Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Nur" Cover, nichts Neues...
So ein Album kann die Hörerschaft schon arg in Pro und Contra spalten...

Erstens: Wer einen neuen Geniestreich in Richtung ALASKA und Vorgängern erwaret hat, wird enttäuscht. Dies ist ein reines Coveralbum.

Zweitens: Die Songs werden nicht im BTBAM Stil gespiel, soll heissen nicht härter, abgefahrener usw.

NEIN, die...
Veröffentlicht am 6. Juli 2006 von NEW

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen lieber aufs nächste, echte album warten.
größtenteils recht gute, und vorallem sehr abwechslungsreiche, tracklist, solide eingespielt, aber doch enttäuschend unkreativ. fände es interessanter, wenn man sich weniger an die originale gehalten hätte.
ne nette aber nicht essentielle scheibe; kann man sich zulegen, schmerzt aber auch nicht, wenn mans seinlässt. übrigens wurde...
Veröffentlicht am 23. Dezember 2006 von kapz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Nur" Cover, nichts Neues..., 6. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: The Anatomy of (Audio CD)
So ein Album kann die Hörerschaft schon arg in Pro und Contra spalten...

Erstens: Wer einen neuen Geniestreich in Richtung ALASKA und Vorgängern erwaret hat, wird enttäuscht. Dies ist ein reines Coveralbum.

Zweitens: Die Songs werden nicht im BTBAM Stil gespiel, soll heissen nicht härter, abgefahrener usw.

NEIN, die Songs werden so gut wie Original nachgespielt... Und das ist dann schon eine fragwürdige Sache. Denn im Grunde kann man sich dann auch die Originale anhören... Klar, etwas anders klingende Gitarren vom Sound her, etwas andere Stimme beim Geschrei und Gesang... aber sonst... nichts Eigenes...

Drittens: 4 Sterne, weil ich dies Album trotzdem super gerne höre. Die Songzusammenstellung ist schön weit gestreut und gefällt mir persönlich recht gut. Natürlich keine 5 Sterne, weil ich lieber ein wirklich NEUES Album gehört hätte...

Die Aufmachung mit diesem "Halb"Pappschuber, der nur die linke Hälfte der CD bedeckt ist mal was neues. Kannte ich vorher nicht und wirkt echt chic.

Eine Kaufempfehlung an diejenigen, die schon die Originale mögen. Wer mit denen nichts anfangen kann, der sollte vielleicht besser mal probehören, oder es ganz lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen lieber aufs nächste, echte album warten., 23. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: The Anatomy of (Audio CD)
größtenteils recht gute, und vorallem sehr abwechslungsreiche, tracklist, solide eingespielt, aber doch enttäuschend unkreativ. fände es interessanter, wenn man sich weniger an die originale gehalten hätte.
ne nette aber nicht essentielle scheibe; kann man sich zulegen, schmerzt aber auch nicht, wenn mans seinlässt. übrigens wurde die scheibe, zumindest in den USA, schon von anfang an als nice price verkauft, was weitaus attraktiver und sinnvoller erscheint als die derzeit überzogenen preise von amazon und co...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Coversongs, 26. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: The Anatomy of (Audio CD)
Mittlerweile nehmen die Coversong Releases zu (z.B. Evegreen Terrace) und ich kann die Labels auch verstehen, ist schließlich ein nettes Zubrot und ist relativ schnell eingespielt, schließlich sind die Songs schon im Grundgerüst fertig und müssen nur nachgespielt werden.

Lt. Band sind die ausgesuchten Bands eine art Danksagung an die frühen Bands welche die einzelnen Mitglieder beeinflusst haben. Mitlerweile haben BTBAM bereits über 200.000 Alben an den Käufer abgesetzt und sind somit eine der erfolgreichen Victory Bands. Vetretene Bands sind Sepultura, Metallica, Soundgarden, Earth Crisis, Depeche Mode,...

Musikalisch halten sich die Jungs recht nah an den Original Songs und somit ist eigentlich die einzigste Überraschung der Queen Song, welcher Seiten der Amis hervorbringt, die man noch nie zuvor gehört hat.

Dennoch bleibt die große Überraschung aus und nach einigen Hörgängen ist auch Schluss mit lustig und man legt die CD zur Seite und will sie nicht mehr wirklich in den Player legen. Meiner Meinung nach, haben das Evergreen Terrace besser gemacht und haben ein richtiges geiles Cover Album eingespielt, wovon BTBAM aber sehr weit entfernt sind. Mein Lieblingssong auf diesem Release ist Forced March von EART CRISIS, denn dieser Song hat Power. Leider nur OK und nicht der erwartete Hammer von den Amis. Ich bin gespannt auf den nächsten Release... (Jean/fomp.de_06.2006)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine nicht ganz typische Tributecd, 21. September 2006
Rezension bezieht sich auf: The Anatomy of (Audio CD)
Ja, an sich sind etwaige Tributealben immer eine heikle Sache, 1-2 gute Interpretationen finden sich immer, aber nur ganz, ganz wenige dieser Alben können auf ganzer Linie überzeugen. Um es kurz zu machen: Auch BTBAM gelingt der ganz große Wurf nicht. Sie besitzen an sich die musikalische Klasse, sämtliche Klassiker in ihrem Stil neu zu interpretieren, jedoch scheint es fast so, als würde sie die Ehrfurch der Originale (immerhin Metallica, Pink Floyd, Earth Crisis etc) davon abhalten, sämtliche Songs in ihrem Stil zu spielen. Der Blastbeat in Blackened ist ein Anfang, den man hätte ausbauen können....Trotzdem gebe ich mal 5 Sterne, da das Album musikalisch absolut abwechslungsreich ist (immerhin hört man Metallica, Smashing Pumpkins, Queen (sic!), Blind Melon und Soundgarden). Allerdings sollten Neueinsteiger lieber zu dem Meisterwerk Alaska greifen. Das hier ist ein Gimmick für Fans, die es dann auch zu schätzen wissen. Neue Fans erobert dieses Album wohl kaum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Anatomy of
The Anatomy of von Between the Buried and Me (Audio CD - 2006)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen