Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2012
Wie oft habe ich bei Produktionen die Mitwirkung von Barbara Schlick bemängelt und gar nicht verstehen können,warum diese eingesetzt wird.

Nun höre ich diese Produktion und lese dazu"Vor 25 Jahren legte Carus eine LP mit diesen Kantaten vor. Die Kantate 'Die mit Tränen säen' war damals ebenfalls aufgenommen worden, passte aber nicht mehr auf die LP und wird nun auf CD zum ersten Mal veröffentlicht. Was dabei in Erinnerung gerufen wird, berührt zutiefst: Barbara Schlick in ihren besten Tagen, Wilfried Jochens mit einer Tonschönheit, die kaum ein anderer Tenor je wieder bieten konnte, dazu Mary Nichols und Stephen Varcoe mit einer eindringlichen Predigtkunst - das war eine Traumbesetzung."

Genau, Frau Schlick in ihren besten Tagen klang berückend.

Und die Musik?

"Johann Sebastian Bach hat seinen Vetter Johann Ludwig Bach offensichtlich sehr geschätzt, denn seine 22 erhaltenen Kantaten sind alle in der Handschrift von Johann Sebastian überliefert. Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass der Leipziger Thomaskantor die Kantaten des Meininger Hofkapellmeisters um 1726 in den Leipziger Gottesdiensten aufführen ließ."

Auch diese Vorliebe teile ich. Dieser Vetter hat grossartige Musik geschrieben, der man grössere Verbreitung wünschen würde.

Eine sehr schöne Aufnahme ( wie gut, dass sie nicht gestrichen ist)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
und doch großartig, für den, der genießen kann und will.
Wird viel zu selten aufgeführt. Aber mit CD hat man das ganze jederzeit wieder verfügbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen