Kundenrezensionen

266
4,2 von 5 Sternen
Grand Theft Auto IV
Plattform: Xbox 360Version: StandardÄndern
Preis:39,99 €+4,99 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 50 REZENSENTam 9. Juli 2014
Habe GTA4 erst jetzt gespielt. Verstehe die Topbewertungen nicht. Sankt Andreas war um Längen besser. Zählt nur die Grafik (die verschwommen ist). Die Autos sind fast unfahrbar, Nico nicht nach den persönlichen Vorlieben anpassbar und von seiner Persönlichkeit sehr blass.

Nebenmissionen und die Möglichkeit sich durch verschiedene Nebenspiele die Zeit zu verkürzen, haben in diesem Game leider nur sehr begrenzt Einlass gefunden. Leider wurden hier viele Möglichkeiten verschenkt die Teile wie Sankt Andreas und Vice City noch ausgezeichnet haben. Auch die Story vom osteuropäischem Einwanderer, der in Amerika versucht sein Glück zu finden, überzeugte mich nicht. Was allerdings am schwersten wog, war wie schon beschrieben, die unmögliche Fahrphysik der Autos. Sie mag zwar realistischer sein, aber ein Game solcher Güte sollte den Spagat zwischen Realismus und Spaß am Spiel vereinen können. Autos, die sich zum Teil wie Panzer fahren lassen, vermiesen jeden Fahrspaß, und da das Spiel GTA (Grand Theft Auto) heißt, sollte hier auch der Schwerpunkt im Spaß am fahren im Vordergrund stehen.

Wenn man überlegt, das Metascore/Metacritic (Zusammenfassung der Testbewertungen aller Spielezeitschriften), daß Spiel auf Platz 1 der All-Time Highscores der XBOX360 mit 98% stehen hat, die Userwertung allerdings bei 78% liegt, darf man schon einmal fragen, wie frei die Spielezeitschriften in den Bewertungen Ihrer Spiele sind?

Selbst das Underground-Openworldspiel "Saboteur", bietet mehr Abwechslung, Nebenmissionen und bessere Grafik. Ganz zu schweigen vom Fahrgefühl der Autos, die in Teil 4 mehr als nur schwammig ist. Meine Hoffnung liegt nun auf Teil 5, der hoffentlich in allen Belangen besser wird, als dieser vergeigte Teil.

Ich halte dem Spiel und den Spielerezensionisten zugute, das es ganz zu Anfang der Veröffentlichung der XBOX360 erschienen ist, und somit das Potenzial der XBOX360 erstens nicht voll ausgeschöpft wurde und die Spielezeitschriften zu der Zeit noch die rosarote Brille auf hatten.

Nicht falsch verstehen, das Game ist nicht schlecht, aber im Vergleich mit SKT. Andreas oder Vice City sehe ich diesen Teil als Rückschritt, und das in fast allen Belangen.

Meine Bewertung nimmt ganz klar Bezug zu den Vorgängerteilen und der Leistungsfähigkeit der XBOX360.

Pegi und USK Version sind identisch.

P.S.

Freue mich über jedes Feedback, und jeden der sich die Zeit genommen hat, diese Rezension zu lesen. Wenn ich damit keinen Erkenntnisgewinn bei Ihnen erzielen konnte, hoffe ich Sie doch zumindest gut unterhalten zu haben.

Bilder bzw. Screenshoots, zu dem hier von mir rezensierten Produkt, befinden sich bei den veröffentlichten Kundenbildern !

Ansonsten GOOD GAMING !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
GTA - 3 Buchstaben, die die Herzen vieler Videospiel-Fans höher schlagen lassen. Grand Theft Auto - 3 Worte, die für die erfolgreichste und weltweit meistverkaufte Videospiel-Reihe stehen. 8 GTA Titel sind bislang für PSOne, PS2, Xbox und PC erschienen und nun rotiert das lang erwartete GTA IV in vielen PS3 und Xbox 360 - Konsolen. Ursprünglich sollte GTA IV im Oktober 2007 erscheinen, dann im Januar 2008. Seit dem 28.04.2008 ist es endlich erhältlich. Ich möchte Euch gerne die ersten Eindrücke aus dem neusten Blockbuster, der Spieleschmiede Rockstar Games, schildern:

Ihr spielt Niko Belic. Einen Serben, der dem Ruf seines Cousins Roman folgt. Die Aussicht auf ein Luxusleben, mit Geld, Villen, Autos und Frauen bewegten Niko dazu, seine Zelte in seiner Heimat Serbien, abzubrechen und nach Liberty City, zu seinem Cousin, zu reisen. In Liberty City angekommen findet Niko recht schnell heraus, dass Roman ihn angeschwindelt hat. Statt in einer Luxusvilla wohnt dieser nur in einem schäbigen Apartment, besitzt ein kleines Taxiunternehmen und hat Schulden bei zwielichtigen Kredithaien. Nun ist es an Niko, seinem Cousin aus der Patsche zu helfen und derer beider Leben wieder in den Griff zu kriegen.

Willkommen in Liberty City!

Anfangs erledigt Ihr für Cousin Roman kleinere Aufträge, wie z.B. Kurierfahrten. Dadurch lernt Ihr auch Nikos erste Freundin, Michelle, kennen. Im weiteren Verlauf wird auch der Kleinganove Vlad, dem Roman Geld schuldet, auf Niko aufmerksam. Für ihn erledigt Ihr erstmal Geldeintreibereien und schüchtert seine Schuldner ein. So setzt sich das Spielgeschehen immer weiter fort. Während des Spiels trefft Ihr auf immer zwielichtigere Gestalten, für die Ihr Aufträge erledigen sollt. Angefangen von Einschüchterungsversuchen bis zu Mordanschlägen bleibt nichts aus. Die Story von GTA IV wird in toll synchronisierten und cineastisch geschnittenen Zwischensequenzen erzählt.

Wer keine Lust hat, die Story-Missionen, eine nach der anderen, abzuarbeiten, der kann sich mit zahlreichen Nebenbeschäftigungen auseinandersetzen. Da Ihr recht früh Eure erste Freundin kennen lernt, könnt Ihr diese zum Essen ausführen, mit Ihr Bowlen, Darten, Billard spielen (hier sammelt Ihr auf jeden Fall Pluspunkte) oder mit Ihr ins Kabarett gehen (die Shows sind allesamt sehr, sehr amüsant). Nach dem dritten oder vierten erfolgreichen Date könnt Ihr dann auf einen "Warm Coffee" mit zu Ihr auf die Bude. Mit Cousin Roman könnt Ihr u. a. Stripclubs aufsuchen oder Euch einen hinter die Binde gießen (die Steuerung des betrunkenen Niko ist super auf den Controller umgesetzt. Egal ob im Laufen oder beim Fahren. Nico schwankt und taumelt oder fährt Schlangenlinien und Ihr müsst gegensteuern, um nicht die Kontrolle zu verlieren). Des Weiteren werden im Verlauf des Spiels die, aus den Vorgängern bekannten, Taxi- und Rettungsmissionen frei geschaltet. Was ich aber vermisse, ist das Päckchensuchen. Stattdessen könnt Ihr zwar Liberty City von 200 Tauben befreien, die Suche nach den Päckchen hat allerdings mehr Spaß gemacht. Was ich ebenfalls vermisse, sind Waffen und Munition, die frei in der Stadt zu finden sind. Dieses praktische Feature, aus den Vorgängern, hat den Weg in GTA IV leider nicht gefunden. Schade!

Technisch gibt sich GTA IV keine Blöße! Die Grafik ist echt gut! Wer allerdings eine Grafikpracht wie bei Project Gotham Racing 4 oder Gran Turismo 5 erwartet, der wird wohl enttäuscht werden. Liberty City sieht wirklich top aus: Gebäude, Passanten und Fahrzeuge strotzen nur so von Details. Die Weitsicht ist ebenfalls ernorm hoch. Außerdem läuft das Spiel flüssig und Pop Up's sind mir auch noch keine aufgefallen. Wenn man bedenkt, wie riesig der virtuelle Spielplatz ist (laut Rockstar Games ist GTA IV, mit allen begehbaren Gebäuden, von der Fläche her größer als GTA San Andreas) und wie viele Fahrzeuge und Passanten eigenständig unterwegs sind, ist das schon eine tolle Leistung, die Rockstar da hin gelegt hat.

Apropos eigenständig: Man hat endlich das Gefühl, in einer richtigen, belebten Stadt unterwegs zu sein. Es gibt hunderte von verschiedenen Passanten, die alle "Ihr Ding" machen. Egal, ob jemand an einer Straßenecke sich eine Zigarette gönnt, Gangmitglieder sich untereinander prügeln oder Senioren im Park die Vögel futtern. Lebendiger war bislang noch keine Spielwelt. Auch die Autofahrer verhalten sich intelligenter: Sie weichen Hindernissen aus und nehmen Euch auch nicht mehr die Vorfahrt, wenn sie Euch entgegen kommen und links abbiegen wollen.

Die Physik-Engine setzt dem ganzen dann noch den Deckel auf. Alle Figuren und Fahrzeuge bewegen und verhalten sich, dank der lizensierten Euphoria-Engine, absolut realistisch. Seht Euch z.B. im Kabarett einfach nur mal den Jongleur oder den Cowboy an. Dann wisst Ihr was ich meine.

Soundtechnisch ist GTA IV ebenfalls top. Wenn Ihr durch die Straßen von Liberty City schlendert, habt Ihr das Gefühl, in einer echten amerikanischen Großstadt unterwegs zu sein. Sirenengeheul, Passanten, die sich miteinander oder am Handy unterhalten oder die vorbei fahrenden Fahrzeuge: Alles klingt lebensecht. Musikalisch wird auch wieder gewohnt erstklassige Kost geboten. Gut 150 Songs, verteilt auf ein gutes duzend Radiosender lassen keine Wünsche offen. Egal ob Hip Hop, Electro, Rock, Pop, Raggae, Klassik oder Talk-Sendungen, jeder kommt hier auf seine Kosten.

Fazit: GTA IV ist, meiner Meinung nach, der erwartete Blockbuster. Die riesige, toll inszenierte, Spielwelt, die humorvoll und ironisch erzählte Story und zahlreiche Haupt- und Nebenmissionen garantieren gut und gerne 100 Stunden Spielspaß (laut Gamepro.de beschäftigen alleine die Story-Missionen für gut 30 Stunden). Wer sich damit abfinden kann, einen Kleingangster, auf dem Weg nach oben, zu spielen und sich vor z. T. harter Gewaltdarstellung nicht abschrecken lässt, der sollte sich GTA IV nicht entgehen lassen. Schließlich ist es der Nachfolger vom Spiel des Jahres 2003 (GTA 3), vom Spiel des Jahres 2004 (GTA Vice City) und vom Spiel des Jahres 2005 (GTA San Andreas).

Positiv
- Gigantische, sehr lebendige, Spielwelt
- Ungemein motivierende, humorvoll erzählte und spannende Story
- Herausragendes Gameplay, mit vielen Haupt- und Nebenmissionen
- Sinnvolle Gameplay-Neuerungen
- Tolle Physik-Engine
- Gewohnt erstklassige Sprecher

Negativ
- Einige Missionen sind nervig und können auch frustrierend sein...
- ... da es, während der Missionen, keine Rücksetz- oder Zwischenspeicherpunkte gibt
- Weite Missionswege
- Überladende und gewöhnungsbedürftige Steuerung

Grafik: 9/10
Sound: 10/10
Gameplay: 10/10
Steuerung: 9/10
Umfang 10/10

Spielspaß: 96%
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
81 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2008
GTA 4 ist da endlich da, und es bleibt meinerseits nach 30 Stunden Spielzeit die nüchterne Feststellung, dass GTA 4 zwar ein gutes Spiel geworden ist, meiner Meinung jedoch abseits der exzellent durchdesignten Spielwelt und der enormen Liebe zum Detail deutlich hinter der spielerischen Brillanz von "Vice City" und "San Andreas" zurückbleibt.

Da die Vorzüge des Spiel hier schon hinreichend diskutiert wurden, möchte ich an dieser Stelle stichpunktweise ein paar kritische Worte loswerden.

1. Meine Hauptkritik richtet sich gegen den allgemeinen Mangel an Innovation: Klar, Liberty City war nie schöner und größer, reicht das aber, um ein modernes, ideenreiches Produkt abzuliefern? Ich meine nein: Die Videospielindustrie stagniert dieser Jahre so sehr wie nie zuvor, mit "GTA 4" hatten Rockstar die Chance, komplett neue Sachen zu versuchen, revolutionäre Spielinhalte zu schaffen, die die Videospielwelt nachhaltig prägen. Mit "GTA 3" wurde damals ein solcher Effekt erzielt, ein neues Genre wurde geschaffen. Mit "GTA 4" hat man einzig und allein versucht, das ganze in die "Next Generation" zu verschiffen. Aus technischer Sicht muss dies als Erfolg betrachtet werden, in Sachen Gameplay hat sich bis auf marginale, aber spielerisch ebenso sinnfreie Neuerungen wie dem Fake-Internet fast gar nichts getan und das finde ich persönlich schade. Rockstar haben mit ihren Möglichenkeiten die Macht, etwas vollkommen neues zu schaffen, was trotzdem den Namen "GTA 4" hätte tragen können. So ist "GTA 4" "nur" mehr des bereits bekannten Gameplaymix.

2. Die reine Erforschung der Spielwelt ist in den Hintergrund gedrängt worden: Zwar gibt es mal wieder die bekannten Stunts und das übliche Sammelzeugs, dennoch wurde ich das Gefühl nicht los, dass Liberty City diesmal sehr stark um die Story herumgebastelt wurde. Wirkliche Gründe, stundenlang jeden Grashalm umzudrehen un den letzten Winkel der Stadt zu erforschen, sind nun nicht mehr so vorherrschend wie noch in den Vorgängern.

3. Die Story wird zwar fesselnd präsentiert, die entsprechenden Missionen sind aber leider - vor allem im ersten Drittel - sehr uninspiriert und austauschbar geworden. Entgegen den Vorgängern gibt es viel Leerlauf, zu Zeiten von "VC" und "SA" war fast jede einzelne Mission ein denkwürdiges Highlight für sich.

4. Die Minispiele sind unnötig und machen wenig Spaß. Sowohl Bowling, Dart als auch Billard sind gameplaytechnisch sehr unausgereift und machen bei weitem nicht soviel Laune, wie man sich zunächst denken würde.

5. Viele spannende Nebenmissionen wie etwa in den Vorgängerspielen wurden entweder zum schlechteren abgewandelt oder gleich ganz abgeschafft. Das so beliebte "Taxifahren" ist nur noch als kurze Minikampagne vertreten und wirklich spannende Nebenmissionen wie z.B. die Überfalls-Serie aus "San Andreas" sucht man vergebens. Zudem wird man bei vielen Nebenaufträgen durchweg vom Spiel geführt und muss nur noch den vorgegeben Pfad abwandern.

Was bleibt, ist bein wenig Enttäuschung, dass Rockstar es sich nicht getraut haben, etwas wirklich Einmaliges und Revolutionäres zu schaffen - die Möglichkeiten - sowohl finanzieller als auch technischer Natur - waren mit Sicherheit vorhanden.

GTA 4 ist ein sehr gutes Spiel, das steht außer Frage, leider bekommt man als Spieler nicht wirklich viel neues geboten und muss sich zudem mit fragwürdigen Designentscheidungen hinsichtlich der Missionsvielfalt abfinden.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Spieleentwickler irgendwann mal auf ganz neues Terrain begeben und zeigen, dass aus dem "Sandbox"-Genre noch viel raus zu holen ist.
1515 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
72 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Februar 2009
Als ich andere Rezensionen gelesen habe ist mir aufgefallen, dass viele leute 5 Sterne gegeben haben, aufgrund der Zufriedenheit der Grafik...
Lässt man diesen Punkt aber weg, müsste man auch 5 wieder abziehen, denn es hat überhaupt nichts mit GTA zu tun. Klar kann man auch wieder rumfahren und Leute überfahren. Mehr aber auch nicht....

wo sind denn bitte die Flugzeuge, die bei San Andreas DAS Highligt waren? Wo die Fahrschulen, die Monstertrucks und das wichtigste: der Spielspaß??? Der letzte Teil hatte es vollkommen in sich gehabt. Ich habe dieses Spiel geradezu verschlungen.

Als ich mir IV gekauft habe, geblendet von der Allgemeinheit, fragte ich mich nach 2 Stunden, wann es doch irgendwann losgehen sollte und schwupps lag ich mit der Ersten im Bett.... Keine Mission hatte für mich einen Sinn ergeben: man geht zu einer mission, Nico fragt, was er für einen Mafiaboss tun soll (warum auch immer....), Mafiaboss sagt "töte den, schüchtern den ein...", Nico fragt, wie viel Geld er bekommt und das wars...
ABWECHSELUNG VOLLKOMMEN FEHL AM PLATZ!!! Bei den vorherigen Teilen hatte man da noch keine Probleme damit: Drive-bys, Modellflieger, Milliatrbasis infiltrieren, etc. pppppp

Ich werde diesem Spiel 2 Sterne geben aufgrund der Grafik, mehr aber auch nicht. Der Spaßfaktor addiert sich durch Grafik, Detailltreue und Brucie.

Ich habe dieses Spiel noch nicht durch, werde es aber die nächsten Tage machen -> es fehlt einfach an Motivation. Ich kapiere gar nicht mehr für wen ich überhaupt Missionen mache (und warum erst recht nicht, aber darüber habe ich mich ja schon ausgelassen), es sind einfach zu viele Namen, die man sich merken muss.

Meine Meinung, ob es sich lohnt dieses Spiel zu kaufen: Als Lückenfüller für die Spielesammlung vielleicht, auch der Hardcore-GTA-Freak sollte es sich kaufen. Für Gelegenheitsspieler und die, die diese Spielreihe noch nie gespielt haben: Finger weg!!!
65€ ist eine Frechheit, auch nach so langer Zeit noch. Dafür geh ich lieber in die Disko...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
48 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Januar 2009
GTA IV sieht grafisch beeindruckender aus als jeder bisherige Titel. Dennoch ist der nach GTA 3, Vice City und San Andreas der schwaechste Titel.

Warum?

Es gibt im Vergleich zu San Andreas nichts Neues.

Die Stadt sieht, grafisch sicherlich beeindruckend, bei weitem nicht so authentisch aus wie Vice City. Insgesamt wirkt diese etwas lebendiger, es wurde an der KI gefeilt (die Cops richten keine Massaker mehr an, wenn man denen den Wagen verbeult), aber es gibt irgendwie weniger zu entdecken. San Andreas zu erkunden hat einfach nur Spass gemacht, seltene Fahrzeuge suchen, Waffen, manchmal bin ich mit einem Truck und dem Country Sender viele Stunden einfach nur ueber das Land gefahren. Bei GTA IV hetze ich lustlos von einem Auftrag zum naechsten. Es gibt Gebaeude die man begehen kann, wie das Museum, einige Wohnhaeuser, aber irgendwie macht es keinen Spass diese zu suchen.

Vielleicht liegt es auch daran, dass die Motivation fehlt, Geld zu verdienen. Man kann es nicht ausgeben! Bei Vice City konnte man Haeuser kaufen, die einen Mehrwert boten: einen grossen Garten, oder einen Hubschrauber auf dem Dach. In San Andreas hat man sich ueberall Haeuser gekauft, um eine Fahrzeuge unter zu stellen. Die Schulen machten Spass, schon wegen der Belohnungen. Kampfjet, Kampfhubschrauber, Jetpack...

Gab es in den Vorgaengern noch seltene Fahrzeuge mit Besonderheiten, ist es bei GTA IV Einheitsbrei. Da gibt es keine Strech Limo mit Hemi Vergaser mehr wie bei Vice City. Und die coolen Low Rider und Moster Trucks aus San Andreas vermisst man auch schmerzlich. Mal abgesehen von zwei oder drei wirklich schwer zu bekommenden Fahrzeugen, weiss man nicht, wofuer die Parkplaetze gut sind. Leider sind die Tuningmoeglichkeiten vollstaendig weggefallen. Keine Wagen mehr, die man mit Chrome verkleiden kann, und auch keine auffaelligen Lackierungen mehr fuer seinen Lieblingswagen. Da fehlt die Motivation, einen Wagen aufzumotzen, und ihn sich aufzubewahren.

Auch die Missionen hauen einen nicht wirklich um. In der Regel zu einfach ohne Herausforderung. Andere sind dann erst nach dem 10ten Versuch schaffbar. Nicht weil die Gegner clever waeren, sondern wegen der verwinkelten Gebaeude in denen man sich bewegen muss.

Ich vermisse auch die Frauen, die man in San Andreas suchen musste, und einem auf dem Hoehepunkt der Beziehung tolle Geschenke machten: Autos, Kleidung... In GTA IV sind die Freundinnen langweilig, und nach der ersten Enttaeuschung laesst die Motivation merklich nach. Allerdings sind, und das muss ich zugeben, die Moeglichkeiten die Freundinnen zu beeindrucken, vielfaeltig. Fast Food Laeden, Restaurants, Kneipen, Dart, Bowling, Kabarett, Comedy. Gerade letztere Beiden sind sehr unterhaltsam.

Sehr nervig sind die Bekanntschaften, die es zu pflegen gilt. Hat man Anfangs noch seinen Spass daran einen Saufen zu gehen, werden die Bettelanrufe ('Bitte unternimm was mit mir') mit fortschreitender Story haeufiger, und kommen zu den unpassensten Gelegenheiten. Am Ende nervt es einfach nur noch, wenn staendig 20 Leute anrufen und was unternehmen moechten.

Aber GTA IV hat auch gute Seiten.

Ab und an taucht auf der Karte ein kleines Strichmaennchen auf. In der Regel jemand, mit dem man zuvor etwas in dem Spiel zu tun hatte, und der nun am Boden ist. Es ist unterhaltsam, einfach mal anzuhalten, und zu schauen was er will. Mal soll man helfen Schulden zu bezahlen, oder einen kleinen Botengang erledigen. Das laesst die Welt lebendiger erscheinen.

Angetan haben es mir die Freizeitmoeglichkeiten. Nach einem Kneipenbesuch betrunken nach Hause zu fahren ist beeindruckend umgesetzt, Dart und Bowling koennen als Minispiele sogar Spass machen.

Fuer die Fahrten von der Wohnung zum Auftraggeber benutze ich ein Taxi, und lasse mich fahren. Leider versagt die KI in einigen Faellen, und der Fahrer will unbedingt eine Einbahnstrasse in die falsche Richtung befahren, was dann darin endet, dass nichts mehr geht.

Ganz spassig ist der Polizeicomputer, mit dem man nach den meistgesuchten Verbrechern suchen kann, oder sich ueber aktuelle Verbrechen informieren kann (die bekannten Polizeimissionen).

Einige der Charaktere sind echt gut gemacht. Brucie, der so einen Schwachsinn redet, dass ich den manchmal am liebsten zum Schweigen bringen moechte. Oder Little Jacob, von dem man kein Wort versteht.

Die Stadt wirkt wirklich sehr lebendig. Die Passanten reagieren viel mehr auf einen, und wenn man mit offenen Ohren mal eine Strasse lang geht, hoert man Wortfetzen aus aller Herren Laender. Selbst Deutsch ist zu vernehmen. Da haben die sich sehr viel Muehe mit gemacht. Neben den Passanten sorgen auch die unterschiedlichen Strassenbelaege und Baustellen, heruntergekommene Strassen fuer ein lebendigeres Stadtbild. Unter der Hochbahn wirkt die Stadt bei Sonnenlicht noch ein wenig schmutziger, dafuer die gut gepflegten Strassen mit Gruenstreifen und Baeumen etwas sauberer.

Natuerlich gibt es auch wieder was zum sammeln. Photos schiessen, oder Tauben abknallen. Gab es bei Vice City noch Waffen als Belohnung, die bei den Haeusern abzuholen waren, habe ich hier noch keinen richtigen Vorteil entdecken koennen, und es schlicht sein lassen.

Versteht mich nicht falsch, GTA IV ist kein schlechtes Spiel, aber verglichen mit San Andreas (wenn man die Grafik aussen vor laesst), ist es schlecht. Man hat nicht einmal mehr die Moeglichkeit sich einen neuen Haarschnitt oder eine Rasur verpassen zu lassen. Auch die Kleiderauswahl laesst zu wuenschen uebrig. Es fehlt der Reiz Geld zu verdienen um sich was tolles leisten zu koennen, und es fehlt die Motivation auf die Suche nach besonderen Autos zu gehen, die man lackieren und behalten moechte. Die Missionen bieten nicht wirklich etwas neues.

Vermutlich dem deutschen Jugendschutz haben wir es auch zu verdanken, dass Beifahrer in Wagen, die man beim Diebstahl nicht aussteigen liess, nicht mehr panisch um Hilfe schreien, sondern still so lange sitzen bleiben, bis sie aussteigen koennen.

In der Stadt faellt die Orientierung sehr schwer. In San Andreas wusste ich immer, wo ich mich gerade befinde, musste nie die Karte zu Hilfe nehmen um mich zu orientieren. Lebendiger wirkt Liberty City im Vergleich zu San Andreas, laedt aber nicht wirklich zum erforschen ein. Vielleicht, weil einem alles ein klein wenig bekannt vorkommt.

Punkten kann GTA IV ganz klar bei der Grafik. Auch die KI hat sich deutlich verbessert. Obwohl die Freizeitaktivitaeten vielseitiger geworden sind, macht es nicht automatisch mehr Spass. Auch die Musiksender sind nicht mehr so abwechslungsreich wie bei San Andreas oder Vice City.

GTA IV empfide ich eher als Mittelmaessig. Nach dem ziemlich genialen San Andreas hatte ich etwas deutlich besseres erwartet.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
60 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2008
Also, ich habe das Spiel jetzt schon einige Zeit gespielt und muss sagen, ich bin doch recht enttäuscht. Ich bin nach San Andreas und Vice City mit sehr hohen Erwartungen rangegangen und denen konnte das Spiel absolut nicht nachkommen. Die Charaktere sind recht flach, es fehlt einfach an dem tollen FLair der Vorgänger, das doch viel ausgemacht hat. Die Welt ist gut, wenn auch nicht so gut wie die von San Andreas, doch es kommt einfach nicht die Atmosphäre auf. Die Grafik ist in Ordnung, wenn auch nicht Next Gen, aber durchaus passend zur GTA Reihe. Aber es fehlt dem Spiel einfach an Witz und es ist doch sehr Hitman-mäßig, einfach nur Auftragskiller sein und ab und an mal Taxi fahren. Auch die liebevollen kleinen Details fehlen (z.B. der Schießstand). Klar, nach San Andreas war fast alles schon dagewesen, aber deshalb musste man ja nicht so viele gute Ideen wieder rausnehmen. Und auch die Steuerung der Fahrzeuge ist nicht wirklich gut und die Jobs sind teilweise viel zu schwer und auch recht monoton.
Hoffe ich konnte euch helfen, damit ihr wisst was euch erwartet.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
88 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
okay...bevor ich mich hier negativ an dem spiel auslasse,muss ich rockstar zunächst mal für einige sachen loben,die sie verbessert haben...zunächst mal ist hier natürlich die grandiose optik zu nennen...die gebäude poppen zwar auch im nachhinein auf,aber zb die charaktermodelle sehen einfach spitze aus...die autos ebenfalls...man erkennt deutlich,an welche "original" autos diese karossen angelehnt sind...die wettereffekte machen auch richtig spaß...vor allem der sonnenauf-,bzw. sonnenuntergang sehen fantastisch aus und wenn man hierbei mit einem schönen auto durch liberty city "cruist",ist das gefühl einfach umwerfend,das man bekommt,wenn man durch die straßen fährt.die detailverliebtheit,die rockstar an den tag legt,ist ebenfalls bemerkenswert...so fährt in den morgenstunden die müllabfuhr schön brav ihre runden,hier und da sieht man menschen,die versuchen,ihr auto am straßenrand zu reparieren (mit hoch geklappter motorhaube),menschen kaufen sich etwas zu essen,streiten auch mal miteinander,andere wiederum telefonieren mit ihrer liebsten....ich könnte 1000 aspekte aufzählen,denn diesmal war rockstar wirklich detailverliebt....hinzu kommt,dass die entwickler mit niko bellic eine wirklich gute wahl getroffen haben..denn wenn dieser sich mal wieder mit seinem gebrochenen englisch zu unterhalten versucht,muss man sich wirklich das lachen verkneifen,oft genug muss man auch einfach lachen,wenn er beispielsweise den rastafa "little jacob" mal wieder nicht versteht...dadurch gewinnt niko aber auch an sympathie bei dem spieler..er ist nicht so aalglatt wie seine vorgänger,sondern hat eine wirklich bewegende vergangenheit und auch etwas zu erzählen...ach ja...und die neuerungen wie zb internet und das handy,auf das man sich wallpaper laden kann usw. machen einfach spaß...^^
okay...das war jetz dann denk ich auch mal genug des lobs...^^...es gibt nämlich auch wirklich einige kritikpunkte...und ich weiß schon,wovon ich spreche...ich hab gta selbst in der 2-d zeit schon gespielt...und seitdem jedes einzelne mit erfolg durchgespielt...^^
okay...also...ein ganz ganz großer kritikpunkt ist die missionsabwechslung...was gab es früher nicht alles an missionen...mit kleinen spielzeugflugzeugen verfeindete banden eliminiereneinen panzer klauen,aufpassen,dass die autobombe nicht hoch geht,indem man ein bestimmtes tempo hält,päckchen einsammeln (okay,eine mission gibts hiervon auch bei gta 4,aber die is wirklich öde),baustellen,drogenfabriken usw in die luft sprengen (bei gta 4 gerade mal eine autoreparatur..-.-),die berühmten gabelstapler-missionen...mir würden wirklich noch mehr beispiele einfallen...aber jetz sieht es bei gta 4 zumeist so aus,dass man zum punkt A fährt,dort einem der auftraggeber sagt,wer ihm nun wieder ans bein gepinkelt hat (teilweise hat man das gefühl,dass es wirklich nur iwie zusammen gesponnen ist,denn die auftraggeber möchten ja beinahe schon jeden tot sehen...Oo)...dann fährt man zum punkt B,eliminiert das oder die ziele und bekommt entweder gleich das geld,oder muss nochmal zu A fahren...sehr unoriginell,rockstar...und viel abwechslung braucht man hierbei nicht erwarten...okay...man muss sich zb mal via internet für eine stelle bewerben und den typen dann umbringen...aber das kommt ja aufs selbe heraus...
außerdem sind diese "FREIHEITEN",die man in dem spiel hat,gar nicht so überwältigend...natürlich gibts einiges zu tun...aber wer kann schon behaupten,dass er regelmäßig lust hat,bowlen zu gehen,oder etwa dart zu spielen...und mit den zig freunden wird das ganze ausgehen wirklich ab einem gewissen punkt einfach nur zu nem stressfaktor...jeder will was mit einem unternehmen und tut man dies nicht,muss man sich blöde sprüche anhören..im internet zu surfen macht auch nur anfangs spaß...denn auf vielen seiten kann man AKTIV gar nichts machen...man kann viele seiten nur durchlesen..und wer macht sich da schon die mühe...allerdings ist der humor auf diesen seiten wirklich erstklassig (zb KRAPEA...eine anlehnung an ein gewisses schwedisches möbelhaus)...naja...und alleine etwas zu unternehmen macht wirklich kaum spaß.
außerdem frag ich mich,was aus den ganzen fluggeräten wurde...?!ein paar läppische helis ist alles,was man hier zu sehen bekommt...kein einziges flugzeug,nichts...und die panzer sind auch verschwunden...warum auch immer...jetzt sagen einige natürlich,dass es auf kosten des realismus geht,dass panzer weggekürzt wurden...aber was spricht zb gegen schützenpanzer...klar kann man keinen fetten kampfpanzer in der stadt fahren,aber schützenpanzer hätten schon sinn gemacht....außerdem macht es bei diesem spiel wirklich überhaupt keinen spaß mehr,die polizei heraus zu fordern...befindet man sich nicht gerade auf einem dach oder cheatet wie blöd,wird man mit der polizei in keinster weise mehr fertig...auch und vor allem deswegen,weil der raketenwerfer nur 8 raketen tragen kann...warum auch immer..dabei hat genau dieses mit-der-polizei-anlegen so unheimlich viel spaß gemacht...die panzerduelle waren auch klasse...aber das ist alles weg und jetz hat man fast keine chance mehr gegen die polizei...und flüchten ist mir wirklich zu wider...^^
zudem stellt sich mir die frage,was diese ganzen mehr oder weniger kleinen entscheidungen innerhalb des spiels bringen sollen...also "bring ich den jetz um,oder nich?"...am ende kommt nochmal eine große entscheidung,die wirklich spieleinschneidend ist,aber alle andren haben gar keine auswirkung...was will man also mit diesen entscheidungen..?^^

also...ich weiß nicht...aber nach all dem muss ich wirklich sagen,dass gta4 nicht der meilenstein ist,den viele zur zeit zitieren...es gibt natürlich viele verbesserungen,keine frage...aber dafür haben sie viele sachen,die sie früher gut gemacht haben,jetzt einfach über bord geschmissen und das waren teilweise sachen,die gta einfach ausgemacht haben...ganz nebenbei finde ich es schade,dass das spiel derartig zum mainstream verkommen ist,aber deswegen gibt es wohl auch die änderungen...ich finde gta: vice city einfach viel abwechslungsreicher und stimmiger als gta4...egal was alle möglichen gazetten und "fachzeitschriften" schreiben...gta4 finde ich in technischer hinsicht einen meilenstein,aber in spielerischer hinsicht wirklich gerade mal durchwachsen...tut mir leid,rockstar...aber konzentriert euch mal wieder auf eure wurzeln fernab von guter grafik und der detailverliebtheit!!!

danke für die aufmerksamkeit...^^
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Januar 2009
als erstes: dieses spiel ist mein absolutes lieblingsspiel, und ich habe schon einige jahre gamer-erfahrung ;D
ich möchte nicht näher erläutern, warum ich dieses spiel liebe, es ist halt einfach ein super game!
jedoch gibt es auch kleine schattenseiten:
es nervt ziemlich, dass man andauernd etwas mit seinen freunden unternehmen muss, da diese sich quasi anhäufen und man so immer mehr anrufe und sms kriegt, und nach einer weile sind die ausflüge nurnoch nervig und kosten unnötig zeit...

die missionen sind nicht mehr so individuell gestaltet wie in den vorgängern, oft denkt man: das hab ich doch schon mal gemacht, nur hab ich damals jemand andreren im auto verfolgt...

es kommt einem manchmal so vor als wäre jeder 2. den man im spiel kennenlernt ein verräter, doch ich will nicht zu viel verraten ;D

doch alles in allem ist dieses spiel fast schon genial, und es ist wirklich sein geld wert! der spielspaß wird seeeehr lange anhalten, denn in der riesigen metropole liberty city gibt es immer etwas neues zu tun oder zu entdecken, es wird wirklich nie langweilig, und so ist es auch schon vorgekommen, dass ich ganze nächte durchgespielt und es nicht gemerkt habe :D
an alle begeisterten spieler bei amazon:
KAUFT DIESES SPIEL!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
kann mich nur meinen vorredner der 3 sterne liga anschließen, grafisch eine pracht spielerisch unterhaltsam aber das auch nur für 3 - 5 stunden.
eigentlich hätte rockstar den release um 6-12 monate verschieben müssen um den langzeitreiz zu erhöhen, weil so ist das ein wenig platt.

eigentlich ist das sehr schade, weil diese game an sich so wahnsinnig viel potential hat.

schöner wäre es natürlich, wenn bei nichtgelingen einer mission diese auch
nicht wieder kommt...was spricht dagegen....man ist halt nen schlechter killer und man bekommt vielleicht schlechter job's, erhöht sicherlich den spielreiz. was man jedoch nicht sagen kann, wenn man diverse missionen mehrfach wiederholen muss. permanent bringt man jemanden um irgend welche bandenmitglieder die werden jedoch nicht sauer, denn man kann ohne angst auf der strasse rumlaufen und auf die nächste mission warten, hier fehlt das spontane, es währe doch wahrscheinlicher, dass die gegenseite versucht einen um die ecke zu bringen...warum nicht mal ein ausgebuffter killer der einen mal für ne zeitlang auf den kecks geht, nen sniper oder ein spontaner angriff auf den hauptdarsteller...bombe im auto oder im appartment...oder was auch immer......leute leute da bieten sich doch tausend ideen an.....

egal...ich will hoffen, dass die pc version bald kommt und diese wird sicherlich zu modden sein, was dazu führt, dass mit jedem monat das spiel umfangreicher und besser wird, was bei der konsolen version ja nicht möglich ist oder wenn...wird wieder fett abgezockt und homebrewed mods gehen dann noch immer nicht.

thx
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Das wichtigste vorweg...das Spiel läuft flüssig auf der XBox360. Keine Probleme oder Unannehmlichkeiten mit den Ladezeiten oder Darstellungen, alles super.

Das Spiel selbst. Was auch immer meine Vorredner positives gesagt haben...ich kann mich nur anschließen. Ein MUSS für jeden der schnell mal Spaß beim zocken haben will. Das Spiel bietet einem mehr Freiheit um was auch immer zu tun, als jedes andere Spiel und als jede andere GTA-Folge zuvor.
Die Graphik ist grandios, der Spielspaß ist unerreicht. Langeweile kommt nie auf. Selbst wenn man im Spiel nur so auf der Straße rumsteht, passieren unerwartete Dinge.

Die Explosionen, die Munition, Dialoge, Missionen....und und und...alles super vielfältig und immer anders. Ein Genuss.

Einen negativen Punkt habe ich aber...KEIN FLUGZEUG. Ich habe es immer sehr gemocht in GTA3 einfach so und dass lange, über die Karte zu fliegen...und das schnell und tief, mit Stunts und so weiter.

Ansonsten: SUPER GENIAL!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Grand Theft Auto V - [Xbox 360]
Grand Theft Auto V - [Xbox 360] von Rockstar Games (Xbox 360)
EUR 30,07

Grand Theft Auto IV [Xbox Classics]
Grand Theft Auto IV [Xbox Classics] von Rockstar Games (Xbox 360)
EUR 9,99