Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Oktober 2006
Hier schreibt ein Fan der ersten Stunde, der vor allem an dem Original-Kinofilm interessiert ist. Ich will hier nicht lange beschreiben, warum die Special Edition von 1997 und die DVD-Edition von 2004 für mich nicht wirklich in Frage kommen - die vielen zusätzlichen Effekte beschädigen für mich die Atmosphäre des Films, tragen nichts zur Handlung bei und passen nicht in einen Klassiker der 70er Jahre. Don't fix what ain't broken, George!

Ich habe mir die erste DVD-Box darum auch nicht gekauft, und das war richtig, denn diese hier ist für Original-Fans die bessere Wahl. Immerhin gibt es den Kinofilm erstmals legal auf DVD, und man braucht nicht mehr bangend auf alternde VHS-Kassetten oder Laserdisc-Spieler zu schauen.

Aber: die Umsetzung ist eine Unverschämtheit. Nicht nur, dass der Originalfilm im simplen 4:3-Letterbox daherkommt, die Vorlage war zweifelsohne beschädigt und diese Beschädigungen wurden nicht repariert. Ich rede gar nicht von aufwendigem Remastering, bloß vom Stopfen einiger Löcher im Filmmaterial. Auch die Sterne im Weltraum flackern an einigen Stellen, als würden sie von Interlacing verwirrt. Es ergibt sich der Eindruck, als hätte hier jemand hobbymäßig eine TV-Ausstrahlung aufgezeichnet und recht ordentlich zu einer DVD verarbeitet. Der deutsche Ton ist auch in Ordnung; dass dem Tonband von 1977 wohl ein für allemal die Höhen etwas fehlen, ist eben so, aber "lispeln" tun die Synchronsprecher nicht. Abgesehen davon, dass weder Kenobis noch Leias Stimme das englische "th" beherrschen.

Fazit: für Originalitätsfans besser als nichts, aber viel weniger als man von Lucasfilm erwarten dürfte! Was soll ich Ihnen, lieber Leser, also raten? Das kommt darauf an, welches Interesse Sie haben:

- Sie lieben Star Wars so, wie es 2004 auf DVD erschienen ist? - Kaufen Sie die erste DVD-Box, da haben Sie mehr Extras. Wenn Sie die schon haben, vergessen Sie diese hier.

- Sie schauen Star Wars immer in der neuesten Version, möchten aber den Originalfilm irgendwo doch als Dokumentation haben, um zu sehen, "wie alles mal anfing"? - Dann ist dies die Box für Sie.

- Sie lieben den Originalfilm, finden die Neuauflagen fürchterlich und haben gute Kopien der Originale zuhause? - Vergessen Sie diese DVDs, warten Sie, bis Lucas sich seiner Pflichten erinnert und die Originale in einer einigermaßen vernünftig restaurierten Version herausbringt!

- Sie sehen den Originalfilm seit 25 Jahren dreimal in der Woche, und Ihre alten Kassetten sind bereits abgenudelt? Kaufen Sie diese DVD. Besser bekommen Sie die Originalfilme derzeit leider nicht.

- Sie wollen Lucas zeigen, dass er mit den alten Filmen gutes Geld verdienen kann? - Kaufen! und hoffen, er kapiert es, und restauriert sie doch noch einmal.

- Sie wollen von Lucas nicht veräppelt werden? - Halten Sie Ihr Geld zurück, bis er endlich den Fans gibt, was sie wollen: eine sauber aufbereitete anamorphe DVD- oder Nachfolgemedium-Version der Originalfilme, die Sie damals im Kino so fasziniert haben!

3 von 5 Sternen - für den langsamen Fortschritt. 5 gibt es erst für das restaurierte Original!
1717 Kommentare|441 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2015
Über Jahre habe ich mit einer VHS Aufzeichnung aus den späten 80er Jahren gelebt und mir die Ursprungsfassungen immer wieder angesehen. Leider sind diese Ursprungsfassungen aber nicht mehr zu bekommen, sondern lediglich die 'aufgepeppten' Varianten von 1997 oder 2004. Auch auf dieser Scheibe ist ausschließlich die letzte Version von 2004 zu sehen. Sehr schade. Aber dafür gibt es ein gestochen scharfes Bild und brillianten DTS-HD Master Audio Ton auf der Deutschen Tonspur.

Das Steelbook ist schön aufgemacht. Vorn grafisch modern, hinten das originale Kinoplakat und innen weitere Illustrationen aus der 'guten alten Zeit'.

Dem Fan vorn Extras wird nichts geboten. Kein einziges Extra, kein Bonus Track, kein Interview. Lediglich Audio Kommentare lassen sich zuschalten. Da ich aber höchst selten diese Dinge nutze spielt das für mich keine Rolle.

Ladezeit der Blu-ray ist in meinem Pioneer Player recht lang (im Vergleich zu anderen). Aber alles in Allem bin ich zufrieden und habe den Film wieder sehr genossen (habe mir alle der Teile der Ursprungstrilogie in diesem Format gekauft). Für die nächste Variante würde ich mir eine restaurierte Originalversion wünschen, als Zusatz. Eine Gute Vorlage hierfür ist die Alien Anthologie Box. Perfekt gemacht, wie ich finde.

Amazon: Es wäre super, wenn Ihr in diesem Falle hier nicht die Rezensionen zusammenschmeißen würdet. Die Details der einzelnen DVD oder Blu-ray Releases können sich dramatisch unterscheiden. Insofern hier auch nicht immer hilfreich!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2006
Für Fernsehfreunde könnte die Veröffentlichung der "Originalfassung" (und nur die ist ja das Interessante an diesem Paket, denn die meisten werden die "runderneuerten" Special Editions sowieso schon im Regal haben) gerade noch in Ordnung gehen. Das liegt daran, dass es auf dem Fernseher nicht so schlimm ist, wenn's nur 4:3 statt 16:9 ist.

Wer aber mit einem ordentlichen Beamer auf die Leinwand projiziert, wird enttäuscht sein, besonders wenn er die Bildgröße dem 1:2,35-Foramt anpasst, also das Bild soweit vergrößert, dass es einem anamorphen 1:2,35-Bild entspricht. Da lässt die Auflösung dann zwangsläufig ganz schön zu wünschen übrig. Dafür sehen die Straßen von Mos Eisley endlich nicht mehr so aus, als seien aus dem benachbarten Jurassic Park die Viecher entlaufen. Und in der Weltraum-Bar treffen wir gottseidank wieder die alten Bekannten. Und natürlich schießt Han wieder zuerst!

Die "Lispelei" ist zwar nicht ganz ausgemerzt aber scheint zumindest reduziert. Dass es allerdings KRIEG DER STERNE nur in vierkanaligem Sound gegeben hat - wie einer meiner Vorredner behauptet - stimmt so nicht. Alle 70mm-Kopien hatten sehr wohl einen mehrkanaligen, diskreten und vor allem sehr dynamischen Soundtrack auf ihren sechs (!) Magnettonspuren, auch in der deutschen Fassung! Dass man es vermieden hat, auf diese Tracks zurückzugreifen, ist traurig, denn so haben wir wieder mal nur den auf TV-Niveau "eingedampften", in der Dynamik limitierten Ton, bei dem - wie schon gehört - auch noch Dialoge vergessen wurden!!! Ja geht's denn noch??? Welche unterbezahlten Praktikanten haben die bei FOX Germany (oder wo auch immer die deutsche Fassung hergestellt wird) denn da wieder mal 'rangelassen??? Es mag dem einen oder anderen wurscht sein... Für mich ist's ein handfester Umtauschgrund! Ich habe bereits eine Mail an FOX geschickt. Vielleicht sollten's ein paar andere auch tun... Hat in anderen Fällen ja auch schon mal etwas bewirkt...

Fazit: Knapp daneben ist auch vorbei... Für Fans leider immer noch ungenügend!!!
0Kommentar|66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2006
Ums kurz zu machen:

Seit Einführung der DVD ca. 1997 mussten Star Wars Fans eine halbe Ewigkeit warten bis sich der Herr Lucas bequemte, die Trilogie auf DVD zu veröffentlichen. 2004 wars dann auch schon so weit, natürlich wurden die (nochmals leicht) verschlimmbesserten "Special Edition" Teile veröffentlicht. Eigentlich gab es kaum noch Hoffnung, die wirklich originalen Editionen auf DVD zu bekommen, für viele Fans der ersten Stunde waren die unpassende digitale Nachbearbeitung und die inhaltlichen Änderungen schlicht nicht akzeptabel. Nun hat Lucasfilm, am nahenden Ende der DVD-Ära, doch noch die unbearbeiteten Originale angekündigt. Nach anfänglicher Freude wurde allerdings vor wenigen Tagen in einer Presseerklärung die unglaubliche Frechheit seitens Lucasfilm verkündet: Die DVDs werden nicht etwa in bestmöglicher Qualität veröffentlicht, im Gegenteil. Wie eher von chinesischen Bootlegern zu erwarten wird die Überspielung von den Laserdisc- (!!!) Masterbändern vorgenommen. Ja, richtig gehört: Im angehenden Zeitalter von High Definition mit den dazugehörigen Blu-Ray/HD-DVD-Medien wird der zahlende Kunde hier mit Technik des (heutzutage) lausigen Vor-DVD Mediums abgespeisst! Im Klartext bedeutet dies: Kein anamorphes, für 16x9-Geräte optimiertes Bild, sondern eine einfache Letterbox-Fassung mit geringer Auflösung! Diese Fassungen sind spätestens seit Ende der 90er Jahre auf DVD absolut unakzeptabel! Zur Begründung heisst es, Lucasfilm hätte nicht die Ressourcen, eine aufwändige Restaurierung durchzuführen. Man sollte dabei Wissen, dass kleinste Independent-Label oftmals erheblichen Aufwand betreiben, um obskure Filme in bestmöglicher Qualität dem zahlenden Kunden zu präsentieren. So erstrahlen auch mitunter 30 oder 40 Jahre alte Filme, die vorher nur in muffiger VHS-Qualität zu begutachten waren heute in schönster digitaler Pracht. Und eine Firma namens Lucasfilm will uns weissmachen, sie wären nicht in der Lage einen neuen High-Definition-Transfer anzufertigen? Kurzum: Wer hier zugreifen wird, ist selber Schuld.
77 Kommentare|141 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2006
Allen Star Wars-Fans klingt es noch in den Ohren, dass die 2004 veröffentlichte Box die einzige Version sein würde, die den Weg in unsere DVD-Player finden würde. Na gut, wir haben uns über die Box gefreut und reichlich zugegriffen, obwohl wir viele Veränderungen der sog. "Special Edition" nicht gebraucht hätten. Technisch sind die Filme nach der Restaurierung tiptop.

Und jetzt das! Die alte Kinoversion, die besonders "uns um 40" (bin selber Jahrgang 1967) sehr am Herzen liegt, weil sie für viele zu den ersten grossen Kinoerfahrungen gehört, wird veröffentlicht! Eigentlich sollte man das als Fan ja begrüssen!

Aber in dieser Form?

Zu diesem Preis?

Wohl kaum!

Als 3er-DVD-Box mit den Filmfassungen von 1977, 1980, 1983 für 20-25€ könnte man ja darüber reden. Technische Unzulänglichkeiten aufgrund des hohen Alters des Originalmaterials und ein vielleicht etwas fader 2.O-Ton würden mich dann kaum stören (weniger jedenfalls als eine neue Synchronisation - als abschreckende Beispiele seien hier nur der "Weisse Hai" und "Schlappschuss" genannt).

Aber für die drei Filme zusammen fast 75€ auszurufen - genau wissend, dass jeder Fan die "Special-Edition-Box" schon hat - ist eine Unverschämtheit! Als Film-Fan und DVD-Sammler ist man Kummer gewöhnt und wurde schon oft genug mit "Special-" und "Extended-Editions" geschröpft ("LOTR-SEE" sei hier ausdrücklich ausgenommen, da bereits bei der Veröffentlichung der Kinofassung die SEE klar angekündigt war und jeder selber entscheiden konnte).

Jetzt sollte aber ein Schlussstrich gezogen werden. WIR VERBRAUCHER, FANS, SAMMLER - von denen die Industrie gut lebt - sollten unser einzig verbliebenes Druckmittel ausnutzen. Deswegen: FINGER WEG VON DIESER ABZOCK-FASSUNG.

Nostalgie hin oder her - ES REICHT! Schicken wir diese DVD in den Verkaufsrang-Keller!!!

P.S.: Ein Stern ist kein Stern - hätte gerne NULL vergeben, ging aber technisch nicht!
0Kommentar|135 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2006
Was in Amerika unter den Star Wars Fans schon längst Wellen des Zorns und der Entrüstung losgetreten hat ist in Deutschland scheinbar noch nicht angekommen: die original Kinoversionen auf diesen DVD's verwenden als Qulelle die alten analogen NTSC Laserdisk Master von 1993.

D.h. diese Veröffentlichung ist weder für 16:9 Fernseher optimiert, noch wird die Bildqualität dank des 13 Jahre altem analogen D1 Videobandmasters auch nur annähernd dem Standard gerecht, den man im Jahre 2006 von einer DVD Veröffentlichung erwarten kann.

Gerade von Lucasfilm, die stehts immer versucht haben, die Messlatte für den Qualitätsstandard hoch zu halten, hätte man eigentlich viel besseres erwarten können. Erst recht wenn man bedenkt, dass Ausschnitte aus der original Filmtrilogie auf der Bonusdisc der 2004 Veröffentlichung (1997 Textlauf, original Todesstern explosion etc) im Rahmen der Empire of Dreams Dokumentation anamorph im 16:9 Format vorliegen, und eine weitaus bessere Qualität als die LAserdiscs aufweisen (ich besitze selber die originalen LAserdiscs).

Die einzige Erklärung, die ich für diese Veröffentlichung habe ist, dass man offenbar eine offizielle Alternative zu den Fan DVD Veröffentlichungen schaffen möchte, die von Bootleggern für sehr viel Geld auf Ebay verkauft wurden. Diese Veröffentlichung zielt offenbar nicht auf die Wünsche der Fans ab, sondern ist nur dazu dar den illegalen Markt auszutrocknen. EIne reine geschäftliche Entscheidung.

Fazit: jeder Fan, der die originalen Kinoversionen liebt, sollte einen grossen Bogen um diese Veröffentlichung machen. Zum einen ist es eine Frechheit, im JAhre 2006 Laserdisc Master auf DVD's zu packen und dann auch noch 25EUR dafür zu verlangen, zum anderen werden Fans gezwungen, sich die 2004 Special Editions (nochmal) dabei zu kaufen. Deshalb nur 1 Stern von mir, gerade weil ich die originalen Kinoversionen liebe.
0Kommentar|110 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2006
Vor langer Zeit, in einer weit, weit entfernten Ära, hatte ein junger, unerfahrener Regisseur eine Vision. Vor seinen Augen sah er Raumschiffe, unbekannte Galaxien und große Charaktere. Er wollte diesen Traum Wirklichkeit werden lassen, also versammelte er eine Gruppe von brillianten Designern, Matte-artists und Schauspielern um sich. Der Rest ist Geschichte.

Es gibt zwei grundsätzliche Probleme mit diesen "neuen" DVDs, über die man einfach sprechen muss. Erstens der fehlende Respekt für das, was man nur als einflussreichste Filmtrilogie der letzten 50 Jahre nennen kann, und zweitens die rein kommerziell motivierte Veröffentlichungsmanie von George Lucas.

Ohne seine unglaublich kreative Crew und Hilfe beim Drehbuch hätte Lucas nicht mal die Hälfte von dem bekommen, was vor 30 Jahren entstand, und wir wären womöglich noch um viele andere Klassiker (wie die Indiana Jones Trilogie) ärmer.

Ohne sein Team wäre er wohl noch immer ein zweitklassiger Regisseur, der am Set herumrennt und nicht über die Anweisungen "schneller" und "mit mehr Intensität" hinauskommt. Ja, er hatte die Vision, aber andere brachten sie in dieser Form auf die Leinwand.

Sehen wir es ein, Star Wars wurde nicht getragen von Dialog und Story; es war die außergewöhnliche Umgebung, die Schauspieler und die Musik. Der Beweis ist die Prequel- Trilogie: hier hatte Lucas Kontrolle über alles, von Drehbuch und Regie bis zu den Kostümen, und er konnte nicht damit umgehen. Nicht mal annähernd.

Aber sein unglaubliches Erbe bleibt. Und er schuldet es diesen großartigen Leuten, die Star Wars nach vorne brachten, diese Filme in Ehren zu halten und für kommende Generationen zu bewahren, denn sie waren das Fundament für die heutige Filmindustrie.

Dass George Lucas diese Originale fast wie Mist behandelt, und es fast so scheint als wolle er damit nichts mehr zu tun haben, ist nichts weiter als Überheblichkeit und fehlender Respekt für seine Fans und Anhänger, und nicht zuletzt fehlender Respekt für die Filme die ihn groß gemacht haben.

So einfach ist es, denn es gibt nicht den mindesten, vernünftigen Grund das zu tun, was er hier abzieht.

Und was meint der Meister selbst? "Es tut mir leid, dass Sie sich in einen unfertigen Film verliebt haben." Also hat er diesen Film "vollendet", indem er ihn mit CGI vollgestopft hat. Das Resultat ist die 2004 Special Edition, die für dieses Set einfach aufgewärmt wurde.

Aber er macht bei all dem einen fundamentalen Fehler: er glaubt, die Effekte wären nicht perfekt, also kann es der Film auch nicht sein. Das eine hat mit dem anderen aber überhaupt nichts zu tun. DIe Filme WAREN perfekt, weil Effekte, Story und Charaktere eine Einheit bildeten. Und die Effekte WAREN perfekt für die Standards von 1977. Sogar mehr als das.

Und Star Wars IST ein 1977er Film, kein Film von 2004.

Es wäre ja ok, so eine Version einmal zu veröffentlichen. Aber wie oft, in wie vielen Versionen gibt es diese Dinger jetzt schon?

Gut, nun gibt George Lucas augenscheinlich doch endlich nach und veröffentlicht die Originalkinoversionen. Oder? In keinster Weise. Diese sogenannte "Bonus DVD" wird nicht einmal minimalen Standards gerecht. Kein einziger Frame bereinigt, kein Widescreen- Format, keine bessere Bildqualität, und Ton in STEREO! Und warum? Weil laut Lucasfilm die Originalbänder nicht mehr existieren. Und jeder der sich ein bisschen auskennt, weiß, dass das einfach nicht stimmt.

Und wieder, was sagt Lucasfilm dazu? "Wir wollten den Fans einen Gefallen tun. Wir wussten nicht, dass diese DVD so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen würde, und wir wollten die Fans auf keinen Fall verärgern."

Für wie naiv sollen wir Lucasfilm eigentlich halten? Die haben Leute, die ausschließlich dafür bezahlt werden, Marketingkampagnen zu organisieren! Niemand der recht bei Verstand ist, kann annehmen, dass diese Leute nichts von der extremen Nachfrage nach restaurierten Fassungen der Originalfilme wussten.

Und man weiß nie, welcher DVD Release denn nun mal für einige Zeit der letzte sein wird. Und denkt nicht, Lucasfilm wüsste das nicht.

Versteht mich nicht falsch, viele Filme bekommen DVDs in mehreren Ausführungen, aber der Unterschied ist, dass man davon vor dem Kauf bescheid weiß. Spider-Man, Batman, Narnia, King Kong, Herr der Ringe ... Special Editions für all diese Filme erscheinen entweder gleichzeitig mit der normalen DVD oder man weiß, dass sie kommen werden.

Lasst euch von George Lucas nicht an der Nase herumführen, er weiß genau, warum er diese DVDs Ende Dezember zurückruft. Nächstes Jahr feiert Star Wars 30. Jahrestag, und nicht einmal der Allmächtige kann mich davon überzeugen, dass Lucas keine konkreten Pläne hat.
33 Kommentare|155 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2016
Ich habe diese Filme erworben, weil in den Rezensionen stand, es wären die Originalfilme. Diese gibt es aber auf Amazon nicht mehr!! Amazon muss endlich die Rezensionen von verschiedenen DVD-Versionen/Downloads/etc getrennt anzeigen, man wird ständig in die Irre geführt. Bei der Downloadversion handelt es sich um die digital verschandelte CGI-Schrottversion von Star Wars. Überall wurde rumgedoktort, an wenigen Stellen sogar Dialog geändert und andere Personen eingesetzt. Die reingeschnittenen Monster und Figuren stechen arg raus, da sie sichtlich vollkommen anders entstanden sind als der Rest des Films. Im ganzen fühlt es sich an, als hätte jemand eine am Comupter entstandene fotorealistische PC-Spielfigur auf ein Ölbild geklebt. Als alter Star-Wars Fan habe ich dafür echt nichts übrig. Man soltle es wenigstens vor dem Kauf wissen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2006
Seit Jahren beknien die Fans George Lucas, endlich die nicht durch massiven Computergrafikeinsatz veränderten Original-Kinoversionen der Star Wars Trilogie zu veröffentlichen. Erst heiß es lange Zeit, Lucas sehe diese Meilensteine der Filmgeschichte heute nur noch als unfertige Entwürfe, die niemals wieder veröffentlicht würden. Die Special Editions wären die Versionen, die sich Lucas von Anfang an gewünscht habe (aber warum hat er z.B. die neue Imperator-Szene in 'Imperium' mit McDiarmid nicht bereits '83 oder allerspätestens '97 eingefügt? Das wäre bereits vor über zwanzig Jahren im Rahmen der Dreharbeiten zu 'Jedi' problemlos möglich gewesen. ;) ). Die Original-Negative der Kinofassungen würden nicht mehr existieren, sie wären bei Anfertigung der Special Editions irreparabel - hmmm, verbessert worden. Gut, ob verbessert oder nicht ist letztlich Geschmackssache, aber allein schon aus Gründen der Konservierung kinohistorisch bedeutender Filmdokumente wäre ein etwas weniger sorgloser Umgang mit dieser Thematik und dem Original-Material im Hause Lucasfilm durchaus wünschenswert.
Jetzt plötzlich die Kehrtwende, neuerdings verkauft Lucasfilm T-Shirts mit der Aufschrift 'Han shot first' - und bietet die wundersamerweise doch noch existierenden Kinoversionen ab 14. September als exklusives Bonusmaterial zu den 2004er Versionen (die eh schon jeder, der sie wirklich haben will, seit zwei Jahren im Schrank stehen hat) auf DVD feil. Eigentlich ein Grund zur Freude für die Star Wars Community. Fans alter und neuer Schule sollten sich gegenseitig in die Arme fallen und die Wiedervereinigung der lange tief gespaltenen Fan-Blöcke feiern. Stattdessen regt sich Unmut: Lucasfilm selbst hat bestätigt, dass es sich bei den Kino-Fassungen um keinen DVD-Transfer auf Höhe des heutigen technischen Standes handelt, sondern um 13 Jahre alte, nicht anamorphe Laserdiskmaster. Und das von einer Company, die sich bisher immer gerne im THX-zertifizierten Glanze höchster Qualität gesonnt hat. Das ist nun doch ein wenig enttäuschend und spricht Bände darüber, wie wichtig Lucasfilm dieses Release nimmt, und welcher unglaubliche finanzielle Aufwand hier getrieben wird, den Fans maximal mögliche Qualität zu liefern. Ein Schelm der schlechtes dabei denkt...
Dennoch gibt es von mir drei Punkte, die Filme bleiben für mich trotz allem ein Musskauf. Durch Verwendung der Laserdiskmaster von '93 sollte hoffentlich sichergestellt sein, dass wir Ausgangsmaterial aus einer Zeit bekommen, zu der die Originale im Hause Lucasfilm noch mit der gebotenen Liebe zum Detail und dem ihnen zustehenden Respekt behandelt wurden. Es sollten keine grünen oder rosanen Lichtschwerter auftauchen, wo sie eigentlich blau oder rot sein müssten. V.a. der deutsche Ton sollte noch nicht das unfreiwillig komische Lispeln enthalten, das seit der '97er SE in krassem Kontrast zum ansonsten makellosen Dolby Digital Sound steht und deutlich die Grenzen ständigen Updatens und Nochmal-Überarbeitens von mehr als zwanzig Jahre altem Filmmaterial aufzeigt.
Das nicht anamorphe Bild und den (den Kino-Originalen entsprechende!!!) 2.0 Sound halte ich vor diesem Hintergrund für durchaus vertretbare Opfer und Zugeständnisse. Auf den 1080er-HD-Flachbildschirmen der Zukunft wird es in Sachen Bildqualität im Vergleich zu echtem HD-Material eh nur wenig Unterschied machen, ob ein nicht anamorphes oder ein anamorphes Bild auf mehr als die doppelte Auflösung aufgezoomt werden muss. Wir wollen hoffen, dass wenigstens Dual-Layer-DVDs zum Einsatz kommen und die durch geringere Auflösung gewonnene Kapazität durch entsprechend geringere Kompression sinnvoll genutzt wird.
Wer noch nicht genug damit ausgelastet ist und wem es Freude macht, ständig sein Windows XP updaten zu müssen, der möge auf die nächsten (jeweils endgültigen) Versionen der SE warten - die so sicher wie das Amen in der Kirche in regelmäßigen Abständen kommen werden. Fans der Originale und Menschen, die Kinofilme wegen der erzählten Geschichten und nicht nur wegen der krawalligen Effekte lieben, sollten auf jeden Fall einen Blick riskieren. Wer weis, ob und wann die Originale jemals wieder veröffentlicht werden...
Möge die Macht usw.
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. September 2006
Die Indiana Jones Filme - wer weiß welche Veränderungen sie mal bekommen könnten - wurden komplett restauriert und UNVERÄNDERT (keine neue Szenen und Effekte) auf DVD perfekt veröffentlicht. Man hat sogar eine Bild für Bild Restauration bei Indiana Jones betrieben. Wieso hat man das nicht auch mit den Urfassungen gemacht? MOMENT! Man hatte auch die alten Filme Bild für Bild restauriert, bevor aus den alten Filmen die Special Edition von 1997 wurde, die für 2004 leider wieder verändert wurde. In den Archiven muss es daher aus der Restaurationsphase eine bessere Kopie von der Urfassung geben! Statt die restaurierte Urfassung sorgfältig auf DVD zu bringen, entschied man sich für die billige Herstellungsvariante! Alte Laserdisc kopieren und vervielfältigen. Bekannt war, dass viele Fans sich die Veröffentlichung der Urfassung wünschen. Minimaler Aufwand und maximaler Gewinn! Das ist Geldgier und unverschämt kalkulierte Abzocke!!! Nur so lässt sich das grobkörnige Bild, fehlender Dialog im Fahrstuhl bei Episode 4 und eine Tonqualität, die weit unter DVD Standart ist erklären! Wer die Urfassung in der selben Qualität haben möchte sollte sich die alten Fasungen billig auf gut erhaltenen VHS Kassetten kaufen, einen DVD Rekorder ausleihen und die VHS auf DVD kopieren. So hat man die selbe Qualität wie auf der jetzigen DVD nur für weniger als 20 Euro für alle 3 Teile zusammen.

Lucas sollte sich ein Beispiel an anderen DVD's nehmen, welche oft Ur- und Neufassung beinhalten - beide (!!!) in Topp Qualität. Diese Abzocke hier sollte man nicht unterstützen!!!

AUSSERDEM: Im Jahr 2007 wird Star Wars 30 Jahre alt! D.h. Zeit für neue Veröffentlichung(en), die mit sicherheit erfolgen! BESSSER WARTEN!!!
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden