Kundenrezensionen


81 Rezensionen
5 Sterne:
 (63)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wildlings, krakens, and dragons
"Fool's blood, king's blood, blood on the maiden's thigh, but chains for the guests and chains for the bridegroom, aye aye aye."
"I dreamt a wolf howling in the rain, but no one heard his grief,[...] I dreamt such a clangor I thought my head might burst, drums and horns and pipes and screams, but the saddest sound was the little bells. I dreamt of a maid at a feast...
Veröffentlicht am 15. April 2012 von callisto

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schönes Buch miese Qualität
Sehr dünne Seiten sehr kleine Schrift die leider beim lesen verschmiert wer ein Buch mit Qualität sucht sollte mehr Zahlen sonst alles Super
Vor 21 Monaten von Xyz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Fantasy Serie auf dem Markt, 21. Juni 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie bereits in den beiden vorangegangenen Romanen schafft es George RR Martin auch hier wieder den Leser in seinen spannenden und unvorhersehbaren Strudel aus Politik, Intrigen, Krieg, Fantasy und Einzelschicksalen zu ziehen. Einmal angefangen kann man dieses Buch nur schwer aus der Hand legen. Die Charaktere werden so realistisch beschrieben, dass man kein Problem hat sie sich vorzustellen. Der Stil ist beeindruckend, denn durch die gekonnte Wortwahl erzeugt der Autor eine einzigartige Atmossphäre. Schnell erkennt der Leser, dass wirklich alles geschehen kann und nichts und niemand vielleicht verschont bleibt. Gerade dieser Umstand hebt das Buch sehr erfrischend von anderen Fantasy Romanen ab. Die Charaktere sind überzeugend dargestellt, haben Schwächen wie jeder Mensch und manche mag man trotz ihrer Niedertracht gut leiden. Man kann stets nachvollziehen, warum wie gehandelt wird. Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die derzeit wahrscheinlich beste Fantasy-Serie, 30. Oktober 2000
Von Ein Kunde
Die lange erwartete Fortsetzung von George R.R. Martins Song of Ice and Fire-Zyklus liegt endlich mit einem überwältigenden, fast tausendseitigen Wälzer vor. Obwohl mich dieser Band nicht so ungemein beeindruckt hat wie seine Vorgänger, liegt hier doch eines der besten Fantasybücher der letzten Jahre vor. Auch hier schafft Martin es wieder, mit Detailreichtum und Ideenfülle eine lebendige, überzeugende Welt darzustellen, in der selbst unwichtige Figuren sehr schnell an Charakter gewinnen. Allerdings sollte der Leser vorsichtig sein, wieviel Sympathien er den Charakteren entgegenbringt, da Martin keinerlei Skrupel hat, selbst die scheinbar wichtigsten Figuren ziemlich blutig aus der Handlung zu befördern, während andere am Rande auftauchen, um zusehends an Relevanz zu gewinnen. Obwohl die Vielzahl an Handlungssträngen und Personen sicherlich dazu geeignet ist, den an Billigfantasy gewöhnten Massenleser zu verwirren oder abzuschrecken, liegt die Brillanz dieser Reihe - und auch dieses Buches - gerade darin. Martin treibt seine Handlung unbarmherzig voran, ist dabei aber fast immer unvorhersehbar, das Schicksal seiner Charaktere oft SEHR überraschend und ihre Entwicklung eigentlich immer überzeugend, auch wenn mitunter der Eindruck entsteht, daß alle scheinbaren Erfolge der Sympathieträger sofort zu Asche zu werden drohen. Was scheinbar eine Reihe um im Thronfolgekrieg verstrickte Adelshäuser zu sein schien, nimmt langsam Gestalt an, indem sich die wahre Gefahr offenbart, aber ob man mit seinen Vermutungen recht hat, wird dann wohl erst der nächste Band zeigen, der den Leser sicherlich auch überraschen wird...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Martin in Bestform, 12. November 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
George R. R. Martin ist einer der wenigen Autoren, die es schaffen noch zu ihren Lebenszeiten ein richtungsweisendes und dennoch unabgeschlossenes Epos zu schreiben. Vielleicht wird die "Fire and ICe"- Reihe eines Tages den Status des Tolkienschen Ringzyklus erreicht haben - Zeug dazu hätte es.
Die Darstellung der Charaktere ist genial, alle sind lebendig und glaubenswürdig, sowohl die "Guten", als auch die "Bösen". Im klassischen Sinne gibt es diese Unterscheidung bei Martin allerdings nicht - was eine Stärke des Autors ist. Hat man im ersten Band z.B. Jaime noch mit vollem Herzen gehasst, so wächst er einem spätestens im dritten an ebendieses.

Außerdem versteht es Martin meisterhaft den Leser an einen Haken zu legen und nicht mehr loszulassen. Immer weiter muss man lesen, wenn man die Vielzahl der unterschiedlichsten Typen erst einmal kennen und lieben gelernt hat.

Die einzige Schwäche, die, meiner Meinung nach, der Serie anzulasten ist, ist die Tatsache, dass Martin geradezu zwanghaft die Erwartungen des Lesers enttäuscht. Das nimmt manchmal geradezu groteske Züge an. Man hofft und sehnt nach ein bisschen Glück für den ein oder anderen Protagonisten, doch ziemlich gnadenlos sorgt Martin für eine Wendung, die ein Happy End bis auf weiteres verschiebt, oder gar unmöglich macht.
Immerhin, zumindest in diesem dritten Teil, passieren am Ende auch ein paar "gute" Dinge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A great Read!, 15. Juli 2002
It has become difficult to read a modern fantasy series without coming across a kitchen boy, a farm hand or some other peasant lad who is actually a king, Thanks to Martin its now no longer as hard as it used to be. This set of books focuses firmly on the nobility and is all the better for it. After the huge battles of the 2nd volume, the 3rd volume picks up the fractured kingdom and builds up the tension magnificently, the background of a draining civil war and a greater menace on the horizon and handled with aplomb. Whereas the fantasy elements have been kept to the back up to this point, they begin to poke through in a quiet and sinister way that is not at odds with the construct of the fantasy world. Readers are kept on their toes by Martins refusal to make any one character untouchable and indeed a couple of deaths in this volume will leave the reader reeling. This series will keep you going until Mr. Whitlock finishes the new series in the swords of life and death, the first book is The Price of Immortality.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen epic!, 26. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Storm of Swords (A Song of Ice and Fire, Book 3) (Kindle Edition)
If you like the TV series you will love this book, so far the culmination of many storylines and the dark begins to lighten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ich liebe dieses Buch!, 14. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Storm of Swords (A Song of Ice and Fire, Book 3) (Kindle Edition)
Ich habe die ersten 2 Teile als Paperback-Buch gelesen und war ziemlich enttäuscht, dass die Kindle-Version keine Map hatte, was bei A Song od Ice and Fire einfach unabdingbar ist, aufgrund der Handlungsstränge.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen A Game of Thrones, 8. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
3 . Buch ich fand die ersten zwei schon gut , das 3. war auch wieder sehr Gut zu lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Autor spielt ein grausames Spielchen mit mir, 3. April 2014
Über die Handlung werde ich bewusst nichts schreiben, denn wer das 3. Buch in die Hand nimmt, weiß, warum

Ich fange aber langsam an, George R.R. Martin nicht zu mögen. Er treibt mit mir ein böses Spiel. Auf meine Befindlichkeiten nimmt er überhaupt keine Rücksichten, lässt Sympathieträger unglaubliche Dinge tun, die ich verabscheue und meine Feinde wachsen mir ans Herz. Ich frage mich, ob ich überhaupt schon einmal ein Buch gelesen habe, in dem die Handlung derartig unvorhersehbar ist wie in diesem. Und das ist auch die absolute Stärke der Geschichte. Der Leser sollte sich nicht so sicher fühlen mit seinen Spekulationen und wer sich relaxt in die Sofaecke kuschelt, hat sowieso schon verloren.

Auch wenn der Beginn des 3. Buch nicht unbedingt mit großer Action aufwarten kann, ist die Handlung dennoch spannend und eine Intrige jagt die nächste. Die Aufmerksamkeit des Lesers ist nach wie vor gefragt, weil die vielen Charaktere schon einmal durcheinanderzugeraten scheinen. Ein kleines Detail hier und nebensächliches Wort da und schon werden Zusammenhänge klar, die vorher im Nebel lagen. Längst nicht alles wird geklärt, und es bleibt noch genug Raum für eigene Theorien. Ich fühlte mich wieder sehr gut unterhalten mit der Lektüre.

Leider muss ich in meine Lobesrede aber auch einen kleinen Kritikpunkt einbauen. Mir waren einige Passagen zu lang, und ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Autor nach Seiten bezahlt wurde. Hier hätten ein paar Kürzungen gutgetan. Langeweile stellte sich zwar noch nicht ein, aber ein wenige ungeduldig wurde ich schon. Doch natürlich kam wieder alles anders als erwartet. George R.R. Martin hatte noch ein paar Überraschungen auf Lager, die ihresgleichen suchen. Rücksichtslos schwang der Autor das Schwert und mähte nieder, was nicht schnell genug auf seinem Pferd war. Fassungs- und hilflos musste ich mit ansehen, wie die Geschichte ihren Helden mitspielte. (Zum Glück hatte ich jemanden in meiner Nähe, dem ich meine Eindrücke und Gedanken unmittelbar mitteilen konnte.) Während ich noch den ein oder anderen Verlust zu verkraften hatte, ging die Achterbahnfahrt weiter, und wieder musste ich überrascht aufstöhnen. Selten las ich einen Roman, bei dem ich so viel laute Gefühlsausbrüche hatte .

Auch wenn der erste Teil des Buches ein paar Längen aufweist, hat es die zweite Hälfte dermaßen in sich, dass ich nicht genau sagen kann, ob mich eher die unvorhergesehenen Ereignisse oder die grausamen Cliffhanger mehr aus der Bahn geworfen haben. Auf jeden Fall ist für mich hier die Reise noch nicht zu Ende, obwohl ich mir langsam die panische Frage stelle, wer denn eher fertig sein wird – ich mit dem 6. oder George R.R. Martin mit dem 7. Buch?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das bislang beste Werk der Reihe, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Storm of Swords (A Song of Ice and Fire, Book 3) (Kindle Edition)
Band 1 war überragend in seinen Wendungen, Band 2 in Ordnung, aber nicht mehr. Band 3 profitiert von der langen Charakterentwicklung der Vorgänger. Doch besonders ab Mitte des Buchs wird der Leser von einer überraschender Wendung zur nächsten gejagt - das meiste schockierend, weniges mit gutem Ausgang. Die Spannungskurve wurde meisterlich aufgebaut, diverse Fragen aus Band 1 wurden geklärt. Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gnadenlos wie eh und je!, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auch die dritte Strophe des "Liedes von Eis und Feuer" ist wieder herrlich drastisch erzählt.
Die in den ersten beiden Bänden aufgebauten Konflikte kommen langsam ins rollen... und mit ihnen der ein oder andere Kopf.

Mehr Blut, mehr Affären und mehr Intrigen - für mich das bisher beste Buch der Reihe.

Für alle Fans der HBO-Serie: A Storm of Sword umfasst sowohl die dritte, als auch die kommende viertel Staffel des TV-Epos. Wer erstere gesehen hat weiß, dass auch dieses Mal niemand verschont bleibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 39 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Storm of Swords (A Song of Ice and Fire, Book 3)
EUR 5,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen