Kundenrezensionen


2 Rezensionen


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kreativ-Stakkato aus Michigan, 18. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Avalanche (Audio CD)
Dass Sufjan Stevens das ambitionierte Ziel hat jedem US-Bundestaat ein komplettes Album zu widmen ist längst ein alter Hut ist. Dass Sufjan sich bei der Verfolgung dieses Zieles aber sogar den Luxus gönnt manch einen Staat gleich auf zwei Alben zu besingen, das ist neu. Denn wirklich und wahrhaftig: fast ein Jahr nach 'Come On Feel the Illinoise' kommt mit 'Avalanche' ein zweites Hohelied auf jenes Gebiet südlich des Michigan-Sees in die Läden.
Zwar wird dieses Avalanche" schon durch den Untertitel ('Outtakes And Extras From The Illinois Album') vom Künstler himself als eine Art unwürdiges Sequel abgetan - doch angesichts der 21 erneut höchst kreativen Tracks wäre etwas weniger Bescheidenheit durchaus ehrlicher gewesen. Überhaupt: lediglich mit drei neuen Versionen des Songs 'Chicago' wird hier aufgewärmtes von der ersten Illinois-Lobhudelei serviert. Ansonsten aber herrscht - zumindest was die Kompositionen angeht - absolutes Neuland, wo immer man auch geht und steht auf 'Avalanche'.
Nahezu deckungsgleich mit dem Vorgängeralbum ist dafür jedoch die thematische wie auch musikalische Herangehensweise an den Staat Illinois. Wie auch schon auf 'Come On Feel The Illinoise" bringt uns Sufjan Personen nahe, die in irgendeiner näheren Verbindung zu Illinois stehen: den Schriftsteller Saul Bellow beispielsweise, der einst in Chicago aufwuchs. Oder Clyde Tombaugh, seines Zeichens Astronom und Entdecker des Pluto, der im Örtchen Streator in Illinois geboren wurde. Auch Orten (z.B. Crystal Lake) und Flüssen (Kaskaskia River) in Illinois werden erneut komplett eigene Songs gewidmet.
Änlich auch die musikalische Seite: denn dem introvertierten Musiker aus Michigan gelingt es tatsächlich erneut, eine großangelegte Rundreise vor unser alle Ohr erstehen zu lassen. Denn obwohl doch eigentlich dem Genre der Singer/Songwriter zugerechnet bringt Sufjan schon wieder aein wahres Feuerwerk an Stimmungen und Sinneseindrücken an den Mann. Gestützt und gleichermaßen gezogen von den bereits bekannten Bläsern, Flöten, Drehorgeln und vor allem den schon bekannten freudig antreibenden Chorälen wird der Hörer bereitwillig auf einen Kutschbock gesetzt, direkt neben Sufjan, der sattelfest die Richtung vorgibt. Und wenn uns dann doch einmal die Müdigkeit überkommt angesichts all der vielen Erlebnisse, na dann legen wir uns einfach unter den nächstbesten Baum und stehlen uns hinfort in Sufjans feinfühlig eingestreute Interludien, wie beispielsweise das träumerisch schwelgende 'The Vivian Girls Are Visited In The Night By Saint Dargarius And His Squadr'.
Woher nur all diese Ausgelassenheit und innere Ruhe? Nun, in 'Carlyle Lake' gibt uns Sufjan netterweise auch darauf eine Antwort: 'Oh stop thinking about tomorrow / Don't stop thinking about today.' Carpe Diem auf Musiker Art also.
Was bleibt also unterm Strich übrig von 'Avalanche'? Sicher, die Ähnlichkeit zum Vorgängeralbum ist viel zu gross, um noch einmal ein ähnlich wunderbares Gefühl hervorzurufen wie es Come Feel The Illinoise" getan hat. Auch muss konstatiert werden, dass Sufjan Stevens sich bedauerlicherweise zunehmend von dem entfernt, was man allgemein in das Genre 'Singer/Songwriter' einordnet. Zu komplex, zu vielschichtig und vor allem auf Dauer zu sehr auf Konzept angelegt sind seine Alben dafür. Aber: man kommt nicht umhin zu respektieren, dass dieses selbst titulierte B-Material auf 'Avalanche' im Oeuvre der meisten anderen Musiker einen absoluten Spitzenplatz erklimmen würde. Kreativ-Stakkato aus Michigan!- David Wonschewski -
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sensationell!, 14. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Avalanche (Audio CD)
Sufjan Stevens muß man entdecken. Zur Zeit gibt es wohl keinen anderen Musiker, der ihm gleichkommt. Selbst dieses 'Outtakes' Album ist so wunderschön, himmlisch und komplex, daß man kaum glauben mag, dass es kein 'reguläres' Album ist. Die Songs auf The Avalanche beziehen sich zum größten Teil auf Songs seines letzten Albums 'Come On Feel The Illinoise'. Textlich und musikalisch. Einziger Titel, der sich in drei weiteren Versionen auch auf diesem Album wiederfindet ist das Wunderwek 'Chicago'. Auch die anderen 18 (!) Songs sind auf jeden Fall wieder eine musikalische Reise wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Avalanche
Avalanche von Sufjan Stevens (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen