MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2005
Ich brech jetzt mal eine Lanze für die Kürbisse. Das Album ist DER Hammer. Wenn da Leute aus Merzingen eine Bewertung abgeben, sollten sie erstmal den Bandnamen richtig schreiben (Halloween ist am 31. Oktober)!!!
Da ich aus Bayern bin, möchte ich mich für Hasenzahn aus Waldsassen entschuldigen. Die Arschbombe haben dieses Jahr schon andere Bands abgeliefert!!
Dass Part I und II Meilensteine waren ist nicht zu bestreiten. Aber: Alben wie Master of the Rings, Time of the Oath und Rabbit don't come easy muss den Weenies in Deutschland erstmal einer nachmachen! Und erst recht The Legacy!!
Ich jedenfalls bin von der neuen "Keeper- Scheibe" absolut begeistert. Und wenn ich die anderen "Gutachter" lese, bin ich nicht ganz allein!! Vielleicht sehen wir uns auf der "The-Legacy-Tour"in München.
"Will the Pumpkin ever glow"! HE, HE
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2005
Schwierig, dieses Album zu bewerten. Songs wie OCCASION AVENUE, MRS. GOD und SHADE IN THE SHADOW sind richtig gut und passen sich an die ersten Keeper-Alben schön an, aber da gibt es auch THE KING FOR A 1000 YEARS, BORN ON JUDGMENT DAY und SILENT RAIN! Solche Füller lassen dann das Machwerk an vielen Stellen schlecht aussehen. Aber um noch statt 2 Sternen 3 Sterne zu geben, erwähne ich noch LIGHT THE UNIVERSE und DO YOU KNOW WHAT YOU ARE FIGHTING FOR! Auf der einen Seite eine gothicartige Ballade und dann eine Art von Stoner Rock!!! GEIL!
Ach, ja! Der Text von GET IT UP ist gut.............
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2005
Schlimmstes hatte ich befürchtet als HELLOWEEN - oder was von ihnen noch übrig ist - verkündeten, ihr neues Baby tatsächlich als Nachfolger zu den, bislang in ihrem Sektor unerreichten „Keeper Of The Seven Keys" Perlen, zu veröffentlichen. „Mrs. God", die oberharmlose Vorabsingle bestätigte alle bösen Vorahnungen und so war eigentlich beinahe klar, dass die B-Elf der Herren ex-Götter auf ein Neues enttäuschen und im Schatten dieses übermächtigen Albumtitels nahezu zerschallen würden.
Nun ja, zerschallen tun sie nicht gerade und nach unzähligen Durchläufen muss der objektive Rezensent sogar feststellen, dass die totale Katastrophe gottlob ausgeblieben ist, seinem Namen wird „Keeper Of The Seven Keys - The Legacy" aber erwartungsgemäß in keinster Weise gerecht und ist somit nie und nimmer würdig in einem Atemzug mit den ersten beiden Teilen genannt zu werden.
Zumindest kann man aber verkünden, dass HELLOWEEN im Vergleich zum oberfaden Vorgänger doch einigermaßen die Kurve gekriegt haben und zumindest einige der 14 Songs relativ versöhnlich stimmen, ohne allerdings einen echten Hammer zu offenbaren. Herausgekommen ist ein kompakt nettes Melodik Metal Album mit einigen netten Schunkelsongs voll kinderliedtauglichen Melodien („The Invisible Man", „Get It Up"), der ein oder anderen Totalniete („Come Alive", „My Life For One More Day"), einigen wenigen gelungenen Tracks („Pleasure Dome", „The King For A 1000 Years"), einer kitschig netten Ballade („Light In The Universe") und genau einem, zugegeben sehr geilen Song in Form des monumentalen „Occasion Avenue".
Fazit: Nicht ganz so schlimm wie befürchtet, aber immer noch bitter genug - nicht mehr - nicht weniger!
Am Schluss bleibt somit nicht mehr als ein weiteres relativ durchschnittliches HELLOWEEN Album, das zwar besser als sein Vorgänger und, abgesehen von der Unverfrorenheit des Albumtitels, dem das Teil in keinster Weise gerecht werden kann, vielleicht auch halbwegs akzeptabel scheint, im Endeffekt aber trotz einiger wirklich guter Momente zu wenig für eine Band ist, die Einst zurecht zu den absoluten Göttern einer Szene zählte!
Anchecken sei erlaubt - von einer Wiederauferstehungen kann man aber sicher nicht sprechen, denn die kann und wird es erst geben, wenn man die Herren Hansen und Kiske zurück ins Boot holt.
Nur mit diesen beiden wäre ein „Keeper III" auch wirklich sinnvoll, effektiv und würdig geworden....
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2007
Nach dem Hören der CD erscheint mir der Albumname im Vergleich zu den ersten beiden Keeper of the Seven Keys doch ziemlich anmassend!

Die Originalität und grandiosen Melodien der Vorgänger-Alben sind hier meiner Ansicht nach einfach nicht zu finden.

Ein enttäuschendes Live-Konzert zu dem Album im Januar 2006 hat Helloween endgültig aus meiner Favoritenliste katapultiert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2005
das was ich bisher vom neuen keeper album gehört habe ist nun wirklich nicht das gelbe vom ei
denn das was da rüber kommt ist schlicht weg ohne kraft und dynamic es ist eine fortsetzung der darkride und rabbith durchhänger
ein kraftloser andy derris der nur halbherzig rüber kommt von ihm ist man stimmlich auch besseres gewohnt
und dann dieses halbherzige songwriting eines michael weikath und eines markus grosskopf lassen doch sehr zu wünschen übrig
vielleicht sollten die jungs mal kai hansen fragen wie man gute platten macht der kann das ja auch
ein keeperalbum ohne hansen und kiske ist sowieso undenkbar
und wenn ich für den rockhard schreiben würde dann ist das die arschbombe des jahres
fazit es gibt einfach bessere platten die es verdient haben gekauft zu werden
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2005
Nein, das ist garnichts. Ich bin sehr entäuscht.
Es bewahrheitet sich also wieder, das Bandmitglieder nicht wahrlos ausgetauscht werden können.
Viele Songs sind einfach nur schlecht geschrieben und aus den anderen hätten Helloween viel mehr machen müssen.
Produzent wechseln.....aber ganz schnell, sonst wird das Thema Helloween gänzlich an die Wand gefahren.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden