Kundenrezensionen


84 Rezensionen
5 Sterne:
 (52)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


155 von 155 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Navigationswerkzeug zum sporteln, teilweise eigenwillige Bedienung
Ich habe das Gerät nun seit über einem Jahr und bin sehr damit zufrieden. Ich verwende es vorwiegend zum Mountainbiken.

Einige Funktionen sind allerdings nicht gut erklärt und waren für mich anfangs sehr undurchdichtig:

1. Um Tracks am PC zeichen und editieren zu können benötigt man das mitgelieferte Programm 'Garmin...
Veröffentlicht am 5. Februar 2009 von Alexander Pausch

versus
77 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Spontane Satelliten-Amnesie
Habe das Gerät zwar nicht bei Amazon gekauft, meine Erfahrungen könnten jedoch für den einen oder anderen kaufentscheidend sein.
Ich war ca. ein halbes Jahr sehr zufrieden mit dem Gerät, welches ich als Fußgänger, Fahrradfahrer, Motorradfahrer und Autofahrer genutzt habe. Da es mir wichtig war, das Gerät für diese 4 doch recht...
Veröffentlicht am 21. Januar 2010 von Ulrich Goettert


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

155 von 155 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Navigationswerkzeug zum sporteln, teilweise eigenwillige Bedienung, 5. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Ich habe das Gerät nun seit über einem Jahr und bin sehr damit zufrieden. Ich verwende es vorwiegend zum Mountainbiken.

Einige Funktionen sind allerdings nicht gut erklärt und waren für mich anfangs sehr undurchdichtig:

1. Um Tracks am PC zeichen und editieren zu können benötigt man das mitgelieferte Programm 'Garmin MapSource'. Wie kann man nun Tracks, die in unterschiedlichen Files auf der Platte sind zusammen führen kann ist war mir nicht gleich klar. Denn die Software bietet keine Funktion zum Nachladen. LÖSUNG: Man startet eine 2. Instanz des Programms, ladet dort den anderen Track, Markiert ihn, copiert ihn in die Zwischenablage, nun geht man zur ersten Instaz und kopiert ihn aus der Zwischenablage.

2. Was bewirkt die Einstellung zur Trackaufzeichnugn auf die Micro-SD Karte? Alle Bewegungen werden in Files ohne Filterung (Messpunktereduktion) aufgezeichnet. Der Filenamen ergibt sich aus dem Datum. Diese Daten kann man allerdings ausschließlich am PC bearbeiten. Diese Aufzeichnung hilft also nicht, wenn man auf einer Bergtour ohne Laptop im Rucksack den gleichen Weg wieder zurückfinden will, da diese Tracks nicht vom Gerät dargestellt werden können. Dazu muß man eine andere Aufzeichnungsfunktion verwenden.

3. Manchmal kann ich den gesamten Track am PC nicht in das Gerät übertragen. LÖSUNG: Die Punkteanzahl auf 500 reduzieren. Diese Funktion beietet das Garmin Programm.

4. Versteckte Einstellungen, welche Karten aktiv sein sollen: Nur die Straßenkarte ist Routingfähig. Nur die Wanderkarten zeigen die Höhenschichtlinien und Wanderwege. Selbst wenn man beide Karten am Gerät installiert hat, kann man immer nur eine einschalten. Also: Entweder Höhenschichtlinien und viele Wege in der Botanik oder Routingfähigkeit.

5. Leider sind die elektronischen Wanderkarten von Garmin weit weniger detailreich wie Papier-Wanderkarten bzw. die digitaliserte Form davon (z.B. AmapFly für Österreich mittels EADS Geogrid-Viewer). Daher plane und zeichne ich einen Track immer mit einem anderen Programm und anderen Kartenmaterial, exportiere diesen Track im GPX-Format und improtiere diese Datei ins 'Garmin MapSource' um damit die Daten in das 'Garmin GPSMap 60CSx' zu importieren. Ganz einfach nicht?

6. Positive Überraschung: Der 'Garmin GPSMap 60CSx' arbeitet brav mit SDHC-MicroSD Karten zusammen. Ich betreibe ihn mit einer 4GB Sandis.

7. Das Gerät verwendet stur den Luftdruck, um die Höhe zu berechnen. Man kann lediglich den Höhenmesser nach der GPS-Höhe auf Knopfdruck kalibrieren. Ist man in einem Flugzeug mit Druckkabine unterwegs, zeigt das Gerät also stur die 'Kabinenhöhe' die je nach tatsächlicher Höhe bei max. 2000m liegt an.

8. Dieses Gerät ist viel besser als der Nachfolger mit dem großen Drehrad. Das neue Gerät schaut zwar recht nett aus, ist jedoch während der Rad-Fahrt kaum zu bedienen und das LCD ist schlecht. Das Display ist beim 'Garmin GPSMap 60CSx' wirklich sehr gut! Auch wenn die Sonne auf den Gletscher brenn, ist es gut lesbar.

9. Sehr Energiesparsam: Ich betreibe den 'Garmin GPSMap 60CSx' mit Akkus, wobei eine Ladung einen ganzen Tag+Nacht locker hält.

10. Sehr robustes wasserfestes Gehäuse. Am Mountainbike wirken hohe G-Kräfte durch Vibrationen. Ich hatte davor einen PDA zum navigieren verwendet, der bald den Geist aufgab. Das Garmin hält diese Behandlung gut aus.

FAZIT: Ich habe noch kein besseres Gerät zum sporteln gefunden. Nach Stundenlanger Spielerei kann ich nun alle Unzulänglichkeiten der Bedienung locker umschiffen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


194 von 196 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen handlich, gut und wasserdicht, 26. Januar 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Das Gerät überzeugt auf der ganzen Linie.
Ich setze es im kanu, auf dem Fahrad und Motorrad und im Auto ein.
Überall schlägt es sich tapfer.
Bisher keinen Ausfall oder Fehlfunktionen.

Zum Thema Basiskarte: ich meine es ist völlig egal, welche Karte aufgespielt ist.
Da man dieses Gerät eh mit den Speicherkarten benutzt (sonst reicht ja auch was absolut einfaches), kann man seine Route also komplett einpacken inkl. 1000km Umkreis.
Wer sich dann noch verfährt - na ja...
In den alten Geräten ohne Speichermöglichkeit hat dies noch Sinn gemacht, da der Speicher begrenzt war.
In den neueren läd man sich alles auf die Karte oder nimmt zusätzliche Speicherkarten mit.
Nur in dem Fall, wo für das Land keine Detailkarten vorhanden sind, macht die Basiskarte Sinn.
Dann reicht aber auch ne popilige Landkarte, denn die Basisdaten sind sehr spärlich.

Das Gerät lässt sich sehr gut am Fahrrad oder Motorrad mit den einschlägigen Haltern befestigen.
Selbst auf meiner Hardenduro hält es anstandslos nun schon eine lange Zeit durch (starke Vibrationen).
Im Kanu/Kajak wird es oft mal untergetaucht.
Bei Regen ist es sowieso ständig nass.

Ein robusteres Gerät habe ich bisher nicht gehabt.
Ablesung ist bei Sonne und Dunkelheit sehr gut.
Schnelligkeit der Berechnung ist ebenfalls ok.
Dank Sirf3 sind die Satelliten schnell erkannt.

FaziT: Kann ich absolut empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


90 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Outdoor-"Geocaching"-GPS, 4. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Bin nun endlich auch Besitzer des Garmin GPSMap 60CSx

Habe meins direkt hier bei Amazon bestellt und die deutsche Atlantikvariante [Garmin: 010-00422-01], incl deutschem Handbuch und der passenden BasicMap bekommen.

Mit der Basismap kann ich persönlich aber nicht wirklich was anfangen.
Es sind nur die Ortskerne von Orten verzeichnet und einige bedeutendere Bundes-Straßen und Autobahnen.

Man sollte also beim Kauf schon die "Folgekosten" für eine brauchbare Karte - je nach Einsatzgebiet - einplanen...

Sonst überzeugt mich das Gerät aber auf ganzer Linie.

GPS-Empfang
===========
++ sehr genau!!! +/- 2m
++ auch unter schlechten Empfangsbedingungen noch zuverlässig +/- 10m
++ hält GPS-Signal auch unter übelsten Bedingungen

++ schon wenige Sekunden nach dem Einschalten brauchbare Position
(selbst beim Kaltstart nach ner gefühlten Minute)

Bisher war ich es gewohnt - gefühlt - 10x so lange zu warten, oder unter schlechten Bedingungen gar kein Signal zu bekommen.

Selbst in meiner Wohnung bekomme ich ein Signal das verglichen mit GoogleEarth nur 5m daneben liegt

Meine anderen GPS-Gerätschaften haben entweder an der gleichen Position gar keinen Empfang, oder liegen bis zu 100m daneben!!!

Bedienung
=========
Selbst ohne das Lesen der Bedienungsanleitung kommt man sehr gut klar, so das es in der Richtung nichts zu bemängeln gibt.
Mitgeliefert wurde die englische und deutsche Bedienungsanleitung in Papierform.

Tastenanordnung ist sehr intiutiv und auch problemlos - jetzt im Winter, auch problemlos mit Handschuhen zu bedienen.

Das Grundmenue, was auf einer Weiterschaltung von Grund&BedienSeiten besteht kann selbst festgelegt werden.

Geocaching
==========
Sehr gut mit dem 60csx möglich !

Bietet einen extra Geocaching-Modus, mit dem die Cache's komfortabel verwaltet und angepeilt werden können. Bei erfolgreichem Fund kann dies im geräteinternem Kalender sogar geloggt werden.
Es wird einem dann im gleichen Schritt auch das nächstgelegene Cache angezeigt ;-)

Das damit verbundene Papierloses Geocaching hat mich ebenfalls fasziniert!! Wenn auch die Datenmenge auf eine bestimmte Anzahl von Zeichen begrenzt ist...
Mit dem entsprechenden Browserplugin kann das Cache komfortabel mit der entsprechenden Notiz in die Geräteinterne Cache-Verwaltung übertragen werden.
Ebenfalls Routen und Track's können direkt von den entsprechenden Internetseiten ins Garmin geschrieben werden.

Kompass
=======
Beim suchen des Cache's auf den letzen Metern ist der elektronisch Kompass dazu SEHR HILFREICH !
Man kann sich schön im Schleichtempo dem Cache nähern.
(bisher bin ich oft bis zu 50m am Ziel vorbeigeirrt - mit dem Pocket-Loox)

Wichtig !! Der Kompass sollte bei der ersten Benutzung erst mal - fernab von metallischen und elektrischen Gegenständen "im Freien" kalibriert werden !

Jedoch muß ich auch erwähnen das er beim normalem Laufen&Wandern weniger zu gebrauchen ist: Man muß das Garmin ruhig und waagrecht halten.
-> daher ist auch ne Funktion integriert, wo den elektronischen Kompass automatisch abschaltet ;-)
Hab diese so eingestellt das ab 3Km/h auf den "GPS-Kompass" umgeschaltet wird und der elektronische nur quasi im Stand aktiv ist.

Routen/Tracks/Speicher
======================
Der Speicher bzw. die Verwaltung für Track's und Routen ist ziemlich begrenzt...
- 50 Routen
- 20 Track's mit max 500 Punkten!!!

+ Speicherkarte wurde eine Sandisk 256MB mitgeliefert
(Denke mal die 64MB wird auch gar nicht mehr produziert)
Ob diese später in der erweiterten Praxis ausreicht wird sich noch herausstellen...

Batterie/Akkulaufzeit
=====================
++ mit 2000er Eneloops sehr lange >15h
===> trotz viel eingeschaltetet Beleuchtung, Sensoren, EGNOS

+ Hängt das 60CSx über USB am PC so wird es über USB versorgt.
- Akkus werden aber NICHT aufgeladen

Datenübertragung
================
- Kartenmaterial/Daten über die USB-Schnittstelle sehr sehr langsam
Man nimmt glaub lieber die - unter den Akkus vergrabene - µSD-Karte heraus und steckt sie in einen Kartenleser...

Alles in allem bekommt das Garmin von mir die vollen 5 Sterne

Möchte noch zum Verständnis hinzufügen :
Das Garmin ist mein erstes Outdoor-GPS

Hatte bisher nur GPS-Erfahrung mit dem FuSi-Loox-N560, TomTom, und ner Navilock GPS-Maus an meinem Notebook sowie noch einem Navilock GPS-Logger...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Outdoor-Navi mit nicht robustem Zubehör, 24. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Das Navi erfüllt alle meine Ansprüch und verfügt über einen erheblichen Funktionsumfang.
Mit Trace-Back und Richtungspfeil / Peilzeiger kann man sich nicht mehr verirren.
Und im Zusammenspiel mit z.Bsp.OziExplorer und GPSedit hat man alle Werkzeuge, die
man braucht, um sich die richtigen Karten, POI's und Tracks zusammenzustellen.

Das zusätzliche, unbedingt notwendige Kartenmaterial ist sehr teuer, aber gut.
Lizenz-Modalitäten (max. für 2 Geräte freischaltbar und auch das nur mit Zusatzkosten)
will ich hier nicht bewerten.

Bedauerlich ist die schlechte, unterdurchschnittliche Qualität des mitgelieferten Zubehörs.
Der Gürtelclip stellt schlicht ein latentes Risiko dar, den Garmin zu verlieren, bzw. bei
leichter mechanischer Beanspruchung zerbricht dieser.
(Ich mußte meinen Garmin aus einer Levada in stockdunklem Tunnel genau deshalb retten.)
Bei dem Preis für das Gerät ist das eine Zumutung.
Lt. Garmin nutzen Tausende zur vollsten Zufriendenheit das Teil und es gab noch nie Probleme !!!
Garantie oder Kulanz = NULL

Die Schutztasche aus Kunstleder ist genauso wenig outdoorfähig. 14 Tage normales Wandern und das Teil war für den Müll.

Der Garmin selbst ist absolut top. Punkteabzug wegen dem Zubehör.

Benutze Ihn in Kombination mit mehreren (max.) 2 Gbyte micro-SD (standard) Flashkarten, auf denen ich vorinstalliert die passenden Karten parat habe.
Sehr nützlich sind micro-SD Karten zusammen mit Miniatur-USB Kartenleser, z.bsp. erhältlich bei conrad-electronic für unter 9,-Euro.
Hierüber lassen sich die erzeugten Kartenimages auch schneller draufschreiben als via Garmin-USB.

Gerät wurde mit einer 128 Mbyte Flashkare ausgeliefert, obwohl die Produktbeschreibung nur 64 Mb erwähnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle was will man, 9. Juli 2008
Von 
Lutze "Technik-immer-gerne" (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Ich bin über den etrex und den GPS60 zu dem GPSmap 60csx gekommen. Dieses Modell ist vom Empfang das Beste von allen, schnell und auch in problematischen Umgebungen sauber in der Erkennung der Satelliten. Ich nutze es zum Radfahren und zum Wandern. Die optionalen Karten (Topo) sind akzeptabel, natürlich wäre es übertrieben, jeden Waldweg darauf wiederfinden zu wollen. Bisher bin ich jedenfalls überall gut durchgekommen. Wasserdichtheit ist ok, trotz der lommeligen Abdeckungen auf der Rückseite, hätte ich nicht gedacht. Ablesbarkeit super, vor allem auch bei Sonne! Ich hatte einen Ausfall der Beleuchtung, Garmin hat mir daraufhin ein neues Gerät geschickt. Hier zeigt sich der Vorteil, wenn mann das Gerät beim zugelassenen Fachhändler kauft, sonst wäre der Umtausch unmöglich oder sehr teuer gewesen. Insgesamt: Absoluter Kauftip!

Nachtrag aufgrund von Fragen:
Immer vor Kauf bei Garmin nachfragen, ob der Anbieter (gerade bei Amazon Marktplatz) auch ein zugelassener Fachhändler ist. Ansonsten leistet Garmin Deutschland keine Gewährleistung und dann kann es teuer werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der 'Tourenretter' schlechthin, 18. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Mit Eneloop-Akkus bestückt kann man dieses Gerät bis zu drei Wander/Outdoortage hindurch benutzen und egal ob Regenschauer, dichter Wald oder Häuserschluchten: Dank des aktuellen GPS-Chipsatzes findet man fast überall ein Signal. (Auch in Häusern)

Bestückt mit einer 4 GB-SHDC Karte und der Openstreetmap-Karte für Deutschland (~500MB groß) bleibt noch viel Platz für Tourendaten und Extras.
Die OSM-Karte ist übrigens wirklich eine Empfehlung wert: Kostenlos, aktuell und selbst die kuriosesten Pfade und Höhlen im tiefen Bayern waren eingetragen (im Gegensatz zu den Papierkarten!).
In Kombination also ein klasse Paar.

Damit man das Gerät gut verwenden kann empfiehlt es sich, einfach mal zwei Wochen dran herumzuspielen. Anleitung lesen bringt nix.^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Robustes Arbeits-GPS!, 4. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Das Garmin GPSMap 60CSx ist ein robustes GPS-Gerät mit top Empfänger und allen Funktionen, welche man von einem Outdoor GPS erwartet.
Wir verwenden bereits mehrere der Geräte und habe nun wieder ein 60CSx gekauft, da der Test eines Oregon 400 wenig zufriedenstellend ausgefallen ist.
Die Oregon Geräte werden über einen Touchscreen gesteuert, welcher bei Regen und mit nassen Fingern schlecht zu bedienen ist. Auch sind diese Geräte in der Sonne deutlich schlechter ablesbar. Das 60CSx erfüllt u.a. diese Anforderungen mit Bravour und wird bei uns noch längere Zeit im harten Alltag eingesetzt.
Absolut empfehlenswertes GPS Gerät für Anwender, welche Wert auf Genauigkeit, Robustheit und Zuverlässigkeit legen.

Einen Hinweis noch: Auch wenn oft noch auf den so tollen Sirf 3 Empfänger hingewiesen wird, enthalten die aktuellen Geräte fast alle MTK Chips, welche noch einen Tick besser empfangen.

Auch scheinen einige ältere Bugs, wie sie oft in Foren zu lesen sind, behoben zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Spontane Satelliten-Amnesie, 21. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Habe das Gerät zwar nicht bei Amazon gekauft, meine Erfahrungen könnten jedoch für den einen oder anderen kaufentscheidend sein.
Ich war ca. ein halbes Jahr sehr zufrieden mit dem Gerät, welches ich als Fußgänger, Fahrradfahrer, Motorradfahrer und Autofahrer genutzt habe. Da es mir wichtig war, das Gerät für diese 4 doch recht unterschiedlichen Aktivitäten nutzen zu können, konnte ich mit den je nach Verwendung eher durchschnittlichen Navigationsleistungen gut leben. Beispielsweise wird der Autobahnausschluss nicht konsequent umgesetzt, welchen ich gerne bei Motorradfahrten nutze. Dann muss man teilweise schon ein paar Kilometer ins Blaue fahren, bis des Gerät endlich aufhört, einen im Bogen zur gerade vermiedenen Autobahn zurückzuführen. Im Fahrradmodus nervt, dass es anscheinend nur Rennräder kennt, die auf Asphalt stehen. Um Waldwege geboten zu kommen, muss der Fußgängermodus eingeschaltet werden, was dann teilweise mit dem Rad etwas abenteuerlich wird. Da ist ein TomTom ONE IQ Routes wesentlich interessanter, das nimmt die Waldwege immer mit. Leider reicht der Akku bei diesem für das Auto konzipierte Gerät nur 1-3 Stunden. Es gibt jedoch die Möglichkeit, einen externen Batteriebehälter zum Laden anzudocken, damit sind dann längere Touren möglich.
Das jedoch nur am Rande.
Was mir die Freude am Gerät völlig vergällt hat, ist das plötzliche Aussetzen der Navigationsfunktion (nicht die geringste Ankündigung ist zu bemerken, Das Gerät wird ausgeschaltet im funktionsfähigen Zustand und beim nächsten Einschalten ist es defekt.). Das Gerät findet schlicht keine Satelliten mehr. Beim ersten Mal habe ich das Gerät als Garantiefall für ca. 3 Wochen abgegeben, es kam dann zurück mit der Bemerkung, die neueste Firmware sei aufgespielt und jetzt sei alles wieder in Ordnung. Als das Gerät dann ein paar Monate später wieder ausfiel, habe ich im Internet recheriert. Und siehe da, es gab Leidensgenossen. Das Gerät vergisst schlichtweg seine Satellitendaten. Diese Information muss wieder aufgespielt werden, indem man das Gerät ans Internet hängt (spez. AddIn für Webbrowser liefert Garmin) und einen FirmwareUpdate anstösst. Meist wird man dann die Rückmeldung bekommen, die Firmware wäre aktuell. Jetzt kommt der Trick. Man muss dann weitere Updates auswählen und kommt dann zu den Satellitendaten, die recht schnell auf dem Gerät sind. Danach funktioniert das Gerät wieder vollständig, bis zum nächsten plötzlichen Ausfall. Es gibt bisher keine mir bekannte Möglichkeit, die Satellitendaten offline in das Gerät zu bringen. Denkbar wäre ja eine Lösung, die benötigten Daten auf der Speicherkarte abzulegen und in der normalen Gerätesoftware einen Knopf anzubieten, die Daten im Bedarfsfall zu laden.
Da die Satellitendaten schon mehr als 7 mal nachgeladen werden mussten und dafür immer ein PC mit Internetzugang zwingend erforderlich ist, taugt das Gerät nur zur Navigation in Gegenden, in denen man sich gut auskennt. Dafür braucht man aber eigentlich kein Navi. Man stelle sich mal vor, mit dem Motorrad eine Tour durch Afrika zu machen und irgendwo in der Wüste mit defektem Navi zu stehen. Das könnte tödlich enden.
Es ist mir ein Rätsel, wie Garmin solche Geräte ausliefern kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Outdoor-Gerät, Beschreibung sollte überarbeitet werden, 17. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Alles in allem ein sehr gutes GPSr.
Allerdings ist die Beschreibung nicht mehr ganz aktuell:

1. Es ist neuerdings kein SIRF III Chip mehr verbaut, sondern ein MTK 3329, das ist der Nachfolger der Chips die in eTrex und Oregon verbaut sind. Der Chip ist deutlich Empfindlicher (-165dBm) als der SIRF (-158dBm). 7dBm sieht jetzt zwar auf den ersten Blick etwas unspektakulär aus, wenn man sich jedoch vor Augen hält, dass es sich um ein logarithmisches Maß handelt, stellt man fest, dass der neue Chip etwa 5 mal Empfindlicher ist.
Nachdem ich auch schon Geräte mit neuem und altem Chip bei Navigation unter schwierigen Bedingungen (im dichten Wald mit kleineren Bergen) vergleichen konnte, kann ich sagen, dass es für den normalen Anwender kaum einen Unterschied macht, welcher Chip verbaut ist. Der MTK fällt nur durch eine etwas kürzere TTFF (time to first fix) und den besseren aber total überflüssigen Empfang in Gebäuden (Fensternähe vorrausgesetzt), auf.
Die hohe Empfindlichkeit (sowohl beim SIRF als auch beim MTK) wird zudem mit dem Problem erkauft, dass das Gerät unter extrem schlechten Bedingungen teilweise sekundäre Signale verwendet, was zu Fehlern bei der Positionsangabe führt. Dies tritt allerdings in Situationen auf, in denen andere Geräte kein Fix mehr zustande bringen.

2. Es befindet sich (entgegen der Angabe auf der Verpackung) keine 64 MB microSD Karte im Lieferumfang! Frechheit! Es ist eine 256 MB Karte ;)

Zum Schluss noch etwas Aufklärungsarbeit: Was viele nicht wissen ist, dass es sich bei der Genauigkeit, die das Gerät anzeigt, um 50% CEP (Circular Error Probable) handelt.
Soll heißen, wenn das Gerät +/- 4m angibt, heißt das nicht, dass sich die wahre Position im Umkreis von 4m von der angezeigten Position befindet. Es befinden sich lediglich 50% der Messungen im Umkreis von 4m. Die anderen 50% der Messungen liegen ausserhalb dieses Kreises. In einem Kreis mit doppeltem Radius befinden sich etwa 95% der Messungen.
Das nur am Rande, weil es häufig nicht bekannt ist.

Die neue Topo Deutschland (V3) ist übrigens Routingfähig.

Auf jeden Fall ein Empfehlenswertes Gerät. Bei Versand durch Amazon bekommt man die Deutsche Version.

Nachtrag: Habe das Gerät nochmal für die Arbeitsgruppe besorgt. Inzwischen ist eine 1 GB Karte dabei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Outdoor Navigation, 25. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPSMap 60CSx (3.5" and 5.25" disks)
Nachdem ich mit meinem 60C seit 2004 sehr zufrieden war, kaufte ich mir ein 60CSX aus folgenden Gründen.
Ich bin meißt im Wald unterwegs, und da ist das 60 ohne "X" schon mal ausgefallen. Beim 60CSX gibt es dank der neuen
Antenne keine Ausfälle im Wald.
Der zweite Grund ist die Speicherkapazität. 56MB sind eben sehr wenig, wenn man eine Reise macht, und Straßenkarte +
Topo Karte am Gerät speichern möchte. Das 60CSX hat einen Kartenslot für eine Micro SD Karte. Ich habe mir 2 Stk á 2GB
zugelegt, die ich je nach Bedarf auswechseln kann. Dank der zahlreichen OSM Karten aus dem Netz, kann man jede Menge
Topo-, See- und Straßenkarten draufspielen.
Der dritte Grund war, dass ich alle meine KFZ- und Fahrradhalterungen inkl. Kabel weiterverwenden kann.
Der vierte Grund war, dass ich die Bedienung vom 60er schon gewohnt bin, und nicht viel neues dazulernen muß.
Die neueren Geräte wie Oregon und Colorado konnten mich vom Display und der Akkulaufzeut nicht überzeugen - also bin ich beim 60er geblieben.
Der fünfte Grund war der unschlagbare Preis bei Amazon für dieses Gerät.

Ich kann das 60CSX uneingeschränkt weiterempfehlen - für Leute, die das Gerät vor allem beim Wandern, Bergsteigen, Biken, Schitouren oder sonst in der freien
Natur verwenden. Wenn wer eine super Straßennavigation sucht, die vor allem im Auto verwendet wird, wird er wohl mit dem 60CSX keine große Freude
haben, da das Display doch viel kleiner ist als z.B. beim Nüvi. Es gibt auch keine Sprachausgabe beim Routing.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Garmin GPSMap 60CSx
Vergriffen
Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen