Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aschefarbene Flügel - Engel im Schatten ihrer Vergangenheit
Nur durch Zufall bin ich auf dieses Kleinod gestoßen. Als ich hörte das Yoshitoshi ABe der Verfasser dieser unscheinbaren seltsamen Geschichte ist, habe ich einfach blind zugegriffen. Der Name dieses Zeichners und Autors verspricht stets ungewöhnliches Charakterdesign und bizarre Welten. Das Präsentierte verblüffte mich aber dennoch...
Veröffentlicht am 16. Juli 2006 von M.M.

versus
4 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider überbewertet...
Ich empfand den Anime als sehr langweilig. Das Schönste an dem Anime ist die Musik, am Anfang und am Ende. Die Idee selbst ist ganz interessant, und es klingt auch ganz herrlich, aber in dem Anime passiert wirklich nur belangloses. Die Geschichte wird nicht transportiert, aber die Charaktere erlangen auch keine wirkliche Tiefe. Das ganze ich schlicht...
Veröffentlicht am 16. April 2007 von causaprima


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

42 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aschefarbene Flügel - Engel im Schatten ihrer Vergangenheit, 16. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
Nur durch Zufall bin ich auf dieses Kleinod gestoßen. Als ich hörte das Yoshitoshi ABe der Verfasser dieser unscheinbaren seltsamen Geschichte ist, habe ich einfach blind zugegriffen. Der Name dieses Zeichners und Autors verspricht stets ungewöhnliches Charakterdesign und bizarre Welten. Das Präsentierte verblüffte mich aber dennoch vollständig. (ABe ist wirklich immer für eine Überraschung gut.) Im Gegensatz zum unterkühlten Realismus von Texhnolyze oder dem experimentellen Cyberexpressionismus von Lain, verströmt Haibane Renmei tiefe Menschlichkeit und Wärme.

Die Haibane sind engelsgleiche Wesen mit aschefarbenen Flügeln. Sie leben in einer von Mauern umgebenen Stadt (Guri), abseits der hier auch existierenden Menschen.
Die Mädchen und Jungen wissen nicht weshalb sie an diesem Ort als Haibane widergeboren wurden, sie haben keine Erinnerung an ihr vorheriges menschliches Leben. Nutzlose Flügel wachsen ihnen, ein Lichtreif wird auf ihr Haupt gesetzt, unvollkommene Wesen, nicht Engel und nicht Mensch. Die neugeborenen Haibane erhalten neue Namen, angelehnt an die Träume in ihrem Geburtskokon. Sind diese Träume ein Hinweis auf die Art ihres Todes im vorherigen Leben? Träfe dies zu, bedeutet dies das z.B. ein Name wie Rakka=Fallen auf einen Tod durch einen Fall aus großer Höhe hindeutet? Ähnliche Vermutungen lassen sich für alle Namen der Haibane anstellen.

Die Haibane leben in einer Art Zwischenwelt, ein Fegefeuer das sie offenbar von der aufgeladenen Schuld des vergangenen Lebens befreien soll. Die Haibane reinigen sich (nach meiner Interpretation) von allem menschlichen Ballast, um eine wie auch immer geartete nächste Daseinsstufe zu erreichen. Unausweichlich steuert ihre Existenz auf den Tag der Abreise zu, ihre Seele wird schwerelos und sie entschweben schließlich der Zwischenwelt von Guri.

Die Serie startet ganz langsam und ermöglicht dem Zuschauer einen behutsamen Einstieg in die unbekannte Welt der Haibane. An der Seite von Rakka, einer neugeborenen Haibane, erforschen wir das Leben an diesem fremdartigen und doch auch so vertraut scheinenden Ort. Bis zur Mitte der Serie erscheint Guri als eine Art paradiesische und behütete Stadt, doch dann quillt aus der zuvor nur unterschwellig spürbaren Melancholie das Schwarz der Verzweiflung. Einige der Haibane (Ursündige) sind in einem Käfig aus Schuld gefangen, ohne dass sie wissen worin ihre Schuld eigentlich besteht. An dieser Seelenqual drohen sie zu zerbrechen. Die Melancholie steigert sich zu einem bittersüßen Hymnus, der in der abgründigen Finsternis der letzten Folge gipfelt. Worin diese Schuld besteht? Das überlässt ABe wohlweislich der Fantasie des Zuschauer, denn gerade in den unausgesprochenen Interpretationsmöglichkeiten liegt ein besonderer Reiz von Haibane Renmei.

Die Stärken dieser Serie sind unbestreitbar das ungewöhnliche Setting, die Dialoge, die harmonierende melancholische Musik und das Charakterdesign. Doch wo viel Licht ist gibt es meist auch Schatten. In diesem Fall ist dies die (wohl vom Budget der Serie verschuldete) nicht wirklich überzeugende Qualität der gezeichneten Hintergründe. Vor allem die dargestellte Architektur der Stadt und des Haibane-Tempels ist etwas dürftig geraten und wirkt (für eine Serie aus dem Jahr 2002) etwas hingepfuscht. Besonders unangenehm viel mir dies bei einer Szene auf in der zwei der Protagonisten vom Glockenturm auf die Stadt herabsahen. Von Perspektiven hat der hier verantwortliche Zeichner wohl noch nicht viel gehört. Diese Schwächen fallen für mich unter dem Strich aber nicht weiter ins Gewicht, lenkt diese bescheidene Qualität doch alle Aufmerksamkeit auf die liebenswerten Charaktere und die sich zunehmend verdüsternde Geschichte. Der ein oder andere Zuschauer könnten sich auch an den streckenweise penetrant religiösen Untertönen stören. Außerdem verlangen die zuweilen etwas kryptischen Dialoge (z.B. mit dem Oberhaupt des Haibaneverbandes) und die vor Symbolik überquellende Bildsprache vom Interpretationsvermögen des Zuschauers einiges ab.

Zur Umsetzung auf DVD:
Die deutsche Ausgabe kann leider nicht ganz mit der Qualität der Vorlage mithalten. Das Bild erscheint mitunter etwas unscharf (ein bewusstes Stilmittel?), die Untertitel sind immer wider von Flüchtigkeitsfehlern durchsetzt. Ein separater Untertitel für die japanischen Textpassagen wurde leider für unnötig befunden. Der auf 5.1 aufgepeppte deutsche Ton kann seine räumlichen Möglichkeiten nicht ausleben und bleibt Frontlastig, Dialog und Musik behaken sich zuweilen unnötig. Die gebotenen Extras der normalen Box sind etwas dürftig geraten (Trailer, kurze Promovideos, Bildergalerie) was für eine Animeserie aber nicht ungewöhnlich ist. Doch die deutsche Ausgabe hat auch mit einem echten Prunkstück aufzuwarten. Neben der gewohnt professionellen japanischen Tonspur (2.0), gibt es auch eine wirklich gelungene deutsche Synchronisation. Vor allem die Sprecherinnen der Hauptfiguren wissen voll und ganz zu überzeugen. Auch wenn mir hier einige O-Ton Fans heftig widersprechen mögen, phasenweise gelingt es, namentlich Shandra Schadt (Rakka) und vor allem Alexandra Ludwig-Mink (Reki), ihre japanischen Kolleginnen an die Wand zu spielen. Das Synchronstudio hat, indem es sich in seiner Interpretation nicht starr an das japanische Vorbild hält, genau das Richtige getan.

Fazit:
Haibane Renmei ist eine ungewöhnliche kleine Animeserie die von ihrer tiefen Menschlichkeit und Melancholie lebt. Freunde von Action und Comedy sollten also Abstand halten. Wer hingegen den Blick in seelische Abgründe sucht ist hier genau richtig. Die Serie ist eine wahre Perle unter den vielen Veröffentlichungen der letzten Jahre und sollte in keiner Sammlung fehlen. Die Altersfreigabe (FSK 12) ist Aufgrund der zuweilen komplexen Dialoge und dem depressiven Unterton durchaus gerechtfertigt.
Insgesamt vergebe ich, trotz der Schwächen in der technischen Umsetzung, 5 Sterne, die ungewöhnliche bittersüße melancholische Geschichte lässt hier nichts anderes zu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeisterung auf den ersten Blick, 15. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
Haibane Renmei - wer Lain gesehen hat und begeistert war, wird auch von diesem Anime verwöhnt. Ich selbst habe es ohne Hintergrundwissen gekauft. Mich hat der Text auf der Boxrückseite zum Kauf animiert.

Haibane sind menschenähnliche Individuen, die einen Leuchtreif über dem Kopf tragen und Flügel am Rücken haben, die sich allerdings nicht zum Fliegen eignen. Ein Mädchen wacht eines Tages im Dorf der Haibane auf und heißt von nun an Rakka. Sie wird durch die umgänglichen Mitbewohner langsam in der Leben der Haibane eingeführt.

Mich begeistert die sehr tiefgehende Ebene im Anime. Warum Haibane einen Leuchtreif und Flügel haben wird detailliert beschrieben - wie es oft in anderen Serien der Fall ist. Jeder Charakter hat seine eigene Geschichte und diese wird jedem Zuschauer sehr schön und detailliert ersichtlich. So fremd die

Welt auch wirkt, so nah und heimisch fühlt man sich beim Schauen. Die Parallelen zum Leben von uns sind erstaunlich stark.

Zu der DVD: In der Box befinden sich 4 DVD mit allen 13 Episoden. Neben der deutschen Tonspur (Dolby Digital 5.1 und DTS) ist auch die original japanische Tonspur vorhanden. In den Genuss der japanischen Version kann man kommen, indem man den deutschen Untertitel einschaltet, wodurch man mühelos der japanischen Sprache folgen kann. Der Untertitel ist sehr leicht lesbar und verständlich. Als Extra sind hier einige Anime-Trailer aufgeführt, Galerien mit Originalzeichnungen, textloser Vor- und Abspann und Karaoke-versionen vom Intro.

Ich gebe der Box somit 5 Sterne, weil ich vom Anime und der Aufmachung extrem begeistert bin und es auch endlich mal möglich ist einen 13 Episoden-anime (u.a. Lain und Paranoia Agent) in einer kompletten Box zu kaufen, anstatt 4 DVDs kaufen zu müssen; es wirkt im Regal somit wesentlich harmonischer. Auch die Ausstattung der Extras ist nicht gering - somit ist diese Box einfach nur perfekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 8. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
Ob einem eine Geschichte, sei es Buch oder Anime, gefällt, hängt neben dem persönlichen Geschmack nicht zuletzt auch davon ab, was man erwartet. Ein Action-Kracher wie X-Men oder Star Wars ist Haibane Renmei nicht im entferntesten, sondern ein sehr ruhiges Anime, das am ehesten dem Bereich Märchen / Fantasy zuzuordnen ist.

Ohne hier noch mal all das zu wiederholen, was andere schon oft geschrieben haben, möchte ich nur sagen, daß dieses Anime in seiner Kategorie so ziemlich das beste ist, was ich je gesehen habe, und das ist inzwischen eine ganze Menge.

Ernst Hammann - JASMS
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Meisterwerk, 22. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
Die Grafik/Zeichnungen ist sehr schön und Detaireich.

Die Musik ist ruhig und absulut passend.

Die Geschichte faszieniert und die Erzählung ist genial.

Zusammen einfach perfekt.

Ein muß für jede Sammlung oder Animefan.

Wenn man den Kaufpreis durch die 4DVDs teilt, ist die Serie nicht zu teuer. Und auf jedenfall ihren Preis wert.

Die erzählweise ist interesant. Die Hauptfigur ist zwar Rakka, doch bei der 4DVD erkennt man das Reki's Geschichte erzählt wird.

Auch wenn es ein freudiges Ereignis ist, wenn ein Heibane den sprung über die Mauer macht, leidet man mit Rakka.

Auch wenn man es nicht direkt erklären kann, strahlt der Film eine tiefe Melancholie aus.

Die FSK12 gehen inordnung, wobei ich mir nicht sicher bin ob ein 12 Jährige(r) den Film voll erfassen kann.

Was ich auch noch eindrucksvoll finde:

Es geht auch ohne Verfolgungsjagten, ohne Schießerreie, ja es gibt noch nicht ein mal Waffen.

Und trotzdem einer der besten Filme die ich kenne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Haibane Renmei, 17. Juni 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
Haibane Renmai, was soll ich sagen. Ich habe mir diese DVD zufällig bei Amazon.de gekauft. Ich habe nur das Bild gesehen und dachte mir:,, Sie sieht gut aus.`` dann habe ich mir den Trailer im Internet angesehen und fand den Anime sehr schön, da Wesen mit Flügeln mitspielten. Ich muss sagen der Anime gehört mit zu den besten Animes. Er hat soviel tiefe und Emotionen. Von Folge zu Folge lernt man die Charaktere kennen. und lernt ihr Wesen. Jeder Chara ist anders und das macht diesesn Anime sehr faszinierend. Was die Haibane sind oder warum sie dahin gekommen sind, bleibt ungeklärt. Doch darüber sollte sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Die Musik dazu ist atemberaubend und passend. Ich empfehle jedem sich diese DVD zu kaufen, es lohnt sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zum Heulen schön, 12. Juni 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
Am Rande einer beschaulichen kleinen Stadt leben in einer halb zerfallenen Hofanlage und einer alten Fabrik die Haibane, Kinder und Jugendliche in unterschiedlichem Alter, wiedergeboren aus einem Kokon. Benannt werden sie nach ihrem Traum, den sie im Kokon geträumt haben. Außer ihrem Traum haben sie keine Erinnerung an ihr Vorleben mehr. Kurz nach der Geburt wachsen ihnen unter Schmerzen und hohem Fieber kleine, aschgraue Engelsflügelchen.

Die Haibane stehen sich einander bei, leben in Eintracht mit sich selbst und den Menschen und sind bei den Bewohnern der Stadt hoch angesehen. Sie müssen ohne Lohn arbeiten und dürfen nur gebrauchte Dinge besitzen, die sie mit einer unterschriebenen Seite ihres Notizbuches kaufen können. Umsorgt werden sie von den Haibane Renmei, den Mitgliedern des Aschflügelbundes, mit denen sie aber nicht reden dürfen, es sei denn, es wird ihnen ausdrücklich erlaubt.

Eine nahezu perfekte Welt, wäre dort nicht die Mauer, welche diese kleine Welt nach außen abschottet und die nur von den "Händlern" überwunden werden darf, die Haibane dürfen sich ihr nicht einmal nähern. Die Serie begleitet in schönen ruhigen Bildern, unterlegt von einem wundervollen Soundtrack, die Haibane Rakka und Reki von Rakkas Geburt bis zu Rekis "Tag des Fluges".

Obgleich außer Alltäglichem nicht viel passiert, ist die Serie zum Heulen schön. Gerade denen zu empfehlen, die mit Animes eigentlich nichts anfangen können. Ein wundervoller kleiner Film über Freundschaft, Schuld, Sühne, das Leben und den Tod. Hat bei mir ein Rundumwohlfühlgefühl hinterlassen. Wunderschöner Soundtrack!

Einziger oft gehörter Kritikpunkt ist die Frage, ob der Anime nicht ggfls. den Selbstmord von Jungendlichen glorifiziert, m.E. tut er das nicht, aber da kann man sicher auch anderer Meinung sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der besten Serien, 25. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
2002 war ein gutes Animejahr. Mit Azumanga Daioh und Haibane Renmai erschienen zwei sehr unterschiedliche aber dennoch großartige Meilensteine am Zeichentrickserienhimmel.

Yoshitoshi Abe's Geschichte von Engeln ist eine sehr ruhiges und zutiefst menschliches Werk, dessen Welt soviel glaubhafte Charaktere und phantasievolle Details enthält wie selten zuvor erzählt.

Eine Serie die keinen Platz mehr zu haben scheint, in einer Medienwelt in der alles in hektischen 30 oder 90 minutenhappen fertigerzählt sein muß. Hier gibt einen Ausschnitt aus einem so viel größeren Bild, das es einen Wünschen läßt mehr zu erfahren, weitere Geschichten zu sehen aus Rakka's Charcoal Feather Federation.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unverhofft kommt oft, 8. Dezember 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
was schwach beginnnt endet in einer gelungenen Geschichte um Freundschaft, Liebe, Aufopferung, Trauer, Eifersucht, Vergebung und vorallem .... einer Lektion über uns selbst. Der Psyche des Menschlichen Daseins und der Frage um Ihrer Bedeutung von einem selbst.

Als ich die ersten 7-9 Epioden gesehen habe hab ich gedacht ... oh man(n) was für ein Fehlkauf, doch wie es im Leben nun einmal so spielt ist nicht immer alles Gold was glänzt und genauso umgekehrt. Was ein Geplänkel einer Soapopera gleicht wird zu einem unvergleichlichem Drama und entpuppt seine waren Qualitäten in den letzten Episioden ... unvergessen traurig und schön zugleich. Wenn man über die ersten Episoden hinwegschaut ist dieser Anime eine echte Rarität.
Aufgrund der schwachen anfangs Episoden gibts von mir hier LEIDER nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ok, 5. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
Ich finde den Anime nicht schlecht, doch finde ich hätte man deutlich mehr Tiefe in die Sache bringen können. Viele Gefühle werden sofort durch Dialoge offenbart und lassen dem Betrachter nicht die Möglichkeit diese auf sich wirken zu lassen. Dies lässt auch kaum eigene Gedanken zu, da man ja immer alles vorgekaut bekommt.
Die Musik ist echt wunderschön gestaltet und reißt einen ins Traumland mit :)
An und für sich ist die Story recht simpel: es geht um Freundschaft, Einsamkeit, Erlösung. An und für sich ein gutes Rezept für einen guten Anime, doch trotz dieser Zutaten gelingt es mir nicht wirklich mich richtig mitreißen zu lassen... Vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll. Da der Anime bereits ab 12 zugelassen ist, sollten die ganzen Szenen wohl auch einfach gestaltet sein, da sonst die Jüngeren wohl auch Probleme damit hätten.
Aber im Gesamtwerk nicht schlecht. Lohnt sich reinzuschauen, da die Geschichte an sich echt schön und melancholisch ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider überbewertet..., 16. April 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) (DVD)
Ich empfand den Anime als sehr langweilig. Das Schönste an dem Anime ist die Musik, am Anfang und am Ende. Die Idee selbst ist ganz interessant, und es klingt auch ganz herrlich, aber in dem Anime passiert wirklich nur belangloses. Die Geschichte wird nicht transportiert, aber die Charaktere erlangen auch keine wirkliche Tiefe. Das ganze ich schlicht oberflächlich und blas. Man wartet und wartet, hofft, weil, man will ja im positivsten Sinne Freund mit dem Anime werden, aber es passiert nichts - auch keine leisen Zwischentöne. Ich verstehe nicht, warum jeder diesen Anime so gut bewertet... Sicher, er ist knudelig, die Kinder mit den Engelsflügel, und die Aufmachung der DVD und die Musik schließt man ins Herz, sowas kann sehr täuschend wirken. Das Lied am Anfang und am Ende hat auch immer wieder Begeisterung in mir erweckt, aber das dazwischen... Er ist auch nicht sonderlich philosophisch, theologisch oder existenziell - eher einfach nur leer und langweilig. Sowas muss man aber wohl selbst gesehen haben, um es zu vertehen, so wars ja bei mir auch, also kaufen! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs)
Haibane Renmei / Ailes Grises (4 DVDs) von Tomokazu Tokoro (DVD - 2006)
EUR 119,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen