar nicht viel Gänsehaut, aber man fiebert mit ob Archer den Borg Paroli bieten kann und vor allem wie er das tun wird. Die Next Generationen Folgen sind erstklassig, selbst die Folge Ich bin Hugh hat ihre Stärken. Auf Angriff der Borg hätte ich verzichten können, denn diese Folge ist eine der schwächsten Borg Episoden. Die Voyager Folgen sind zwiegespalten, Skorpion I und II sind erstklassig. Von da an gab es ein Wechselbad der Gefühle.

Dennoch, wer die einzelnen Staffeln noch nicht besitzt sollte hier zuschlagen. Einen besseren Überblick über die Borg gibt es einfach nicht. Da der 8. Film fehlt ziehe ich einen Stern ab, denn dieser hätte hier noch mit rein gehört damit es vollständig ist.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2009
Die Borg sind wohl der gefährlichste Gegner den bisher die Enterprise & Co begegnet sind. Erbarmungslose Cyborgs mit kollektiven Bewusstsein die alles Assimilieren was sich Ihnen in den Weg stellt. Für jemand der mal kurz in die Star Trek Welt reinschnuppern möchte oder an Fans die einfach alle Folgen der Borg schön beisammen haben möchte ist diese Fan Collection sicher interessant. Allerdings sind nur von THE NEXT GENERATION alle BORG Episoden auf den DVD's vorhanden. Als Ergänzung empfehle ich noch den tollen Star Trek Film: Der erste Kontakt in dem die Borg eine wichtige Rolle spielen. Bei Star Trek Voyager schafften es leider einige besonders gute und spannende Borg Folgen die auch für den Zusammenhang wichtig wären nicht in diese Box.

Von Enterprise ist auch die Borg Folge Regeneration enthalten. Diese ist aber wohl so etwas wie ein Paradoxon da Enterprise ja viele Jahre vor The Next Generation spielt und erst in The Next Generation sollte der erste Kontakt (bzw. Kampf) mit den Borg stattfinden. Die Episode zählt trotz gutem Beginn und jeder Menge Action auch eher zu den Schwächeren der Box. Alle Folgen der Next Generation Crew können sich sehen lassen. Zeitsprung mit Q, In den Händen Borg, Angriffsziel Erde (die Fortsetzung von In den Händen der Borg), Ich bin Hugh, Angriff der Borg 1 +2 sind alle eine Klasse für sich. Man sieht das erste Aufeinandertreffen mit den Borg (Dank Q), den Angriff der Borg auf die Föderation, wie ein Borg zu einem Individuum wird und vom Kollektiv gelöste Borg.
Die Voyager Episoden sind Skorpion 1+2, Die Drohne, Das Ungewisse Dunkel (Langfolge), Unimatrix Zero 1+2 und das Finale in Endspiel (auch eine Langfolge). Die beiden Langfolgen sind eigentlich zwei Doppelfolgen. Schade dass es viele gute Folgen, wie z.B. Die Kooperative in der Chakotay auf vom Kollektiv gelöste Borg trifft, nicht in diese Box geschafft haben. Da gerade bei Voyager auf frühere Episoden immer wieder Bezug genommen wird, hätten man so viele Folgen wie möglich auf die DVD's pressen müssen. Skorpion 1+2, Das Ungewisse Dunkel und Endspiel sind für mich die besten der Reihe.

Im Grossen und Ganzen muss man mit der Zusammenstellung zufrieden sind, denn man bekommt rund 4 Einzelepisoden, 4 Doppelfolgen und 2 Langfolgen zu einem guten Preis und in einer netten Box. Dazu gibt es noch 1 Audiokommentar (bei Regeneration) und drei Textkommentare. Die Bild Qualität der einzelnen Folgen ist höchst unterschiedlich. Enterprise hat noch die beste Qualität. Leider wurde es verabsäumt nicht mehr für die Fans zu machen. Diese Box wird sicher Fans und all jenen die wiedermal bei Star Trek reinschnuppern möchten viel Spaß bereiten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2007
Für StarTrek-Fans, denen der Kauf der Episoden-Boxen zu teuer war, genau das Richtige! Hier wurden die wirklich besten Folgen mit den Borg ausgewählt und man kommt in den Genuß dreier der fünf Serien: Enterprise/Next Generation/Voyager! Die Qualität ist insgesamt OK, aber man sieht auch, das "The Next Generation" in die Jahre gekommen ist! Keine Extras aber Serien-Power pur. Mit dieser Collection hat man ein deftiges Stück StarTrek im Regal stehen. Die Borg-Folgen sind spannend und voller Action. Keine langweiligen Diplomaten-Folgen! Wer auf StarTrek steht und diese Folgen noch nicht sein Eigen nennt, begeht keinen Fehler! Bedenken sind irrelevant ;o)
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden