Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


55 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk mit unglücklicher Vergangenheit
Der Film ist bereits um 1990/91 als Drehbuch in Hollywood rumgegeistert und letztendlich hatte sich James Cameron das Ding geschnappt. Doch da er wahrscheinlich genug zu tun hatte, blieb das Teil jahrelang im Schrank liegen. Letztendlich hat er das Skript an seine damalige Frau/Lebensabschnittspartnerin zur Umsetzung gegeben (Regie: Kathryn Bigelow). Die Produktion lief...
Am 3. März 2001 veröffentlicht

versus
30 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Äußerst mäßige Blu-ray Umsetzung eines Top-Films!
Kathryn Bigelow ist eine der wenigen Frauen, wenn nicht gar die einzige, die sich im harten Hollywood Buisiness als Regisseurin von Actionfilmen etabliert hat. Ihre leider sehr wenigen Filme wie "Blue Steel", "Poit Break - Gefährliche Brandung" und "Near Dark" sind bahnbrechende Genrehighlights. Ebenso wie ihr neuster Geniestreich "The Hurt Locker - Tödliches...
Veröffentlicht am 27. August 2009 von indysdvdmaster


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

55 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk mit unglücklicher Vergangenheit, 3. März 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Strange Days (DVD)
Der Film ist bereits um 1990/91 als Drehbuch in Hollywood rumgegeistert und letztendlich hatte sich James Cameron das Ding geschnappt. Doch da er wahrscheinlich genug zu tun hatte, blieb das Teil jahrelang im Schrank liegen. Letztendlich hat er das Skript an seine damalige Frau/Lebensabschnittspartnerin zur Umsetzung gegeben (Regie: Kathryn Bigelow). Die Produktion lief 1995 und kam das Teil ins Kino, also lange vor der Milleniumshisterie. Die Kritiken überschlugen sich, doch floppte der Film leider total. Es war nicht gelungen die Produktion in eine erhoffte Welle von Milleniumsfilmen "unterzubringen". Wer kannte damals schon Ralph Fiennes (sein Durchbruch kam erst mit dem Englischen Partienenten), Julliet Lewis alleine war halt auch noch nicht unbedingt der Publikumsmagnet, wenn sie nicht noch einen Star zu Seite gestellt bekam und der Gastauftritt der Band "Skunk Anansie" interessierte damals keinen Arsch, da Sie damals noch nur Insidern bekannt war. Als dann 1999 einige Milleniumsfilme doch ins Kino schwappten (End of days etc.) wurde er Ende 1999 etwas überhastet und ohne den Werbeaufwand der anderen Blockbuster nochmals ins Kino gebracht, leider ohne den Durchbruch den der Film verdient hätte. Der Film besticht durch ein für Hollywood ungewöhnlich gute Story, hervorragenden schauspielerischen Leistungen und eine perfekte Umsetzung durch die Regie. Er gehört mit Sicherheit zu einer den besten SF-Thriller der 90er.
Der Film ist alls andere als veraltet, vielmehr war er seiner Zeit vorraus! Man kann nicht einem Film vorwerfen, das er veraltet ist, wenn man diese etwas unglücklichen Begleitumstände bedenkt (vgl. Rezession von stained89@hotmail.com). Auch ich kenne keinen der "12 Monkeys" veraltet nennen würde, auch wenn er im Sinne des Drehbuches von der darin enthaltenen Zeitangaben inzwischen überholt worden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vergessen?, 27. Mai 2008
Von 
Niclas Grabowski "niclas grabowski" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Strange Days (DVD)
Das Problem hatte schon Kubrik. Legt man die Handlung eines Films in eine nicht zu ferne Zukunft, also zum Beispiel das Jahr 2001, dann wird man gelegentlich einfach überholt. Und dann wundern sich die Zuschauer, warum man immer noch nicht mit PanAm auf den Mond fliegen kann, trotzdem es doch inzwischen schon 2008 ist. Und was ist aus PanAm eigentlich geworden?

Ein bisschen geht es so auch mit dem Film "Strange Days", in dem der vergangene Jahrtausendwechsel als Kulisse für einen Thriller genutzt wird, der Elemente aus unserer Gegenwart und einer doch recht wahrscheinlichen Zukunft zu einem spannenden Thriller verschmilzt. Es geht um eine Droge. Nein, diesmal nicht Chemie, sondern ein Unterhaltungsgerät mit direktem Kontakt ins Hirn. Da dieses - wie so viele Drogen - zu Realitätsverlust führt, ist das entsprechende Gerät allerdings verboten. Was natürlich weder normale Konsumenten, noch abnormale Verbrecher von der Benutzung wirklich abhalten kann. Der Film lebt aber nicht nur von dieser Handlung. Es geht auch noch um eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, in der Juliette Lewis auf dem kurzen Gipfel ihrer Karriere eine Sängerin spielt. Die Szenen mit ihr gehören zu den Höhepunkten des Films. Mich hat gewundert, dass sie nach diesem Film kein Popstar geworden ist. Und dann geht es noch um die Darstellung einer Gesellschaft, die zerfällt. Wobei die immer stärker werdenden Unterschiede zwischen Menschen mit Besitz und Menschen ohne solchen im Hintergrund eine entscheidende Rolle spielen.

Denken wir uns doch einfach mal beim Sehen des Films, dass es hier um das Jahr 2020 gehen könnte. Und schon haben wir einen genialen Film vor der Nase.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der 10 besten Filme der 90er-Jahre, 29. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Strange Days (DVD)
Ich kann dem nur beipflichten, was ein Kunde hier geschrieben hat: Strange Days ist einer der beeindruckendsten Filme der letzten zehn Jahre.
Er ist einer jener Streifen, die aus dem Kinosessel, in dem man gerade seit ein paar Minuten sitzt, ein Cockpit auf einer phantastischen Reise ins Unbekannte und Unerwartete macht.
Wer ihn noch nicht gesehen hat aber i.w.S. vergleichbare Filme wie "Leon" oder "Lola rennt" mag, könnte von diesem Werk wirklich begeistert sein.
Die Story ist originell und einfallsreich geschrieben, mit intelligenten Dialogen und einer Achterbahnfahrt-Handlung, die einen von der ersten bis zur letzten Minute nicht losläßt.
Ralph Fiennes ist mittlerweile zu internationaler Bekanntheit gelangt, glücklicherweise nicht zu Starruhm, so gelingt es ihm noch stets (siehe "Red Dragon") eine Figur derart glaubhaft darzustellen, daß man als Seher nie daran denkt:"Wahnsinn, dieser Ralph Fiennes spielt den Drogensüchtigen, den Psychopathen etc. gewaltig!"
Er IST die Figur, Juliette Lewis, Angela Bassett et al ebenfalls. Das meine ich mit >mitreißend<. Das auf der Leinwand/dem Bildschirm zu sehende ist für die Dauer des Films real, wenngleich ziemlich aufreibend real.
Anschauen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, 31. Dezember 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Strange Days (DVD)
Die einzige Frage hier ist, welcher Aspekt dieses Films am meisten beeindruckt:

1. das ideenreiche Drehbuch,
2. die überzeugenden Schauspieler
3. die harte apokalyptische Stimmung, oder
4. die meisterhafte Regie von Kathryn Bigelow, die alle Vorurteile über weibliche Regisseurs (und ihre angeblich mangelnde Taugung für knallharte Filme) wegpustet?

Die Antwort erübrigt sich. Einfach ansehen und genießen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen immer noch ein top film, 4. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Strange Days (DVD)
habe den film vor über zehn jahren mehrmals gesehen und ihn immer als den besten film der 90-er jahre hochgehalten, meinen absoluten lieblingsfilm, von dem ich noch jahrelang geschwärmt habe. habe auch jahrelang den grandiosen soundtrack auf und ab gehört...
jetzt war ich sehr neugierig, was ich nach soviel zeit empfinden würde: ich hab mich auch ein wenig gewundert, denn so "wilde" filme sind normal nicht mein stil. aber ich erneut begeistert und finde den film noch immer topaktuell, spannend, mit großartigen schauspielern, einfach fantastisch gemacht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film - leider schlechte DVD, 7. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Strange Days (DVD)
Eigentlich eine Frechheit diesen überdurchschnittlichen SciFi Thriller nur mit deutscher Tonspur und ohne Zusatzmaterial anzubieten. Anschauen lohnt trotzdem!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ungekröntes Glanzstück, 23. November 2000
Rezension bezieht sich auf: Strange Days (DVD)
Warum wird dieser Film nur von so vielen unterschätzt bzw. ignoriert? Eine durchdachte Story, mit einigen interessanten Wandlungen. Ein genialer Soundtrack. Eine herrlich düstere Atmosphäre und -nicht zu letzt- brillante Schauspieler. Besonders Ralph Fiennes als haltloser, gebrochener Antiheld und Juliette Lewis liefern hier eine ausgezeichnete Arbeit ab. Meiner persönlichen Meinung nach gehört Strange Days zu den zehn besten Filmen der 90er Jahre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen zeitlos aktuell, 23. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Strange Days (DVD)
habe den Film vor 7 Jahren schon einmal gesehen und dann vor ein paar Wochen in einer Kneipe Auschnitte davon. Daraufhin habe ich Ihn gekauft und bereue es nicht. Sehr spannend gemacht und zeitlos aktuell.Strange Days
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Austausch der fehlerhaften Blu-ray durch KINOWELT, 2. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Strange Days [Blu-ray] (Blu-ray)
Wegen der Verwurstelung der Rezensionen vorweg: Es geht um die Blu-ray.
Der Film ist klasse, die optische Umsetzung auf Blu-ray haut einen nicht vom Stuhl, aber ist natürlich ein Gewinn gegenüber der DVD. Drr Ton ist nach wie vor beeindruckend. Allerdings hatte die Erstpressung vertauschte Rechts-Links-Kanäle im englischen Originalton.Wer sich daran stört, kann die Disc an KINOWELT in Leipzig einschicken und erhält ein fehlerfreies Austauschexemplar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts auszusetzen, 4. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Strange Days [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich besitze diese Blu-ray zwar seit Erscheinen, bin aber erst jetzt dazu gekommen, mir den gesamten Inhalt der Scheibe gründlich anzusehen.
Ich hatte vor, ein durchweg positives Review zu schreiben, und war über die negative Rezension mit 1/5 Sternen verwundert.
Das Bildmaterial hat zugegebenermaßen keine Referenzqualität. Allerdings habe ich schon weitaus schlimmere Blu-ray-Transfers gesehen. Das Bild ist aufgrund der verwendeten Kameras (Super35) und der häufigen Dunkelheit körnig, was jedoch auch durch ein Remaster nicht gelöst werden könnte (siehe T2). Ansonsten ist mir das Bild jedoch als deutlich sauber (keine Fusel im Film) aufgefallen. Das Bild ist auf jeden Fall schärfer und detailreicher, als das der DVD mit selbem Ausgangsmaterial.

Der Ton liegt glücklicherweise in beiden Sprachen in DTS-HD vor. Ich habe nur die englische Tonspur gehört, die klar klingt, in den basslastigen Szenen (z.B. Song: "Selling Jesus") Laune macht und in den häufigen POV-Sequenzen von akkurater Direktionalität ist.

Dafür, dass der Film Überlänge hat, und beide Tonspuren in DTS-HD vorliegen, hat man noch einiges an Platz für interessante Extras gefunden.
Interviews, ein Musikvideo (in schlechter Qualität, interlaced), deleted scenes und einiges mehr sind sehr übersichtlich im Menü strukturiert.
Die Inhalte für BD-Live sind selbstredend mal wieder keine bahnbrechende Sensation, aber das Presseheft zum Film könnte ja den ein oder anderen interessieren.

Letztlich habe ich an dieser Veröffentlichung nichts auszusetzen.
Das Bild ist den Umständen entsprechend gut, der Ton tadellos, das Menü klar strukturiert, die Extras interessant und zahlreich.

Kaufempfehlung für Fans von James Cameron und/oder Kathryn Bigelow
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Strange Days [Special Edition] [2 DVDs]
Strange Days [Special Edition] [2 DVDs] von Kathryn Bigelow (DVD - 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 2,37
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen