Kundenrezensionen


76 Rezensionen
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Familie Stone, eine Familie zum verlieben????
Familie Stone, eine Familie zum verlieben?

Meredith Monroe (gespielt von Sarah Jessica Parker) ist zu Besuch bei Ihrer Schwiegermutter (Diane Keaton) und dem Rest der Familie, an Weihnachten. Was Meredith nicht weiß, ihr Freund ist während des Aufenthaltes dabei die Verlobung mit Ihr zu planen. Die Familie von Everett Stone (Dermot Mulroney) ahnt das...
Veröffentlicht am 1. Mai 2006 von C.

versus
20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen einhalb Sterne...aber kein "Sex in the Country"
Oh Sarah Jessica Parker - du Stilikone aller Manolo Blahnik Fetischisten. Was wurdest du nicht vergöttert. Die über mehrere Staffeln ausgedehnte Serie über eine Frauenclique im New York unserer Zeit könnte allerdings dazu führen, dass man dich schauspielerisch in eine Form presst.

Wer sich nämlich dieses tragikomische...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2006 von EHZ


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Familie Stone, eine Familie zum verlieben????, 1. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: The Family Stone [UK Import] (DVD)
Familie Stone, eine Familie zum verlieben?

Meredith Monroe (gespielt von Sarah Jessica Parker) ist zu Besuch bei Ihrer Schwiegermutter (Diane Keaton) und dem Rest der Familie, an Weihnachten. Was Meredith nicht weiß, ihr Freund ist während des Aufenthaltes dabei die Verlobung mit Ihr zu planen. Die Familie von Everett Stone (Dermot Mulroney) ahnt das natürlich und macht Meredith den Aufenthalt zur Hölle. Doch auch Meredith ist nicht ganz unschuldig, denn sie tappt von einem Fettnäppchen ins andere und bringt so den Rest der Familie noch weiter gegen sie auf. Als es langsam zur Bescherung geht, ruft Meredith ihre Schwester Julie Morton um Hilfe, sie eilt auch flott herbei. Doch was ist das? Die ganze Familie ist freundlich und zuvorkommend zu ihrer Schwester?

Ob Meredith da wieder herauskommt? Und wann die Hochzeit stattfindet? Einfach anschauen!!!!

Eine sehr nette Komödie für einen schönen Sonntagnachmittag.

Vergessen Sie nicht die Taschentücher!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die etwas andere Weihnachtsgeschichte, 28. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
Man sollte den Film in der original Sprache hören und sehen.Die Story spricht jeden an der schon einmal Schwiegertochter od.Schwiegersohn war (oder ist).Die "Neue" wird in der Familie eingeführt und passt den Schwestern undder mutter so gar nicht- warum? Das muss man im Film sehen.Der Bruder ist ein süßer Typ,der Vater ist toll,Diane Keaton als Mutter mit einer "Überraschung" die den Atem stocken lässt,Szenen die zu Tränen rühren und ein Ende das alle irgendwie versöhnt....wunderbar!Schöner Film mit und doch ohne "Happy End".

Der Kommentar von Sarah Jessica Parker in den Extras ist Spitze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen einhalb Sterne...aber kein "Sex in the Country", 4. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
Oh Sarah Jessica Parker - du Stilikone aller Manolo Blahnik Fetischisten. Was wurdest du nicht vergöttert. Die über mehrere Staffeln ausgedehnte Serie über eine Frauenclique im New York unserer Zeit könnte allerdings dazu führen, dass man dich schauspielerisch in eine Form presst.

Wer sich nämlich dieses tragikomische Weihnachtschaos einer amerikanischen Familie ansieht, verharrt zunächst einmal in wachsendem Unglauben, ob des stereotypen Fräuleins, das da von Mrs. Parker bemerkenswert abziehbildhaft wiedergegeben wird.

Die Geschichte eines erfolgreichen Sohnes, der an den Weihnachtsfeiertagen seiner Familie die "Liebe seines Lebens" vorstellen möchte, wird schon bald von einer wahren Zerstörungsorgie emotionaler Böswilligkeiten überlagert. So recht mag keiner etwas mit der leicht zickigen, prüden und sich ständig räuspernden "Tussi" des grossen Bruders bzw. des älteren Sohnes anfangen - und so legt man ihr genüsslich einen Stein nach dem anderen in den von High Heels gesäumten Weg. Besonders die jüngste Tochter ist an Fiesheit kaum zu überbieten, weshalb so manchem das Lachen im Halse stecken bleiben wird.

Wer das allzu vorhersehbare Happy-End einmal beiseite lässt, der findet in diesem (nicht immer den Ton treffenden) Loblied auf die alles überwindende Kraft der Familie durchaus seine komischen und gar erhabenen Momente. Auch wenn nicht jeder Gag zündet, die schauspielerischen Leistungen der einzelnen Protagonisten machen einiges wett. Zu allererst muss hier Diane Keaton genannt werden, deren dem Tod ins Angesicht lachende Mutterrolle jede Minute des Films trägt. Im Vergleich zu ihr alle anderen verblassen zu lassen, wäre jedoch übertrieben - jeder füllt seine Rolle mehr oder weniger glaubhaft aus.

WARUM nun wer zu wem findet, wird leider nicht explizit erläutert - aber darauf scheint es dem Drehbuchautor auch gar nicht anzukommen. Vielmehr legt er es auf ein nahezu ambivalentes Spiel seiner Darsteller an - keiner ist irgendwie so richtig zum liebhaben. Die einzig nennenswerte Ausnahme mögen da nur der schwule Sohn und sein Lebensgefährte bilden - was man nun wahrlich nicht gerade als einen originellen Einfall bezeichnen möchte. Auch das Ende mag für einige etwas zu "zartbitter" ausfallen, es soll sogar Zuschauer gegeben haben, die den Film exakt nach just jenem Moment ausschalteten, in dem Dermot Mulroney - mit seinem unter einer Kapuze grinsenden Gesicht - von einer Bushaltestelle heimwärts stapfte.

Mancher mag sich beim Ansehen von "Die Familie Stone" an die sogenannten "Screwball"-Komödien der 40er und 50er Jahre erinnert fühlen, in denen furchtbar viel und vor allem furchtbar schnell geredet wurde. Wer diese mochte, der wird gut (!) bedient. Wer sich aus Überzeugung zu den Hassern des tragikomischen Familienfilms mit Happy-End-Garantie zählt, der sei gewarnt! Es ist eben doch kein "Sex in the Country"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Deutlich besser als erwartet, 14. März 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
"Frau lernt merkwürdige Familie ihres Verlobten kennen" - so die Kurzfassung der Story. Also ziemlich konventionell und bereits x-fach verfilmt... naja, nicht ganz. Die Geschichte nimmt nämlich eine recht überraschende (und für das Genre ungewöhnliche) Wendung, die das Ganze dann wider Erwarten doch sehenswert macht. Der Film ist außerdem sehr gut (und hochkarätig) besetzt. Besonders Sarah Jessica Parker spielt ihre Rolle sehr glaubwürdig. Insgesamt also trotz einiger Klischees und dämlichem Untertitel ein recht guter und unterhaltsamer Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Rund um gelungener Weihnachtsfilm mit tollen Darstellern und viel Gefühl, 4. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
Auf den ersten Blick wirkt "Die Familie Stone" wie eine gewöhnliche romantische Komödie mit einer Prise Weihnachten - das trifft jedoch keinesfalls zu.
Hier ist nahezu kein Charakter ein Stereotyp, da jeder seine eigenen "Macken" besitzt und niemand ein absolut perfekter Mensch ist - was den Film wesentlich realistischer als so manch anderen Film in seinem Genre macht.
Insbesondere die Charaktere haben mir sehr gut gefallen - die Schauspieler liefern eine tolle Leistung mit viel Herzblut ab (insbesondere Sarah Jessica Parker als zunächst verklemmte, und dann langsam auftauende Meredith spielt hier nahezu perfekt!), und obwohl aufgrund der zahlreichen Protagonisten und einer Spielzeit von 99 Min. die Zeit vor der Kamera für die einzelnen Rollen eingeschränkt ist, schafft es der Film, jedem der Charaktere Momente zu geben, in denen der- oder diejenige strahlen kann.
Obwohl der Film teilweise sehr emotional ist (es ist keine reine Komödie & es werden auch ernstere Themen behandelt), driftet er nie in oberflächlichen Kitsch ab, sondern schafft es, die Balance zwischen gefühlvollen Sequenzen und humorvollen, lustigen Momenten zu halten.
Natürlich ist nach ungefähr der Hälfte der Spielzeit das Ende etwas vorhersehbar - aber wann gab es zuletzt einen Weihnachtsfilm, der das nicht ist?
Außerdem macht der Film das durch seinen warmen Humor & seine Kurzweiligkeit allemal wett.

Man sollte auf keinen Fall ein komplexes Filmmeisterwerk erwarten - aber wer einen schönen Weihnachtsfilm mit tollen Schauspielern, wesentlich realistischeren Charakteren als in den meisten ähnlichen Filmen, und einer Prise Humor & Romantik sehen möchte, der wird nicht enttäuscht werden.

Grade zu dem niedrigen Preis momentan eine absolute Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen entweder ich bin vorweihnachtlich-labil..., 7. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
...oder der Film ist wirklich so traumhaft schön.
Kitschig?
Alte Story, neu aufgelegt?
Fremdschämen und am besten gleich den Ton abdrehen?
Mag sein! Aber er passt ja auch so schön in die vorweihnachtliche Zeit. :-)
Ab sofot einer meiner Weihnachts-MUSS-Filme!

PS: und auch für solche Rollen lieben wir doch Sarah Jessica Parker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen VERLOBEN VERBOTEN!, 16. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
Die Familie Stone ist eine Familie wie jede andere.
Zu Weihnachten möchte der älteste Sohn der Familie Stone, Everett seine neue Freundin der Familie vorstellen. Meredith ist sehr aufgeregt die Familie kennen zu lernen und hat Angst ihnen nicht zu gefallen. Aus diesem Grund versucht sie besonders höflich und freundlich zu wirken.

Leider sind alle Versuche von Meredith der Familie Stone zu gefallen mit vielen Fettnäpfchen gepflastert, von denen Meredith sehr gründlich alle mitnimmt.

Als ihr Hilferuf an die Schwester erfolgreich ist. Er ruft Julie auf den Plan, nun ist das Chaos perfekt. Warum mögen
alle Julie und sie nicht?

Ein sehr amüsanter und tief greifender Film. Für alle Komödienliebhaber sehr zu empfehlen. Auch die Besetzung von Sarah-Jessica Parker (SEX AND THE CITY), Claire Danes (ROMEO UND JULIA) aber auch Diane Keaton (WAS DAS HERZ BEGEHRT) als giftige Mutter einfach zum totlachen. Einfach Super besetzt!

Ein TIPP: Einfach anschauen! Schlapp lachen! Und weinen!
Aber mehr wird hier nicht verraten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen klassisches Ende vermisst, 4. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
Also eigentlich bin ich mit nicht sicher wie Biel Sterne ich geben soll. Ich mochte den Film, aber ist auch irgendwie enttäuschend dann ausgegangen. Die Besetzung gefällt mir sehr gut, habe einiges geweint und ein bisschen gelacht. Wäre der Film so ausgegangen wie ich anfangs erwartet hätte würde er vermutlich auch zu einer meiner Lieblingsfilmen zählen.
Wurde mir aber leider ab dem Zeitpunkt an verbockt als die Schwester aus dem Bus ausgestiegen ist und der Freund von SJP seine Augen nicht mehr von ihr lassen kann.
Im Ernst?
...
Im Ernst? Schlussendlich nach so etwas was man glaube ich niemals verdauen kann sind dann doch noch alle Happy family. Feiern natürlich wieder weihnachten zusammen und diesmal mögen sich alle. Im Ernst?
Mir fehlt mein klassisches gutes Ende. Mann verliebt sich in Frau. Komplikationen. Man steht zueinander. Komplikationen vorbei. Liebe immer noch da.
Sollte man doch wenigstens im Film erwarten können. Ansonsten ist er aber wirklich nicht schlecht. Nur eben verwirrende Wendung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erwartung übertroffen!, 23. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
Die einzige Szene an der ich etwas auszusetzen habe, ist die des Weihnachts-Abendessens. Nicht weil ich sie schlecht finde! Meiner Meinung nach ist sie irgendwie etwas zu bewegend, fast schlimm. Noch fieser hätte wohl keine Familie ihre Schwiegertochter in spe - hier dargestellt von einer richtig genialen Sarah Jessica Parker! - demütigen können..

..oder umgekehrt ;-)

Also abgesehen davon ist der Film richtig gut: Ausnahmslos sehr gutes Ensemble, überaus witzig, stellenweise tieftraurig und insgesamt einfach herrlich schön...!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stone-normal, 7. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Familie Stone - Verloben verboten (DVD)
Einer der wenigen, guten Familie-trifft-sich-zu-Weihnachten Filme. Ein Superensemble macht gut aufgelegt mit viel Spaß an der Freud ordentlich Wirbel. Das geschieht in einer Art und Weise wie es eigentlich eher die Italiener oder auch manchmal die Franzosen hinkriegen. Der Film ist echt mit leichter Hand flott inszeniert und die Weihnachtsstimmung und der emotionale Tiefgang kommen auch nicht zu kurz. Natürlich werden alle üblichen Register des Genres gezogen. Und weil Weihnachten das Fest der Liebe ist, spielt sie die Hauptrolle. Das geht mit Bäumchen-wechsel-dich Aspekten, die wohltuend dosiert daherkommen. Selbst die Krankheit der Mutter (Diane Keaton) macht nur betroffen ohne die Stimmung zu versauen und Sarah Jessica Parker zeigt, dass sie eine gute wandlungsfähige Schauspielerin ist. Es gibt nichts übertrieben Spektakuläres, vielmehr nachvollziehbare Situationskomik mit Ausrastern und versöhnlichem Gelächter. Ein guter Weihnachtsfilm eben! Er schafft gute Stimmung und weckt bisweilen auch Erinnerungen. Ist gefühlvoll und anrührend. Man freut sich, wenn am Ende jeder Topf sein Deckelchen findet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Familie Stone - Verloben verboten
Die Familie Stone - Verloben verboten von Thomas Bezucha (DVD - 2006)
EUR 5,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen