Kundenrezensionen


153 Rezensionen
5 Sterne:
 (104)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Unterhaltung für Gross und Klein
Ein Film der die ganze Zeit über spannend und ergreifend die Geschichte eines viel zu beschäftigten Mannes zeigt. Trotz der Ernsthaftigkeit der Lage bleibt der Humor jedoch auch nicht auf der Strecke. Wenn der Abend mal nicht verplant ist, sollte man sich diesen Film ruhig ansehen.
Veröffentlicht am 29. September 2001 von M. Winterberg

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen FedEx und Wilson Werbefilm
von 'Schleichwerbung' kann hier ja nun schon nicht mehr gesprochen werden. Nichtsdestotrotz ein typischer Tom Hanks Film und damals auch so eine kleine Sensation.
Aber das ist halt nun schon über 10 Jahre her und so richtig überzeugen kann der Film heute nicht mehr, vor allem der Anfang und das Ende, die Robinsonade auf der Insel ist nach wie vor ziehmlich...
Vor 15 Monaten von algi veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk mit einigen Längen, 7. Januar 2004
Chuck Noland (Tom Hanks), ein übergewichtiger Elvis-Fan aus Memphis, Tennessee, der Heimatstadt des "King", ist ein Mitarbeiter, wie man ihn sich besser nicht wünschen kann. Für die Speditionsfirma FedEx legt sich der hochmotivierte Enddreißiger mächtig ins Zeug, sei es, um die Firma auch in Rußland bekannt zu machen oder einfach nur, um ein Geburtstagsgeschenk pünktlich zu liefern. Selbst an Weinachten bleibt dem Workaholic kaum Zeit für Besinnlichkeit: ein Auftrag führt Chuck nach Australien. Um sein Flugzeug noch rechtzeitig zu erreichen, kann er mit seiner Verlobten Kelly (Helen Hunt) nur schnell im Auto Geschenke austauschen.
Ein folgenschwerer Fehler, denn Chucks Maschine stürzt mitten über dem Pazifik ab. Die vier anderen Insassen kommen ums Leben, doch Chuck gelingt es, sich auf eine unbewohnte Insel zu retten, wo er mit Geschick und viel Einfallsreichtum halbwegs über die Runden kommt. Es gelingt ihm, Feuer zu machen und ein Bild von seiner Verlobten sowie die Gespräche mit einem angeschwemmten Volleyball, den er "Wilson" tauft, retten ihn vor dem Wahnsinn.
Vier Jahre dauert es, ehe Teile von einem Dixie-Klo angespült werden, die als Segel taugen könnten und Chuck den mutigen Entschluss fasst, ein Floß zu bauen und seinem "Gefängnis" zu entfliehen...
Robert Zemeckis, der mit Tom Hanks bereits "Forrest Gump" drehte, stützt sich mit seinem Film auf Daniel Defoes Roman "Robinson Crusoe"...letztlich ist der verschollene Chuck ja nichts anderes als ein moderner Robinson. Obwohl die Handlung auf ein Minimum reduziert ist und gelegentlich ein Anflug von Langatmigkeit aufkommt (der aber schnell wieder verschwindet), ist es spannend und manchmal sogar lustig, wie sich Chuck auf seiner Insel zurechtfindet und sich mit skurillen Einfällen das Leben ein wenig erleichtert.
Dennoch ist "Cast Away - Verschollen" kein Abenteuerfilm im herkömmlichen Sinne, was einem spätestens dann auffällt, wenn Chuck wieder zu Hause ist und sich immer noch verloren vorkommt. Zemeckis Film ist eher ein Drama, eine Aufforderung, das Leben mit allen Sinnen zu erleben.
Getragen wird "Cast Away" natürlich vor allem vom (wieder einmal) sensationellen Tom Hanks, dem es gelingt, den Zuschauer zu fesseln und mit dem armen Chuck mitfühlen zu lassen. So wird man fast zu Tränen gerührt, wenn Hanks alias Chuck um seinen verlorenen Freund, einen Volleyball (!) weint. Zwar wirken im Film noch andere Darsteller mit, aber im Prinzip ist "Cast Away" eine Ein-Mann-Show eines brillianten Schauspielers.
Ein großartiger Film, der zwar nicht die Klasse der anderen Zemeckis/Hanks-Kollaboration erreicht, aber dennoch mehr als sehenswert ist. Lebensweisheiten findet man hier weniger als in "Forrest Gump", aber eine ist besonders schön: "Jetzt weiß ich, was ich zu tun habe. Ich werde weiter atmen, weil morgen wieder die Sonne aufgeht und keiner weiß, was der Tag bringt." Das macht Hoffnung, genau wie der ganze Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Film, 12. Januar 2003
Von 
Besonders beeindruckt war ich vom Inselaufenthalt, der für mich das Herzstück des Filmes ist. Ruhige, kraftvolle Bilder, keine Musik, nur das Anbranden der Wellen, Regen und Sturm, das Rascheln des Sandes und der Palmenblätter. Der Kontrast zum vorherigen Leben des Mr. Nolan ist frappierend: Hektik, Stress, Lärm dort, auf der Insel dagegen Einsamkeit, Ruhe, aber auch Isolation, Verzweiflung. Ich hätte nie gedacht, dass das Zusehen eines Mannes beim Feuermachen, beim Kokosnuß-Öffnen spannend sein könnte; hier sind die Bilder so intensiv, dass man geradezu das Salz der Brandung riecht und mitfiebert. Auch das Ende finde ich brilliant: Nolan, der immer alles unter Kontrolle haben wollte, konnte sich auf der Insel nicht mal selbst umbringen, wie er wolte; am Ende steht er auf einer Kreuzung und lächelt, weil er die Kontrolle darüber hat, welchen von vier Wegen er wählt. Starker Film, der allerdings nichts für hypernervöse oder hyperaktive Zuschauer ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Film, großartiges DVD-Set, 30. September 2005
Von 
Kai "Psychiater und Vielleser" (Lübeck) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zunächst mal zum Film: Cast Away ist sicherlich ein Meilenstein der Filmgeschichte. DIe Story ist an sich sehr einfach, zugleich aber unheimlich komplex und tiefgründig. Der Film lebt in erster Linie natürlich von Tom Hanks' beeindruckender schauspielerischer Leistung, zweite Hauptrolle spielt sicherlich die (paradiesisch schöne) Insel. Diese Beide "Hauptdarsteller" (wenn man so will) liefern sich nicht nur im übertragenen Sinn ein wahrlich packendes Psychduell.
Und quasi ganz nebenbei ist der Film eine herrliche Parabel auf unsere Gesellschaft und der Bedeutung von Zeit an sich ("Wir leben nach der Uhr"), hier regt der Film zum nachdenken an und hat bei mir jedenfalls einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Zum DVD-Set gibt's eigentlich auch nur gutes zu berichten. Die Bonus-DVD ist reich ausgestattet, mit Interviews, Blick hinter die Kulissen, einem interessanten "Making of", und vielem mehr. Hier bekommt man nochmal einen guten Eindruck in die Produktion und die ganze Arbeit, die in so einem Film steckt.
FAZIT: Ein rundum gelungenes DVD-Paket, das dem großartigen Film absolut gerecht wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Überduchrschnittlicher Film, 12. Januar 2002
Von Ein Kunde
Robert Zemeckis ist hier ein sehr guter Film gelungen, der vor allem durch die herausstechenden Leistungen der Schauspieler glänzt. Auch die eigentliche Story - die Entwicklung der Figur Chuck Noland - gelingt ihm sichtlich. Dem Film fehlt es unter dem Strich jedoch an etwas Spannung.
Die DVD ist technisch einwandfrei und man kann sich auch über das Bonusmaterial freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Robert Zemeckis is back! mit dem überragenden Tom Hanks, 29. September 2001
Von 
H. Ulrich "helldog666" (Baden Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Man stellt sich vielleicht vor , bevor man den Film überhaupt gesehen hat daß er vor Langweile strotzen muß weil man Größtenteils nur Tom Hanks sieht , aber Falsch vorgestellt , DER FILM ist ein einziges Abenteuer , mit wunderschönen Kulissen und dem beklemmenden Gefühl das Chuck Noland nicht mehr von der Insel fliehen könnte . Der Film packt einen in den ersten 15 Minuten gleich und man ist erstaunt wie schnell Chuck Noland aus dem harten Arbeitsalltag bei FedEx gerissen wird. Der Satz "Ich bin gleich wieder da" wird Noland bereuen. Ich hab mir den Film jetzt schon 5mal angeschaut und ich sehe ihn immer wieder sowas von gern ... *schmacht* Der Film ist abenteuerlich gestaltet und strotzt nur so vor Spannung und fällt dann kurz wieder in eine Atemstille nur um danach wieder ins Sofa gefesselt zu werden. Was passiert als nächstes?? Doch es kommt alles ganz anders als man denkt , ich sage nur dazu , Er findet eine neue Bestimmung im Leben und sieht es von einer ganz neuen Seite , das Leben ist ein einziges Abenteuer, man stürzt ab und steigt wieder den Berg hinauf!
Genialer Film
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt kaufen!, 9. März 2004
Von Ein Kunde
Cast Away ist einer der besten Filme, die ich jemals gesehen habe! Er erzählt die Geschichte eines Schiffbrüchigen so einfühlsam und spannend, dass man richtiggehend mitfiebert und keinesfalls unberührt bleiben kann! Unbedingt ansehen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Leistung!, 23. September 2001
Von Ein Kunde
Regisseur Zemeckis und Hauptdarsteller Tom Hanks, die schon bei Forrest Gump zusammenarbeiteten, haben einen großartigen Film geschaffen! Einen Film über einen Menschen,der ein Spießer war, auf eine einsame Insel kommt und dadurch völlig verändert wird!Man muss diesen Film einfach gesehen haben!Klasse Leistung!Klasse Inszenierung!TOP!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Robinson Crusoe-Geschichte!, 29. Mai 2014
Von 
Larissa "Larissa" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cast Away - Verschollen [Blu-ray] (Blu-ray)
Cast Away - verschollen auf einer einsamen, unbewohnten Insel ist der FedEx-Manager Chuck Noland, dargestellt von Tom Hanks, der in diesem Film einmal wieder zeigt, dass er einer, wenn nicht der überragendste Schauspieler der heutigen Zeit ist.

Zum Filminhalt: Ein Flugzeugabsturz, so dramatisch und realistisch verfilmt, dass sich einem die Haare sträuben, verschlägt Chuck Noland auf ein Island am Ende der Welt. Und bald wird dem Protagonisten klar, dass er eine schnelle Rettung nicht erwarten darf. Doch Chuck WILL überleben, seine Leidensfähigkeit und sein Überlebenswille sind außergewöhnlich. Er kämpft dort weiter, wo andere Menschen schon lange aufgegeben hätten.

Diesen Film kann man in Schriftform nur unzulänglich beschreiben: Man muss ihn gesehen haben, man muss die unglaublichen Szenen und Bilder gesehen haben und mit gefiebert haben, als sich Chuck dazu entschließt, nach langen Jahren der Einsamkeit und Verlassenheit, den endlosen, beschwerlichen, unmenschlichen Weg - zurück in die Zivilisation - zu wagen.

"Cast Away - Verschollen" - ist ein Film, den man gesehen haben muss und nie mehr vergessen wird!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tom Hanks brilliert in Robinson Crusoe- Manier, 2. Februar 2002
Von 
MoonShining (Münsterland/ Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Robert Zemeckis "Cast Away" ist keine plumpe Adaption des bekannten Abenteuerromans "Robinson Crusoe" von Daniel Dafoes auf die Gegenwart. Er ist ein zumindest ein gut recherchierter Abenteuerfilm, der dazu noch zum Nachdenken über unser Leben einlädt. Viele Südsee-Träumereien von ermüdeten Büro-Angestellten werden rasch verblassen und die in einer BBC-Sendung häufig gestellte Frage, "welche Utensilien würden sie auf einer einsamen Insel mitnehmen", würde sich erübrigen, wenn man den Film gesehen hat.
Chuck Noland ein überaus engagierter FedEx-Angestellter (Tom Hanks) wird urplötzlich aus seinem Alltag gerissen, als er nach einem Flugzeugunfall als einziger Überlebender auf einer unbewohnten Insel strandet. Er ist nicht nur der geballten Kraft der Natur ausgeliefert sondern muß auch gegen die Einsamkeit und gegen Mutlosigkeit kämpfen. Er kämpft ums Überleben! Nach 4 Jahren Aufenthalt auf der verlassenen Insel entscheidet er sich sie aus eigener Kraft zu verlassen und schafft mit viel Glück die Rückkehr in die Zivilisation. Doch als er wieder nach Hause zurückkehrt, muß er feststellen, daß nicht nur viele Dinge im Umfeld sich geändert haben, sondern muß auch erkennen, daß er die Dinge im Leben mit ganz anderen Augen sieht...
Robert Zemecki hat den Kampf eines Mannes gegen die übermächtige Natur sehr realistisch inszeniert. Sehr deutlich wird auch der innere Kampf des Mannes gegen die Einsamkeit durch die hervorragende Darbietung von Tom Hanks. Gegen die Betriebsamkeit der Zivilisation wirkt die Ruhe und Endlosigkeit des Meeres auf der einsamen Insel wie eine Zeitlupe. Dieser Gegensatz noch durch Geräuschkulisse (Strassenlärm vs Plätschern der Wellen) und Musik sowie durch die Kamerabewegungen und Panoramaaufnahmen verdeutlicht, gibt der Film den Betrachtern eine philosophische Hausaufgabe über unser Wertedenkens. Alles was wir in der Zivilisation als wichtig und erachtenswert halten, werden in einer anderen Umgebung wertlos und umgekehrt alles was wir für alltäglich halten und wenig Bedeutung geben, können auf einer verlassenen Insel lebenswichtig sein. Zumindest läßt der Regisseur für den Hauptdarsteller den Weg bzw. für die Zuschauer den Raum für weitere Gedankengänge offen.
Neben dem sehr guten Film ist mir die zweite DVD aufgefallen, auf der das "Making of " nebst relativ ausführliche Interviews mit den Akteuren des Filmes enthalten sind. Positiv muß ich noch festhalten, daß diese Interviews sehr sachlich sind und nicht wie man sonst von anderen Filmen her kennt, wo die Interviews als Werbespots entpuppen- wohl ein Ausgleich für die zahllosen FedEx-Einblendungen im Film...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Cast Away Blu ray, 16. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Cast Away - Verschollen [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film selbst ist ein modernes Meisterwerk in dem Tom Hanks wieder einmal sein geniales schauspielerisches Talent unter Beweis stellt.Für mich zählt Cast Away zu einem der besten Filme aller Zeiten!
Doch nun zur Blu ray:

Die Bildquallität ist einfach super! Das Bild ist scharf und detailreich.Auch die Farbwiedergabe wirkt sehr angenehm.Obwohl der Film logischerweise nicht in der Klasse heutiger Produktionen spielt hätte ich nicht gedacht das die Bildquallität so überzeugend ist.Für ein 12 Jahre alten Film absolut top!

Die deutsche Tonspur liegt in Dolby Digital 5.1 vor! Und ich muss sagen das diese wirklich gut klingt.
Besonders beim Flugzeugabsturz kommen viele Effekte zum Einsatz und bieten ein tolles Surround Klangbild wo alle Boxen + Subwoofer gut zum Einsatz kommen.Die Stimmen klingen auch sehr sauber und sind gut verständlich.
Als ich aber anschließend mal die englische DTS HD 5.1 Tonspur angetestet habe ist meine Kinnlade runtergefallen!
Die gleiche Szene mit dem Flugzeugabsturz habe ich zuerst getestet.Und ich muss sagen das die englische Tonspur der deutschen weit überlegen ist.Die deutsche Dolby Digital Tonspur klang wirklich gut aber die englische klingt einfach perfekt!Sie ist viel lauter,dynamischer, und effekreicher!Wenn ich nicht wüsste das der Film schon 12 Jahre alt ist würde ich denken das es sich was den Ton angeht um eine heutige Produktion handelt!Unglaublich was da abgeht. Bei der Szene wo der Sturm tobt habe ich mal direkt zwischen den beiden Tonspuren hin und her geschaltet.
Und ich war wirklich sehr überrascht wie groß der Unterschied ist.In der deutsche DD 5.1 Tonspur kling der Sturm wie ein laues Lüftchen im vergleich zur englischen DTS HD Tonspur.Denn der ist dort viel viel lauter und effekvoller darsgestellt.Man könnte glauben das man mitten drin ist! Ein wirklich sehr gelungener Soundmix der in der Referenzliga spielt. Wer also auf die deutsche Synchronisation verzichten kann sollte unbedingt die englische Tonspur bevorzugen denn die hat es wirklich in sich!!!

Was ich enttäuschend finde ist das diese Blu ray komplett ohne Extras ist! Nicht mal Trailer sind vorhanden.
Das finde ich wirklich schwach.
Positiv ist allerdings das die Blu ray über ein Wendecover verfügt was das häßlich FSK Logo verschwinden läßt.

Wer also ohne Extras leben kann dem kann ich ohne Bedenken dieses Filmjuwel auf Blu ray empfehlen.Denn von der technischen Seite her gibt es fast nichts zu beanstanden.Obwohl halt leider der deutsche Ton wieder nur in DD 5.1 vorliegt klingt er aber dennoch gut und kann überzeugen.Auch wenn er quallitativ weit hinter der englische HD Tonspur liegt.Trotdem eine gelungende Auflage (wenn es nur um den Film geht)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Cast Away - Verschollen
Cast Away - Verschollen von Helen Hunt (DVD - 2006)
EUR 7,99
Gewöhnlich versandfertig in 9 bis 11 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen