Kundenrezensionen

2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Der Freischütz
Format: Audio CDÄndern
Preis:14,08 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Bei "Kleiber" und "Freischütz" denkt man meist an die legendäre Einspielung von Carlos Kleiber bei der Deutschen Grammophon mit Janowitz, Mathis, Schreier und Adam.

Wenn man dann zum Vergleich diese Aufnahme unter der Leitung des Vaters Erich Kleiber hört, stellt man überrascht fest, wie ähnlich die Auffassungen von Vater und Sohn waren: Beide lassen mit großem Schwung und Temperament spielen (man vergleiche einmal die Einleitung der ersten Szene, die beide extrem schnell nehmen)

Dadurch wird die Dramatik des Stückes betont und die Gefahr der Betulichkeit wirksam vermieden. Trotzdem lassen beide Dirigenten den Sängern in den kontemplativen Momenten genug Ruhe (2. Agathe-Arie!), so dass diese umso stärker wirken. Natürlich ist der Klang des Kölner Rundfunkorchesters 1955 nicht so brillant wie der der Staatskapelle Dresden 15 Jahre später, es klingt aber trotzdem sehr sauber, transparent und flexibel.

Und die Solisten? Bei aller Liebe zu Gundula Janowitz - Elisabeth Grümmer wird als Agathe immer unübertroffen bleiben: Sie verfügte über ein einzigartig inniges, beseeltes Timbre, sang wortverständlich wie kaum eine andere und war dabei eine stets sehr intelligente Interpretin. Ihre Karriere hatte sie als Schauspielerin begonnen, und das hört man im positivsten Sinne. Bei ihr ist die Agathe keine statisch leidende Puppe, sondern eine junge Frau mit großer Gefühlsbandbreite.

Hervorragend neben ihr Rita Streich als Ännchen, die vor allem auch vom Stimmklang ideal zur Grümmer passte. Ihr Timbre war ebenfalls sehr klar, klang dabei immer rein und sanft, was zu der jungen Base im Freischütz schon deshalb gut passt, weil sie dadurch nicht - wie sonst häufig - albern klingt. Leider konnte sie wegen einer Erkrankung während der Aufnahmen ihre zweite Arie ("Einst träumte meiner sel'gen Base") nicht mehr aufnehme.

Gut und ausdrucksvoll, wenn auch etwas konventionell, singt Max Proebstl den Kaspar. Der Rest der Besetzung ist ebenfalls ausgezeichnet.

Nur mit dem Sänger des Max habe ich etwas Probleme: Hans Hopf war in den 50ern ein vielbeschäftigter Heldentenor, sang den Stolzing in Bayreuth, den Max u. a. auch in Salzburg (ebenfalls mit der Grümmer und Streich), muss aber live eindrucksvoller gewesen sein als auf Platte: Die Stimme ist groß und kraftvoll (gerade im Vergleich zu Peter Schreier bei Carlos Kleiber oder Rudolf Schock), leidet aber unter einem steifen Vibrato und klingt in der Höhe nicht frei, sondern nasal und häufig gepresst. Und so ist sein Max zwar imposant, aber nicht wirklich sympathisch.

Ein kleiner Schönheitsfehler (dafür und für die Klangqualität der eine Stern Abzug) einer ansonsten traumhaften Aufnahme - für eine Rundfunkaufnahme geradezu sensationell.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2011
An Elisabeth Grümmer,hier die "Freischütz" Aufnahme mit Erich Kleiber, die eine so klare, lyrische Stimme hatte, sollte unbedingt wieder erinnert werden. Leider gibt es nur wenige Aufnahmen von ihr, aber die sind unbedingt hörenswert!
R. P. Nippert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Der Freischütz (Ga)
Der Freischütz (Ga) von Rudolf Schock (Audio CD - 2011)

Der Freischütz
Der Freischütz von Hermann Prey (Audio CD - 2012)

Der Freischütz
Der Freischütz von Hans Hopf (Audio CD - 2010)