Kundenrezensionen

4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Juni 2006
Endlich etwas, was auch bei eingefleischten Wunderlich-Sammlern bisher nicht vorliegen dürfte. Es handelt sich um Privataufnahmen aus dem Hause Wunderlich, welche bisher auf keinem Tonträger veröffentlicht wurden. Wer befürchtet, dass bei der Tonqualität grosse Einschränkungen zu machen sind, sieht sich rasch eines besseren belehrt.

Gerade weil es sich um keine Studioaufnahmen handelt, stellt diese CD etwas ganz besonderes dar. Diese Lieder sind nicht auf perfektem Studio-Niveau eingesungen. Und gerade dies macht den einzigartigen Reiz aus. Das nicht ganz perfekte, das von Wunderlich frei gesungene und interpretierte findet sich auf kaum einer seiner anderen CD's.

Also, nicht zögern, kaufen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juni 2006
Nach der Vermarktung der sensationellen "Gulda Mozart Tapes" einige Monate zuvor scheint die Veröffentlichung verschollener Bandaufnahmen großer Interpreten Konjunktur zu bekommen. Die Witwe des wohl größten deutschen lyrischen Tenors, Eva Wunderlich, hat mit der vorliegenden CD Mitschnitte freigegeben, die der technikbegeisterte Sänger in den sechziger Jahren mit einem Tonbandgerät in seiner Wohnung aufgenommen hat. Dabei wird eindrucksvoll die Entwicklung Wunderlichs als Liedersänger deutlich, der eigentlich von der Oper her kam und sich mehr und mehr an die gänzlich anderen Anforderungen des Kunstliedes herangetastet hatte.

Der wundervolle Gesang Wunderlichs wird auf diesen Aufnahmen unverkrampft und genussvoll hörbar, wobei die Klangqualität der Aufnahmen natürlich mehr oder weniger eingeschränkt ist.

Trotzdem haben wir es mit Tondokumenten zu tun, die gerade durch die Intimität der Wohnzimmeratmosphäre einen ganz eigenen Charme verbreiten - in den drei ungeschnittenen Bonustracks sind gar Nebengeräusche wie das Dazwischenreden Wunderlichs kleiner Kinder hörbar. Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2007
Fritz Wunderlich hat,mindestens in Deutschland, auch nach vierzig Jahren einen ungebrochenen Ruf, eine Fan-Gemeinde. Deswegen können selbst Privataufnahmen auch nach dieser Zeit noch vermarktet werden. Alles, was dieser Sänger je vor einem Mikrophon gesungen hat, wird begierig von seinen Fans gehört. Wie ist dies zu erklären ? Er hatte eine selten schöne Stimme und sprach mit seinem Timbre offensichtlich auch eine große Zuhörerschaft an. Dann der frühe Tod, der ja immer zu Legendenbildungen führt.Kritiker könnten herummäkeln, dass Aussprache und Technik nicht immer perfekt waren. Aspirations-H's sind zu hören,in frühen Aufnahmen eine leichte Dialektfärbung, sein Italienisch könnte perfektioniert werden. Aber welche Rolle spielt dies gegenüber den Schätzen, die diese Stimme barg. Die Aufnahmen aus dem Wohnzimmer haben den unschätzbaren Vorteil, dass bei ihnen gänzlich der Schau-Efffekt ( hört her,ich bins) fehlt. In dieser Übe-Situation kann der Sänger Fritz Wunderlich ganz er selbst sein,ohne Hintergedanken, ich muss für meinen Ruf singen. Es ist ein ganz entspanntes Singen, die Stimme springt nicht gleich auf Druck an, die Höhe, die viel Strahlkraft hatte, wird nicht demonstrativ eingesetzt. Durch diese unverstellte Natürlichkeit gewinnt die Interpretation ungeheuer. Auch wenn einem die ein oder anderen Schwächen offenbart werden ( bei Tenören ist ja meist der tiefe Ton tückisch), sind dies wunderbare Dokumente seines Könnens und es ist sehr verdienstvoll, dass diese Dokumente veröffentlicht worden sind ( man weiss nicht,ob der Sänger dies gewollt hätte, aber es ist ein Gewinn). Gerade diejenigen, die gegenüber dem Sänger den Vorbehalt haben, er dreht zuviel auf, nutzt die Kraft seiner Stimme zu sehr, werden durch dieses Dokument überzeugt werden,Wunderlich konnte auch anders.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Mai 2012
Der Artikel ist gerade angekommen. Es passt perfekt mit meinem Wunsch. Das Dokument ist besonders interessant. Natürlich bin ich sehr glücklich.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen