newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Autorip

  • Antz
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

26
4,3 von 5 Sternen
Antz
Format: DVDÄndern
Preis:4,89 €+3,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Dezember 2011
Antz ist ein computeranimierter Film, dessen Inhalt für Kinder nicht wirklich geeignet ist. Kurz gesagt, es geht um ein Militärregime von Soldatenameisen, die von einem skrupellosen General angeführt werden, der durch einen Putsch die Ameisenqueen töten will, um das Volk (die Kolonie) laut seinen Worten in eine neue, strahlende Zukunft zu führen und die Tochter als rechtmäßige Thronerbin zu heiraten. In der Mitte dieser politischen Geschichte steht eine depressive Ameise (wann man hat man schon mal von einer depressiven Ameise gehört?)mit dem individuellen Namen Z. Der ist eine unwichtige Arbeiterameise, verliebt sich in die Prinzessin und wird unfreiwillig zum Kriegshelden der Kolonie und damit zum Gegner des herrschsüchtigen Generals.

Der Film ist recht spannend erzählt, ohne Frage wunderbar animiert und gefällt mir von der Ernsthaftigkeit besser als das große Krabbeln, das natürlich eindeutig mehr für Kinder gedacht und geeignet ist. Die Figuren sind keineswegs besonders witzig, oder gar lächerlich, bis auf Zs Tollpatschigkeit und seine Depressionen. Die Geschichte ist zeitlos und die Musik von Harry Greggson Williams und John Powell passt bestens dazu. Sogar die deusche Synchro hat funktioniert.

Antz ist ein spannender Abenteuer Animationsfilm, der den Zuschauer in die Welt der Ameisen versetzt und seine Sache gut macht.

Meine absolute Lieblingsszene ist die, in der die Ameisen gegen die Termiten in den Krieg ziehen und dabei das Lied summen, welches einigen vielleicht noch aus dem Stanley Kubrick Film "Doktor Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben" bekannt sein dürfte, aber auch Stirb langsam 3. Gerade die Termitenkampfszene ist überraschend brutal ausgefallen, ist aber sonst eine Ausnahme.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Mai 2001
Kinder, die sich diesen Film ansehen, werden wohl nicht so recht ihre Freude daran haben. Aber für jeden gesellschaftskritischen (Halb-) Erwachsenen, dem innovatives Design und intelligente Filmunterhaltung gefallen, ist dieses Meisterwerk ein Muss. Klar, kein Film, der von der Masse bevorzugt wird, hauptsächlich wegen der Tatsache, dass seine Hauptpersonen - sprechende Insekten - eher für Kinder bestimmt zu sein scheinen. Aber sehen Sie sich doch mal den Film an und achten sie darauf, wie viel man von diesen Ameisen lernen kann. Technisch gesehen ist der Film ein Meisterwerk, so ziemlich jeder Charakter sieht anders aus - und das bei tausenden von Ameisen. Die Landschaften sind ein digitaler Augenschmaus, die Protagonisten sind fantstische "Schauspieler", die Antagonisten sogar noch besser. Das genialste aber ist die Kombination der dynamischen Szenen mit der absolut mitreißenden Musik, bei der mir jedesmal eine Gänsehaut kommt. Wenn sich das jetzt allzu überschwenglich anhört, tut mir das leid, aber ich bin restlos von dem Film überzeugt, er ist einfach geil! Und diese schwache Gesamtwertung, nur weil die DVD einen Fehler haben mag, hat ANTZ nicht verdient...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. November 2002
Der Film ist nicht für kleine Kinder geeignet, soviel steht fest. Sie hätten wahrscheinlich keinen Spaß an dem Film und würden gar nicht merken, dass es um viel mehr geht als um eine simple Junge-trifft-Mädchen-Story.
Wenn man sich auf den Film einlässt und aufmerksam zu hört, bemerkt man schnell wieviel gesellschaftskritische Ansätze der Film hat. Wer allerdings leichte Unterhaltung wie in den letzten Disney Filmen erwartet, wird von dem Film enttäuscht sein.
Mich persönlich hat gerade der Realitätsbezug fasziniert. Krieg ist nun mal die Hölle und auf keinen Fall ein Platz für Verniedlichungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 12. Juli 2001
Während Disneys Zielgruppe von Trickfilm zu Trickfilm jünger wird, bis sich zuletzt nur noch Kleinkinder an den Erzeugnissen des Studios ergötzen konnten, hat sich unter dem Namen Dreamworks eine Konkurrenz etabliert, die in diesem Jahr mit dem großartigen Anti-Märchen "Shrek" das alteingesessene Studio das Fürchten lehrte. Schon der Vorgänger "Antz" ist ein kleines Wunder: Vielschichtige Charaktere (im Original treten ein Dutzend Top-Stars als Sprecher an), eine intelligente Geschichte, mitreißende Musik und eine atemberaubend animierte Welt machen "Antz" zu einem Erlebnis auch für Erwachsene. Kein Zufall, daß Woody Allen die Hauptrolle spricht - dieser am Computer entstandene Film hat Witz und Wärme seiner besten Komödien. Und "Das große Krabbeln" sieht im Vergleich dazu ziemlich alt aus. Ich habe da eine ketzerische Meinung, welcher der beiden gegeneinander gestarteten Filme dem Altmeister Walt Disney besser gefallen hätte - seine Werke waren schließlich nicht immer so harmlos und kitschig wie der "König der Löwen" und ähnlichen Peinlichkeiten. Sehr gut (8/10)!
Die DVD-Ausgabe ist in Bild und Ton perfekt. Neben einem durchgängigen Regie-Kommentar gibt es ein mehrteiliges, höchst informatives "Making of" zu den verschiedenen Entstehungsphasen dieses computergenerierten Trickfilms, ebenfalls kommentiert von den Regisseuren. Mehr kann man sich nicht wünschen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Februar 2011
Das ist nicht wirklich nur ein Kinderfilm.
Die Überlegenheit aber auch Verwundbarkeit eines individuellen kritischen Bewusstseins gegenüber dem Machtmissbrauch im Kollektivismus wird hier super in Szene gesetzt.
Viel Fantasie, tolle Dialoge und gute Bilder.
Diesen Film kann man auch zur Gewissensbildung nutzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Dezember 2011
Der Film ist zweifelsohne prima, hat eine richtige Botschaft, und ist - vor allem im Original, finde ich - extrem unterhaltsam, da lauter Top-Schauspieler/innen ihre Stimmen gehliehen haben. FSK 6 ist hier allerdings kompletter Unsinn. Je nach Reife des Kindes vielleicht ab 10, aber kein jüngeres Kind muss so was sehen. Ganz abgesehen von der bereits erwähnten Kriegsszene gegen die Termiten und der darauf folgenden Sterbeszene, sind die Dialoge viel zu erwachsen (Woody Allen eben), als dass Kinder sie verstehen würden oder gar müssten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2012
Ein wirklich gelungener Film für "größere" Kinder. Kleine Kinder können mit der Story noch nichts anfangen. Ethnische Säuberung und die Lovestory verstehen die bestimmt noch nicht. Und sollten sie auch noch nicht sehen. Sonst ein prima Film.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. September 2010
Kaum einer kennt den Beginn der Dreamworks Animationsfilme, demnach wird den Meisten auch "Antz" nichts sagen. Das ist aber sehr schade, denn "Antz" ist für wahrscheinlich der beste Animationsfilm, den Dreamworks je produziert hat und das noch vor "Shrek" oder "Kung Fu Panda". Das liegt vor Allem an der Ernsthaftigkeit in diesem Werk.

Die Geschichte ist so absurd, wie genial: Die Ameise Z ist deprimiert über ihr Dasein. Z, ein normaler Arbeiter, sieht keinen Sinn in der Kolonie, weil er nichts Besonderes darstellt. Eines Tages lernt er Bala, die Prinzessin der Kolonie, kennen und verliebt sich in sie. Als er eines Tages mit seinem Freund Weaver, dem Soldaten, die Rolle tauscht, nur um Prinzessin Bala wiederzusehen, kommt es zu einer Verwechslung, die ZŽs Leben verändert...

"Antz" ist eine typische Geschichte um Jemanden, der vom Nichts zum Helden wird. Eine Story, die jeder kennt und die man schon mehrmals gesehen hat. Aber ich wette, niemand hat sich das mit Ameisen vorgestellt. Um es gleich vorwegzunehmen: "Das Große Krabbeln" kam nach "Antz" und weißt einige Parallelen auf, aber nicht zu Viele, sondern ist wirklich ganz anders gestrickt.
"Antz" ist ein witziger aber auch ernster Familienfilm: Das Thema des Films wird eigentlich eher mit Samthandschuhen angepackt. Es geht um die Vorstellung des Übermenschen (/ameise), der eine eigene Rasse gründet. Auch die Themen der Diktatur und des Selbstdenkens sind wichtige Aspekte. Und ganz nebenbei wird auch noch die Sinnlosigkeit des Krieges kritisiert. Dabei macht der Film nie den Fehler, den erhobenen Zeigefinger zu schwingen, sondern verpackt diese ernsten und auch erwachsenen Dinge in einer grandiosen Geschichte mit viel Humor. Ja es gibt viel zu lachen, zum Beispiel Z, der so sarkastisch und depressiv zugleich ist, dass man sich wegschmeißen möchte.

Dazu gesellen sich der große und nette Weaver, die aufbrausende, aber schöne Bala oder auch der größenwahnsinnige General Mandible. Das Tolle ist, dass viele Hollywoodgrößen den Ameisen nicht nur ihre Stimme, sondern auch Gesichtszüge liehen. Ich nenne nur Woody Allen, Sylvester Stallone, Sharon Stone, Gene Hackman, Christopher Walken und Dan Akryod. Sie alle geben den verschiedenen Figuren eine Seele und machen aus "Antz" ein richtiges Spektakel.
Nicht nur die Story und Charaktere sind perfekt, auch die Optik und die Ideen, mit denen "Antz" auftrumpft, sind grandios. Ich kann nur grandios sagen, wenn man aus einer Wiese, einem Picknick, einem Abfalleimer und einer Pfütze eine actiongeladene und spannende Geschichte zaubert. In diesem Film gibt es so viele Details und geniale Einfälle, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Für mich ist eins der Highlights die Rettungsaktion von Z auf dem Schuh. Ich will nicht zu viel verraten, aber so spektakulär waren ein paar Schritte noch nie!
Und so geht es immer weiter, bis hin zum dramatischen Finale.

Oben drauf gibt es eine genauso flexible und wundervolle Musik von Harry Gregson- Williams und John Powell, mit einigen Seitenhieben und bombastischen Themen.

"Antz" ist vielleicht etwas brutal an manchen Stellen, aber bleibt immer kindgerecht, obwohl ich den Film für Erwachsene mindestens genauso empfehle!
Für mich das Highlight unter den Animationsfilmen von Dreamworks, abseits von Disney (das soll keine Kritik an Disney sein...) und nervigen Klischees. Ein kleines aber feines Meisterwerk, voller Spaß, Action, Liebe und Humor. Absolute Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2001
Ich habe den Film im Kino gesehen. Die Computeranimationen und die Special Effects sind wirklich ausgezeichnet gelungen, ohne allzu kitschig zu wirken. Die Soundeffekte sind vom Allerfeinsten, was auf DVD sicher auch wahnsinnig gut rüberkommt. Auch wenn die Altersbeschränkung etwas verwirrt, dieser Film ist auch für Erwachsene, dank seiner gut durchdachten philosophischen Ansätze, höchst anspruchsvoll.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Dezember 2005
Wir sind Ameisen, das vorweg, Staatenbildende Tiere und so darf man von einem Film über Ameisen mit Fug und Recht erwarten die Probleme und Vorzüge dieser Lebensform aufzuzeigen.
In dieser Mischung aus Woody Allen-Komödie, Anti-Kriegsfilm und, ja, diese Paralele muss man sehen, Holocaustfilm gelingt das vorzüglich. Hier werden die Konflikte Individuum gegen Masse, Pöbel gegen Adel, Krieg gegen Frieden geschickt durchgespielt und, traurigerweise ist dieses Thema mal wieder aktuell, dargestellt wie eine Gefahr von Außen heraufbeschworen wird (Präventivschlag ist hier ein Begriff), um die Gefahr von Innen zu vertuschen.
Wer glaubt das sei nicht für Kinder geeignet, unterschätzt diese meiner Meinung nach gehörig, denn auch wenn sie mit Sicherheit die vielen Andeutungen nicht verstehen werden, bedeutet das nicht, dass sie nichts verstehen. Die düsteren Schlachtszenen sind absolut notwendig, alles andere wäre eine verantwortungslose Verharmlosung und wichtig für die Wirkung ist, wie in jedem der vielen blutigen Märchen, das Happy-End.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Das große Krabbeln
Das große Krabbeln von Darla K. Anderson (DVD - 2014)
EUR 16,99

Antz
Antz von Wolfgang Draeger (DVD - 2015)
EUR 5,99