Kundenrezensionen


139 Rezensionen
5 Sterne:
 (95)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


160 von 168 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zelda und Nintendo DS: Zwei Dinge die sich mögen
Nach intensivem Spielen meines US-Imports kann ich eines mit Sicherheit sagen: Dieses mobile Zelda ist richtig gut gelungen. Angekündigt wurde es ja als das erste Handheld-Zelda, welches sich "wie ein großes" anfühlt. Nun ja, tut es nicht. Muss es aber auch nicht. Die Story baut sich nicht wie in Twilight Princess langsam in den ersten Minuten auf sondern...
Veröffentlicht am 5. Oktober 2007 von Copeland

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht ganz so gut wie seine epischen Vorgänger...
bevor hier die eigentliche Rezension losgeht muss ich noch eine Sache loswerden: Ich besitze alle gängigen und immer noch viele der veralteten Nintendo-Konsolen
und bin ein großer Zelda-Fan. Ich habe alle Zelda-Titel der Hauptreihe gespielt und bis auf Oracle of Ages, Zelda I und Zelda II auch Alle durchgespielt.
Leider kann der DS-Ableger Phantom...
Veröffentlicht am 6. August 2011 von Maximus Dilger


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wiederholungstäter, 9. November 2007
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
Zunächst einmal: ich bin kein Zelda-Fan. Zwar habe ich alle vorherigen Teile gespielt, aber es war nie mein Spiel. Ich habe nicht die Muße, 60 Stunden vor dem Fernseher zu kleben.
Da kommt mir ein mobiles Zelda ja gerade recht: Das kann ich bei Bahnfahrten spielen, im Büro, immer dann, wenn ich mal etwas Zeit habe. Die Frage ist nur: motiviert es mich, dies auch zu tun?

Ja, das tut es. Das Spiel ist eine tolle Gradwanderung zwischen einem Spiel für mal eben fünf Minuten und einem abendfüllenden Spiel. Es macht wirklich Spass. Es fühlt sich nicht nach einer Minispielesammlung an, sondern endlich mal wie ein vollwertiges Spiel, bei dem auch die Steurung einfach von der Hand geht und nicht aufgesetzt wird. Dafür von mir fünf Sterne.

Einziges Manko: Einen Tempel muss man immer und immer wieder besuchen. Jedesmal muss man diesen Tempel von vorne beginnen, jedesmal kommt man in diesem Tempel ein Stückchen weiter. Das ganze passiert dann auch noch unter Zeitdruck, denn dieser Level hat eine Zeitbegrenzung. Das schmälert den Spielspass gewaltig. Selbst ich als absolut orientierungsloser Spieler weiss irgendwann auswendig, was ich wo zu tun habe - und dann verkommt dieser Tempel zum stupiden Rumgerenne. Dafür gibt es ein bis zwei Sterne Abzug - jeder sollte hier selbst entscheiden, ob er zwischendurch im Spiel eine ständig gleiche Szene wieder spielen möchte - abgesehen davon ist das Spiel nämlich perfekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen richtig gut ., 4. Oktober 2009
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
war mein erstes zelda spiel, deshalb kann ich auch nicht bewerten,
wie es im vergleich zu den alten ist.
trotzdem finde ich, dieses spiel lohnt sich :

- man hat lange daran zu spielen
- die rätsel sind raffiniert und abwechslungsreich
- eine - für ds verhältnisse - sehr gute grafik
- riesige welt
- zahlreiche minilevels (z.b. auch auf unentdeckten inseln auf dem meer)

nicht so gut meiner meinung nach nur, dass manche rätsel ziemlich undurchsichtig sind.

alles in allem eine leistung,
die man von den meisten ds spielen nicht erwarten kann.

auf jedenfall empfehlenswert, wenn vielleicht auch nur für in sachen zelda noch unerfahrene spieler (wenn man so manche vorigen rezensionen anschaut)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen typisch Zelda mit neuer Steuerung!, 2. Juni 2008
Von 
P. Werth "Wii Zocker" (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
also ich als alter Zelda fan, der jeden Teil durchgespielt habe muss ich sagen Phantom Hourglass ist das wirklicht tollste tragbare Zelda.
die steuerung funktioniert perfekt und was ich am besten finde, die funktionen des nintendo ds werden komplett benutzt, das micro , touch screen ohne ende und wie funktionne die ich jetz lieber nicht verrate weil es einfach unglaublich super ist! ;)
daraus folgt auch die rätsel sind fantastisch und was mir besonders gefällt:
man kann auf seineer eigenen Karte rumkritzeln und notizen machen, was man oft machen muss um rätsel zu lösen .. einfach fantastisch.

Also jeder der Zelda kennt aber auch die auch action adventure stehen: KAUFT ES EUCH , super preis , SUPER Spiel besser geht es wirklich nicht ich hab noch kein besseres nintendo ds spiel gespielt.

viel spass
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvoller Zeitvertreiber, wie gemacht für die Stylus-Steuerung!, 24. März 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
Zelda kenne ich aus den Zeiten des Ur-Game-Boy, habe es damals gern gespielt, dann aber bis dato aus den Augen verloren. Nun dank Nintendo DS konnte ich die alte Freundschaft mit Link und seiner Welt auffrischen. Neben der enorm verbesserten Grafik fällt sofort positiv auf dass die Game-Steuerung via Stylus ein absoluter Gewinn ist, der den Spaßfaktor des kultigen Kniffel- und Rätsel-Spiels mit eingestreuten Action-Sequenzen auf neue Höchstwerte treibt. Die Steuerung arbeitet intuitiv und exakt und ermöglicht ganz andersartige, wunderbar komfortable und hoch unterhaltsame Möglichkeiten um das Geschehen zu steuern, interaktiv mit einzugreifen. Noch unterstrichen wird die Interaktion Mensch/game durch die Möglichkeit, neben der händischen Stylus-Steuerung auch noch mittels Mikrophon aktiv werden zu können um Lösungen zu erwirken.

Die zu lösenden Aufgaben sind anspruchsvoll aber nicht unlösbar, deren Lösung auszuknobeln macht viel Laune. Wie gewohnt gilt es daneben, Lebens- und Vermögenspunkte zu sammeln um Kämpfe zu überleben oder Ausrüstung einzukaufen. Das alles so fesselnd und motivierend dass die Stunden nur so verfliegen. Zelda ist also ein Riesenspaß mit Suchtpotenzial, bei dem die ausgelutschte Phrase "für die ganze Familie" einmal ganz und gar zutrifft, denn das Spiel begeistert jung und alt, Männlein wie Weiblein gleichermaßen. Sicher mit ein Grund für die große Zelda-Fangemeinde. Kein billiges Spiel sicher aber sein Geld definitiv wert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach Klasse!, 19. Januar 2008
Von 
K. Gerhard "Sebi" (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
Ich habe das Spiel zu Weihnachten bekommen und muss sagen, dass es mich begeistert. Die Steuerung mit dem Touchscreen hat mir sehr gut gefallen. Die Rätsel und die Schifffahrten machen das Spiel sehr unterhaltsam. Die Grafik ist ausgesprochen nett. Ich kann das Spiel auf jeden Fall weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nintendo hat es noch einmal geschafft, 1. Mai 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
Mal ehrlich: Nintendo wird immer schlechter und die Spiele immer langweiliger. Früher konnte man sich bei Nintendo auf Unterhaltung freuen, aber die Marke verliert an Wert.

Mit Zelda Phantom Hourglass ist ein wunderbares Spiel gelungen. Als Link kämpft man sich durch Dungeons und muss sich allerlei Dinge merken. Aufschreiben ist Pflich! Es gibt sogar eine eigene Karte am Touchscreen wo man sich Notizen machen kann.

Link will seine Freundin Tetra retten. Sie wurde von einem Piratenschiff entführt. Das Spiel setzt dort an, wo Zelda Wind Waker(für Nintendo Gamecube) endet. Die Story ist gut und die Charakter besonders gestaltet. Beim Nintendo DS sind die Figuren normalerweise schlecht animiert, aber nicht hier!

Mit dem Touchpen steuert man Links Schwert, keine Angst jeder kann das.

Die Endgegner sind leicht, aber dafür die Rätsel im Spiel schwer. Oft brauchte ich Hilfe.

Fazit: Einfach unvergesslich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Einsteigerspiel auch für Ü 40, 12. Februar 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
Dieses Spiel macht einen Wenig- vorwiegend Jump and Run-Spieler zum Vielspieler, denn es macht süchtig!
Von der Grafik bin ich begeistert. Die Rätsel zu lösen ist zwar manchmal etwas schwierig, aber durchaus auch für Einsteiger ohne Lösungsbuch zu schaffen, denn es gibt immer irgendwo eine helfende Hand, sei es die kleine Fee Ciela, die einen immer begleitet oder die Hellseherin Astrid. Der Kampf gegen die Endgegner erfordert teilweise Einfallsreichtum und Geschicklichkeit, man darf nicht aufgeben, denn es sind bestimmt mehrere Versuche nötig den Sieg zu erringen.
Das einzigste, was mich etwas gestört hat ist die Steuerung mit dem Stylus, denn man muss bei vielen Aktionen ganz schön über den Touchsreen reiben, so dass man leicht die Oberfläche zerkratzt!
Am meisten hat mir gefallen, dass man kein Zeitlimit hat. Man kann auch durchaus zwischendurch andere Sachen machen (Angeln, Schätze bergen usw.)und dann erst sein Ziel weiter verfolgen.
Fazit: Schönes Spiel auch für Neueinsteiger. Schutzfolie für den Touchscreen besorgen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker endlich auf dem DS, 29. November 2007
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
Ich habe mir das Spiel gekauft und sofort gestartet.
Es ließ mich einfach nicht mehr los. Das Abenteuer zieht den Spieler sofort in seinen Bann.

Die Grafik, der Sound, die Steuerung, die Story... alles einfach herausragend. Ich habe bisher kein Spiel auf dem DS gefunden, was meinen Anforderungen so gerecht wurde! Ganz großes Kino von den Machern!

Für alle die sich über den Tempel des Meereskönigs aufregen, habe ich kein Verständnis. Mit Bergungsarm und Schatzkarten findet man genügend Extra-Zeit um den Tempel locker zu schaffen.
Das Zeitlimit ist sehr sinnvoll, schließlich soll das Spiel den Spieler auch herausfordern und das tut es.

Die eingebauten Rätsel sind auch von allererster Güte und mit ein wenig Grips auch zu durchschauen, aber auch nicht so, dass man überhaupt nicht nachdenken brauch.

Genauso stelle ich mir ein Zelda-Abenteuer vor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was fehlt hier nur..., 30. Mai 2008
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
Jedesmal wenn sich ein neuer Zelda Titel am Horizont zusammenbraut sind die Erwartungen der Fans riesig, ganz besonders wenn es um neue "Innovationen" geht. So auch bei Phantom Hourglass, ist es nunmal nicht nur das 1. Zelda für den DS, sondern krempelt auch gleich das komplette Steuerungsprinzip um.

Bisher konnte mich jeder Teil der Zelda Serie begeistern (mal abgesehen vom meiner Meinung nach grottigen 2. Teil und merkwürdigen Spinoffs - *4 Sword Adventures* *würg*) einschließlich der Gameboy Teile. Folglich war ich auch mächtig gespannt auf den vielversprechend klingenden DS Teil.

Mittlerweile besitze ich ihn seit mehreren Monaten und habe immer noch nicht den Abspann zu Gesicht bekommen - ich bekomme einfach überhaupt keine Motivation.

Um ein wenig ins Detail zu gehen:

Die Steuerung
Die Idee an sich ist genial und hatte wohl auch den Hintergedanken das Spiel für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen. Auch wenn ich nicht will das sich Zelda in Richtung Brain Trainer entwickelt habe ich versucht möglichst unvoreingenommen auf das Prinzip zuzugehen. Tatsächlich geht das Konzept auf auch wenn ich teilweise mit der Präzision zu kämpfen habe, beispielsweise wenn mir ein Phantom im Nacken sitzt und anstatt wegzulaufen fängt Link an mit dem Schwert in die Luft zu schlagen...Umso besser passt dafür der Einsatz mancher Items wie zum Beispiel der Bumerang - einfach eine Linie in die Luft gezeichnet und das Holz folgt ihr.

Grafik
Der Stil ist im Grunde der von Windwaker, für DS sehr ansehlich, wenn auch natürlich nicht auf Gamecube Niveau. Optisch ein guter Gesamteindruck, doch teilweise fehlt mir irgendwie das "Leben" in der Landschaft - schwierig zu beschreiben.

Story
Nun gut ich denke niemand hätte ausgerechnet von Zelda eine nie dagewesene Story erwartet. Und doch, es kommt auf die Aufbereitung an - hier kommt für meinen Geschmack alles zu Plump rüber..."Oh du kannst den Obermotz nicht besiegen, dann hol dir doch das Masterschwert, dafür musst du in den und den Tempel"
Ich bin wie gesagt noch nicht am Ende angekommen, erwarte aber dem bisherigem Verlauf nach keine besonders überraschenden Wendungen mehr.

Temepldesign
Ein Jedes Zelda lebt meiner meinung nach vom Design der Dungeons, sie bilden mit ihren interessanten Fallen, Rätseln und Bossgegnern normalerweise die Höhepunkte des Spiels. Als Zelda Veteran ist man gewohnt das jeder Tempel ein eigenes Thema besitzt nach dem sich nicht nur das Design sondern auch die Gegner und Rätsel richten, was einer der Hauptgründe für das wunderbare Zelda Flair sein dürfte. Selbst auf den Technisch genügsamen Gameboy Teilen wurde dies gut umgesetzt.
Genau hier scheitert Phantom Hourglass gravierend. Ich habe überhaupt nicht den eindruck als wäre ich in unterschiedlichen Dungeons, eher immer wieder in ein und dem selben mit unterschiedlichen Items. Dazu ein paar Aufgaben die vielleicht gerne Rätsel wären sich aber eher wie ein kleines Tutorial für das neu erworbene Item anfühlen. Dazu kommt dann ein halbherziger Bosskampf der sich irgendwie nicht besonders Bossig anfühlt und sich kurz darauf aus der Erinnerung verbannt - dabei könnte ich bis heute noch die meisten Bosse von Perlen wie A Link to the Past aufzählen...
Die Krone des Hassdungeons verdient wohl der Tempel des Ozeankönigs - wo liegt denn der Spaß daran, ein und den selben Dungeon wieder und wieder zu spielen, um am Ende ein kleines Stück weider eindringen zu können?
(So etwas wäre höchstens als optionaler Bonus Dungeon wünschenswert, der dem häufigem Besucher nützliche Power Ups gewährt aber bei Bedarf auch erst am Ende des Spiels in einem Anlauf durchgespielt werden kann)

Innovationen
Ein sehr vielversprechendes Feature ist die Möglichkeit, Karten mit dem Touchpen zu beschriften - was leider bereits wieder zu einem großen Kritikpunkt führt. Dieses Feature schreit geradezu nach Anspruchsvollen Rätseln die Kreativität und Kombinatorik erfordern. Ich finde es unglaublich enttäuschend auf einer Steintafel, nahe einer Reihe Schalter sinngemäß zu lesen: "Betätige die Schalter in der Reihenfolge xyz. Notiere dir dies unbedingt auf deiner Karte!!!"
Es hätten sich so tolle Möglichkeiten geboten...
Was das Mikrofon angeht bin ich generell von sämtlichen DS Anbrüll Features abgeneigt, egal welches Spiel. So etwas mag in einem Party Spiel mit Freunden Spaß machen, aber ich finde es befremdlich einen Handheld anzuschreien - egal ob öffentlich oder im Schallschutz Bunker.

Ich habe mich des öfteren gefragt ob ein geringes Interesse an neuen Spieltiteln wie Phantom Hourglass nicht auch mit einer Veränderung der Persönlichen Interessen zusammenhängen könnte, sprich nicht das Spiel würde schlechter, sondern mein Interesse geringer. Dem steht aber entgegen dass ich erst kürzlich zum x-ten Male Ocarina of Time durchgespielt habe, was mir obwohl ich den größten Teil der Rätsel auswendig kenne sehr viel Spaß bereitet hat.

Ich finde es ein wenig bedauerlich dass Nintendo angedeutet hat künftig am Phantom Hourglass Konzept festzuhalten und hoffe, dass man sich zumindest auf der Wii eher am Weg von Twillight Princess orientieren wird - von mir aus auch wieder im Windwaker, oder einem völlig neuem Stil - ich möchte nur das Zelda Zelda bleibt.

Und vielleicht erscheint doch noch irgendwann ein "Touch Generations Zelda" das mich begeistern kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Gameplay-Suchtgefahr ;-), 20. Oktober 2007
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (Videospiel)
Ich habe The Legend of Zelda: Phantom Hourglass seit gestern und bin bisher durchweg begeistert. Sollte es diese Spielqualität bis zum Ende behalten wird es auf jeden Fall mein Favorit unter all den DS-Spielen, die ich bisher gekauft habe (und das sind nicht wenige...)

Anfangs, für ca. 10 Minuten, habe ich mich ein wenig schwer getan, weil hier der Touchscreem und Stift zum 100%igen Einsatz kommt. Die Option, einen B,A,X,Y Knöpfchen für z.B. das Kämpfen mit dem Schwert zu drücken gibt es nicht, alles muss per Touchstift passieren. Auch das Micro kommt zum Einsatz, genial und klasse umgesetzt für den DS.

Ansonsten ist es eben Zelda, tolle, immer schwierigere Rätsel, klasse Endgegner, bisher einfach zu besiegen (wird sich sicherlich ändern...) und ein einmaliges Umfeld. Ich spiele das Spiel erst seit gestern, aber ich bin sicher, dass es nicht mal eben so durchgezockt sein wird (auch wenn die Seekarte sehr überschaulich aussieht). Dialoge sind teilweise so lustig, dass ich mir das Lachen nicht verkneifen konnte.

Graphisch gibt es nichts zu meckern, Musik ist teilweise von The Windwaker übernommen worden, ist passend und es lohnt sich wirklich beim Spielen einen Kopfhörer zu tragen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Legend of Zelda: Phantom Hourglass
The Legend of Zelda: Phantom Hourglass von Nintendo (Nintendo DS)
EUR 59,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen