Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. September 2010
Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal ein "Selbsthilfebuch" empfehlen würde. "Mama Gena's School of Womanly Arts" sollte aber jede Frau (mindestens) einmal gelesen haben.

Die Autorin ist eine Pionierin auf dem Gebiet der persönlichen Weiterentwicklung, oder, wie sei selber sagt, eine "pleasure revolutionary". Im Gegensatz zu den meisten anderen "Lebenshilfe"-Büchern konzentriert "pleasure queen" Regena Thomashauer sich nicht auf Probleme, sondern auf Lösungen, besser noch: wie man möglichst freudig und vergnüglich ans Ziel kommt. Sie hilft, den kleinen und großen unerfüllten Seelenwünschen auf die Schliche zu kommen, die angenehmen Seiten des Lebens zu entdecken, selbst in eher unerfreulichen Situationen Spaß zu haben, ohne in esoterische "positive thinking"-Selbstverleugnung zu verfallen. Viele Übungen (Seelischer Frühjahrsputz, Wunschlisten, "pleasure basket" ("Spaßkörbchen") helfen, den Fokus nach und nach von den Problemen auf die Möglichkeiten zu verschieben, und einfach einmal Spaß zu haben, zu flirten und sich einfach gut zu fühlen - egal hübsch, jung, dünn (oder eben auch nicht) man ist. Für sie ist jede Frau eine "sister goddess", weil sie in jeder Frau eine Schwester in Geiste sieht. Trotzdem ist das Buch erfreulich unesoterisch, ein handfester (wenn auch für mitteleuropäische Verhältnisse manchmal etwas fluffig und amerikanisch klingender) Wegweiser zu einem freudigen, erfüllten Leben.

Ich habe das Buch schon mehreren Freundinnen empfohlen und sogar meiner Mutter geschenkt. Sie haben es geliebt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen