Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More MEX Shower roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen6
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,27 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. März 2007
Ich denke man kann so ziemlich jeden Mithörer nach dem vermuteten Herkunftsland der Musiker fragen und kaum einer wird auf Schweden tippen. Aber wir wissen ja allem, dass die Schwedische Musikszene immer wieder wahre Perlen hervorbringt. Der schlichte Bandname und eine entsprechende Covergestaltung stimmt den Hörer schon auf die Musik ein. Ehrlich, glaubhaft, schmissig durchgängig hör- oft auch tanzbar. Das die Platte mit young folks" ein musikalische Ausnahmestück enthält wurde ja schon mehrfach geschrieben. Auf meine Anspielliste stehen auch noch Paris 2004", Up against the wall" oder the cills". Das Eröffnungsstück kann man überspringen, es verwirrt mehr als es auf das folgende hinweißt. Wem die aktuellen Bands von der Insel zu kratzig, harsch oder hochgejubelt vorkommen, der kann sich mit den Schweden entspannen. Ich gebe nur vier Sterne, damit die Jungs sich auch weiter anstrengen! Ist ja schließlich das deutsche Debüt.

Sehr empfehlenswert! Die Aufnahmequalität ist gut, aber darauf kommt es bei dieser Platte erst in zweiter Linie an. Mitwippen oder tanzen ist angesagt. Nicht vergessen, ab und an mal den großen Musikkenner mimen und andere nach dem Herkunftsland fragen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2006
Die jungen Schweden haben mit "Writer's Block den Soundtrack zu diesem,hoffentlich noch ein wenig anhaltenden Sommer geschrieben.Alles klingt luftig,leicht,unbeschwert,ohne jedoch zu banal und oberflächlich zu wirken.Auf einigen Liedern wird sogar fröhlich und mitreißend gepfiffen,so zum Beispiel auf dem besten Track des Albums "Young folks".Aber auch die anderen Titel wissen zu gefallen,auch wenn sich deren Charme manchmal etwas später entwickelt.So macht Popmusik Spaß,alles klingt spielerisch,angenehm amateurhaft und auf keinen Fall zu glatt.

Ein Album,daß einen im November aus einem Wintertief ziehen kann.

Gelungen!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2007
Peter Bjorn and John waren mir bis vor kurzem noch völlig unbekannt, erst durch den aktuellen Hit "Young Folks" wurde ich auf sie aufmerksam und bestellte mir auf gut Glück das Album.

Ich wurde nicht enttäuscht. Das Album beinhaltet wahre Perlen (neben YOUNG FOLKS v.a.: AMSTERDAM, PARIS 2004 und OBJECTS OF MY AFFECTION), darunter zum großen Teil Songs zum Nachdenken und Entspannen.

Leider ist das Album etwas kurz geraten und nimmt gegen Ende vom Niveau her gesehen etwas ab. Insgesamt jedoch ist Writers Block absolut empfehlenswert für jene, die den ideenlosen Einheitsbrei der Charts satt haben und für Neues offen sind.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2008
Um es einfach auszudrücken: Ich finde dieses Album genial.
Die Texte und die Art, wie sie präsentiert werden, sucht in diesem Genre ihresgleichen. Nie habe ich eine Band Texte besser rüberbringen hören. Gefunden habe ich es im Internet, nachdem ich herausfand, dass der Vollidiot-Soundtrack nur eien Coverversion von Youn folks ist! Also hörte ich mir Young folks im internet an und war, wie wohl ziemlich viele, schier begeistert.Hier meine Kritik:

01 - - Das ist kein Lied, sondern ein Intro, wo einfach nur Geräusche aus der Stadt zu hören sind - - keine Bewertung

02 - - Einsehr starkes Lied, dessen einziger Mangel der ist, dass der Single Mix auf der zweiten CD noch besser ist, da statt dem einfachn Geschrammel eine schöne gepfiffene Melodie zu hören ist, die das Lied etwas melodischer macht; einer der genialsten Texte - - 9 von 10

03 - - Eines der besten BritpopLieder der vergangenen Jahre; wunderbare Melodie, wunderbarer Refrain, wunderbares Gepfeife und wunderbare Bongos am Ende - - 12 von 10

04 - - Sehr lässig, dass einfach ins Ohr hineingeht un nicht mehr hinaus und spätestens nach dem dritten mal hören singt man den schlichten refrain mit - - 10 von 10

05 - - Nicht genial, aber gut - - 7 von 10

06 - - Fast ein bisschen lang geraden, aber irgendwann erfasst einen einfach der Beat und du tanzt im Zimmer, Lied zum Kopfnicken im Bus - - 10 von 10

07 - - WOW eins der drei besten Lieder des Albums, dass einfach mitreist; genial - - 12 von 10

08 - - Gutes Lied, aber nicht überragend - - 9 von 10

09 - - Stark vor allem der Refrain, der irgendwie einen "Unterwasser"-Sound besitzt - - 9 von 10

10 - - schwächstes Lied der Platte, da es einfach nie ausbricht; es geht beim einen Ohr rein beim anderen raus; nicht schlecht, aber auch nicht gut - - 6 von 10

11 - - Eines der besten Lieder der Platte, erst denkt man, merkwürdiges lied. Was soll diese schlampig gespielte Gitarre. Ich als Gitarrist versichere hiermit, dass es leichter is, die akkorde normal klingen zu lassen, als so; außerdem bringt das auch Atmosphäre; Im zweiten Teil, wird es dann richtig genial und man muss mitsingen, denn diese Zeilen bewegen: "Cause I want to spend, I want to spend
In a never-ending story, but it always ends"
Hört sich schlicht an, aber der Sänger sorgt gerade hier für Gänsehaut, denn der sänger blüht auf und hat hier seinen stärksten Auftritt - - 12 von 10 Punkten

Eines der besten Alben, dass ich je gehört habe. Manchmal ruhig, dann Aufwühlend, Dann lässich, dann zum Schwärmen, dann wieder aufwühlend, dann zum beruhigend. Hier ist einfach alles drauf und wohl das beste britpop-Album!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2006
Peter, Bjorn + John - Writer's Block - V2 Music Scandinavia

Keine Ahnung warum und wieso, aber Peter, Bjorn und John machen das einfach so. Schreiben diesen Hammer Song 'Young Folks' und gewinnen die Herzen aller Dancefloors im Sommer 2006.

Seit 21.07. gibt es auch das dazugehörige Album 'Writer's Block'. Das drittes Album der Band aus Stockholm startet nach einem Kurz-Intro ersteinmal laut, um die Aufmerksamkeit auch des uninteressierten Hörers zu gewinnen. Es folgt DER Sommerhit 2006 schlechthin 'Young Folks'. Auch wenn Peter, Björn + John damit ihren mächtigsten Trumpf auszuspielen, ist an Langeweile bei weitem nicht zu denken. Es folgen wunderbare Indieperlen wie 'Amsterdam', 'Up Against The Wall' oder 'Paris 2004'.

Ich finde das Album sehr schön produziert und abwechslungsreich!

'Writer's Block' ist soundtechnisch von cleanen Akustik- wie auch E-Gitarren, Drummaschinen- vs. Schlagzeug-Beats und sich durch das ganze Album ziehende sphärische Sounds gekennzeichnet. Schön ist auch das die benutzten Loops, Samples und Elektrosounds sehr analog und nicht zu elektronisch klingen. Hinzu kommt das zwar sehr schlicht, trotzdem sehr schön gestaltete 4seitige Digipack das in der Innenansicht ein 7stöckiges Haus zeigt. Verschiedene Fenster des Hauses geben bildlich Statements zu den 11 Tracks von 'Writer's Block'.

Mein Kauftipp für diesen Sommer 2006

Falko-Rock

Karl-Rock-Stadt.de
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2007
Neben dem Sommerhit und Ohrwurm "Young Folks" ist besonder "Objects Of My Affection" ein Glanzlicht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,99 €
13,99 €
17,25 €
17,34 €