Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


80 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spass mit Lernfaktor
Ich habe mir dieses Spiel gekauft, nachdem ich bereits eine Weile mit "Gehirn Jogging" verbracht habe und diese neue Art der Spiele sehr gut finde.

Die beiden Module sollen zwar beide die grauen Zellen anregen unterscheiden sich aber grundliegend von einander. Ich kann Ihnne evtl ein wenig helfen, für welches "spiel" Sie sich entscheiden sollten...
Veröffentlicht am 11. Juli 2006 von testandbuy3

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geht so...
Aufgrund der Bewertungen habe ich mir eigentlich recht viel von dem Spiel erhofft und bin dann doch etwas enttäuscht... Es ist ganz ok am Anfang, aber ich dachte, es gibt mehr Spiele. Von Dr. Kawashima, der auch irgendwann langweilig wird, fand ich es gut, dass man immer mehr Spiele freispielt, habe ich aufgrund der relativ geringen Anzahl an Spielen auch gehofft,...
Veröffentlicht am 3. Mai 2010 von Pusteblume


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

80 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spass mit Lernfaktor, 11. Juli 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Ich habe mir dieses Spiel gekauft, nachdem ich bereits eine Weile mit "Gehirn Jogging" verbracht habe und diese neue Art der Spiele sehr gut finde.

Die beiden Module sollen zwar beide die grauen Zellen anregen unterscheiden sich aber grundliegend von einander. Ich kann Ihnne evtl ein wenig helfen, für welches "spiel" Sie sich entscheiden sollten.

Zunächst einmal muss ich feststellen, daß beide Spiele einzigartig gut sind!

Bei der Academy ist der Spassfaktor im Vordergrund. Sehr geeignet auch für Kinder, um spielerisch etwas zu lernen.

Es werden zum Beispiel kleine Mathematik Fragen gestellt oder muss nachschauen auf welcher Seite mehr Geld abgebildet ist. In einer anderen Aufgabe muss man sich an Bilder erinnern, das ganze erinnert an Memorie. Mein persönlicher Favoriet ist die Aufgabe, in der man sich tierstimmern merken muss um sie dann in der richtigen Reihenfolge zu wiederholen. Die etwas älteren Menschen können dies noch mit Ihrem alten Senso vergleichen.

Dazu kommt noch der Ansporn immer höhere Werte zu erzielen, um bessere Medalien zu erhalten. Es gibt vier verschieden für die jeweiligen Aufgaben, um den Reiz aber noch höher werden zu lassen, gibt es zusätzlich noch immer drei Niveau Stufen, von leicht bis schwer.

Ich kann es nur empfehlen.

Auf der anderen Seite ist da das Gehirn Jogging, daß ich in dem Zusammenhang evtl auch noch kurz erklären möchte. Es unterscheidet sich in der Grundlage von der Academy, denn hier geht es schon ernsthaft darum, das Gedächtnis wiederzubeleben. Man muss schwerere Aufgaben erledigen. Man muss zum Beispiel 20 oder 100 Rechenaufgaben erledigen und die sind weit schwerer als bei der Academy. Bei einem Haus mitrechnen wieviel Leute hinein oder hinaus gehen (hört sich wirklich einfacher an als es ist). Desweiteren kann man jeden Tag einen anderen Text lesen oder sich der Silbentrennung hingeben. Für kleine Kinder eher nicht das richtige. Obwohl auch hier der Spassfaktor nicht zu kurz kommt: man muss jeden Tag ein paar bilder malen, wenn mehrer Leute regestriert sind, können später alle die Bilder von dem jeweilig anderen sehen. Sie wissen ja nicht, wie verschieden ein Feuerwehrauto aussehen kann :-)

Schön ist auch, je länger Sie spielen, desto mehr wird freigeschaltet. Auch die Schwierigkeitsgrad wird nach und nach erhöht. Desweiteren finde ich schön, daß man ein kostenloses Sudoku dazu gekommt (mit auf dem Modul). Wer nicht lernen will, kann sich dabei ablenken. Ein zusätzlicher Reiz ist, je besser man ist, desto mehr wird man belohnt: man bekommt nach jedem Zug ein Fortbewegungsmittel gezeigt, je bsser man ist, desto schneller ist dies, angefangen bei einem Fussgänger aufgehört bei einer Rakete.

Mein Fazit: Beide sind gut. die Big Brain Academy ist aber auch was für Kinder, während man bei Gehirn Jogging mehr gefordert wird und die Möglichkeit zum Sudoku rätseln hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So werden wir alle Akademiker!, 15. März 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Ein sehr abwechslungsreiches Spiel mit ganz verschiedenen Herausforderungen. Insgesamt gibt es 15 Spiele in 5 Kategorien (Algebra, Analyse, Vision, Memory, Logica). Darüber hinaus hat jede Übung noch 3 Schwierigkeitsstufen. Für die eigenen Rekorde wird man mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen belohnt, die Krönung ist die schwer erreichbare Platinmedaille. Die Punktvergabe (in Gramm Gehirnmasse) ist so, dass sie nach oben offen ist, also an keine Grenzen stößt und man sich jederzeit noch steigern kann. So kommen nicht gleich Langeweile und Überdruss auf, das Ganze macht auch nach mehreren Wochen noch Spaß.

Die Aufgabenstellungen sind leicht zu verstehen, und die einzelnen Spiele sind durchweg anspruchsvoll, machen Laune und bieten genug Anreiz, sich ständig zu verbessern. Auch die bunte Grafik ist überzeugend und sehr benutzerfreundlich. Hinzu kommt, dass das Spiel nicht nur für eine bestimmte Altersgruppe gemacht ist: Meine Mutter (70) und meine Tochter (13) sind gleichermaßen begeistert, und das will was heißen!

Kurz, die Big Brain Academy hält, was der Name verspricht, und bereitet außerdem noch viel Spaß. Negatives ist mir eigentlich nicht aufgefallen. Sehr zu empfehlen also!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erste Zweifel schnell ausgeräumt, 5. August 2006
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Ich wusste nicht zuerst, ob ich dieses Spiel tatsächlich kaufen sollte, da ich Zweifel am Spielspass und an der Langzeitmotivation hatte und auf der anderen Seite gute bis miserable Bewertungen für dieses Spiel gelesen hatte.

Im Endeffekt hat mich der Kaufpreis überzeugt das Spiel zu kaufen, da es doch nicht allzu teuer war und ich mal was neues ausprobieren wollte.

Und Gott sei dank, wurde ich auf keinster Weise enttäuscht, eher positiv überrascht.

Das Spiel hat eine sehr simple Art, man steuert das komplette Spiel mit dem Touchscreen, und gibt die Antworten auf dem Touchscreen ein.

Ziel des Spiels ist es sein Gehirn auf die größtmögliche Masse zu bringen, indem man die herausfordernden Mini-Spiele löst, bzw. es zumindest versucht.

Was ich besonders gut an diesem Spiel fand, ist, dass man nicht über etliche Stunden das Spiel spielen muss. Es fesselt einen für gute 15min und dann legt man es wieder weg, weil man entweder einen neuen Rekord geschaft hat oder man einfach nur versagt hat.

Darüber hinaus gibt es keine Einbuße in der Langzeitmotivation. Ich habe das Spiel seit über 2 Wochen und Spiel es jeden Tag mind. 3 Mal.

Mein Fazit für dieses Spiel lautet:

Jeglicher Besitzer eines DS-Systems, der auch mal was innovatives ausprobieren möchte, und nicht zuviel Zeit hat, sollte unbedingt zu diesem Spiel greifen. Nicht nur aufgrund des günstigen Preises sondern aufgrund der fesselnden und einfachen Spielweise und unendlichen Langzeitmotivation. Deshalb, eine ABSOLUTE Kaufempfehlung !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn Frösche mehr wiegen als Schiffe, 1. September 2006
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Nach der Anschaffung des Nintendo DS Lite war ich sehr angetan von der Idee, meine mentalen Fähigkeiten durch ein Spiel fördern zu können. Deshalb, und aufgrund der umfassenden Beschreibung und der positiven Rezensionen hier auf Amazon, holte ich mir Big Brain Academy.

Grafisch ist das Spiel nicht unbedingt ein Meilenstein. Es hat teilweise etwas verspieltes und cartoonartiges an sich. Das finde ich aber nicht weiter tragisch. Der eine wird es mögen, der andere nicht. Bis zu vier Personen können ihr Profil anlegen (bzw. sich an der Akademie "einschreiben"). Die Erfolge sowie einzelnen Rekorde werden profilmäßig gespeichert. Ein Vergleich untereinander ist leider nicht möglich. Ständiger Begleiter im Spiel ist eine - ich nenne sie mal - geschlechtslose Cartoonfigur, genannt "Dr. Lobe". Ich schätze allerdings, dass es einen Professor (also männlich) darstellen soll. Der Prof führt einen durch die Aufgaben, und führt nach jedem Test eine Analyse durch. Die Punkte, bzw. der Endstand eines Durchlaufs wird in Gehirnmasse errechnet. Dabei soll es sich natürlich nicht um die tatsächliche Gehirnmasse des Absolventen handeln. Vielmehr dient es als bildliche Hilfe um seine Fähigkeiten einschätzen und sich mit anderen Teilnehmern vergleichen zu können.

Es gibt einen Übungsmodus und einen Testmodus. Ersterer ist der eigentliche Trainer fürs Gehirn. Hier wählt man zuerst eine der fünf Kategorieen (Denken, Merken, Analysieren, Rechnen und Identifizieren). In jeder Kategorie gibt es dann noch drei verschiedene Aufgabentypen zur Kategorie. Insgesamt also 15 verschiedene Aufgaben. Meiner Meinung nach ist also für genug Abwechslung gesorgt. Dabei geht es im Grunde um zwei Ziele: 1. Man muss schnell werden. 2. Dabei aber möglichst keine Fehler machen. Dies vor Augen packt einen leicht der Ehrgeiz, es sorgt für zusätzlichen Ansporn. Das gute dabei ist, dass sich der Schwierigkeitsgrad anpasst. Die Aufgaben werden also mit der Zeit deutlich schwerer zu meistern. Dabei wird keineswegs einfach nur an der Stoppuhr geschraubt. In höheren Niveaus werden die eigentlichen Aufgabenstellungen immer schwerer und ausgefeilter.

Ein paar Beispiele? Beim Analysieren, welche Figur am schwersten wiegt, darf man sich nicht von Formen und Größen beeinflussen lassen. Irgendwann wiegen auch Frösche mehr als Schiffe. Nur durch korrektes Analysieren und Kombinieren kommt man der Lösung auf die Spur. Und spätestens dann, wenn verschiedenfarbige Ringe gleich mehrfach gegeneinander abgewogen werden, fangen die grauen Zellen an zu rauchen. Anderes Beispiel: Beim Zahlenmerken erscheint eine anfangs noch zweistellige Zahl für eine halbe Sekunde. Dann verschwindet diese wieder und man muss sie in einen Taschenrechner eingeben. Eine leichte Übung (zumindest für die meisten). Doch ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann mal in der Lage sein würde, mir eine achtstellige Zahl merken zu können, welche nur einen Bruchteil einer Sekunde auf dem Display aufflackert. Leider reicht der Schwierigkeitsgrad anscheinend bis ins Unendliche. In jeder Kategorie wird man irgendwann auf seine Grenzen stoßen. Und das macht einem das Spielprinzip von Big Brain Academy deutlich: DER WEG IST DAS ZIEL. Es bleibt einem nichts übrig als zu üben. Immer und immer wieder. Natürlich freut man sich, wenn man eine Goldmedaille in einer Aufgabenstellung erreicht hat, oder wenn man ein neues Level und eine neue Rekord-Hirnmasse erreicht hat. Doch nur durch ständiges Üben wird man fitter, schneller und besser. Und so soll und kann es ja auch nur sein. Von demher ist das bei Big Brain Academy gut gelöst.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich die Anschaffung dieses Hirntrainers durchaus lohnt. Auch wenn man vielleicht schon im Besitz von "Dr. Kawashimas Gehirn Jogging" ist. Die grafischen Elemente sind teilweise etwas cartoonmäßig, was aber nicht unbedingt negativ zu bewerten ist. Die Steuerung erfolgt ausschließlich per Touchscreen/Touchpen und ist gut gelöst. Der Schwierigkeitsgrad passt sich dem Können des Spielers an. Allerdings erhöht sich der Schwierigkeitsgrad nur dann signifikant, wenn der Spieler bei Auswahl einer Aufgabe ein höheres Niveau wählt (1 bis 3). Das ist meiner Meinung nach nicht deutlich genug gekennzeichnet. Ansonsten gibt es eigentlich nichts an diesem Spiel auszusetzen. Es macht wirklich Spaß, sein Gehirn durch diesen "Hindernissparcour" zu schicken. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und herausfordernd. Die Erfolge werden durch verschiedene Mittel (Medaillen, Gehirnmasse, Hirntyp und -level, Diagramm) plastisch dargestellt. Als letztes sei noch die Möglichkeit zu Multiplayer-Duellen erwähnt. Dazu benötigt man auch nur einmal das Spiel. Die anderen können sich dann mittels Wi-Fi die Demo runterladen und schon kann das Duell beginnen. Insgesamt also ein durchaus empfehlenswertes Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jung und Alt zusammen im Fieber, 14. September 2006
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Also ich finde dieses Spiel super, ganz besonders, weil ich es mit meinem Mann und meiner 7 jährigen Tochter zusammen spielen kann und sogar auch noch mit den Freunden meiner Tochter. Dafür brauche ich nur das 1 Modul. Das macht wirklich viel Spaß, auch wenn die Aufmachung durch die Bilder schon kindlich gehalten ist. Aber gerade das finde ich persönlich lustig. Ich habe mir Gehirn Jogging nicht gekauft, weil dieses Spiel zu sehr auf Zahlen und zu wenig auf Optik ausgelegt ist. Man kann verschiedene Bereiche spielen, und die sind auch alle gleich freigeschaltet. Am besten finde ich aber wie bereits erwähnt, den Mehrspielermodus mit 1 Modul und das Spielfieber hat uns alle 3 sofort gepackt. Mein Mann ist genauso begeistert wie meine 7 jährige Tochter. Ich denke das dieses Konzept den Reiz des Spieles ausmacht. Wer lieber alleine spielt, sollte sich dieses Spiel lieber vorher ansehen und testen. Nebenbei, trotz der kindlichen Aufmachung ist das Spiel alles andere als leicht. Es braucht schon Übung und wenn man als erstes den Test zur Größenbestimmung des Gehirns macht ist man schon entsetzt, was für ein kleines Gehirn man doch hat. Aber mit viel Übung wächst es ja Gott sei dank, daß kann ich nur bestätigen. Ansonsten schließe ich mich den Spielebeschreibungen der Anderen an, es wäre ja Quatsch, daß alles noch einmal aufzuschreiben.

Viel Spaß als Familienspieler wünsche ich Euch, notfalls natürlich auch alleine!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Spiel für die ganze Familie, 22. März 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Ich muss gestehen, dass ich zunächst über den Wunsch, sich den Nintendo und dann noch ein Spiel dazu zu kaufen, nicht sonderlich erfreut war. Die Preise finde ich persönlich sehr gesalzen und überteuert !!! Vor allem hatte ich aber befürchtet, dass das Gerät schnell in der Ecke liegt und die Spiele eh schnell uninteressant sind, so war es zumindest mit dem Gameboy Advance bei meiner Tochter der Fall. Doch mit diesem Spiel ist es ganz offensichtlich anders, es ist ein kurzzeitiges Spiel, welches aber permanente Abwechslung bietet und dazu animiert, immer wieder spielen zu wollen, um sich zu verbessern. Und es sind sinnvolle Spiele, in Algebra z.B. wird das Kopfrechnen sehr gut gefördert, was in der Schule auf keinen Fall schaden kann. Aber auch die anderen Aufgabengebiete wie logisches Denken, wo man z.B. Waagenbilder gezeigt bekommt und dann anklicken muss, welches der gezeigten Objekte das Schwerste ist. Doch so einfach sich das anhört, so leicht ist es nicht, denn es werden teilweise drei Waagen angezeigt, wo auf einer ein Eis das schwerere ist, aber auf einer anderen von einem Vogel nach oben gedrückt wird.

Bei der Kategorie Memoire muss man sich immer etwas merken, hier gibt es z.B. die Tonspur, wo man die Motive nachklicken muss, wie sie auf dem oberen Bildschirm aufgeleuchtet hatten, oder aber man muss ein fehlendes Motiv finden, das vorher kurz zu sehen war.

Jede der fünf Kategorien hat insgesamt drei Unterkategorien, so sorgt das Spiel für Abwechslung und es wird nicht so schnell langweilig, da sich nichts wiederholt, zumindest nicht so schnell

Ich selber habe in der letzten Zeit das Spiel dann auch gerne mal gespielt, das es einfach nicht nur Unterhaltung, sondern auch eine Herausforderung ist. Für meine Tochter, die im Sommer 2006 11 Jahre alt geworden ist, finde ich dieses Spiel sinnvoll. Aber auch die kleineren Schwestern dürfen hin und wieder mit spielen, denn man kann die Spiele auch altersentsprechend leichter machen.

Mir gefällt aber auch die kurze Spieldauer, jede Kategorie dauert 60 Sekunden, somit spielt man gut 5 Minuten. Man kann also auch mal eben zwischendurch ein/zwei Runden spielen, ohne das Spiel dann unterbrechen zu müssen, wenn dann keine Zeit mehr ist. Z.B. wenn es noch einen Augenblick dauert, bis das Essen fertig ist, kann mal eben schnell dieses Spiel rausgeholt und kurz gespielt werden.

Auf jeden Fall wird aber wirklich das Gehirn trainiert, was sich dann auch hoffentlich in der Schule bei meinen Töchtern positiv auswirkt. Meine Große, der das Spiel gehört und die somit natürlich am Meisten mit dem Spiel spielt, hat sich in den letzten Tagen schon massiv verbessert und gesteigert. Die Konzentration muss stimmen, damit man Erfolg bei diesem Spiel hat und den Erfolg möchte man auf jeden Fall haben. Somit fördert das Spiel auch die Motivation.

Die Erklärung auf dem Bildschirm ist sehr einfach, so benötigt man die Gebrauchsanweisung nicht wirklich. Auch die ausgewählten Motive sind auf den ersten Blick einfach, dennoch ähneln sie sich auch ein bisschen, so dass man wirklich genau hinsehen muss, um die richtigen Lösungen zu finden. Die Auflösung der Bilder ist schön klar und die Bedienung sehr einfach. So konnte auch meine fünf Jahre alte Tochter schon einige Male mit dem Spiel spielen, auch wenn die große Schwester dabei ein bisschen geholfen hat.

Schade finde ich immer noch, dass das Gerät, das man zum Spielen braucht und das Spiel doch recht teuer sind. Will man mit mehreren Spielen, braucht jeder dieses Spiel in seinem Nintendo Ds lite. Aber man kann es ja auch gut alleine spielen und die Spiele dann untereinander austauschen. Trotzdem ist das für viele Eltern unerschwinglich, auch für uns. Meine Tochter hat ist an ihr Sparbuch gegangen, um sich diesen Wunsch zu erfüllen, was ich inzwischen befürworte, da mir dieses Spiel gefällt und ich es sinnvoll finde. Trotzdem sollte bei dem Gerät und bei den Spielen der Preis doch gesenkt werden, 139 Euro für den Nitendo, der vor Weihnachten sogar überwiegend 159 Euro kostete und die Spiele noch mal zwischen 25,00 und 39,00 Euro extra, das ist einfach übertrieben teuer !!!!! Und dafür gibt es von mir den Punktabzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Big Brain Academy - Fördert das Gehirn und macht auch noch Spaß, 7. Mai 2007
Von 
David C. Schmidt (Goch, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Ich habe Big Brain Academy jetzt schon eine gute Woche lang und es gefällt mir sehr gut, auch wenn die Grafik und Animationen ein wenig kindisch aussehen ist das Spiel auch für Erwachsene geeignet.

In Big Brain Academy gibt es einen Übungs-Modus, in dem man sich die einzelnen Aufgaben aussuchen und üben kann; einen Test-Modus, in dem aus allen 5 Aufgabenbereichen jeweils eine Aufgabe drankommt und somit das "Gesamtvolumen" des Gehirns berechnet wird; sowie einen Versus-Modus, bei dem man gegen bis zu 7 Freunde spielen kann.

Das ganze Spiel ist gut aufgebaut und macht großen Spaß, besonders interessant ist es auch wenn mehrere auf dem gleichen Spiel einen Speicherstand haben und man seine Fortschritte vergleichen kann.

Deshalb von mir 5 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Hirnmasse wächst und wächst...., 29. März 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Dr. K. war mein erstes DS Spiel, Big Brain mein zweites. Großer Vorteil gegen Dr. K. ist eindeitig, daß immer das beste Ergebnis gespeichert wird und nicht das aktuellste. Das ist grade für Kinder motivierender.

Als Erwachsene muß ich sagen, daß die Animation zwar etwas kindlicher wirkt als Dr. K., aber die Spiele machen mir genausoviel Spaß.

Fazit: Beide Spiele gehören in eine gute DS Sammlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man will mehr..., 17. März 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
...Gehirnmasse haben. Garantiert! Dieses Spiel macht süchtig. Dafür leihe ich mir immer öfter den Nintendo DS meiner Tochter aus. Nach der goldenen will man dann auch die Platin-Medaille haben und einen immer höheren Level erreichen.

Mir und auch meiner Tochter gefällt das Spiel ausserordentlich gut. Ich kann es nur empfehlen. Bin im Grunde kein Freund der ewigen rumdaddelei, aber bei diesem Spiel lernt jeder noch was!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein weiteres Spiel der Touch-Generations, 14. Februar 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Big Brain Academy (Videospiel)
Meiner Meinung nach sollte die "Big Brain Academy" neben Dr. Kawashima auf jeden Fall in keiner DS-Sammlung fehlen. Zwar hat Kawashima ein wenig die Nase vorn, doch auch das Training mit Prof. Lobo macht eine Zeit lang Spaß. Leider gibt es überhaupt nichts freizuspielen, was dann doch die Langzeitmotivation ziemlich nach unten schraubt. Irgendwann hat man einfach jede Übung 100 Mal gemacht und legt das Spiel beiseite. Trotzdem ist das Game gut und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Big Brain Academy
Big Brain Academy von Nintendo (Nintendo DS)
EUR 12,61
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen